[GastForen PrePress allgemein CMS (Color-Management) Arbeitsfarbraum

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

Arbeitsfarbraum

Bahnsen
Beiträge gesamt: 16

21. Feb 2007, 13:31
Beitrag # 1 von 48
Bewertung:
(8379 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
 
Hi..
So.. Ich halte am Freitag eine Farbmanagement Präsentation.
Und nun bin ich mir noch unsicher was den Arbeitsfarbraum betrifft.

Was genau macht der und wie muss ich ihn benutzen.. ECI-RGB und so ist mir klar. Aber was mach ich zum beispiel mit einem gescanntem Bild? Wird das in den Arbeitsfarbraum konvertiert?

Oder wenn ich alte Bildbestände habe.. Soll ich die in den ECI-RGB Farbraum konvertieren? Macht das Sinn? Sicher nicht wenn das Bild im sRGB Farbraum vorliegt..oder? Oder wenn wir ein Bild von Corbis bekommen.. Mit dem Corbis Profil.. Was dann.. In den Arbeitsfarbraum konvertieren?

Das gleiche mit einem Website Layout.. Arbeitsfarbraum ECI-RGB. Empfohlener Farbraum fürs Web: sRGB.. Kann ich also als Arbeitsfarbraum ECI-RGB eingestellt haben und das Bild einfach mit dem sRGB Profil öffnen? (Bei "Neu" -> "Erweitert" -> "sRGB")

Also wenn mir da jemand weiterhelfen kann wäre ich euch echt dankbar.

Im Anhang ist ein erklärendes Bild.. Leider ist es für mich dadurch nicht ganz klar geworden
X

Arbeitsfarbraum

loethelm
  
Beiträge gesamt: 6029

21. Feb 2007, 15:01
Beitrag # 2 von 48
Beitrag ID: #277630
Bewertung:
(8353 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo,

all diese Fragen beantworten sich, wenn man die Vorteile eines einheitlichen Arbeitsfarbraumes gegen die Nachteile einer Transformation abwägt.
Technologisch gibt es keinen Grund für die Transformation in einen Arbeitsfarbraum, wenn man profilierte Daten erhält, die man nicht mehr bearbeiten muss.


Viele Grüße

Loethelm

------------------
Helfen Sie mit, damit HilfDirSelbst.ch weiterhin helfen kann.
http://www.hilfdirselbst.ch/info/
------------------


als Antwort auf: [#277609]

Arbeitsfarbraum

Bahnsen
Beiträge gesamt: 16

26. Feb 2007, 11:13
Beitrag # 3 von 48
Beitrag ID: #278355
Bewertung:
(8266 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
aha

wenn ich aber ein Bild gescannt habe und dieses dann noch bearbeite.. dann muss ich es transfomieren.. ja? ja? :) das wäre ja schon mal gut zu wissen.. prima..

Das Problem was wir nun haben ist..: Wenn wir layouts fürs Web machen und diese im sRGB Farbraum sind.. Der Arbeitsfarbraum aber optimalerweise ECI-RGB ist.. dann wird bei jedem öffnen eine Profilwarnung anzeigt und das ist auf Dauer echt nervig..
Aber abschalten der Warnung bei Profilabweichung ist wohl auch nicht so gut..

Kannst du dazu etwas sagen? Würde mir sehr helfen :)

Liebe Grüße
Björn


als Antwort auf: [#277630]

Arbeitsfarbraum

loethelm
  
Beiträge gesamt: 6029

26. Feb 2007, 11:18
Beitrag # 4 von 48
Beitrag ID: #278360
Bewertung:
(8264 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf: wenn ich aber ein Bild gescannt habe und dieses dann noch bearbeite.. dann muss ich es transfomieren.. ja? ja? :)


it depends ;-) ich konvertiere in solch einem Fall, ja.

Antwort auf: dann wird bei jedem öffnen eine Profilwarnung anzeigt und das ist auf Dauer echt nervig..
Aber abschalten der Warnung bei Profilabweichung ist wohl auch nicht so gut..


Geschmackssache. Ich brauche keine Profilwarnung bei einer Abweichung vom Arbeitsfarbraum, weil mein erster Blick immer auf das eingebettete Profil geht.
Wenn man das nicht macht, ist sie schon sinnvoll.


