[GastForen Programme Print/Bildbearbeitung Adobe InDesign Anwendungsintegrierte Überfüllung

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Print/Bildbearbeitung - Photos, Layout, Design
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

Anwendungsintegrierte Überfüllung

Otto Sennhauser
Beiträge gesamt: 182

23. Okt 2004, 18:06
Beitrag # 1 von 14
Bewertung:
(2935 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
 
Hallo. Nun belichte ich neuerdings alles aus Indesign und bin diese anwendungsintegrierte Überfüllung am testen. Nach anfänglicher Euphorie stelle ich nun fest, dass kleine Schriftgrade die aus mehreren CMYK-Werten bestehen so stark getrappt werden, dass das Ergebnis unbrauchbar wird (Schriften werden zu fett und erhalten falsche Farben). Kann ich da eingreifen? Oder ist die In-Rip-Überfüllung ev. eine Alternative? (Ich arbeite mit Delta Version 8).

DANKE für jeden Hinweis ....
X

Anwendungsintegrierte Überfüllung

Haeme Ulrich
Beiträge gesamt: 3102

23. Okt 2004, 21:44
Beitrag # 2 von 14
Beitrag ID: #118181
Bewertung:
(2933 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Otto

Das, was bei InDesign On-Host eingestellt werden kann entspricht von den Eingaben her einer In-RIP-Überfüllung (im RIP können auch Bilder intern überfüllt werden und EPS-Dateien). Aber von der Konfiguration geht nicht mehr.
Detaillierte Möglichkeiten gibt es mit Heidelbergs Prinect Trap Editor - ein Acrobat PlugIn (Bezug impressed.de oder gamper-media.ch)

Dass man mit Überfüllungsformaten arbeiten kann, nehme ich an, hast du gemerkt?

Herzliche Grüsse
Haeme Ulrich
-
InDesign-Freak-Seminare:
http://www.ulrich-media.ch/schulung.php?groups=25


als Antwort auf: [#118163]

Anwendungsintegrierte Überfüllung

Otto Sennhauser
Beiträge gesamt: 182

25. Okt 2004, 14:40
Beitrag # 3 von 14
Beitrag ID: #118454
Bewertung:
(2933 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
 

DANKE für die tolle Antwort. Bin damit gut bedient. Nun hab ich aber ein Kunde, der sendet mir immer Freehand-EPS, davon hab ich PDF’s gemacht, diese ins Indesign gestellt und mit der anwendungsintegrierten Überfüllung getrappt. Wird aber gar nicht toll. Also in so einem Fall nützen mir ja die Indesign-Überfüllungsformate nix, oder?



als Antwort auf: [#118163]

Anwendungsintegrierte Überfüllung

Haeme Ulrich
Beiträge gesamt: 3102

25. Okt 2004, 21:48
Beitrag # 4 von 14
Beitrag ID: #118543
Bewertung:
(2933 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Was meinst du mit "gar nicht toll"? Als ich das getestet habe, klappte es mit plazierten PDF-Dateien.

Herzliche Grüsse
Haeme Ulrich
-
InDesign-Freak-Seminare:
http://www.ulrich-media.ch/schulung.php?groups=25


als Antwort auf: [#118163]

Anwendungsintegrierte Überfüllung

Otto Sennhauser
Beiträge gesamt: 182

25. Okt 2004, 22:29
Beitrag # 5 von 14
Beitrag ID: #118549
Bewertung:
(2933 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Mit "gar nicht toll” meine ich kleine farbige Schriftgrade bis 8 Punkt, die dann noch auf einem anders-farbigen Hintergrund sind, die werden so stark getrappt dass es richtig schmutzig aussieht. Ansonsten bin ich begeistert von dieser Funktion. ... Otto


als Antwort auf: [#118163]

Anwendungsintegrierte Überfüllung

Robert Zacherl
Beiträge gesamt: 4153

25. Okt 2004, 22:44
Beitrag # 6 von 14
Beitrag ID: #118552
Bewertung:
(2933 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Herr Sennhauser,

Ihre Beschreibung ist immer noch ziemlich vage, aber ich denke Sie beschreiben den Effekt, dass kleingradiger Text mit höherer neutraler Dichte als dessen Hintergrund, von diesem unterfüllt wird. Und dies in der vollen Stärke wie es laut Überfüllungsvorgaben definiert ist. Dies führt dazu, dass praktisch die gesamte Strichstärke der Buchstaben unterfüllt wird, was bei Einsatz lasierender Druckfarben zu einer Mischfarbe aus Text- und Hintergrundfarbe führt.

