[GastForen Programme Print/Bildbearbeitung Adobe InDesign Skriptwerkstatt Automatisierter PDF Export

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Print/Bildbearbeitung - Photos, Layout, Design
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

Automatisierter PDF Export

ElliPirelli
Beiträge gesamt: 46

29. Okt 2005, 20:24
Beitrag # 1 von 29
Bewertung:
(26375 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo,
gibt es ein Export"Script" für PDF Dateien aus ID CS2 für Windows?
Ich muss regelmäßig nach Fertigstellung einer Ausgabe verschiedene PDF Dateien erstellen. 1.) Für den Ausdruck 2.) Als Mail Version 3.) Als im Reader kommentierbare Mailversion.
Im Script müsste man den Namen das Zielverzeichnis und die verwendete Distiller Option sowie den PDF-Dateinamen schreiben müssen.
Kennt jemand so eine Option?
Danke für jede Antwort.
Grüße
Elli
X

Automatisierter PDF Export

os_xxx
Beiträge gesamt: 206

30. Okt 2005, 09:00
Beitrag # 2 von 29
Beitrag ID: #193206
Bewertung:
(26345 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
> Im Script müsste man den Namen das Zielverzeichnis
> und die verwendete Distiller Option sowie den PDF-Dateinamen
> schreiben müssen.

Wofür brauchst Du dann noch ein Skript, wenn Du die Hälfte sowieso manuell erledigen willst?
Was soll das Skript anders machen als der normale, Distiller Option-gesteuerte Export?


als Antwort auf: [#193187]

Automatisierter PDF Export

os_xxx
Beiträge gesamt: 206

30. Okt 2005, 09:41
Beitrag # 3 von 29
Beitrag ID: #193209
Bewertung:
(26335 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Andrea Doria,

vielleicht hilft Dir das weiter: http://www.adobeforums.com/....1751982@.3bbb9903/0


als Antwort auf: [#193206]

Automatisierter PDF Export

Martin Fischer
  
Beiträge gesamt: 12685

31. Okt 2005, 09:34
Beitrag # 4 von 29
Beitrag ID: #193271
Bewertung:
(26314 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Das folgende Skript exportiert alle InDesign-Dateien (mit der Endung ".indd") eines - während der Ausführung des Skripts auszuwählenden - Verzeichnisses in PDF-Dateien.

Dabei werden verschiedene PDF-Vorgabesets verwendet (s.u. PDF-Vorgabesets).

Beim Export erhalten die PDF-Dateien den Namen des InDesign-Dokuments (ohne die Endung ".indd"), zuzüglich einem Trennzeichen ("_") und dem Namen des PDF-Vorgabesets, das zur Herstellung der PDF- Datei verwendet wurde. Z.B.: InDesign-Datei: "Kapitel01.indd" -> "Kapitel01_email.pdf".

Als Vorgabesets werden entweder (1.) alle vorhandenen PDF-Vorgabesets verwendet (Voreinstellung) oder nur die Vorgabesets, die in der Liste unter 2. angegeben sind. Zur Aktivierung / Deaktivierung der einen oder anderen Einstellung bitte die Zuweisung auskommentieren bzw. den Kommentar entfernen.

Code
//indd2pdf.js 
//
// Exportiert alle InDesign-Dateien (mit der Endung ".indd") eines während der Ausführung des Skripts
// auszuwählenden Verzeichnisses in PDF-Dateien.
// Dabei werden verschiedene PDF-Vorgabesets verwendet (s.u. PDF-Vorgabesets).
// Beim Export erhalten die PDF-Dateien den Namen des InDesign-Dokuments (ohne die Endung ".indd"),
// zuzüglich einem Trennzeichen ("_") und dem Namen des PDF-Vorgabesets, das zur Herstellung der PDF-
// Datei verwendet wurde.
// Als Vorgabesets werden entweder (1.) alle vorhandenen PDF-Vorgabesets verwendet (Voreinstellung) oder
// nur die Vorgabesets, die in der Liste unter 2. angegeben sind. Zur Aktivierung / Deaktivierung der einen oder anderen
// Einstellung bitte die Zuweisung auskommentieren bzw. den Kommentar entfernen.
//
//
// PDF-Vorgabesets
// bitte Vorgaben unter 1. oder 2. durch Löschen der Kommentierung wählen
//
// 1. alle vorhandenen Vorgaben berücksichtigen
var myPresets = myGetPDFPresets();
//
// 2. nur die unten angegebenen Vorgaben berücksichtigen
// var myPresets = ["Laserdruck", "email"];

