[GastForen Diverses Was sonst nirgends rein passt... Australische Postbestimmungen / Aufbau eines Briefbogens für einen austral. Kunden

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

Australische Postbestimmungen / Aufbau eines Briefbogens für einen austral. Kunden

pem
Beiträge gesamt: 192

12. Nov 2007, 11:49
Beitrag # 1 von 8
Bewertung:
(5820 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Leute!

Ich muss zur Zeit ein Briefpapier für einen australischen Kunden realisieren und suche die entsprechenden Post-Bestimmungen zum Aufbau eines Briefbogens.

Falls ich das richtig recherchiert habe, wird in Australien das DIN-Format verwendet. Bei Wiki war aber auch die Rede davon, dass ein sog. "F4" oder "foolscap"-Format (210 mm × 330 mm) sehr gebräuchlich sei. Kann mir hierzu jemand ein Statement abgeben, der sich in Austalien auskennt?

Falls die Aussies auch einfach das DIN-Format verwenden: befinden sich die Positionen für Falzmarken, Fenster für Adressangaben etc. an den gleichen Positionen wie auf einem deutschen Briefbogen? Wie ist das eigentlich in der Schweiz und in Österreich: Haben wir alle den gleichen Aufbau auf den Briefbögen?

Wie sieht es denn in Australien mit Druckfarben aus: CMYK würde ich jetzt mal für selbverständlich halten, aber wie gebräuchlich sind Pantone oder HKS?

Viele Grüße und ich bin gespannt, ob Ihr mir helfen könnt!
Pem
X

Australische Postbestimmungen / Aufbau eines Briefbogens für einen austral. Kunden

Freeday
Beiträge gesamt: 5712

12. Nov 2007, 12:47
Beitrag # 2 von 8
Beitrag ID: #321866
Bewertung:
(5809 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
 
Leute Leute... Was ist die erste Anlaufstelle bei ausländischen Geschäftssachen?
(gleich nach Google *grins*)
http://www.auspost.com.au/...002%257EMO19,00.html

Die Australische Post ;-) Da steht doch alles was Du brauchst!

Hier sind noch die Design Guidelines direkt:
http://www.auspost.com.au/Pdfs/LetterGuide.pdf


als Antwort auf: [#321851]
(Dieser Beitrag wurde von Freeday am 12. Nov 2007, 12:51 geändert)

Australische Postbestimmungen / Aufbau eines Briefbogens für einen austral. Kunden

Freeday
Beiträge gesamt: 5712

12. Nov 2007, 13:00
Beitrag # 3 von 8
Beitrag ID: #321874
Bewertung:
(5800 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Update: Im Guide ist von "Ratio 1:1.414" die Rede als Quasi-Standard, das
entspricht dem Verhältnis der Din-Formate.

Weitere Infos kriegst Du zudem sicher über
http://www.australien-info.de/ und deren Forum ;-)

Gruss Stefan


als Antwort auf: [#321851]

Australische Postbestimmungen / Aufbau eines Briefbogens für einen austral. Kunden

pem
Beiträge gesamt: 192

14. Nov 2007, 12:32
Beitrag # 4 von 8
Beitrag ID: #322322
Bewertung:
(5765 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Leute heute!

Da kann ich leider nur mit einem zerknischten Grinsen antworten...Hier mein Versuch zur Ehrenrettung: ich hab gegoogelt und hab natürlich auch nach der Aussi-Post gesucht und habe auf wikipedia recherchiert.
Vielleicht habe ich zu kompliziert gedacht oder mit den falschen Suchbegriffen gesucht, jedenfalls komme ich mir jetzt ein wenig wie ein ungeschicktes Greenhorn vor.

Schäm
Pem

P.S.: Habe gerade gesehen, dass ich mit "Australien Post" direkt zum Ziel komme. Peinlichpeinlich, aber ich dachte Post = mail und habe nur mit "Australia Mail" quasi auf Englisch gesucht. Da kommt dann der Kauderwelsch, der mich veranlasst hat, hier zu schreiben.


als Antwort auf: [#321866]

Australische Postbestimmungen / Aufbau eines Briefbogens für einen austral. Kunden

Freeday
Beiträge gesamt: 5712

14. Nov 2007, 12:46
Beitrag # 5 von 8
Beitrag ID: #322326
Bewertung:
(5761 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Pem

Gibt schlimmeres, wofür hat man denn HDS :-)

Gruss Stefan


als Antwort auf: [#322322]

Australische Postbestimmungen / Aufbau eines Briefbogens für einen austral. Kunden

pem
Beiträge gesamt: 192

14. Nov 2007, 15:28
Beitrag # 6 von 8
Beitrag ID: #322373
Bewertung:
(5736 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hey!

Auch auf die Gefahr hin, dass ich mich wieder blamiere: ich glaube die Angaben die ich suche, sind in dem pdf nicht enthalten. Auf jeden Fall bin ich einen Schritt weiter und weiß, wie Umschläge außen gestaltet werden sollen. Das Adressfeld beim Umschlag mit und ohne Fenster liegt definitiv an einer anderen Position als bei deutschen Briefbögen.

Ich habe für deutsche Briefbögen eine Vorlage aus einem Buch, auf der folgende Angaben gemacht werden:

-genaue Position der Falzmarken auf dem A4-Bogen
-genaue Position und Größe des Adressfensters (bei Fensterumschlag) auf dem A4-Bogen
-mind. Einzug vom linken Rand auf dem A4-Bogen

Ich hoffe auf jemanden, der vielleicht Praktikum in Australien gemacht hat oder dort eine Weile in einem Designbüro gearbeitet hat.

Zur Not lasse ich mir den Umschlag von meinem Kunden ausmessen und übernehme die deutschen Falzmarken mit der daraus resultierenden Fensterposition. >>>>> Das wäre aber bei Weitem die weniger elegante Variante...

Vielleicht hab ich ja Glück...

Es grüßt Euch
die Pem


als Antwort auf: [#322326]

Australische Postbestimmungen / Aufbau eines Briefbogens für einen austral. Kunden

Freeday
Beiträge gesamt: 5712

14. Nov 2007, 15:56
Beitrag # 7 von 8
Beitrag ID: #322389
Bewertung:
(5730 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf [ pem ] ...und übernehme die deutschen Falzmarken mit der daraus resultierenden Fensterposition...

Es gibt eigentlich nur 2 gescheite Arten einen Brief zu falzen: In der Mitte auf
A5 oder mit der Falzmarke für "A6/5", die schmale Variante. Das sollte auch
in Australien nicht anders sein und hängt nicht mit Fenstern zusammen. Einzig
der Stand der Anschrift ist vom Fenster abhängig. Und wenn die Aussies tat-
sächlich Din A4 verwenden... werden sie auch Din C5 und C6/5 Couverts haben :-)

Gruss Stefan


als Antwort auf: [#322373]

Australische Postbestimmungen / Aufbau eines Briefbogens für einen austral. Kunden

pem
Beiträge gesamt: 192

15. Nov 2007, 09:25
Beitrag # 8 von 8
Beitrag ID: #322507
Bewertung:
(5714 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Gnääää!

So weit war ich auch schon!
Ich finds bloß blöd meinen Kunden zu fragen, ob er mir nen Umschlag ausmisst wegen der Fensterposition auf dem Couvert und ergo der Position des Adressfeldes auf dem Briefbogen.

Aber das mach ich jetzt und dann schreib ichs Euch ins Forum rein.

Also bis denne
Eure
Pem


als Antwort auf: [#322389]
X