[GastForen Programmierung/Entwicklung AppleScript Auto-OK für "Dieses Dokument erfordert minimale Reparat

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

Auto-OK für "Dieses Dokument erfordert minimale Reparat

Anonym
Beiträge gesamt: 22827

20. Okt 2004, 15:06
Beitrag # 1 von 14
Bewertung:
(3349 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Bei bestimmten XPress-Dateien, die ich per AppleScript weiter bearbeite erscheint beim Öffnen die Meldung "Dieses Dokument erfordert minimale Reparaturen." Diese Meldung kann nur mit einem Klick auf den einzigen Button "Reparieren" bestätigt werden. Eine Alternative zu diesem Button gibt es nicht. Ein Abbruch ist nicht möglich.

Trifft das AppleScript auf ein solches Dokument, wird es aufgehalten. Wenn ich dann nicht innerhalb kurzer Zeit auf den Button klicke, stoppt es ganz.

Wie kann ich diese Situation abfragen und im Skript gegebenenfalls bestätigen? Vielleicht geht es ja nach dem gleichen Prinzip wie bei der Meldung mit abweichenden Dokumentenvoreinstellungen. Diese Meldung bestätige ich mit folgender Skriptzeile automatisch:

[code:1]open file "Macintosh HD:Dokumente:kapitel_01.qxd" use doc prefs yes[/code:1]

Ich konnte im AppleScript-Verzeichnis für Quark nichts zu dieser Fehlermeldung finden und weiß nicht, wie sie heißt. Im Event-Protokoll kann ich auch nicht ablesen. Da wird dann nur die Zeitüberschreitung erwähnt, nach der das Skript abbricht.

Gibt es da vielleicht etwas für? Oder wird das als "error" interpretiert und ich kann mit "try" ..."on error" ... diese Meldung bestätigen?

Vielen Dank für einen Rat.

Michael

PS: Ich weiß selbstverständlich, dass so eine Fehlermeldung nicht ignoriert werden soll. Aber es bleibt mir ohnehin keine Entscheidungsfreiheit und wo der Fehler liegt, erfahre ich auch nicht. Bei der weiteren Produktion tauchen auch keine Probleme auf. Also arbeiten wir mit diesen Dokumenten.

Der Defekt, falls es einer ist, kommt in meinem Fall wohl durch so genannten "hidden text". Bei einem Inhalts-Update mit Xcatalog wird mit Xtags-formatierter Text importiert. Wenn in diesem Markentext etwas nicht stimmt, führt das wohl zu diesem "hidden text", Markentext, der sich nicht sichtbar auswirkt, aber trotzdem irgendwie im Dokument ist. Aber das steht auf einem anderen Blatt ...

X

Auto-OK für "Dieses Dokument erfordert minimale Reparat

Hans Haesler
  
Beiträge gesamt: 5818

20. Okt 2004, 15:41
Beitrag # 2 von 14
Beitrag ID: #419141
Bewertung:
(3348 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Michael,

ich habe schon alles Mögliche (und Umögliche) versucht, um diese Meldung automatisch zu beanworten. Aber leider ohne Erfolg.

Ein 'try / on error'-Wrapper hilft nicht. Dann habe ich "Okey Dokey Pro 2.0.3" installiert, in der Hoffnung, dass dessen automatische
Button-Bestätigen-Funktion eingreifen würde. Aber es tat sich nichts.

Ich kann nichts anderes anbieten als den Rat, beim Abspielen des Scripts nicht einen Kaffee trinken zu gehen, sondern den Vorgang
zu überwachen und einzuschreiten, falls es notwendig wird. :-)

Es könnten ja noch andere Dialoge gezeigt werden. Zum Beispiel wenn Bilder modifiziert sind oder fehlen. Oder wenn Schriften
nicht geladen sind. Aber diese beiden Fälle kann man abfangen. Ganz einfach den Öffnen-Befehl so ergänzen:
Code
remap fonts no do auto picture import no 

Würdest Du mir bitte solch ein Problemdokument zustellen? Danke im voraus.