Dieser Effekt ist prinzipbedingt und lässt sich nur durch ein Nicht-Überfüllen des Textes verhindern (was wiederum Blitzer möglich macht) oder durch eine Reduzierung der Überfüllungsbreite minimieren.

Wenn Sie erwarten, dass kleingradiger Text anders überfüllt wird als Text mit größeren Schriftgraden (oder andere Objekte), dann müssen Sie entweder mit Trappingzonen arbeiten (die nicht von Adobe InDesign aber vom Adobe in-RIP Trapping unterstützt werden) oder eine professionellere Trapping-Lösung als das Trapping in Adobe InDesign einsetzen wie z.B. Heidelbergs Prinect Trap Editor, welcher eine getrennte Einstellung der Überfüllbreite für Texte bis zu einem bestimmten Schriftgrad und Linien bis zu einer bestimmten Breite erlaubt.

Mit freundlichen Grüßen

Robert Zacherl

************************
IMPRESSED GmbH
http://www.impressed.de


als Antwort auf: [#118163]

Anwendungsintegrierte Überfüllung

Otto Sennhauser
Beiträge gesamt: 182

26. Okt 2004, 08:54
Beitrag # 7 von 14
Beitrag ID: #118587
Bewertung:
(2933 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
 

Grüezi Mitenand ... Einmal mehr: Vielen Dank für die Hilfsbereitschaft. Es ist nun alles klar für mich. DANKE.


als Antwort auf: [#118163]

Anwendungsintegrierte Überfüllung

matz
Beiträge gesamt: 39

27. Okt 2004, 10:23
Beitrag # 8 von 14
Beitrag ID: #118929
Bewertung:
(2933 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
<<Dieser Effekt ist prinzipbedingt und lässt sich nur durch ein Nicht-Überfüllen des Textes verhindern ...>>

Wie? fragt sich
matz


als Antwort auf: [#118163]

Anwendungsintegrierte Überfüllung

Robert Zacherl
Beiträge gesamt: 4153

27. Okt 2004, 10:50
Beitrag # 9 von 14
Beitrag ID: #118936
Bewertung:
(2933 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo matz,

durch ein objekt- oder zonenorientiert arbeitendes Trapping-Tool.
Ein Beispiel für ein (optional) objektorientiert arbeitendes Werkzeug ist Heidelberg Prinect Trap Editor. Beispiel für zonenorientierte Werkzeuge waren (inzwischen nicht mehr verfügbar) die AGFA IRT-XTension für QuarkXPress oder Adobe InProduction.

Da Adobe InDesign generell seitenorientiert trappt (was ich sehr schade finde) kann man darin nicht auf einzelne Seitenelemente oder -bereiche Einfluß nehmen.

Mit freundlichen Grüßen

Robert Zacherl

************************
IMPRESSED GmbH
http://www.impressed.de


als Antwort auf: [#118163]

Anwendungsintegrierte Überfüllung

Otto Sennhauser
Beiträge gesamt: 182

7. Nov 2004, 18:18
Beitrag # 10 von 14
Beitrag ID: #122114
Bewertung:
(2933 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Abschliessend möchte ich mitteilen, dass ich mittlerweile auch (wie Herr Zacherl sehr genau beschrieben hat) diese anwendungsintegrierte Überfüllung für viel zu gefährlich halte, um sie anzuwenden. Nach nun einigen Wochen Test lasse ich ab sofort die Hände davon.


als Antwort auf: [#118163]

Anwendungsintegrierte Überfüllung

Robert Zacherl
Beiträge gesamt: 4153

7. Nov 2004, 18:58
Beitrag # 11 von 14
Beitrag ID: #122125
Bewertung:
(2933 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Herr Sennhauser,

ich habe mit keiner Silbe abgedeutet oder gar gesagt habe, dass die anwendungsinterne Überfüllung von Adobe InDesign gefährlich ist. Es existieren nur prinzip- und implementierungsbedingte Grenzen über die man sich im Klaren sein sollte.
Für den normalen Akzidenz-Bereich ist es aber sicherlich eine mehr als brauchbare Lösung, wie tausende von aktiven in-RIP Trapping Anwendern (welches genauso arbeitet) beweisen.