Viele Grüße

Loethelm

------------------
Helfen Sie mit, damit HilfDirSelbst.ch weiterhin helfen kann.
http://www.hilfdirselbst.ch/info/
------------------


als Antwort auf: [#278355]

Arbeitsfarbraum

Bahnsen
Beiträge gesamt: 16

26. Feb 2007, 11:39
Beitrag # 5 von 48
Beitrag ID: #278365
Bewertung:
(8257 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
hmm

das hatte ich mir auch überlegt.. ich könnte das hinkriegen aber ob die anderen hier das auch machen ist die frage.. und wenn es dann mal übersehen wird ist der ärger groß..


als Antwort auf: [#278360]

Arbeitsfarbraum

Linzenkirchner
Beiträge gesamt: 864

26. Feb 2007, 12:08
Beitrag # 6 von 48
Beitrag ID: #278372
Bewertung:
(8241 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo hmm

man kann die Farbmanagement-Einstellungen abspeichern und danach einfach zwischen mehreren Settings umschalten. Für die Bearbeitung von Internetbildern würde ich auf den sRGB-Arbeitsfarbraum umstellen.

Gruß
Peter
-----
Peter Linzenkirchner
http://www.lisardo.de


als Antwort auf: [#278365]

Arbeitsfarbraum

Bahnsen
Beiträge gesamt: 16

26. Feb 2007, 12:17
Beitrag # 7 von 48
Beitrag ID: #278380
Bewertung:
(8239 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
 
und dann bei jeder kleinigkeit erstmal umschalten? Boa.. Wäre ja sehr nervig.. Wir bekommen auch zwischendurch mal eben einen Job rein.. Z.B zwei, drei grafiken für einen Webauftritt erstellen und dann wieder zurück an den anderen Job.. Das passiert es sicher viel zu häufig das man es vergißt..


als Antwort auf: [#278372]

Arbeitsfarbraum

Linzenkirchner
Beiträge gesamt: 864

26. Feb 2007, 12:42
Beitrag # 8 von 48
Beitrag ID: #278389
Bewertung:
(8226 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo,

na ja, bei zwei oder drei einzelnen Grafiken würde mich die Farbraumwarnung von Photoshop auch nicht stören. Genau dafür ist sie ja gedacht: wenn man zwischendurch mal andere Bilder bekommt, soll man darauf hingewiesen werden. Nerven tut diese Meldung erst, wenn man viele Bilder fürs Web zu bearbeiten hat. In dem Fall wechsel ich meine Farbmanagement-Einstellungen.

Das Problem betrifft übrigens nicht nur Web sondern auch Bilder aus Digitalkameras, die kein angehängtes Profil haben. Je nach Umfang des Jobs kann es sich auch in diesem Fall rentieren, den Arbeitsfarbraum auf sRGB umszustellen. Wenn man konsequent mit ICC-Profilen arbeitet, kann dabei auch nichts passieren: wenn ich vergesse, wieder zurückzustellen, werde ich beim Öffnen des nächsten ECI-Bildes durch die Farbmanagement-Warnung darauf hingewiesen. Ich finde einen Wechsel des Arbeitsfarbraumes (für mich) unproblematischer als das Ausschalten der Farbwarnung.

Gruß
Peter
-----
Peter Linzenkirchner
http://www.lisardo.de


als Antwort auf: [#278380]

Arbeitsfarbraum

Bahnsen
Beiträge gesamt: 16

26. Feb 2007, 12:48
Beitrag # 9 von 48
Beitrag ID: #278393
Bewertung:
(8224 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
ah okay.. ich versteh was du meinst..

Für mich ergibt daraus auch ein anderes Problem..
Wir haben ein Layout für Web welches KEIN Profil beinhaltet.
Nun habe ich gelesen das man dieses Bild in den sRGB Farbraum konvertieren und dann OHNE Profil fürs Web speichern sollte.
Seid ihr da d'accord?

Das Problem dabei ist das die Firmenfarbe Grün dabei einen neuen Farbwert erhält.. Was mach ich den da?


als Antwort auf: [#278389]

Arbeitsfarbraum

Linzenkirchner
Beiträge gesamt: 864

26. Feb 2007, 13:44
Beitrag # 10 von 48
Beitrag ID: #278415
Bewertung:
(8206 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo,

das ist genau das Problem, aus dem Grund ist es sinnvoll, gleich in sRGB zu arbeiten. Ob man konvertiert hängt davon ab, in welchem Farbraum das Original erstellt wurde - das kann man nur wissen, wenn ein Profil dranhängt. Wenn ich jetzt davon ausgehe, dass Ihr in ECI-RGB arbeitet und somit auch das Design/Bild in ECI-RGB angelegt wurde, sollte (muss)kovertiert werden. Andernfalls müsste geprüft werden, in welchem Farbraum das Design wahrscheinlich erstellt worden ist (sorry, aber bei fehlenden Profilen ist es einfach so ungenau); dann diesen Farbraum als Quellprofil zuweisen und konvertieren.