Hans Haesler <[email protected]>


als Antwort auf: [#419140]

Auto-OK für "Dieses Dokument erfordert minimale Reparat

Anonym
Beiträge gesamt: 22827

20. Okt 2004, 18:11
Beitrag # 3 von 14
Beitrag ID: #419142
Bewertung:
(3348 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Lieber Hans,

vielen Dank für Deine Versuche. Dann habe ich es ja richtig gemacht. Bis darauf, dass ich die Variable myFavouriteBeverage statt auf "Kaffee" auf "Tee" stehen hatte ;-)

Wenn Du noch etwas herausbekommst, wäre ich Dir für einen Tipp dankbar. Auch die Hinweise auf die möglichen anderen Störer sind hilfreich. Die werde ich dann im Skript auch noch unterbinden.

Dich interessiert sicher, herauszufinden, was an dem Dokument defekt ist. Ich werde Dir gleich eine solche Datei zuschicken, bitte allerdings um absolut vertrauliche Behandlung, da es sich um Kundendaten handelt.

Nach einem "Sichern unter &#133;" sind diese Dateien zumeist dann wieder in Ordnung und öffnen ohne Fehlermeldung. Sichert man sie nach dem Öffnen und bestätigen der Fehlermeldung einfach nur, bleiben sie meist defekt und wollen beim nächsten Öffnen wieder repariert werden. Etwas unheimlich finde ich das schon.

Viele Grüße

Michael


als Antwort auf: [#419140]

Auto-OK für "Dieses Dokument erfordert minimale Reparat

Anonym
Beiträge gesamt: 22827

20. Okt 2004, 18:20
Beitrag # 4 von 14
Beitrag ID: #419143
Bewertung:
(3348 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Lieber Hans,

es tut mir leid. Ich habe eben mit dem Zuständigen gesprochen und leider keine Zustimmung bekommen, die Datei so zu verschicken wie sie ist. Da sind meine Auftraggeber eigen und es ist ihnen vertraglich zugesichert. Da habe ich allerdings auch Verständnis für.

Ich hoffe nicht, dass Du diese Vorsichtsmaßnahme auf Dich beziehst, denn so ist es sicher nicht gemeint.

Ich finde aber sicher noch ein anderes Dokument, das defekt ist. Oder ich werde die bewusste Datei "anonymisieren" und hoffen, dass sie danach auch noch defekt ist. Schließlich wäre es ja reichlich unkooperativ, wenn ich Dich um Deine wertvolle Hilfe bei einem Problem bitte, das Du dann nicht einmal nachstellen kannst, weil Du die defekte Datei nicht hast.

Viele Grüße

Michael


als Antwort auf: [#419140]

Auto-OK für "Dieses Dokument erfordert minimale Reparat

Anonym
Beiträge gesamt: 22827

20. Okt 2004, 19:10
Beitrag # 5 von 14
Beitrag ID: #419144
Bewertung:
(3348 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Michael,

welches OS, welche QXP-Version?

Karsten


als Antwort auf: [#419140]

Auto-OK für "Dieses Dokument erfordert minimale Reparat

Anonym
Beiträge gesamt: 22827

20. Okt 2004, 19:19
Beitrag # 6 von 14
Beitrag ID: #419145
Bewertung:
(3348 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Karsten,

tut mir leid, das hatte ich nicht geschrieben:
QuarkXPress Passport 6.1 (Unterversion 0), Mac OS 10.3.5.

In älteren Versionen von Quark gibt es diese Fehlermeldung aber meines Wissens ohnehin nicht.

Weißt Du, wie man diese Meldung per AppleScript bestätigen kann?

Viele Grüße

Michael


als Antwort auf: [#419140]

Auto-OK für "Dieses Dokument erfordert minimale Reparat

Anonym
Beiträge gesamt: 22827

20. Okt 2004, 20:46
Beitrag # 7 von 14
Beitrag ID: #419146
Bewertung:
(3348 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Michael,

die Fehlermeldung per se gibt es schon länger &#133;

Für QXP 6.x habe ich leider keine Lösung, da das "gute" Produkt nicht wirklich auf das GUI-Scripting von 10.3 reagiert. Ob da was mit Zusatzsoftware zu machen ist habe ich bisher nicht ausprobiert.

Karsten


als Antwort auf: [#419140]

Auto-OK für "Dieses Dokument erfordert minimale Reparat

Hans Haesler
  
Beiträge gesamt: 5818

20. Okt 2004, 22:24
Beitrag # 8 von 14
Beitrag ID: #419147
Bewertung:
(3348 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Michael,

schade, dass diese Daten soooo vertraulich sind. Doch würdest Du bitte bei Gelegenheit einen Check durchführen,
welchen ich als erstes gemacht hätte. Das Projekt anzeigen und dann den Menüartikel "Für Ausgabe sammeln..."
wählen. Die Checkbox "Nur Rapport" aktivieren und den Rapport generieren lassen.

