[GastForen Betriebsysteme und Dienste Apple (Hard- und Software) Applescript: Volume mit Banutzername mounten ohne Dialogfenster

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

Applescript: Volume mit Banutzername mounten ohne Dialogfenster

eisenstein
Beiträge gesamt:

14. Mai 2008, 12:27
Beitrag # 1 von 7
Bewertung:
(5773 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallöchen

Ich versuche gerade mittels Applescript ein Volume zu mounten, was nicht sonderlich schwer ist:

Code
mount volume "afp://xyz" as user name "myname" with password "" 


Ich muss lediglich den Benutzernamen angeben, das Passwort ist leer.
Leider wird immer ein Dialogfenster eingeblendet. Ich möchte das ganze aber automatisieren und das Dialogfenster sollte nicht eingeblendet werden oder halt automatisch auf "OK" schliessen.

Wie kann ich so etwas mit Apfelscript lösen?

Danke

Eisenstein
X

Applescript: Volume mit Banutzername mounten ohne Dialogfenster

swisscheese
Beiträge gesamt: 387

14. Mai 2008, 12:59
Beitrag # 2 von 7
Beitrag ID: #350173
Bewertung:
(5759 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Eisenstein

Code
tell application "Finder" 
set volume_list to {"volume1", "volume2", "volume3"}
set the_user to system attribute "USER"
set the_pass to "secret"
set the_server to "my_server"

repeat with i from 1 to number of items in the volume_list
set the_volume to item i of the volume_list
repeat 4 times
if (list disks) contains the_volume then exit repeat
try
mount volume "afp://" & the_user & ":" & the_pass & "@" & the_server & "/" & the_volume
end try
end repeat
end repeat
end tell

Have fun
swisscheese


als Antwort auf: [#350166]

Applescript: Volume mit Banutzername mounten ohne Dialogfenster

Thomas Richard
Beiträge gesamt: 19276

14. Mai 2008, 13:32
Beitrag # 3 von 7
Beitrag ID: #350180
Bewertung:
(5737 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf [ swisscheese ] Somit ist der Moment wo die Kuh ins Wasser rennt, dieser:
Code
mount volume "afp://" & the_user & ":" & the_pass & "@" & the_server & "/" & the_volume 



Somit müsste obiger Aufruf einfach statt

mount volume "afp://xyz" as user name "myname" with password ""

mount volume "afp://"myname"@"xyz   (untestet!)
lauten.

Besser wäre natürlich die Vergabe eines Passwortes und dessen Extraktion aus dem Schlüsselbund, statt es da im Klartext hineinzuschreiben. In dem Fall ist _kein_ Passwort, wirklich die sicherere Methode.


als Antwort auf: [#350173]
(Dieser Beitrag wurde von Thomas Richard am 14. Mai 2008, 13:34 geändert)

Applescript: Volume mit Banutzername mounten ohne Dialogfenster

swisscheese
Beiträge gesamt: 387

14. Mai 2008, 14:05
Beitrag # 4 von 7
Beitrag ID: #350186
Bewertung:
(5717 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Thomas

Ja, dann kommt das Volume, oder es kommt auch mal nicht. Wir hatten ja die Diskussion hier ja schon mal...
Gruss swisscheese


als Antwort auf: [#350180]

Applescript: Volume mit Banutzername mounten ohne Dialogfenster

Thomas Richard
Beiträge gesamt: 19276

14. Mai 2008, 15:24
Beitrag # 5 von 7
Beitrag ID: #350200
Bewertung:
(5680 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
für den Fall, das xyz
für

IP-Adresse/Volumename/
oder
auflösbarer-Servername/Volumename/

steht, ja.


als Antwort auf: [#350186]

Applescript: Volume mit Banutzername mounten ohne Dialogfenster

eisenstein
Beiträge gesamt:

28. Mai 2008, 00:09
Beitrag # 6 von 7
Beitrag ID: #351878
Bewertung:
(5515 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Danke für den Input.

Als Applescriptanfänger (und auch eher Windows Geschädigter) habe ich wichtig zu Pfadangaben rausgefunden:

Macseitig ist eigentlich der Pfaddelimiter : und nicht / korrekt.
Auf Unixebene (bei Shellaufruf oder Unixscripten) hingegen "normal" mit /


als Antwort auf: [#350200]

Applescript: Volume mit Banutzername mounten ohne Dialogfenster

jekyll
Beiträge gesamt: 2047

28. Mai 2008, 11:25
Beitrag # 7 von 7
Beitrag ID: #351927
Bewertung:
(5482 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hi,

Antwort auf: Macseitig ist eigentlich der Pfaddelimiter : und nicht / korrekt.

sollte auch / gehen Du musst nur sagen dass, das eine POSIX path ist.


als Antwort auf: [#351878]
X