[GastForen PrePress allgemein Typographie Autobahn/ Strassenschrift Schweiz

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

Autobahn/ Strassenschrift Schweiz

Anonym
Beiträge gesamt: 22827

6. Dez 2003, 13:54
Beitrag # 1 von 18
Bewertung:
(11001 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo
ich brauche ein "Bild" mit dem Schriftzug "Neuheim" in der Schriftart "Astra Frutiger Autobahn". (Das ist meines Wissens die Schrift, welche heute auf schweizer Strassen angewendet wird.
Ich will mir dafür diese Schrift nicht extra kaufen.
Weiss jemand, wie ich zu diesem Schriftzug komme (ohne, dass ich nach Neuheim reise und ihn dort fotografiere...). Bei fontshop.de ist die Schrift übrigens nicht drin.
Falls jemand die Schrift bei sich installiert hat, könnt er mir ein Bild davon schicken? Ich brauch wirklich nur dieses eine Wort, wie gesagt, kann es ein print screen (jpeg o.ä.) davon sein.

Vielen Dank für eure Hilfe

Grüsse
X

Autobahn/ Strassenschrift Schweiz

Anonym
Beiträge gesamt: 22827

5. Mai 2004, 09:20
Beitrag # 2 von 18
Beitrag ID: #83755
Bewertung:
(10999 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo

Wenns mir recht ist, ist die Schrift sehr ähnlich zu der neuen Frutiger mit dem Namen "Frutiger NEXT".
Wenn Du Dich schon mit einem jpg begnügen würdest, dann werden die Unterschiede recht gering sein, vermute ich.

"Frutiger NEXT" erhältst Du auf http://www.itcfonts.com


als Antwort auf: [#61438]
(Dieser Beitrag wurde von donkey shot am 5. Mai 2004, 09:25 geändert)

Autobahn/ Strassenschrift Schweiz

sibylle
Beiträge gesamt:

5. Mai 2004, 19:53
Beitrag # 3 von 18
Beitrag ID: #83913
Bewertung:
(10999 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Anonym


Die Schrift heisst, wie du schon erwähnt hast «Astra Frutiger».
Wenn du nicht genau diese brauchst, empfehle ich dir einfach
die normale Frutiger.

An deiner Stelle würde ich keine «ITC» benützen. Diese Schriften
sind einfach «billig und schlecht» gemacht.
(Z. B. die Gill von ITC ist eine Katastrophe! usw. ...usw.)

typogräfin
sibylle


als Antwort auf: [#61438]

Autobahn/ Strassenschrift Schweiz

boskop
Beiträge gesamt: 3458

6. Mai 2004, 05:33
Beitrag # 4 von 18
Beitrag ID: #83933
Bewertung:
(10999 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo
kaufen kannst Du die Schrift hier
http://www.swisstraffic.ch/...frutiger_schrift.htm
wenn ich mich richtig erinnere ist die Astra eine Mischung aus der Condensed und der Condensed Bold.
Gruss
Urs
http://www.designersfactory.com


als Antwort auf: [#61438]

Autobahn/ Strassenschrift Schweiz

donkey shot
Beiträge gesamt: 1416

6. Mai 2004, 08:30
Beitrag # 5 von 18
Beitrag ID: #83970
Bewertung:
(10999 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
@ sibylle

Nun muß ich aber die ITC in Schutz nehmen.

Die ITC (International Typeface Cooperation) wurde noch zu Bleisatzzeiten gegründet, um Schriften unabhängig vom Satzsystem für Setzereien zugänglich zu machen. Vorher war es immer so, daß man bestimmte Schriften mit dem Satzsystem (Linotype oder Monotype) kaufen mußte. Wäre vielleicht immer noch irgendwie so, wenn es die ITC nicht gegeben hätte.

Auf jeden Fall haben die eine Menge hochwertige Schriften herausgebracht. Geschmacklich kann man sich über manche Schrift streiten, aber technisch sind die Font eigentlich immer einwandfrei. Und daß "ITC" ein Gütesiegel für mindere Qualität wäre, ist Blödsinn.

grüsse,

Christof

P.S.: Meines Wissens gibt es gar keine Gill von der ITC. Die verweisen auf die Gill von Agfa. Und die machen ja nun wirklich keine schlechten Fonts.


als Antwort auf: [#61438]

Autobahn/ Strassenschrift Schweiz

sibylle
Beiträge gesamt:

6. Mai 2004, 09:20
Beitrag # 6 von 18
Beitrag ID: #83985
Bewertung:
(10999 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Christof

Die ITC Schriften sind technisch einwandfrei – aber wenn man
sie mit Linotype- oder Monotypeschriften usw. vergleicht,
schneiden die ITC Schriften einfach schlechter ab.

Wir haben in der Schule (Typo-Designerin) Schriften bis ins Detail
analysiert und da wirklich grosse Unterschiede festgestellt.