Generell würde ich empfehlen, auch bei Bildern oder ganzen Designs für das Web immer ICC-Profile anzuhängen. Erst bei Anwendung der Funktion "Für Web speichern" werden die ICC-Profile entfernt, also wenn das endgültige Webformat geschrieben wird. Die Originale in sRGB oder anlegen.

Wen es sich um Bilder handelt, die bereits korrekt in ECI-RGB vorliegen, müssen diese vorher in jedem Fall nach sRGB konvertiert werden. Danach am besten die Funktion "Für Web speichern" verwenden, diese entfernt die ICC-Profile wieder.

Zur Firmenfarbe: Durch eine Konvertierung ändert sich der Farbwert, logisch. Aber der Farbeindruck bleibt ja erhalten, und um den geht es im Internet doch. Erst nach der Konvertierung wird die Firmenfarbe im Browser auf Windowsmonitoren richtig aussehen (so weit das überhaupt geht ...). Wenn ohne Konvertierung angespeichert wird, so wird sich durch das unterschiedliche Gamma von ECI-RGB und sRGB (1,8 vs. 2,2) ein deutlicher Helligkeitsunterschied im Browser bemerkbar machen.

Gruß
Peter
-----
Peter Linzenkirchner
http://www.lisardo.de


als Antwort auf: [#278393]

Arbeitsfarbraum

Bahnsen
Beiträge gesamt: 16

26. Feb 2007, 13:57
Beitrag # 11 von 48
Beitrag ID: #278421
Bewertung:
(8202 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
 
Ich führe hier die Grundlagen eines CMMs ein und dabei stößt man dann auf Layouts die ohne jegliches wissen über ICC-Profile angelegt wurden..

Das fatale dabei ist das es den gleichen Kunden betrifft.. So findet man Layouts ohne und welche mit sRGB Profilen. Dadurch sind auch schon farbabweichungen bei Präsentationen entstanden bei denen Screenshots an verschiendenen Arbeitsplätzen erstellt wurden.

Ich denke ich sollte die alten Layout einfach im Keller lassen und meine Empfehlungen für zukünftige Layouts geben.

Nur was ist wenn es verpeilt wird und jemand ohne Profil layoutet. Soll ich dann das sRGB Profil rantaggen oder konvertieren und dann die Firmenfarbwerte wieder anpassen? Beim konvertieren wird automatisch das Profil mit rangetaggt nicht wahr?

Mann danke das du ein Ohr hast.. Morgen gehts zur Präse ;)


als Antwort auf: [#278415]

Arbeitsfarbraum

Linzenkirchner
Beiträge gesamt: 864

26. Feb 2007, 14:30
Beitrag # 12 von 48
Beitrag ID: #278432
Bewertung:
(8191 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Leider kann man in dem Fall keinen pauschalen Rat geben. Das Ergebnis hängt nämlich einfach davon ab, welcher RGB-Farbraum beim Erstellen der Dateien aktiv war. Aber man kann fundiert spekulieren:

Der Photoshop wurde früher in der Regel entweder mit sRGB oder mit AdobeRGB-Arbeitsfarbraum ausgeliefert (je nach Einstellung: Druckvorstufe oder Web). Da offenbar keine Kenntnis des Farbmanagements vorhanden war, wurde wahrscheinlich auch mit einem der beiden gearbeitet ... Da beide das gleiche Gamma haben, ist der Unterschied nicht so groß wie zwischen sRGB und ECI-RGB.

Wahrscheinlich wurde für die Erstellung der Webdateien auch nicht umgestellt auf Farbstandard Web sondern die Einstellungen für die Druckvorstufe gelassen. Die Wahrscheinlichkeit spricht bei derartigen Dateien also für AdobeRGB. Leider kann man das aber nicht sicher wissen ...

Aber wir haben eine vernünftige Ausgangsbasis für Tests. ich würde die Datei zunächst im AdobeRGB öffnen (oder diesen Farbraum zuweisen) und nach sRGB konvertieren (weil die wahrscheinlichste Variante). Passen die Farben ist es ok, passen sie nicht, nächster Versuch, mit sRGB und schließlich mit ECI-RGB öffnen und konvertieren.

Die beste Lösung wird genommen.

Leider ist es in dem Fall nicht möglich, die Verarbeitung zu automatisieren oder allgemein gültige Ratschläge zu geben. Eben aus dem Grund müssen RGB-Dateien immer mit ICC-Profil abgespeichert werden.