Mit freundlichen Grüßen

Robert Zacherl

************************
IMPRESSED GmbH
http://www.impressed.de


als Antwort auf: [#118163]

Anwendungsintegrierte Überfüllung

Haeme Ulrich
Beiträge gesamt: 3102

8. Nov 2004, 11:11
Beitrag # 12 von 14
Beitrag ID: #122238
Bewertung:
(2933 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Otto

Könntest du deine Bedenken etwas ausführen? Würde mich extrem interessieren!

Herzliche Grüsse
Haeme Ulrich
-
InDesign-Freak-Seminare:
http://www.ulrich-media.ch/schulung.php?groups=25


als Antwort auf: [#118163]

Anwendungsintegrierte Überfüllung

Otto Sennhauser
Beiträge gesamt: 182

9. Nov 2004, 16:26
Beitrag # 13 von 14
Beitrag ID: #122745
Bewertung:
(2933 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Str.... Melde mich sobald etwas Zeit. Gruss Otto


als Antwort auf: [#118163]

Anwendungsintegrierte Überfüllung

Otto Sennhauser
Beiträge gesamt: 182

12. Nov 2004, 13:36
Beitrag # 14 von 14
Beitrag ID: #123980
Bewertung:
(2933 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hier bin ich wieder. Also: Ich habe nun einige Wochen konstant mit dieser anwendungsintegrierten Überfüllung belichtet. Nun lasse ich die Hände davon. Warum? Ein Kunde von mir hat eine Produktelinie mit einer Hintergrundfläche die 22% Magenta und 62% Gelb ist. Darüber steht 8-Punkt-Schrift mit 25% Cyan und 80% Schwarz definiert. Diese Schrift wird nun mit dieser anwendungsintegrierten Überfüllung fast unleserlich schmierig und fett. So hab ich mein Vertrauen in diese Sache verloren und lasse nun lieber die Hände davon. Eigentlich schade ....


als Antwort auf: [#118163]
X

Aktuell

InDesign / Illustrator
axaio_PR_Bild_300x300_10_22

Veranstaltungskalender

Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch wie z.B. Adobe InDesign, Photoshop, Illustrator, PDF, Pitstop, Affinity, Marketing, SEO, Büro- und Rechtsthemen etc. haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen.

pdf-icon Hier eine kleine Anleitung hinsichtlich Bedeutung der auszufüllenden Formularfelder.

Veranstaltungen
02.02.2023

Prozesse optimieren und effizient gestalten

Zürich
Donnerstag, 02. Feb. 2023, 08.00 - 10.00 Uhr

Digitalisierung, Webauftritt

Digitalisierung mitgestalten - Worauf kommt es an? Wie wichtig ist die Webseite? Webseite mit Word Press? Interne Prozesse optimieren

Ja

Organisator: B. Isik - SNF Academy

Kontaktinformation: Birol Isik, E-Mailinfo AT bkcc DOT ch

https://digitalisierung-heute.ch/digitalisierung-informationstag-schweiz/

Veranstaltungen
01.03.2023 - 09.03.2023

Online
Mittwoch, 01. März 2023, 00.00 Uhr - Donnerstag, 09. März 2023, 00.00 Uhr

Online Webinar

Wie gehen wir mit diesen Veränderungen um? Was ist notwendig, damit wir die Digitalisierung im Unternehmen klappt? Veränderungsprozesse verstehen und entsprechend handeln Mitarbeiter als Botschafter Webseite mit WordPress erstellen SEA /SEO (Ads aufschalten)

Ja

Organisator: B. Isik - SNF Academy

Kontaktinformation: B. Isik, E-Mailinfo AT snfa DOT ch

https://www.fernstudiumfitness.ch/digitalisierung-schweiz/