[GastForen Programme Print/Bildbearbeitung Adobe InDesign Automatisches PDF erzeugen von InDesign mit AppleScript o.ä?

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Print/Bildbearbeitung - Photos, Layout, Design
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

Automatisches PDF erzeugen von InDesign mit AppleScript o.ä?

der_Thomas
Beiträge gesamt:

25. Mär 2004, 14:51
Beitrag # 1 von 27
Bewertung:
(12464 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo,
gibts eine Möglichkeit PDF automatisch von InDesign-Dokumenten erzeugen zu lassen? Ablauf soll automatisiert werden und nicht per Hand im Indesign mit "Apfel + E" als PDF erzeugt werden. Gibt es dafür ein AppleScript oder ähnliche Hilfsmittel? Genial wäre es, wenn ich InDesign-Dokumente auf Finderebene einfach nur in eine Anwendung ziehe, und Mac automatisch gewünschte PDFs erzeugt (ähnlich wie PS-Dateien im Distiller).
X

Automatisches PDF erzeugen von InDesign mit AppleScript o.ä?

Robert Zacherl
Beiträge gesamt: 4153

25. Mär 2004, 16:14
Beitrag # 2 von 27
Beitrag ID: #76873
Bewertung:
(12462 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Thomas,

ja, diese Möglichkeit besteht.
Sie Basics Suite von Adobe InDesign CS beinhaltet den AppleScript befehl "export" mit dessen Hilfe die unterstützten Exportformate generiert werden können.
Syntax:

export: Export the object to file
export document
format anything -- The export format (either one of the enumerations or same thing that appears in the Export dialog pop-up). Can accept: tagged text/PDF type/EPS type/RTF/SVG/SVG compressed/text type/XML/JPG/InCopy or string.
to alias or string -- Where to export the object
[showing options boolean] -- Whether to display the export options dialog
[using PDF export preset] -- An export style to use

Dies in Verbindung mit dem "open" Befehl und ein wenig standardmässigen Droplet code sollte Ihre Wünsche befriedigen können.

Mit freundlichen Grüßen

Robert Zacherl

************************
IMPRESSED GmbH
http://www.impressed.de


als Antwort auf: [#76853]

Automatisches PDF erzeugen von InDesign mit AppleScript o.ä?

der_Thomas
Beiträge gesamt:

25. Mär 2004, 16:28
Beitrag # 3 von 27
Beitrag ID: #76879
Bewertung:
(12462 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Prima. Werd ich mal versuchen. Vielen Dank


als Antwort auf: [#76853]

Automatisches PDF erzeugen von InDesign mit AppleScript o.ä?

Robert Zacherl
Beiträge gesamt: 4153

25. Mär 2004, 17:27
Beitrag # 4 von 27
Beitrag ID: #76899
Bewertung:
(12462 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Thomas,

alles andere als perfekt aber zumindest ein Anfang:

property savepath : "Mac OS X:Users:rzacherl:Desktop:"

on open InDesignDocs
repeat with doc in InDesignDocs
tell application "InDesign CS"

set preset to PDF export preset named "[eBook]"

open doc
export active document format PDF type to file (savepath & name of active document & ".pdf") using preset
close active document
end tell
end repeat
end open

Sie müssen eigentlich nur das Property "savepath" und die Variable "preset" (der PDF Exportstil) Ihren Wünschen und Gegebenheiten entsprechend anpassen und das Script als ausführbares Programm aus dem AppleScript Editor speichern dann kann's mit dem Drag & Drop losgehen ;-)

Mit freundlichen Grüßen

Robert Zacherl

************************
IMPRESSED GmbH
http://www.impressed.de


als Antwort auf: [#76853]

Automatisches PDF erzeugen von InDesign mit AppleScript o.ä?

der_Thomas
Beiträge gesamt:

26. Mär 2004, 07:53
Beitrag # 5 von 27
Beitrag ID: #76960
Bewertung:
(12462 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Ok, aber dieses Script scheint nur unter OS X zu laufen. Momentan setze ich OS 9.2 und InDesign2 ein. Funktioniert es hier auch, oder nur speziell unter OS X?


als Antwort auf: [#76853]

Automatisches PDF erzeugen von InDesign mit AppleScript o.ä?