var myDir = Folder.selectDialog ("Choose a Folder...");

var myDocs = Folder(myDir).getFiles('*.indd');
for( oneDoc = 0 ; oneDoc < myDocs.length ; oneDoc++ ){
myFile = app.open( myDocs[oneDoc]);
for (onePreset=0; onePreset < myPresets.length; onePreset++){
var pdfFile = new File( myDocs[oneDoc].path +'/' + cutFileName(myDocs[oneDoc].name ) + '_' + myCleanFileName(myPresets[onePreset]) + '.pdf' )
try{
myFile.exportFile(ExportFormat.pdfType, pdfFile, false, myPresets[onePreset]);
}
catch(e){
alert("Error\nIst das Vorgabeset \"" + myPresets[onePreset] + "\" tatsächlich vorhanden?")
};
}
app.activeDocument.close( )
}

// Funktion zum Abtrennen der Dateiendung
function cutFileName (oneFile) {
return oneFile.substring (0, oneFile.length-5)
}

// Funktion zum Einlesen der PDF-Vorgabesets
function myGetPDFPresets(){
var myPDFPresets = new Array;
for(var onePreset = 0; onePreset < app.pdfExportPresets.length; onePreset++){
myPDFPresets.push(app.pdfExportPresets.item(onePreset).name);
}
return myPDFPresets;
}

// Funktion zum Ersetzen von (hinsichtlich des Dateisystems) problematischen
// Zeichen im Namen eines Vorgabesets (Slash, Backslash, Doppelpunkt)
function myCleanFileName(oneFilename){
var oneFilename = String(oneFilename.split('/').join('_').split('\\').join('_').split(':').join('¯'));
return oneFilename;
}

Dieses Skript sollte einen Bruder für Buch-Dateien bekommen (book2pdf).
Leider bietet der PDF-Export per Skript bei Büchern - im Gegensatz zum manuellen Export über die Benutzeroberfläche - allerdings keine Möglichkeit, ein PDF-Vorgabeset zu verwenden. Per Skript kann immer nur mit der letzten Einstellung, die über die Benutzeroberfläche verwendet wurde, exportiert werden.
Gründe für diesen Sachverhalt kann ich nicht finden.
Diese Tatsache als solche ist ärgerlich.


als Antwort auf: [#193209]

Automatisierter PDF Export

olaflist
Beiträge gesamt: 1400

1. Nov 2005, 09:18
Beitrag # 5 von 29
Beitrag ID: #193447
Bewertung:
(26249 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo,

vielleicht ist "MadeToPrint Auto"eine Option? Ist kein Script sondern ein Plug-In, und kostet obendrein auch noch Geld. Fuer hoehere Ansprueche/bei viel Durchsatz (da voll automatisierbar) aber fuer viele unserer Kunden ein geschaetztes Werkzeug. Demo unter www.callassoftware.com.

Olaf Druemmer
callas software


als Antwort auf: [#193187]

Automatisierter PDF Export

ElliPirelli
Beiträge gesamt: 46

1. Nov 2005, 10:35
Beitrag # 6 von 29
Beitrag ID: #193453
Bewertung:
(26228 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo,
das ist ja toll, es scheint einiges an Möglichkeiten zu geben. Ich bin gerade so unter Zeitdruck geraten, dass ich das erst in ein paar Tagen testen kann.
Oskar, ich müsste die Angaben 1 x machen statt jedesmal. Und ich brauch die Dateien für jeden Zwischenstand. Und das ist einfach öde.
Martin, das Script scheint geeignet.Von der Beschreibung her passt es.
Bei einer Doku mit vielen Seiten und ca 15 Kapiteln war ich vor kurzer Zeit hoch erfreut über die PDF Ausgabe aus dem InDesign Buch. Super schnell war ein Handbuch mit beinahe 200 Seiten fertig. Wenn das natürlich oft kommt wäre es das Gleiche wie mit meinem immerzu gleichen PDF Export.
Olaf, auch das Plug-In schau ich mir an. Ich will die öden Jobs nicht mehr machen und dafür gibt es die Werkzeuge und mir passieren gerade bei den langweiligen Jobs auch leicht Fehler und deshalb werde ich herausfinden was am geeignetsten ist.

