[GastForen PrePress allgemein PDF in der Druckvorstufe Automatisches Überprüfen von Schriftkodierungen in Acrobat 6 ...

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

Automatisches Überprüfen von Schriftkodierungen in Acrobat 6 ...

robsch
Beiträge gesamt: 93

22. Jul 2004, 13:53
Beitrag # 1 von 5
Bewertung:
(1187 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo,

es kann ja Probleme geben, wenn in einer PDF-Datei die gleiche Schrift mehrmals vorkommt, aber eine andere Schriftkodierung hat.
Kann man das einigermaßen leicht (automatisch) erkennen, ohne mühsam die Schrifteninformationen in den Dokumenteinstellungen zu studieren?
Kann man mit PitStop oder mit dem internen Preflight von Acrobat 6 etwas machen, um dies automatisch zu erkennen?
Ich halte das für sehr wichtig und so eine Prüfung gehört eigentlich zum Preflight dazu.

Vielen Dank für Infos bzw. Hilfestellung!!!

R. Schaefer
X

Automatisches Überprüfen von Schriftkodierungen in Acrobat 6 ...

Haeme Ulrich
Beiträge gesamt: 3102

22. Jul 2004, 17:38
Beitrag # 2 von 5
Beitrag ID: #98906
Bewertung:
(1187 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Gegenfrage: Willst du PDF-Dateien mit gleichen Schriften zu einer neuen PDF-Datei zusammenfügen?
Dies sollte seit Acrobat 6.0 funktionieren, nach unseren Tests tut's dies auch, jedoch habe ich schon anderes gehört. Jetzt gibt es zwei Möglichkeiten:
- mit Fontuntergruppen arbeiten
- PDF nicht mit Acrobat zusammenstellen sonder mit einer Bogenmontage-Software

Herzliche Grüsse
Haeme Ulrich
http://www.ulrich-media.ch
--
Spezialangebot: 2 Tage Seminar für Dienstleister und Adobe Creative Suite Premium für Fr. 1490.--
http://www.ulrich-media.ch/asn


als Antwort auf: [#98794]

Automatisches Überprüfen von Schriftkodierungen in Acrobat 6 ...

robsch
Beiträge gesamt: 93

22. Jul 2004, 20:10
Beitrag # 3 von 5
Beitrag ID: #98943
Bewertung:
(1187 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Ulrich,

mir geht es darum, bei der PDF-Eingangsprüfung relativ schnell erkennen zu können - wenn mehrere gleichnamige Fonts vorhanden sind - welche Schriftkodierung sie haben. Es ist nämlich wieder passiert, dass in einem PDF gleichlautende Fonts mit verschiedenen Schriftkodierungen waren. In Acrobat 6 hat das PDF auf allen Seiten die Umlaute richtig dargestellt, aber beim Belichten haben sie gefehlt. Die PDF-Prüfprogramme müßten so etwas erkennen und als Fehler melden. Wenn ich das aber richtig sehe, meldet weder FlightCheck 5.5, PitStop noch das Acrobat-eigene Preflight-Modul da einen Fehler. Deshalb war meine Frage, ob es doch eine Möglichkeit gibt, mit diesen oder anderen Hilfen, da schnell Klarheit zu bekommen. Wir haben in diesem Fall eine PDF bekommen, in der jemand schon herumkorrigiert hat und wir, die Druckerei als letztes Glied im Workflow, weiss natürlich nicht, was schon alles mit dem PDF gemacht wurde.

Viele Gruesse

Robert Schaefer
Holzer Druck und Medien


als Antwort auf: [#98794]

Automatisches Überprüfen von Schriftkodierungen in Acrobat 6 ...

pkleinheider
Beiträge gesamt:

22. Jul 2004, 20:43
Beitrag # 4 von 5
Beitrag ID: #98950
Bewertung:
(1187 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo

Überprüfen kann man das mit Quite Revealing. Auch läßt QREV das zusammenmappen auf einen eingebetteten Font zu. Das löst das Problem jedoch nicht, denn dann hat man den selben Effekt wie bei der Belichtung

Gru:sse

Peter Kleinheider


als Antwort auf: [#98794]

Automatisches Überprüfen von Schriftkodierungen in Acrobat 6 ...

