hilfdirselbst.ch
Facebook Twitter gamper-media
Wolfgang Plietsch
Beiträge: 39
2. Dez 2007, 20:38
Beitrag #1 von 4
Bewertung:
(2958 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Auf der Festplatte sind keine Daten mehr vorhanden WinXP SP2


Hallo,
auf dem PC (WinXP SP2) meiner Arbeitskollegin sind die Daten der internen Festplatte verschwunden. Die Festplatte war in drei Partitionen unterteilt. Laufwerk c:, f: und g: Laufwerk d: war ein CD-Laufwerk und Laufwerk e: war ein DVD-Laufwerk. Sie hatte die Fotos ihrer Digitalkamera von der Kamera auf den PC gespielt und anschließend den Rechner ausgeschaltet. Beim erneuten Hochfahren, fand der PC das Betriebssystem nicht mehr. Ich habe dann den PC mit einer früher in dem PC arbeitenden Festplatte hochgebootet. Nun konnte ich zwar die Festplatte als eigenständiges Laufwerk sehen, die Partitionen waren jedoch verloren. Ein Klick auf die Festplatte brachte die Meldung, dass die Platte nicht formatiert sei und ich sie doch formatieren solle. In den Eigenschaften der Festplatte hieß es, dass die Platte ein RAW-Format hat. Ich habe den Rechner neu aufgebaut, d.h. die Platte formatiert und alles neu installiert. Selbiges hatte ich auch schon vor zwei Wochen gemacht, da die Kollegin eine größere Festplatte haben wollte. Sie konnte also zwei Wochen unbeschwert arbeiten, bis eben die Aktion mit dem Fotos runterladen lief. Meine Vermutung war, dass es eine Laufwerkskollision mit der Kamera gab, denn meine Kollegin konnte mir nicht huntertprozentig bestätigen, dass sie immer auf Hardware sicher entfernen geklickt hat und sie doch vier Chips ausgelesen hatte. So, das war nun sehr viel Information. Hier nun meine Fragen:
Hat jemand schon solch ein Phänomen bei seinem Rechner gehabt und wie wurde das Problem behoben?
Gibt es eine einfache Möglichkeit, um wieder an die Daten zu gelangen, ohne neu formatieren zu müssen?
Ich kann mir vorstellen, dass hier nur eine Datei beschädigt ist, welche wieder repariert werden muss.
Bin um jede Hilfe dankbar, da ich nicht weiß, wie lange es dauert, bis der Rechner wieder abgeschossen wird. Jedesmal einen Neuaufbau machen ist ganz schön zeitraubend.
Schon mal herzlichen Dank
Wolfgang
Top
 
X
gpo p
Beiträge: 5518
3. Dez 2007, 09:10
Beitrag #2 von 4
Beitrag ID: #325358
Bewertung:
(2916 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Auf der Festplatte sind keine Daten mehr vorhanden WinXP SP2


Moin,

tja...
was soll man dir raten???...
ganz ohne Arbeit wird es nicht abgehen, aber ich vermute mal einen "Macken-PC" deiner Kollegin:))

das kann an alter Hardware liegen, ebenso wie an monatelangem Felhverhalten...?

wenn du mit Tricks wie beschrieben an die Platte rankommst....
sicher die wichtigen Daten...
und mach sie platt!!!

dann komplett neu anlegen(?)
Mfg gpo
als Antwort auf: [#325322] Top
 
Dieter Reinmuth
Beiträge: 820
3. Dez 2007, 09:23
Beitrag #3 von 4
Beitrag ID: #325362
Bewertung:
(2910 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Auf der Festplatte sind keine Daten mehr vorhanden WinXP SP2


Für mich hört sich das nach einem Defekt der Hardware an. Wenn es nur am Buchstaben läge, könnte man die Partitionen erkennen, wenn von einer anderen Platte gebootet wird. Möglicherweise hat das mit der Kamera überhaupt nichts zu tun. Fehlendes "Hardware beenden" führt auch eher zu Problemen mit den externen Speichermedien und weniger mit
Selbst wenn du noch irgend etwas retten kannst, und sie wirklich formatiert bekommst, würde ich dieser Festplatte keine wichtigen Daten mehr anvertrauen und mir eine neue kaufen.
Viele Grüße Dieter



Office: Win7 Prof SP3 - QuarkXPress 9.5.4.1 - Adobe CS4 Design Standard - Office 2010
Home: Windows Vista Home Basic - QuarkXPress 9.5.4 - PhotoShop7.01 - Acrobat Prof. 7.1.0 - Office 2000 SP 2
als Antwort auf: [#325358] Top
 
maiemi S
Beiträge: 54
18. Dez 2007, 13:58
Beitrag #4 von 4
Beitrag ID: #327661
Bewertung:
(2794 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Auf der Festplatte sind keine Daten mehr vorhanden WinXP SP2


Starte mit der WinXP CD, gehe in Wiederherstellungsconsole und gebe den Befehl "fixmbr" ein. Damit wird das "Inhaltsverzeichnis" für das BIOS (Masterbootrecord) anhand der immer vorhandenen Kopie auf der Platte neu geschrieben.

Wenn das nichts hilft, dann gibts noch dieses Tool , das Dir helfen kann.

Wenn das auch nichts hilft, erst dann formatieren.....
Die meissten Leute formatieren zu schnell "wild drauf los"...
Ausserdem :
regelmässig eine Datensicherung durchführen, die dann bei Bedarf den Rechner innerhalb 20 Minuten wieder herstellt, anstelle Stunden oder gar Tage neu zu installieren... Wink
als Antwort auf: [#325322] Top
 
X