Dann die Rapportdatei mit einem Texteditoren öffnen, alles löschen ausser einigen Zeilen. Jene, in welcher steht,
mit welcher XPress-Version das Projekt erzeugt worden ist. Und dann noch jene, welche die verschiedenen
Versionswechsel dokumentieren &#133; Und mir diese Zeilen zumailen.

Der zweite Check: Immer noch bei geöffnetem Projekt dieses Script ausführen:
---
tell document 1 of application "QuarkXPress 4.11"
  flow version
end tell
---
In der Ergebnis-Öffnung wird eine Zahl stehen. Auch diese bitte durchgeben.

Und ja: Wenn Du es schaffst, in einem reparaturbedürftige Projekt die vertraulichen Stellen zu entfernen, dann
ist es sehr willkommen. Solche Dateien kommen nämlich in unserer Produktion nicht vor. Zum Glück &#133;
Ich hatte vor Jahren mal eine Fremd-Datei, welche dieses Problem brachte, zur Seite gelegt. Und damit meine
Versuche durchgeführt. Aber ich weiss nicht, ob sie noch greifbar ist.

Besten Dank im voraus.

Hans Haesler <[email protected]>


als Antwort auf: [#419140]

Auto-OK für "Dieses Dokument erfordert minimale Reparat

Anonym
Beiträge gesamt: 22827

21. Okt 2004, 00:02
Beitrag # 9 von 14
Beitrag ID: #419148
Bewertung:
(3348 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Lieber Hans,

ist doch nicht mein böser Wille, das mit der Vertraulichkeit. Es ist so abgemacht und ich verstehe das völlig. Nett aber, dass Du Dich trotzdem noch mit meinem Fall beschäftigst.

Das Dumme ist, dass das Dokument in Ordnung ist, sobald ich es noch einmal sichere. Danach geht es ohne Fehler auf. Ich kann also so eine weiteres keine anonymisierte Fassung schicken, die immer noch den Fehler hätte.

Die Datei wurde ganz sauber in 6.1 neu erstellt. Das Problem mit den Versionen ist mir gut bekannt. Daher lege ich die Templates immer möglichst in komplett neuen Dokumenten an.

Der Kopf des Berichts, der Dich interessiert:

-----
<v1.60><e0>
@Kopf/Verwaltungsdaten:Layout:Seiten
@Layout-Info:Name des Ursprungspfads: Macintosh HD:z_versandei.qxd
Zielpfadname: Macintosh HD:z_versandei.qxd Bericht
Letzte Änderung:
Layoutgröße:
Zuletzt gesicherte Version: 6.10r0  (Mehrsprachig)
Das Projekt wurde mit folgenden Versionen von QuarkXPress gesichert:
 6.10r0  (Mehrsprachig)
Gesamtseitenzahl: 8
Seitenbreite: 230 mm
Seitenlänge: 275 mm
-----

Dein Skript habe ich so geändert, dass es mit Version 6 läuft. Das Ergebnis von "flow version" ist dann einfach nur die Zahl 12.

Darf ich fragen, was das heißt? Ist das die Anzahl der Sicherungsvorgänge oder so etwas?


als Antwort auf: [#419140]

Auto-OK für "Dieses Dokument erfordert minimale Reparat

Hans Haesler
  
Beiträge gesamt: 5818

21. Okt 2004, 08:17
Beitrag # 10 von 14
Beitrag ID: #419149
Bewertung:
(3348 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Michael,

danke für Deine Rückmeldung. Wegen dem Testprojekt: Lassen wir's bleiben. Ich werde versuchen, "mein" Exemplar
aus dem Backup zu fischen. Wenn ich mich richtig erinnere, war es ein 25-MB-Brocken. Nur eine Seite A4. Keine Bilder &#133;

Das mit der "flow version" könnte Dir ein Quark Tech sicher besser erklären. Es handelt sich um die Art und Weise,
wie der Textfluss im Dokument definiert ist. Es ist eine Ordnungszahl, welche mit jedem Upgrade um eins erhöht wird.
Ein XPress-3.0-Dokument hat eine "flow version" von 4. Bei QXP 3.32 war man bei 9 angelangt.
QXP 4.x = 10, 5.x = 11, 6.x = 12.