Das Problem betrifft auch zukünftige Layouts: man kann später nicht wissen, welcher Arbeitsfarbraum verwendet wurde. Deshalb die absolut unumstößliche und eiserne Regel: RGB-Bilder werden mit ICC-Profil abgespeichert, alles andere ist ein schwerer handwerklicher Fehler.

Die einzige Ausname, die ich im äussersten Notfall zulassen würde, wären sRGB-Bilder. Das ist aber lediglich eine Konzession an die modernen Digi-Knipsen, die alle in sRGB arbeiten und leider keine Profile anhängen. Das wäre also eine "Nofall"-Regel: Bilder und Designs für das Web werden in sRGB bearbeitet. Das ICC-Profil wird immer drangehängt. Sollten einmal keine Profile angehängt werden, muss sich das Original im sRGB befinden. Womit sich die Katze in den Schwanz beißt :-)

Gruß
Peter
-----
Peter Linzenkirchner
http://www.lisardo.de


als Antwort auf: [#278421]

Arbeitsfarbraum

mpeter
Beiträge gesamt: 4623

26. Feb 2007, 15:39
Beitrag # 13 von 48
Beitrag ID: #278442
Bewertung:
(8176 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hi,
kleiner Tipp noch zur Firmenfarbe. Versuch's mal mit Priorität »absolut farbmetrisch«. Evtl. kommst du damit besser hin.
Gruß
Magnus

OSX 10.12.6, Adobe CS6/CC


als Antwort auf: [#278432]

Arbeitsfarbraum

Thomas Richard
  
Beiträge gesamt: 19079

26. Feb 2007, 16:18
Beitrag # 14 von 48
Beitrag ID: #278451
Bewertung:
(8159 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf [ Bahnsen ] Ich führe hier die Grundlagen eines CMMs ein und dabei stößt man dann auf Layouts die ohne jegliches wissen über ICC-Profile angelegt wurden..

Das fatale dabei ist das es den gleichen Kunden betrifft.. So findet man Layouts ohne und welche mit sRGB Profilen. Dadurch sind auch schon farbabweichungen bei Präsentationen entstanden bei denen Screenshots an verschiendenen Arbeitsplätzen erstellt wurden.

Colormanagement funktioniert eben nur, wenn alles sauber eingerichtet und profiliert ist. Somit wirst du in der Umstellungsphase nicht umhinkommen, diverse alte Baustellen, und sei es händisch, zu vereinheitlichen.
Nur zu sagen, 'Wir machen jetzt' Colormanagement!' und den alten Klumpatschun verändert weiter zu benutzen, geht einfach nicht.

Antwort auf [ Bahnsen ] Ich denke ich sollte die alten Layout einfach im Keller lassen und meine Empfehlungen für zukünftige Layouts geben.

Nein, die gehören herausgekramt und den Kollegen daran anschaulich demonstriert, was passiert, wenn man da einfach blindwütig Krempel aus verschiedenen Quellen zusammenschmeisst.

Antwort auf [ Bahnsen ] Nur was ist wenn es verpeilt wird und jemand ohne Profil layoutet. Soll ich dann das sRGB Profil rantaggen oder konvertieren und dann die Firmenfarbwerte wieder anpassen? Beim konvertieren wird automatisch das Profil mit rangetaggt nicht wahr?

Wenn dir das nicht klar ist, ist der Moment, in dem ihr umsteigt, sicherlich noch nicht gekommen.
Die erste Zeit ist mühselig, gerade wenn man mit Altlasten zu kämpfen hat. Aber das ist learning by doing. Wenn dann in einem Jahr alles sauber in ECI-RGB oder ISOcoated vorliegt, ist es easy going, aber zuvor muss das ganze alte Zeug unter Sichtkontrolle erst getaggt und dann zurechtkonvertiert werden.


MfG

Thomas


Und wenn dir geholfen wurde, hilf uns, dies auch weiterhin zu können.
http://www.hilfdirselbst.ch/info/


als Antwort auf: [#278421]

Arbeitsfarbraum

mpeter
Beiträge gesamt: 4623

26. Feb 2007, 16:30
Beitrag # 15 von 48
Beitrag ID: #278455
Bewertung:
(8154 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hi,
hänge mch hier mal an wenn ich darf ;-)
Problem:
wir bekommen Bilder von allen möglichen Agenturen/Datenbanken. Ohne Profil, mit Profil, sRGB, Adobe, ECI etc. Zeit um alle Bilder einzeln zu überprüfen iss nicht > (Stapelverarbeitung > 300ppi > JPG max Quali). Bilder ins Layout rein anschließend in PS bearbeitet und in das entsprechende CMYK-Druckprofil konvertiert.
Frage:
Was würdet ihr raten. Profile beibehalten oder in den RGB-Arbeitsfarbraum (ECI) konvertieren, egal welches Profil verwendet wurde?
Gruß
Magnus