Ich danke Allen zusammen vielmals für die Tips und Hilfen. Vielen herzlichen Dank.

Grüße von Elli


als Antwort auf: [#193447]

Automatisierter PDF Export

snafroth
Beiträge gesamt: 738

1. Nov 2005, 10:47
Beitrag # 7 von 29
Beitrag ID: #193455
Bewertung:
(26221 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
für mich ist MtP das tool meiner wahl, da es sehr konfortabel mehrere exporte in einem schritt anlegen kann, desweiteren noch ein paar nette features hat wie "custom slug" oder preflight-funktionen.


als Antwort auf: [#193453]

Automatisierter PDF Export

sstannelle
Beiträge gesamt: 3

21. Jul 2009, 20:04
Beitrag # 8 von 29
Beitrag ID: #402683
Bewertung:
(24927 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo,

ich bin ein absoluter Frischling was das Scripten über/in InDesign berifft - kannst du mir vielleicht ein paar Fragen beantworten?

Zu aller erst:
ich muss JavaScript benutzen?
Also dein Code in <html> ... <script type="javascript"> ...
einbinden?
Wenn ich das über word mache und beim speichern .jsx als Suffix anhänge, über InDesign Scripten-Fenster auf den Ordner Benutzer rechts klicke um mir ihn im Explorer anzeigen zu lassen, um meien .jsx auch ja richtig abzulegen, taucht bei mir in meinem Scripten Fenster im Benutzer-Ordner zwar etwas auf das die richtige Dateibezeichnung trägt, sich also wie mein script schimpft, doch hat es ein schwarzen Kreis mit einem weißen Ausrufezeichen davor. Zu meinem Bedauern scheint es also kein Script zu sein... es lässt sich auch nicht ausführen...

Was mache ich falsch?

Habe es nun über CS3 und CS4 mehrfach ausprobiert.

Würd mich riesig freuen eine Antwort zu bekommen.


als Antwort auf: [#193271]

Automatisierter PDF Export

Ralf Hobirk
Beiträge gesamt: 5957

21. Jul 2009, 20:55
Beitrag # 9 von 29
Beitrag ID: #402694
Bewertung:
(24920 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo sstannelle,

erstmal willkommen hier auf HDS!

Antwort auf: ich bin ein absoluter Frischling was das Scripten über/in InDesign berifft

Anscheinend nicht nur beim Scripten, sondern auch beim Speichern und verwenden von Scripten.

Schau mal hier: http://hilfdirselbst.org/...rn&read_group=17

Ich weiß es zwar nicht, wage aber zu bezweifeln, dass Word das geeignete Werkzeug zum Speichern von Scripten ist.

Antwort auf: Also dein Code in <html>

InDesign-Scripts haben mit HTML nichts zu tun.

Antwort auf: doch hat es ein schwarzen Kreis mit einem weißen Ausrufezeichen davor

Dazu kann ich leider nichts sagen, weil ich kein Windows habe.

Aber, hast du überhaupt gemerkt, dass du hier einen fast vier Jahre alten Thread aufgreifst? Seitdem hat sich eine ganze Menge getan…

Sag mal, was du genau suchst. Ich habe das Script von Martin jetzt nicht ausprobiert, aber für den PDF-Export ganzer Ordner mit InDesign-Dateien gibt es inzwischen mehrere Lösungen. Natürlich in JavaScript…


als Antwort auf: [#402683]

Automatisierter PDF Export

sstannelle
Beiträge gesamt: 3

21. Jul 2009, 21:39
Beitrag # 10 von 29
Beitrag ID: #402701
Bewertung:
(24905 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Ralf,

bin ich so leicht zu durchschauen???
Muss gestehen, dass ich mich lediglich auf ein paar Foren gestütz habe und bereits nach 2 Stunden aufgegeben habe.

Danke für deine ausführliche Antwort...
Da habe ich ja noch mal richtig Glück gehabt, dass jemand bei diesem veralteten Beitrag reinschaut ;)

Was ich genau möchte...
Ich habe einen Ordner mit über 100 InDesign-Datein und möchte diese möglichst schnell alle in eine drückfähige PDF umwandeln. Printprodukt aktuell in jeder InDesign Datei: 4x1,5 Meter bei 250-300 dpi
gewünschtes Ziel: 4x1,5 ZENTIMETER bei 600 dpi

Das es bereits viele Möglichkeiten gibt um eine "Stapel-/Ordnerverarbeitung" von InDesign-Dateien gibt, hört sich vielversprechend an... ich würde gerne mehr hören?!?!