Robert Zacherl
Beiträge gesamt: 4153

26. Mär 2004, 11:16
Beitrag # 6 von 27
Beitrag ID: #77017
Bewertung:
(12462 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Thomas,

in diesem Script ist keine einzige Mac OS X spezifische Anweisung enthalten. Alles was Sie ändern müssen ist die Applikation und der Speicherpfad.
Außerdem unterscheidet sich die Syntax im Bereich des Aufrufs der PDF Exportvorgaben zwischen InDesign 2 und CS. Hier das aktualisierte Script:

property savepath : "Mac OS 9.2.2:Desktop Folder:"

on open InDesignDocs
repeat with doc in InDesignDocs
tell application "InDesign 2.0.2"

set preset to PDF export style named "[eBook]"

open doc
export active document format PDF type to file (savepath & name of active document & ".pdf") using preset
close active document
end tell
end repeat
end open

Mit freundlichen Grüßen

Robert Zacherl

PS: Nicht ganz unbedeutende Angaben wie verwendete Plattform, OS und Programm Version machen das Leben für alle Beteiligten leichter, wenn sie gleich am Anfang einer Anfrage unaufgefordert mit angegeben werden.

************************
IMPRESSED GmbH
http://www.impressed.de


als Antwort auf: [#76853]

Automatisches PDF erzeugen von InDesign mit AppleScript o.ä?

Anonym
Beiträge gesamt: 22827

26. Mär 2004, 15:52
Beitrag # 7 von 27
Beitrag ID: #77082
Bewertung:
(12462 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Danke, hat geklappt.

Ist es nun auch möglich anstatt der Eingabe "name of active document" die "Paginierung des Dokuments" einzugeben.


Thomas


als Antwort auf: [#76853]

Automatisches PDF erzeugen von InDesign mit AppleScript o.ä?

davidbender
Beiträge gesamt: 21

16. Mai 2004, 16:57
Beitrag # 8 von 27
Beitrag ID: #85808
Bewertung:
(12462 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Guten Tag Herr Zacherl,

ich habe gerade Ihre Antwort auf den Beitrag zum automatischen erstellen von PDFs aus InDesign über Applescript gefunden.

Diesen habe ich um einen HotFolder erweitert, um die Dateien vollautomatisch zu konvertieren und danach zu verschieben.

Nun zu meinem Problem:
wenn man das Ganze nun in einem Netzwerk einsetzen wollte, besteht das Problem, dass während der Ausführung von einem zweiten Mitarbeiter bereits neue Dateien in den HotFolder kopiert werden könnten. Das Script führt dann entweder die zuerst abgelegten Dateien aus, oder die neu hinzugefügten (ich glaube je nach Zeitpunkt des hinzufügens), nicht aber alle Dateien beider Mitarbeiter.

Gibt es eine einfache Möglichkeit dieses Problem beheben?

Ich bin absoluter AppleScript Anfänger (erster Tag) und mit einem solchen, vermeintlich kleinen, Problem schon hoffnungslos überfordert.

Hier mein aktuelles Script:
-----------------------------------------------

property savepath : "01-Festplatte:Users:db:Desktop:PDF:"

on adding folder items to this_folder after receiving these_items

tell application "InDesign CS"
set preset to PDF export preset named "[eBook]"
repeat with i from 1 to number of items in these_items
set this_item to item i of these_items
open this_item
export active document format PDF type to file (savepath & name of active document & ".pdf") using preset
close active document
tell application "Finder"
move this_item to "01-Festplatte:Users:db:Desktop:PDF:Processed:"
end tell
end repeat
quit
end tell

end adding folder items to
-----------------------------------------

Des weiteren würde ich gerne, falls vorhanden, die Dateiendung .indd aus dem Dateinamen des PDFs entfernen, so dass diese nur noch .pdf heißen.