Wenn man ein QXP-4.11-Dokument mit der Version 6.1 öffnet und die "flow version" verlangt, dann ist das Ergebnis 10.
Wenn man ein "Sichern unter..." vornimmt, dann bleibt die "flow version" auf 10. Damit sie auf 12 angehoben wird,
muss man beim Klick auf "Öffnen" die Options-Taste niederhalten.

Hans Haesler <[email protected]>


als Antwort auf: [#419140]

Auto-OK für "Dieses Dokument erfordert minimale Reparat

Hans Haesler
  
Beiträge gesamt: 5818

28. Okt 2004, 22:29
Beitrag # 11 von 14
Beitrag ID: #419150
Bewertung:
(3348 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Michael,

jetzt habe ich ein reparaturbedürftiges QXP-6.1-Projekt. Habe es soeben selbst gemacht! :-)

Beim Recherchieren für einen Artikel für die nächsten Ausgabe der "Fachhefte grafische Industrie" ( http://www.fachhefte.ch )
habe ich die Grenzen der möglichen Anzahl von Absatzstilvorlagen ausgelotet. Irgendwo (im QuarkXPress-5-Buch?) habe ich mal
aufgeschnappt, dass es 2000 Stilvorlagen sind.

Also hingesetzt und 1998 Absatzstilvorlagen erzeugt. Gegen Ende reagierte XPress zwar immer langsamer, aber alles war okay.
Das Projekt gesichert, dann ein "Sichern unter..." und die Stilvorlage Nr. 2000 erzeugt. Kein Problem. Projekt sichern,
"Sichern unter..." und versucht, die 2001ste Stilvorlage zu erzeugen. Der Button "Neu" ist da, aber der Artikel "Absatz" ist
nicht mehr zugänglich. Dann habe ich trotzdem auf den Button "Neu" geklickt und erntete folgende Meldung: "Die Höchstanzahl
von Absatzstilvorlagen ist erreicht."

Nach dem Klick auf "OK" das Projekt geschlossen und per Befehl-O jenes ausgewählt, in welchem 2000 Stilvorlagen (inklusive
"Normal") definiert sind. Nach dem Klick auf "Öffnen" die Überraschung &#133; Der liebe Dialog: "Dieses Projekt erfordert minimale
Reparaturen." Nach dem Klick auf den Button "Reparieren" folgte die zweite Überraschung: Alle Stilvorlagen sind weg! Ausser
den beiden "Normal", natürlich.

Ach ja: Die 1998 Stilvorlagen habe ich natürlich nicht von Hand erzeugt, sondern dafür ein Script eingesetzt. :-)

Hans Haesler <[email protected]>


als Antwort auf: [#419140]

Auto-OK für "Dieses Dokument erfordert minimale Reparat

Anonym
Beiträge gesamt: 22827

28. Okt 2004, 23:17
Beitrag # 12 von 14
Beitrag ID: #419151
Bewertung:
(3348 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Das sind ja einige Stilvorlagen ... zweitausend.

Was das angeht, sind die Dokumente in diesem Projekt sehr gepflegt: ca. 20 Absatzstilvorlagen und etwa 30 Zeichenstilvorlagen. Und über die wird von mir gewacht.

Etwas anderes ist mir aufgefallen, das ich noch nicht weitere erforschen konnte, weil mir die Zeit fehlt:

Normalerweise lasse ich XPress beim Ablaufen des AppleScripts im Vordergrund. Das in der Hoffnung, dass es dann schneller und sauberer läuft. Kommt die "Reparieren"-Meldung, klicke ich eben. Wenn ich aber dann doch mal etwas anderes im Vordergrund arbeite und dann ein "beschädigtes" Dokument vom Script geöffnet wird, kommt nicht diese Meldung aus dem Hintergrund, sondern ein Fenster, in dem nur steht "55 Helvetica Roman" und der Button "OK". Ist XPress zu diesem Zeitpunkt im Vordergrund, kommt beim gleichen Dokument die "Reparieren"-Meldung. Ich habe überprüft, ob die Schrift defekt, doppelt geladen oder gar fehlend ist. Alles in Ordnung.

Quark sollte diese Reparatur-Meldung mal genauer dokumentieren, finde ich.


als Antwort auf: [#419140]

Auto-OK für "Dieses Dokument erfordert minimale Reparat

Hans Haesler
  
Beiträge gesamt: 5818

29. Okt 2004, 09:41
Beitrag # 13 von 14
Beitrag ID: #419152
Bewertung:
(3348 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Michael,

sehr interessant, Deine Entdeckung! Danke. Ich werde heute Abend versuchen, sie nachzuvollziehen.

