[GastForen Betriebsysteme und Dienste Apple (Hard- und Software) Backup / Klonen einer Festplatte

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

Backup / Klonen einer Festplatte

snowball
Beiträge gesamt: 105

10. Nov 2008, 18:23
Beitrag # 1 von 16
Bewertung:
(8717 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo allerseits,

habe gestern was geiles geschenkt bekommen:
Ein External HDD-Case im Mac mini Design (...von techsolo, Modell TMR-600).
Jetzt muss ich das Ding nur noch bestücken...

Mein mini hat eine 120 GB-Festplatte intus, von der ich gerade mal 30 GB belegt habe. Im Schrank habe ich des weiteren noch eine fast neue 80 GB-Festplatte (Seagate) liegen, die ich jetzt eigentlich gern für das HDD-Case nutzen würde (...da ich keine Filme oder Alben auf Festplatte horte, komme ich da lange mit aus).

Jetzt habe ich nur eine Frage:
Weil mir die automatischen Backups von "Timemachine" nicht ins Konzept passen, habe ich mir den "Carbon Copy Cloner" gezogen, mit dem man das backup zu einem Zeitpunkt der freien Wahl erstellen kann und z.B. auch ein Volume komplett auf ein anderes klonen kann.

Geht das Klonen eines Volumes auch, wenn das Zielvolumen kleiner als die Quelle ist, oder müssen beide Festplatten über die gleiche Größe verfügen?

Eigentlich müsste doch beim Klonen einer Festplatte ausreichen, wenn das Zielvolumen nur über die BELEGTE Größe der Quelle verfügt, oder mache ich da einen Denkfehler?

Schöne Grüße aus Thailand,
snowball
X

Backup / Klonen einer Festplatte

Tömsken
Beiträge gesamt: 720

11. Nov 2008, 01:41
Beitrag # 2 von 16
Beitrag ID: #374031
Bewertung:
(8679 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf [ snowball ] Geht das Klonen eines Volumes auch, wenn das Zielvolumen kleiner als die Quelle ist, oder müssen beide Festplatten über die gleiche Größe verfügen?


1. Ja.
2. Nein.

Habe eben selber noch mit dem aktuellen CCC eine bootfähige Kopie einer Tiger-Partition auf eine externe Festplatte gemacht. Es genügt, wenn auf dem Ziel-Volume genügend freier Platz vorhanden ist.

Ciao, Tom


als Antwort auf: [#373986]

Backup / Klonen einer Festplatte

snowball
Beiträge gesamt: 105

11. Nov 2008, 03:20
Beitrag # 3 von 16
Beitrag ID: #374033
Bewertung:
(8668 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Danke für die Info.

Dann kann ich ja erst mal die 80 GB Seagate fürs External HDD-Case nutzen, um die benutzten 30 GB der Mac mini HD zu klonen... BESTENS!


als Antwort auf: [#374031]

Backup / Klonen einer Festplatte

Thomas Richard
Beiträge gesamt: 19079

11. Nov 2008, 09:45
Beitrag # 4 von 16
Beitrag ID: #374062
Bewertung:
(8631 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Wenn im strengen Sinne geklont wird, ist die freie Kapazität der Zielplatte natürlich auch verschenkt.

Wenn du allerdings eh mehr Platz als Daten hast, kann dir das denkbar egal sein.


MfG

Thomas


Und wenn dir geholfen wurde, hilf uns, dies auch weiterhin zu können.
http://www.hilfdirselbst.ch/info/


als Antwort auf: [#374033]

Backup / Klonen einer Festplatte

snowball
Beiträge gesamt: 105

11. Nov 2008, 15:45
Beitrag # 5 von 16
Beitrag ID: #374156
Bewertung:
(8607 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf [ Thomas Richard ] Wenn im strengen Sinne geklont wird, ist die freie Kapazität der Zielplatte natürlich auch verschenkt.

Wenn du allerdings eh mehr Platz als Daten hast, kann dir das denkbar egal sein.