Ausserdem bin ich auf der Suche nach einem Script, welches aus InDesign-Dateien eine PS-Datei erstellt, welche dann vom Distiller zu einem PDF-X3 konvertiert wird.

Gibt es eine Site/Anbieter wo solche Scripte evtl. angeboten oder nach Bedarf erstellt werden?

Danke für jede Hilfe.

Grüße,
David Bender


als Antwort auf: [#76853]

Automatisches PDF erzeugen von InDesign mit AppleScript o.ä?

Robert Zacherl
Beiträge gesamt: 4153

17. Mai 2004, 13:32
Beitrag # 9 von 27
Beitrag ID: #85909
Bewertung:
(12462 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo herr Bender,

jetzt geht's aber ans Eingemachte ;-)
Eine echte Hotfolderapplikation hat ein gewisses Überwachungsintervall, welches zuläßt zu überprüfen, ob sich die beiden Dateiattribute Dateigröße und Modifikationsdatum über einen gewissen Zeitraum hinweg (z.B. 30 Sekunden) nicht mehr ändern. Ist dies gegeben kann man davon ausgehen, dass die Datei vollstängig im Ordner vorliegt und nun verarbeitet werden kann. Wie man so etwas in AppleScript macht ist mir nicht bekannt.

Um den Namen der Ausgabedatei von der Dateiendung ".indd" zu befreien, würde ich mit dem AppleScript text item delimiter lösen.
Ein Beispiel:

set AppleScript's text item delimiters to {"."}
get first text item of "Dokument.indd"

liefert "Dokument".

Mit freundlichen Grüßen

Robert Zacherl

************************
IMPRESSED GmbH
http://www.impressed.de


als Antwort auf: [#76853]

Automatisches PDF erzeugen von InDesign mit AppleScript o.ä?

davidbender
Beiträge gesamt: 21

18. Mai 2004, 18:01
Beitrag # 10 von 27
Beitrag ID: #86175
Bewertung:
(12464 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Herr Zacherl,

danke für die schnelle Antwort...und...ohne ans Eingemachte zu gehen macht's ja auch keinen Spaß. :=)

Der Hinweis mit dem Überwachungsintervall in Abhängigkeit mit Dateigröße und Modifkationsdatum hat schon ausgereicht, um einen Ansatz zur Lösung zu bekommen. Es läuft noch nicht ganz rund, aber die Beta-Version (naja, vielleicht eher Alpha) arbeitet schon mal.

Gruß,
David Bender


als Antwort auf: [#76853]

Automatisches PDF erzeugen von InDesign mit AppleScript o.ä?

schallwelt
Beiträge gesamt: 12

15. Jan 2008, 09:44
Beitrag # 11 von 27
Beitrag ID: #330953
Bewertung:
(11403 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Leute,

ich habe eure Diskussion verschlungen, bin aber mit der Lösung nicht so ganz zurechtgekommen.

In diesem Zusammenhang habe ich aber ein Tool gefunden, dass ähnlich wie ein Indesign Distiller arbeitet.

http://scriptbuilders.net/files/xpdf2.0.html

Ich hoffe, dass das jemanden weiterhilft.


Kann mir vielleicht jemand sagen, wie man nun die .indd Dateiendung aus dem Namen raus bekommt?
Das hat bei mir nicht geklappt.

Schöne Grüße
Daniel


als Antwort auf: [#86175]

Automatisches PDF erzeugen von InDesign mit AppleScript o.ä?

Martin Fischer
  
Beiträge gesamt: 12626

15. Jan 2008, 10:00
Beitrag # 12 von 27
Beitrag ID: #330960
Bewertung:
(11397 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Daniel,

Zitat Kann mir vielleicht jemand sagen, wie man nun die .indd Dateiendung aus dem Namen raus bekommt?
Das hat bei mir nicht geklappt.