Als Gestalter kennt man den Unterschied, als Anwender merkt
man nichts davon :-)

typogräfin
sibylle


als Antwort auf: [#61438]

Autobahn/ Strassenschrift Schweiz

uteS
Beiträge gesamt: 603

6. Mai 2004, 17:42
Beitrag # 7 von 18
Beitrag ID: #84106
Bewertung:
(10999 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
@ Anonym:
Wenn die Frutiger Next ausreicht, dann geh zu Linotype, such dir die passende Stärke aus (keine Ahnung, wie Schweizer Straßenschilder aussehen) und klicke dann auf Create sample.
Da tippst du dein Wort ein und machst einen Screenshot.
http://www.linotype.com/...CT=add&fav=53841

@ typogräfin
Na, mal nicht gar so sensibel.
Ihm reicht ja ein Screenshot, dafür dürfte ITC selbst bei deinen hoch angesetzten Maßstäben gut genug sein.
:) Ute


als Antwort auf: [#61438]

Autobahn/ Strassenschrift Schweiz

sibylle
Beiträge gesamt:

7. Mai 2004, 10:12
Beitrag # 8 von 18
Beitrag ID: #84228
Bewertung:
(10999 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Ute

Ich finde es einfach wichtig gute Schriften
zu verwenden. Leider werden oft falsche oder
formal schlechte Schriften gebraucht.

Du hast wohl recht – für dieses eine Wort,
kann man wohl auch eine «andere» Schrift brauchen.

typogräfin
sibylle


als Antwort auf: [#61438]

Autobahn/ Strassenschrift Schweiz

Philyra
Beiträge gesamt: 509

8. Mai 2004, 22:33
Beitrag # 9 von 18
Beitrag ID: #84456
Bewertung:
(10999 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Ihr habt schon recht, aber ich würde das gerne mal schwarz auf weiß sehen, wie nachgewiesen wird, daß eine gewisse Schrift tecnisch minderwertig ist. Damit meine ich bildschirmfüllende Detailausschnitte einzelner Pfade. Was soll denn jetzt genau das Minderwertige sein? Zu viele Knoten? Linien nicht lotrecht?
Ich habe ungefähr hundert gekaufte Schriften, ich kann dort solche Schriftfehler nicht erkennen. Ich würde wirklich mal gerne einen stringenten und genau dokumentierten Nachweis sehen, daß eine Schrift aus einem großen Haus schlecht digitalisiert ist. Ich höre immer nur nachgeplapperte Sentenzen aus Typo-Büchern, daß Laien gute Qualität gar nicht erkennen können.
Wie will ich übrigens vor dem Kauf feststellen, welche Schrift gut digitalisiert ist? Soll ich ein Teleskop vor das popelige Java-Scipt-Vorschau-Fenster aufstellen?
Um ehrlich zu sein: Die Mehrheit der Grafiker und Buchgestalter ist doch viel zu mittelmäßig, als daß solche Unterschiede (ich spreche hier von den Unterschieden zwischen den fünf führenden Schrifthäusern) so wichtig wären. Wenn ich das millionste Coffee-Lounge-Preisschild mit Clip-Art-Plagiat ertragen muß, dann ist es mir doch egal, ob beim einen die Eurostile besser ist als auf dem anderen. :)

Gruß, Daniel


als Antwort auf: [#61438]

Autobahn/ Strassenschrift Schweiz

Anonym
Beiträge gesamt: 22827

9. Mai 2004, 15:26
Beitrag # 10 von 18
Beitrag ID: #84515
Bewertung:
(10999 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
so spricht nur der unwissende!


als Antwort auf: [#61438]

Autobahn/ Strassenschrift Schweiz

boskop
Beiträge gesamt: 3458

9. Mai 2004, 16:29
Beitrag # 11 von 18
Beitrag ID: #84535
Bewertung:
(10999 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo anonym
wieso? hast du was gesagt?
Gruss
Urs
http://www.designersfactory.com


als Antwort auf: [#61438]

Autobahn/ Strassenschrift Schweiz

sibylle
Beiträge gesamt:

9. Mai 2004, 17:05
Beitrag # 12 von 18
Beitrag ID: #84538
Bewertung:
(10999 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo an Alle

Ich habe mich intensiv mit Schriften beschäftigt.
Legt man eine ITC Garamond und eine Adobe Garamond
übereinander (outlines) sieht man die Unterschiede
sehr deutlich. Deshalb verzichte ich auf ITC-Schriften
wenn es geht.

Zum Schluss: Ich bin ein Profi und möchte meinem
Kunden nur das Beste verkaufen. Was «das Beste» ist,
muss jeder selber wissen.

typogräfin
sibylle


als Antwort auf: [#61438]

Autobahn/ Strassenschrift Schweiz

donkey shot
Beiträge gesamt: 1416

9. Mai 2004, 20:37
Beitrag # 13 von 18
Beitrag ID: #84559
Bewertung:
(10999 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Ich würde einfach mal behaupten wollen, daß es von einem erstaunlichen Unverständnis zeugt, wenn man eine ITC-Garamond und eine Adobe-Garamond übereinanderlegen muß, um die Unterschiede zu sehen.