Uwe Laubender
Beiträge gesamt: 4910

27. Jul 2004, 21:02
Beitrag # 5 von 5
Beitrag ID: #99742
Bewertung:
(1187 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo, Herr Schäfer!

NICHTS, aber auch gar nichts ersetzt die visuelle Kontrolle!

Das mal vorne weg. Wenn also negative Effekte auftreten, weil der Kunde PDF-Einzelseiten mithilfe von Acrobat zusammengefügt hat, deren Schriften sich "beißen", dann begeht er eine der "Todsünden" im PDF-Workflow.

Ich würde bei dieser Problematik bei der Schulung des Kunden ansetzen oder wirklich Einzelseiten-PDFs verarbeiten.
(Stichwort: Wie gelingt es mir aus mehreren PostScript-Dateien in einem Rutsch EINE PDF-Datei zu schreiben: RunDirEx /ich habe dazu in diesem Forum schon mehrfach geschrieben)

Macht es denn wirklich so viel Sinn den Kunden zu bitten ganze Druckwerke als eine einzelne PDF-Datei in der Druckerei abgeben zu müssen?

Um den Effekt mit den Schriften aus dem Weg zu gehen, sind übrigens mehrere Ihrer Kollegenbetriebe der Auffassung, daß der Kunde unbedingt Einzelseiten-PDFs zur Produktion anliefern soll. Da kommt er nicht in Versuchung.

Mit herzlichem Gruß,

Uwe Laubender
The Blue 1 Communication Company GmbH
http://www.the-blue-1.de


als Antwort auf: [#98794]
X

Veranstaltungskalender

Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch wie z.B. Adobe InDesign, Photoshop, Illustrator, PDF, Pitstop, Affinity, Marketing, SEO, Büro- und Rechtsthemen etc. haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen.

pdf-icon Hier eine kleine Anleitung hinsichtlich Bedeutung der auszufüllenden Formularfelder.

Veranstaltungen
05.02.2021 - 05.11.2021

Digicomp Academy AG, Limmatstrasse 50, 8005 Zürich
Freitag, 05. Feb. 2021, 13.00 Uhr - Freitag, 05. Nov. 2021, 17.00 Uhr

Lehrgang

Bilden Sie sich zum zertifizierten Publishing-Multimedia-Profi aus. Neben Fotografie und Video befassen Sie sich mit der Medienproduktion, digitalen Publikationen und dem Webdesign für Desktop- und mobile Endgeräte.

Preis: CHF 10'500.-
Dauer: 30 Tage (ca. 210 Lektionen) – Unterricht findet jeweils am Freitag von 13 - 19 Uhr und Samstag von 09 - 17 Uhr statt

Ja

Organisator: Digicomp Academy AG

Kontaktinformation: Kundenberater-Team, E-Mailkundenberatung AT digicomp DOT ch

digicomp.ch/d/9PM

Veranstaltungen
12.03.2021 - 16.07.2021

Digicomp Academy AG, Zürich oder virtuell
Freitag, 12. März 2021, 13.00 Uhr - Freitag, 16. Juli 2021, 17.00 Uhr

Lehrgang

Steigen Sie in die Welt des Publishings ein und erlangen Sie die Zertifizierung von publishingNETWORK. Lernen Sie in diesem Lehrgang Druckmedien professionell zu erarbeiten, druckfertige PDFs zu erstellen und CI/CD-Vorgaben umzusetzen.

Preis: CHF 6'300.-
Dauer: 18 Tage (ca. 126 Lektionen) – Unterricht findet jeweils am Freitag von 13 - 19 Uhr und Samstag von 09 - 17 Uhr statt.

Ja

Organisator: Digicomp Academy AG

Kontaktinformation: Kundenberater-Team, E-Mailkundenberatung AT digicomp DOT ch

digicomp.ch/d/9PBAS