Der Autor hat das in seinem Programm nicht vorgesehen.
Alternativ: Verwendung eines 'basename'.

Oder verwende ein Umbenennungsprogramm wie Renamer4Mac (siehe auch Dateinamen verändern in Stapelverarbeitung).

Zu guter Letzt könntest Du den Autor bitten, diese Funktion (und einen Knopf dafür) einzubauen.

Viele Grüße
Martin




als Antwort auf: [#330953]

Automatisches PDF erzeugen von InDesign mit AppleScript o.ä?

schallwelt
Beiträge gesamt: 12

15. Jan 2008, 13:28
Beitrag # 13 von 27
Beitrag ID: #331019
Bewertung:
(11361 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Martin,

danke für deine Antwort aber da hast du mich falsch verstanden. Mit Xpdf komme ich klar und alles funktioniert prächtig.

Ich versuche nur gerade ein Script in Indesign (Applescript) zu schreiben, welches mir ein PDF auf Basis des aktuellen Dateinamen plus die Endung _screen.pdf oder _print.pdf erstellt.

Es kommt allerdings nur immer Dokumentname.indd_screen.pdf dabei raus.

Und der Autor ein paar Beiträge drüber hatte diesen Field Delimiter erwähnt, den ich aber irgendwie nicht angesprochen bekomme.

Mein bisher funktionierender Code sieht so aus:

Code
tell application "Adobe InDesign CS3" 
set myFolder to choose folder with prompt "Select a folder in which to store the exported files"
set myFileName to name of active document & "_screen" & ".pdf"
set myFilePath to (myFolder as string) & myFileName
set preset to PDF export preset named "Testx3"
export active document format PDF type to myFilePath using preset
save active document
end tell



als Antwort auf: [#330960]

Automatisches PDF erzeugen von InDesign mit AppleScript o.ä?

Martin Fischer
  
Beiträge gesamt: 12626

15. Jan 2008, 13:37
Beitrag # 14 von 27
Beitrag ID: #331025
Bewertung:
(11355 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hol Dir den Teil des Namens vor ".indd" mit folgenden Zeilen:

Code
set oldDelimiter to AppleScript's text item delimiters 
set AppleScript's text item delimiters to {".indd"}
set myFileName to get first text item of name of active document & "_screen" & ".pdf"
set AppleScript's text item delimiters to oldDelimiter


Viele Grüße
Martin




als Antwort auf: [#331019]
(Dieser Beitrag wurde von Martin Fischer am 15. Jan 2008, 14:17 geändert)

Automatisches PDF erzeugen von InDesign mit AppleScript o.ä?

schallwelt
Beiträge gesamt: 12

15. Jan 2008, 14:39
Beitrag # 15 von 27
Beitrag ID: #331045
Bewertung:
(11333 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Martin,

ich komme zwar damit an eine Datei ohne .indd aber leider heisst dann jede Datei Dokument_screen.pdf und enthält nicht den echten Dateinamen.

Es müsste also irgendwie möglich sein, die Variablen "name of active document" an der Stelle einzusetzen.

Code
tell application "Adobe InDesign CS3" 
set oldDelimiter to AppleScript's text item delimiters
set AppleScript's text item delimiters to {".indd"}
set fileName to get first text item of "Document.indd" & "_screen" & ".pdf"
set AppleScript's text item delimiters to oldDelimiter
set myFolder to choose folder with prompt "Select a folder in which to store the exported files"
set myFilePath to (myFolder as string) & fileName
set preset to PDF export preset named "Testx3"
export active document format PDF type to myFilePath using preset
save active document
end tell


VIELEN DANK für deine Hilfe


als Antwort auf: [#331025]
X

Aktuell

InDesign / Illustrator

| 23.05.2022

IDUG_300

Veranstaltungskalender

Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch wie z.B. Adobe InDesign, Photoshop, Illustrator, PDF, Pitstop, Affinity, Marketing, SEO, Büro- und Rechtsthemen etc. haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen.

pdf-icon Hier eine kleine Anleitung hinsichtlich Bedeutung der auszufüllenden Formularfelder.