OSX 10.12.6, Adobe CS6/CC


als Antwort auf: [#278451]
X

Aktuell

InDesign / Illustrator
ScreenShot 274 Warum Templates in InDesign benutzen_ - Satzkiste in Stuttgart - Satz und technische Umsetzung - Google Chrome (300x300 HilfDirSelbst)

Veranstaltungskalender

Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch wie z.B. Adobe InDesign, Photoshop, Illustrator, PDF, Pitstop, Affinity, Marketing, SEO, Büro- und Rechtsthemen etc. haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen.

pdf-icon Hier eine kleine Anleitung hinsichtlich Bedeutung der auszufüllenden Formularfelder.

Veranstaltungen
08.11.2022

Frankfurt, Fraport Conference Center
Dienstag, 08. Nov. 2022, 13.30 - 18.00 Uhr

Seminar

Auf der Enfocus World Tour stellen wir Ihnen gemeinsam mit Enfocus die aktuellen Highlights von Enfocus Switch und dem Impressed Workflow Server (IWS) vor. Wir präsentieren Ihnen anhand typischer Aufgabenstellungen in einem modernen Produktionsbetrieb die Möglichkeiten, die Enfocus Switch für die Automatisierung und Standardisierung von Abläufen bietet. Wir haben sowohl für Produktionsverantwortliche als auch technisch Interessierte ein spannendes Programm vorbereitet, bei dem Sie sicherlich viel Neues erfahren werden, welches Sie in Ihrem eigenen Betrieb umsetzen können. Die Veranstaltung bietet darüber hinaus eine hervorragende Möglichkeit, sich mit anderen Anwendern und Workflow-Spezialisten auszutauschen und Antworten auf konkrete Aufgabenstellungen zu erhalten, welche Sie mit Hilfe von Enfocus Switch/IWS umsetzen möchten.

Wir sind jeweils an 2 Tagen in Frankfurt, Hamburg und München vor Ort. Der erste (halbe) Tag richtet sich in erster Linie an Betriebsleiter und Produktionsverantwortliche in Druckereien - ist also weniger technisch orientiert - sondern gibt einen Überblick zu den heutigen Möglichkeiten einer automatisierten Produktion.

Der zweite Tag (Switch Anwender-Treffen) richtet sich an bestehende Switch-Anwender und Administratoren.

Anmeldung und weitere Infos: https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=310

Ja

Organisator: Enfocus/Impressed

Kontaktinformation: Silvia Noack, E-Mailsnoack AT impressed DOT de

https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=310

Enfocus World Tour 2022
Veranstaltungen
08.11.2022

Frankfurt, Fraport Conference Center
Dienstag, 08. Nov. 2022, 13.30 - 18.00 Uhr

Seminar

Auf der Enfocus World Tour stellen wir Ihnen gemeinsam mit Enfocus die aktuellen Highlights von Enfocus Switch und dem Impressed Workflow Server (IWS) vor. Wir präsentieren Ihnen anhand typischer Aufgabenstellungen in einem modernen Produktionsbetrieb die Möglichkeiten, die Enfocus Switch für die Automatisierung und Standardisierung von Abläufen bietet. Wir haben sowohl für Produktionsverantwortliche als auch technisch Interessierte ein spannendes Programm vorbereitet, bei dem Sie sicherlich viel Neues erfahren werden, welches Sie in Ihrem eigenen Betrieb umsetzen können. Die Veranstaltung bietet darüber hinaus eine hervorragende Möglichkeit, sich mit anderen Anwendern und Workflow-Spezialisten auszutauschen und Antworten auf konkrete Aufgabenstellungen zu erhalten, welche Sie mit Hilfe von Enfocus Switch/IWS umsetzen möchten.

Wir sind jeweils an 2 Tagen in Frankfurt, Hamburg und München vor Ort. Der erste (halbe) Tag richtet sich in erster Linie an Betriebsleiter und Produktionsverantwortliche in Druckereien - ist also weniger technisch orientiert - sondern gibt einen Überblick zu den heutigen Möglichkeiten einer automatisierten Produktion.

Der zweite Tag (Switch Anwender-Treffen) richtet sich an bestehende Switch-Anwender und Administratoren.

Anmeldung und weitere Infos: https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=310

Ja

Organisator: Enfocus/Impressed

Kontaktinformation: Silvia Noack, E-Mailsnoack AT impressed DOT de

https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=310

Enfocus World Tour 2022