Danke schon mal für
http://hilfdirselbst.org/...rn&read_group=17

Ebenfalls sonnige Grüße trotz des schlechten Wetters in Berlin.
sstannelle


als Antwort auf: [#402694]

Automatisierter PDF Export

Ralf Hobirk
Beiträge gesamt: 5957

21. Jul 2009, 22:12
Beitrag # 11 von 29
Beitrag ID: #402706
Bewertung:
(24888 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo sstannelle,

Antwort auf: bin ich so leicht zu durchschauen???

Das war nicht schwer ;-)

Antwort auf: Da habe ich ja noch mal richtig Glück gehabt, dass jemand bei diesem veralteten Beitrag reinschaut

Das funktioniert bei HDS "automatisch" per eMail…

Antwort auf: Ich habe einen Ordner mit über 100 InDesign-Datein und möchte diese möglichst schnell alle in eine drückfähige PDF umwandeln.

Dafür gibt es z.B. dieses Script von Peter Kahrel, mit dem ich auch regelmäßig arbeite:
http://www.kahrel.plus.com/...tch_convert_cs3.html

Antwort auf: aktuell in jeder InDesign Datei: 4x1,5 Meter bei 250-300 dpi
gewünschtes Ziel: 4x1,5 ZENTIMETER bei 600 dpi

Das ist das Problem. Mir ist keine Möglichkeit bekannt, ein InDesign-Dokument beim PDF-Export zu verkleinern, außer beim Umweg über Postscript/Distiller. Um nicht jedes Dokument mit einer Verkleinerung auf 1% einzeln als Postscript-Datei exportieren zu müssen, könnte dir eventuell das kostenpflichtige Plugin "BatchOutput" helfen, das ich jedoch nicht getestet habe: http://zevrix.com/batchoutput.php

Eine weitere Möglichkeit wäre, die PDFs 1:1 mit dem Script "batch_convert" zu exportieren und dann mit Hilfe der Stapelverarbeitung und der Funktion "Crop Pages" von Acrobat Professional zu verkleinern…


als Antwort auf: [#402701]

Automatisierter PDF Export

sstannelle
Beiträge gesamt: 3

22. Jul 2009, 10:41
Beitrag # 12 von 29
Beitrag ID: #402755
Bewertung:
(24833 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Dafür gibt es z.B. dieses Script von Peter Kahrel, mit dem ich auch regelmäßig arbeite:
http://www.kahrel.plus.com/...tch_convert_cs3.html

Zum Aufschreien: Cool! Danke. Das spart mir Stunden von Arbeit... auch in Zukunft.

Das mit dem Verkleinern: CropPages kenn ich nicht... und auf Grund meiner Scheu vor neuen Programmen bleib ich bei Photoshop-Stapelverarbeitung ;)

Merci.

lg
sstannelle


als Antwort auf: [#402706]

Automatisierter PDF Export

por2gallo
Beiträge gesamt: 2

10. Sep 2009, 15:03
Beitrag # 13 von 29
Beitrag ID: #407960
Bewertung:
(24447 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Sehr geehrter Herr Fischer,

ich bin gerade über HDS und Ihr wunderbares Script gestolpert. Ich habe es auch gleich getestet. Es wird mir viel Zeit ersparen ;-) Im Anschluss an Ihr Script läuft bei mir in Acrobat die nächste Stapelverarbeitung, die Seiten beschneidet, Metadaten ausfüllt und Passwordschutz vergibt. Daher meine Frage: Ist es möglich die Exportfunktion von Indesign per Script zusätzlich zu ihrem dahingehend zu erweitern, dass man den Joboptions Seiten beschneiden, Metadaten ausfüllen (Autor, Urheberrecht, idealerweise gesamten Textinhalt des Indesigndokuments in die Bemerkungen kopieren) und Ansichtsoptionen (Fullscreen etc.) aufs Auge drückt? Ansonsten ist die Sicherheitsdefinition beim pdf-Export nur Makulatur, weil man ja eh in Acrobat nochmals an die Dokumente ran muss. Ich habe auch schon ausführlich die Seiten von Peter Kahrel durchforstet, aber nichts dergleichen gefunden.

