[GastForen PrePress allgemein CMS (Color-Management) Apple Displays keine DDC-Unterstützung?

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

Apple Displays keine DDC-Unterstützung?

dirko
Beiträge gesamt: 20

16. Mär 2007, 17:31
Beitrag # 1 von 7
Bewertung:
(2348 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo!
Wir haben ein paar 23" Apple Displays für unsere Macs bekommen. Bei der Kalibrierung mit basICColor ist mir nun aufgefallen dass dort angezeigt wird, dass der Monitor nicht die DDC-Technologie unterstützt.

Ist DDC grundsätzlich etwas das nur PCs betrifft?
Bin etwas irritiert dass die Meldung in einem Mac-Programm erscheint.

Gruß
Dirk
X

Apple Displays keine DDC-Unterstützung?

shakebox
Beiträge gesamt: 79

16. Mär 2007, 17:40
Beitrag # 2 von 7
Beitrag ID: #282220
Bewertung:
(2331 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
hm, was hat das mit Mac oder PC zu tun?

DDC ist doch erst mal völlig Betriebssystem-unabhängig. Das ist eine Kommunikationssprache womit sich Monitor und Grafikkarte/Rechner "unterhalten" können. Dabei gibt es glaub mehrere Versionen. Die einfache überträgt einfach an den Rechner um was für ein Display es sich handelt und welche Auflösungen/Frequenzen möglich sind.

Bei ner erweiterten Version des Protokolls können auch vom Rechner Steuersignale an den Monitor geschickt werden. Programme wie basiccolor display können damit den Monitor selbst einstellen, so daß man nicht von Hand im evtl. vorhandenen Onscreen-Display Helligkeit und Farben usw. einstellen muß sondern die Software das selbst regelt bis es ideal ist.


als Antwort auf: [#282218]

Apple Displays keine DDC-Unterstützung?

dirko
Beiträge gesamt: 20

16. Mär 2007, 18:08
Beitrag # 3 von 7
Beitrag ID: #282224
Bewertung:
(2322 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Auf der Apple Homepage wird in diesem Zusammenhang nur der PC erwähnt.

Zitat Mit PCs kompatibel
DVI-Anschluss
Eine DVI-Verbindung sorgt dafür, dass Sie ein Apple Display jetzt auch mit Ihrem PC verwenden können. Wenn Ihre Grafikkarte DVI-Signale mit DDC-Technologie für die Breitformat-Anzeige unterstützt, sollte die Anbindung eines beliebigen Apple Cinema Displays an Ihren PC ohne Probleme möglich sein.


Auf der anderen Seite gehe ich aber davon aus, dass ein OSX auf einem Mac auch perfekt mit einem Apple-Display zusammenarbeiten sollte und solche Features auch unterstützt.
Die Kalibrierung mit basICColor klappt auch - sieht nur relativ hell aus und ich frage mich, ob es nicht vielleicht besser geht. Ansonsten muss ich basICColor direkt kontatkieren.


als Antwort auf: [#282220]

Apple Displays keine DDC-Unterstützung?

Thomas Richard
  
Beiträge gesamt: 19116

16. Mär 2007, 18:35
Beitrag # 4 von 7
Beitrag ID: #282231
Bewertung:
(2310 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Ein einfaches Indiz dafür, ob ein Display per DDC mit einem Mac kommuniziert ist die Kopfzeile der Monitorsystemeinstellung. Erscheint dort der Name des Displays, ohne das zuvor evtl. schon händisch benannte oder mit Gerätenamen versehen Profile erzeugt wurden, kann man davon ausgehen, dass der Rechner diese Info per DDC erhalten hat.

Das sagt aber leider noch nichts darüber aus, was da noch alles an Info ausgetauscht wurde, und ausgetauscht werden kann.


als Antwort auf: [#282218]

Apple Displays keine DDC-Unterstützung?

shakebox
Beiträge gesamt: 79

16. Mär 2007, 18:42
Beitrag # 5 von 7
Beitrag ID: #282233
Bewertung:
(2305 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
eben, denn die Info kommt meines Wissens nach auch per DDC1. Das reicht aber nicht um andererseits den Monitor per Software zu steuern. Dazu braucht es einen der DDC2-Varianten.

Was mich etwas irritiert ist die Aussage auf der Downloadpage von Basiccolor Display 4.1.2:

- NEW: automatische Hard- und Softwarekalibration von Apple Monitoren

und in der zugehörigen HW_Support_List.txt steht:

Displays:
- Apple monitors*

* only Apple monitors supported with a brightness slider
in the monitor preferences pane.