Es handelt sich nämlich bei der ITC-Garamond um eine (absichtich!) relativ freie Interpretation der Garamond. Das war in einer Zeit wo auch Schriften wie die Souvenier oder die Tiffany entstanden sind, wo Schriften mit überhohen Mittellängen und relativ "dekorativem"/süßlich-runden Charakter in Mode waren. Kann man finden wie man will - mein Geschmack ist sie auch nicht. Aber mit mangelnder Qualität oder technischer Umsetzung hat das überhaupt nichts zu tun. Es war nämlich auf keinen Fall die Ambition möglichst nahe an die Original-Garamond heranzukommen, sondern eine (damals) zeitgemäße Antiqua-Variante zu schaffen.

Ich kann mich nur wiederholen: es ist völliger Unsinn, zu verbreiten, "ITC" sei ein Indikator für mangelnde Qualität. Aber bitteschön... Wenn man aus Ignoranz auf solche Schriften wie die Officina, die StoneSans oder die Weidemann verzichten möchte... :)

grüsse,

Christof


als Antwort auf: [#61438]
(Dieser Beitrag wurde von donkey shot am 9. Mai 2004, 20:38 geändert)

Autobahn/ Strassenschrift Schweiz

sibylle
Beiträge gesamt:

10. Mai 2004, 05:49
Beitrag # 14 von 18
Beitrag ID: #84581
Bewertung:
(10999 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Christof

Das Übereinanderlegen von Schriften ist kein Hobby von mir!
Es war «nur» ein Schulprojekt um Unterschiede zu erkennen!

Ausserdem kann ich auf eine freie Interpretation der
Garamond gut und gerne verzichten, egal ob es Abicht war
oder nicht :-)

typogräfin
sibylle


als Antwort auf: [#61438]
(Dieser Beitrag wurde von sibylle am 10. Mai 2004, 05:50 geändert)

Autobahn/ Strassenschrift Schweiz

donkey shot
Beiträge gesamt: 1416

10. Mai 2004, 07:23
Beitrag # 15 von 18
Beitrag ID: #84598
Bewertung:
(10999 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Das Übereinanderlegen von Schrifen macht eigentlich nur dann Sinn, wenn man zwei Unterschiedliche Digitalisierung-Varianten vergleichen, also sehr sehr feine Unterschiede aufspüren will. Bei der ITC Garamond und Adobe Garamond vergleicht man Äpfel und Birnen. Da macht das keinen Sinn.

Wenn man wie Herr Frutiger das Übereinanderlegen als kreative Methode nutzt (daraus ist die Frutiger entstanden), ist das etwas anderes.

Wie gesagt. Ich mag die ITC Garamond auch nicht sonderlich. Aber man muß sagen, daß sie einfach in ihre Zeit gepasst hat. Daher kann man nicht sagen, daß es eine schlechte Schrift ist. Vielleicht hätte Herr Stan sie einfach anders benennen sollen.

grüsse,

Christof


als Antwort auf: [#61438]
X

Aktuell

Veranstaltungskalender

Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch wie z.B. Adobe InDesign, Photoshop, Illustrator, PDF, Pitstop, Affinity, Marketing, SEO, Büro- und Rechtsthemen etc. haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen.

pdf-icon Hier eine kleine Anleitung hinsichtlich Bedeutung der auszufüllenden Formularfelder.

Veranstaltungen
05.02.2021 - 05.11.2021

Digicomp Academy AG, Limmatstrasse 50, 8005 Zürich
Freitag, 05. Feb. 2021, 13.00 Uhr - Freitag, 05. Nov. 2021, 17.00 Uhr

Lehrgang

Bilden Sie sich zum zertifizierten Publishing-Multimedia-Profi aus. Neben Fotografie und Video befassen Sie sich mit der Medienproduktion, digitalen Publikationen und dem Webdesign für Desktop- und mobile Endgeräte.

Preis: CHF 10'500.-
Dauer: 30 Tage (ca. 210 Lektionen) – Unterricht findet jeweils am Freitag von 13 - 19 Uhr und Samstag von 09 - 17 Uhr statt

Ja

Organisator: Digicomp Academy AG

Kontaktinformation: Kundenberater-Team, E-Mailkundenberatung AT digicomp DOT ch

digicomp.ch/d/9PM

Veranstaltungen
12.03.2021 - 16.07.2021

Digicomp Academy AG, Zürich oder virtuell
Freitag, 12. März 2021, 13.00 Uhr - Freitag, 16. Juli 2021, 17.00 Uhr

Lehrgang

Steigen Sie in die Welt des Publishings ein und erlangen Sie die Zertifizierung von publishingNETWORK. Lernen Sie in diesem Lehrgang Druckmedien professionell zu erarbeiten, druckfertige PDFs zu erstellen und CI/CD-Vorgaben umzusetzen.

Preis: CHF 6'300.-
Dauer: 18 Tage (ca. 126 Lektionen) – Unterricht findet jeweils am Freitag von 13 - 19 Uhr und Samstag von 09 - 17 Uhr statt.

Ja

Organisator: Digicomp Academy AG

Kontaktinformation: Kundenberater-Team, E-Mailkundenberatung AT digicomp DOT ch

digicomp.ch/d/9PBAS