Betreffend des schnelleren Ablaufs gibt es einige Tricks. Ich habe dazu ein neues Thema eröffnet:
"Scripts beschleunigen, mit QXP 6.1 aktueller denn je" / http://www.page-online.de/page/forum/viewthread/2390

Hans Haesler <[email protected]>


als Antwort auf: [#419140]

Auto-OK für "Dieses Dokument erfordert minimale Reparat

Hans Haesler
  
Beiträge gesamt: 5818

29. Okt 2004, 23:43
Beitrag # 14 von 14
Beitrag ID: #419153
Bewertung:
(3348 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hello Scripter,

hier das Ergebnis meiner Nachforschungen (was auch immer es Wert ist &#133;). Ich habe der Stilvorlage "Normal" die Schrift "Herculanum"
zugewiesen, das Script mit einer Stoppuhr ausgestattet, um nach je 100 erzeugten Stilvorlagen die Zwischenzeit zu nehmen.
Resultat, in Sekunden = {0, 1, 1, 1, 2, 3, 4, 6, 8, 11, 14, 18, 22, 29, 34, 53, 59, 70, 82, 99}

Das Erzeugen der 1998 Stilvorlagen dauerte also 99 Sekunden (G4/800, Mac OS 10.3.4, QXP 6.1). Die Stilvorlage "Normal" mitgezählt,
waren nun 1999 Stilvorlagen im Projekt vorhanden. Kleine Korrektur der früheren Schilderung: Wenn man versucht, die Stilvorlage
Nr. 2000 zu definieren, ist der Artikel "Absatz" schon inaktiv. Beim Klick auf "Neu" geht dennoch der Dialog auf und man kann
die Stilvorlage erzeugen.

Projekt schliessen. Dann per Script, mit 'choose file' wieder öffnen, aber ohne QuarkXPress zu aktivieren. Resultat, wie von
Michael endeckt: Ein Dialog, welcher in "Lucida Grande" das Wort "QuarkXPress" zeigt. Darunter, etwas kleiner, "Herculanum" &#150; die
Schrift der Stilvorlage "Normal". Links davon eine kleine Sprechblase mit einem Ausrufezeichen. Rechts unten ein "OK"-Button.

Aber dies beantwortet immer noch nicht die Frage des Themas. Wird in der nächsten Sitzung behandelt &#133;

Hans Haesler <[email protected]>


als Antwort auf: [#419140]
X

Aktuell

Veranstaltungskalender

Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch wie z.B. Adobe InDesign, Photoshop, Illustrator, PDF, Pitstop, Affinity, Marketing, SEO, Büro- und Rechtsthemen etc. haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen.

pdf-icon Hier eine kleine Anleitung hinsichtlich Bedeutung der auszufüllenden Formularfelder.

Veranstaltungen
01.12.2022

Online
Donnerstag, 01. Dez. 2022, 10.00 - 10.45 Uhr

Webinar

Die drei ColorLogic-Programme ZePrA, CoPrA und ColorAnt sind in neuen Versionen mit vielen neuen Funktionen im Jahr 2022 veröffentlich worden oder werden in Kürze veröffentlicht (ColorAnt 9). In unserem ca. 45 minütigen kostenlosen Webinar zeigen wir Ihnen einige dieser neuen Funktionen mit dem Schwerpunkt auf Automatisierung und Produktivitätssteigerungen.

Ja

Organisator: Impressed GmbH

Kontaktinformation: Silvia Noack, E-Mailsnoack AT impressed DOT de

https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=311

ColorLogic Update-Webinar ZePrA 10, CoPrA 9 und ColorAnt 9
Veranstaltungen
02.02.2023

Prozesse optimieren und effizient gestalten

Zürich
Donnerstag, 02. Feb. 2023, 08.00 - 10.00 Uhr

Digitalisierung, Webauftritt

Digitalisierung mitgestalten - Worauf kommt es an? Wie wichtig ist die Webseite? Webseite mit Word Press? Interne Prozesse optimieren

Ja

Organisator: B. Isik - SNF Academy

Kontaktinformation: Birol Isik, E-Mailinfo AT bkcc DOT ch

https://digitalisierung-heute.ch/digitalisierung-informationstag-schweiz/