Veranstaltungen
08.11.2022

Frankfurt, Fraport Conference Center
Dienstag, 08. Nov. 2022, 13.30 - 18.00 Uhr

Seminar

Auf der Enfocus World Tour stellen wir Ihnen gemeinsam mit Enfocus die aktuellen Highlights von Enfocus Switch und dem Impressed Workflow Server (IWS) vor. Wir präsentieren Ihnen anhand typischer Aufgabenstellungen in einem modernen Produktionsbetrieb die Möglichkeiten, die Enfocus Switch für die Automatisierung und Standardisierung von Abläufen bietet. Wir haben sowohl für Produktionsverantwortliche als auch technisch Interessierte ein spannendes Programm vorbereitet, bei dem Sie sicherlich viel Neues erfahren werden, welches Sie in Ihrem eigenen Betrieb umsetzen können. Die Veranstaltung bietet darüber hinaus eine hervorragende Möglichkeit, sich mit anderen Anwendern und Workflow-Spezialisten auszutauschen und Antworten auf konkrete Aufgabenstellungen zu erhalten, welche Sie mit Hilfe von Enfocus Switch/IWS umsetzen möchten.

Wir sind jeweils an 2 Tagen in Frankfurt, Hamburg und München vor Ort. Der erste (halbe) Tag richtet sich in erster Linie an Betriebsleiter und Produktionsverantwortliche in Druckereien - ist also weniger technisch orientiert - sondern gibt einen Überblick zu den heutigen Möglichkeiten einer automatisierten Produktion.

Der zweite Tag (Switch Anwender-Treffen) richtet sich an bestehende Switch-Anwender und Administratoren.

Anmeldung und weitere Infos: https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=310

Ja

Organisator: Enfocus/Impressed

Kontaktinformation: Silvia Noack, E-Mailsnoack AT impressed DOT de

https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=310

Enfocus World Tour 2022
Veranstaltungen
08.11.2022

Frankfurt, Fraport Conference Center
Dienstag, 08. Nov. 2022, 13.30 - 18.00 Uhr

Seminar

Auf der Enfocus World Tour stellen wir Ihnen gemeinsam mit Enfocus die aktuellen Highlights von Enfocus Switch und dem Impressed Workflow Server (IWS) vor. Wir präsentieren Ihnen anhand typischer Aufgabenstellungen in einem modernen Produktionsbetrieb die Möglichkeiten, die Enfocus Switch für die Automatisierung und Standardisierung von Abläufen bietet. Wir haben sowohl für Produktionsverantwortliche als auch technisch Interessierte ein spannendes Programm vorbereitet, bei dem Sie sicherlich viel Neues erfahren werden, welches Sie in Ihrem eigenen Betrieb umsetzen können. Die Veranstaltung bietet darüber hinaus eine hervorragende Möglichkeit, sich mit anderen Anwendern und Workflow-Spezialisten auszutauschen und Antworten auf konkrete Aufgabenstellungen zu erhalten, welche Sie mit Hilfe von Enfocus Switch/IWS umsetzen möchten.

Wir sind jeweils an 2 Tagen in Frankfurt, Hamburg und München vor Ort. Der erste (halbe) Tag richtet sich in erster Linie an Betriebsleiter und Produktionsverantwortliche in Druckereien - ist also weniger technisch orientiert - sondern gibt einen Überblick zu den heutigen Möglichkeiten einer automatisierten Produktion.

Der zweite Tag (Switch Anwender-Treffen) richtet sich an bestehende Switch-Anwender und Administratoren.

Anmeldung und weitere Infos: https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=310

Ja

Organisator: Enfocus/Impressed

Kontaktinformation: Silvia Noack, E-Mailsnoack AT impressed DOT de

https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=310

Enfocus World Tour 2022