Beste Grüße,
A. Jensen


als Antwort auf: [#193271]

Automatisierter PDF Export

Uwe Laubender
Beiträge gesamt: 5253

10. Sep 2009, 20:14
Beitrag # 14 von 29
Beitrag ID: #407993
Bewertung:
(24417 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo, A. Jensen!
Martin Fischer weilt gerade in seinem wohlverdienten Sommerurlaub.

Was spricht denn grundsätzlich dagegen die gewünschten PDF-Eigenschaften über die Stapelverabeitung von Acrobat Pro definieren zu lassen? Die Zweistufigkeit des Vorgangs scheint doch zu funktionieren?

Zumindest Ansichtsoptionen und Sicherheitseinstellungen sind so leicht zuteilbar.
Flexibilität im Ausfüllen der Metadaten könnte man eventuell mit einem speziell angepassten Acrobat-JavaScript erreichen. Dies wäre aber ein Thema für die Acrobat-Scripting-Abteilung hier bei HDS.

Beim Zuteilen der Metadaten über den InDesign-PDF-Export sehe allerdings etwas "schwarz". Möglicherweise ist dies aus InDesign nur mithilfe von PDF-Mark-Befehlen möglich, die über PostScript/Distiller das gewünschte Ergebnis bringen. Also nicht über PDF-Export. Die PDF-Mark-Befehle könnte man eventuell über JavaScript erzeugen. So wäre es auch möglich individuell Textbereiche aus InDesign auszulesen und diese den Metadaten zuzuordnen.

Dieser Lösungsweg stellt allerdings nur die Skizze einer Idee da ohne daß ich jetzt sofort einen Proof-Of-Concept anzubieten hätte ;-)


als Antwort auf: [#407960]

Automatisierter PDF Export

por2gallo
Beiträge gesamt: 2

10. Sep 2009, 23:09
Beitrag # 15 von 29
Beitrag ID: #408009
Bewertung:
(24389 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Herr Laubender,

die Crux ist, das es keine echte Zweistufigkeit ist. Die Seiten der pdfs für die Webanzeige werden beschnitten, die der Printversionen derselben Ursprungsdateien behalten die Beschnittmarken und müssen auch nicht in Fullscreen aufgehen. Sind also schon 3 Batchprozesse. Außerdem muss ich bis jetzt immer den gesamten Text der pdfs markieren und in die "Bemerkungen" der Metadaten kopieren, da bei aktueller Verschlüsselung der pdfs gegen Veränderung ja nur noch auf die Metadaten des pdfs durch Suchmaschinen etc zugegriffen werden kann. Ist also bei weitem kein idealer workflow. Geht auch so, aber ich bin ein Freund des lebenslangen Lernens und möchte mich hier einfach verbessern ;-) Wissen Sie vielleicht zufällig von einem "JS für Adobe" Kompendium, ähnlich wie zB. "selfhtml", mit dem ich probieren könnte weiter zu kommen?
Besten Dank nochmal fürs schnelle Feedback!
A. Jensen


als Antwort auf: [#407993]
X

Veranstaltungskalender

Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch wie z.B. Adobe InDesign, Photoshop, Illustrator, PDF, Pitstop, Affinity, Marketing, SEO, Büro- und Rechtsthemen etc. haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen.

pdf-icon Hier eine kleine Anleitung hinsichtlich Bedeutung der auszufüllenden Formularfelder.

Veranstaltungen
01.03.2023 - 09.03.2023

Online
Mittwoch, 01. März 2023, 00.00 Uhr - Donnerstag, 09. März 2023, 00.00 Uhr

Online Webinar

Wie gehen wir mit diesen Veränderungen um? Was ist notwendig, damit wir die Digitalisierung im Unternehmen klappt? Veränderungsprozesse verstehen und entsprechend handeln Mitarbeiter als Botschafter Webseite mit WordPress erstellen SEA /SEO (Ads aufschalten)

Ja

Organisator: B. Isik - SNF Academy

Kontaktinformation: B. Isik, E-Mailinfo AT snfa DOT ch

https://www.fernstudiumfitness.ch/digitalisierung-schweiz/