Das klingt ja so als würde die neueste Version es doch schaffen, die Helligkeit zu regeln, wie das das System auch macht.

@dirko: hast Du die Version 4.1.2 im Einsatz oder noch ne ältere?


als Antwort auf: [#282231]

Apple Displays keine DDC-Unterstützung?

dirko
Beiträge gesamt: 20

16. Mär 2007, 19:19
Beitrag # 6 von 7
Beitrag ID: #282243
Bewertung:
(2297 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf [ shakebox ] @dirko: hast Du die Version 4.1.2 im Einsatz oder noch ne ältere?


Aha, das ist ja interessant. Bin jetzt nicht mehr in der Firma aber es ist eine 3.xx Version und DDC ist dort schon aufgelistet aber vielleicht nutzt es ja nicht das neueste Format. Ich werde da auf jeden Fall mal nachhorchen ob es mit der 4er dann klappt.
Danke für den Tipp!


als Antwort auf: [#282233]

Apple Displays keine DDC-Unterstützung?

Thomas Richard
  
Beiträge gesamt: 19116

16. Mär 2007, 19:51
Beitrag # 7 von 7
Beitrag ID: #282248
Bewertung:
(2293 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Ok, da die Herren keine Lust oder Zeit haben, mach ich es mir jetzt mal einfach und zitiere hier mal Markus Hitzler von Color Solutions:
Zitat Sofern Ihr Rechner/Ihre Grafikkarte und Monitor die Funktion unterstützen, läuft alles vollautomatisch (aktuelle Mac’s und Macbooks, OSX 10.4). Einfach gewünschte Farbtemperatur und Maximalhelligkeit in der Software eingeben. Diese werden dann vollautomatisch eingeregelt und Hardwaresetting und Video-LUT aufeinander abgestimmt.

Falls Ihr Rechner oder Ihr Bildschirm die Hardware-Luminanzkalibrierung noch nicht beherrschen, brauchen Sie für eine Kalibrierung mit definierter Maximalhelligkeit 2 Messdurchgänge, da Helligkeit und Farbtemperatur voneinander abhängig sind:

1. Auf gewünschte Farbtemperatur bei maximaler Bildschirmhelligkeit kalibrieren lassen.
2. Neuen Durchlauf starten. Da jetzt die Farbtemperatur schon stimmt, können Sie die Helligkeit mit den Tasten am Monitor oder den Schieberegler im Monitorfeld selbst genau einstellen.


Viel Spaß beim Ausprobieren.


Mit freundlichen Grüßen,
Markus Hitzler

Und den Link den er dazu gepostet hat:
http://www.basiccolor.de/...egel/Texte/digit.pdf


als Antwort auf: [#282233]
(Dieser Beitrag wurde von Thomas Richard am 16. Mär 2007, 19:58 geändert)
X

Veranstaltungskalender

Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch wie z.B. Adobe InDesign, Photoshop, Illustrator, PDF, Pitstop, Affinity, Marketing, SEO, Büro- und Rechtsthemen etc. haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen.

pdf-icon Hier eine kleine Anleitung hinsichtlich Bedeutung der auszufüllenden Formularfelder.

Veranstaltungen
01.12.2022

Online
Donnerstag, 01. Dez. 2022, 10.00 - 10.45 Uhr

Webinar

Die drei ColorLogic-Programme ZePrA, CoPrA und ColorAnt sind in neuen Versionen mit vielen neuen Funktionen im Jahr 2022 veröffentlich worden oder werden in Kürze veröffentlicht (ColorAnt 9). In unserem ca. 45 minütigen kostenlosen Webinar zeigen wir Ihnen einige dieser neuen Funktionen mit dem Schwerpunkt auf Automatisierung und Produktivitätssteigerungen.

Ja

Organisator: Impressed GmbH

Kontaktinformation: Silvia Noack, E-Mailsnoack AT impressed DOT de

https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=311

ColorLogic Update-Webinar ZePrA 10, CoPrA 9 und ColorAnt 9
Veranstaltungen
02.02.2023

Prozesse optimieren und effizient gestalten

Zürich
Donnerstag, 02. Feb. 2023, 08.00 - 10.00 Uhr

Digitalisierung, Webauftritt

Digitalisierung mitgestalten - Worauf kommt es an? Wie wichtig ist die Webseite? Webseite mit Word Press? Interne Prozesse optimieren

Ja

Organisator: B. Isik - SNF Academy

Kontaktinformation: Birol Isik, E-Mailinfo AT bkcc DOT ch

https://digitalisierung-heute.ch/digitalisierung-informationstag-schweiz/