Ich verstehe nicht so ganz, was Du meist...
So wie ich das sehe sind doch beim Klonen einer 120 GB Platte — von der nur 30 GB belegt sind — auf eine 80 GB Platte, auf dieser nach dem Klonvorgang noch 50 GB frei.

Ist doch ein gutes Gefühl noch ausreichend Speicherplatz auf beiden Platten zu haben.


als Antwort auf: [#374062]

Backup / Klonen einer Festplatte

Thomas Richard
Beiträge gesamt: 19079

11. Nov 2008, 16:25
Beitrag # 6 von 16
Beitrag ID: #374170
Bewertung:
(8594 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Beim Klonen entstehen 2 identische Versionen des Datenbestandes.
Kopierst du auf die Backupplatte nun anschliessend noch händisch weitere Daten, werden diese beim nächsten Klonen gelöscht, da sie ja auf der Quelle nicht vorhanden sind, und sonst keine 1:1 Kopie entstehen würde.


MfG

Thomas


Und wenn dir geholfen wurde, hilf uns, dies auch weiterhin zu können.
http://www.hilfdirselbst.ch/info/


als Antwort auf: [#374156]

Backup / Klonen einer Festplatte

snowball
Beiträge gesamt: 105

11. Nov 2008, 16:37
Beitrag # 7 von 16
Beitrag ID: #374172
Bewertung:
(8589 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf [ Thomas Richard ] Beim Klonen entstehen 2 identische Versionen des Datenbestandes.
Kopierst du auf die Backupplatte nun anschliessend noch händisch weitere Daten, werden diese beim nächsten Klonen gelöscht, da sie ja auf der Quelle nicht vorhanden sind, und sonst keine 1:1 Kopie entstehen würde.


Jetzt verstehe ich was Du meinst.
Aber das ist im Grunde auch kein Problem, denn die Klon-Kopie muss man ja nur einmal erstellen — danach reichts ja völlig aus, wenn man inkrementelle Backups macht, und dabei kann man dann wiederum wählen, ob zwischendurch ergänzte Dateien (...die mit dem Quellvolumen nicht übereinstimmen) bestehen bleiben sollen, oder gelöscht werden sollen.

Ich finde CCC ist da wirklich sehr flexibel.


als Antwort auf: [#374170]

Backup / Klonen einer Festplatte

snowball
Beiträge gesamt: 105

11. Nov 2008, 18:11
Beitrag # 8 von 16
Beitrag ID: #374189
Bewertung:
(8560 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
M I S T ! ! !

Jetzt habe ich endlich nach 45 minütiger Sicherei meine heiß erwünschte Clon-Kopie auf Blockebene vorliegen, und kann den Rechner trotz großkotziger Ankündigung von "CCC" nicht über das Backup-Volume booten.

Bei zwei Versuchen ist er beide Male in einer Endlos-Lade-Schlaufe hängengeblieben, die ich gewaltsam abbrechen musste. :-(

Habe mal das FestplattenDienstprogramm drüber laufen lassen, und trotz "...in Ordnung" Analyse kein gutes Gefühl (...siehe 2 Screenshots von Quell-HD und Ziel-HD)
• Der S.M.A.R.T-Status wird nicht unterstützt
• Die Zugriffsrechte lassen sich nicht überprüfen

Defekt kann die Festplatte allerdings nicht sein. Sie wurde vorher in meinem ollen G4 als Startvolumen benutz, und leistete dort seit zwei Jahren — bis heute — gute problemlose Dienste...

Was ist da bloß schief gelaufen, bzw. warum bleibt die Backup-Klon-Kopie beim Booten hängen?


als Antwort auf: [#374172]
Anhang:
Quellvolume.png (56.4 KB)   Zielvolume.png (58.0 KB)

Backup / Klonen einer Festplatte

GoeGG-ArT
  
Beiträge gesamt: 2535

11. Nov 2008, 22:33
Beitrag # 9 von 16
Beitrag ID: #374215
Bewertung:
(8529 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
hi,

versuche mal das Klonen mit dem Festplatten-Dienstprogramm, diese Klonen können auch Booten.
CCC ist ganz OK, finde aber die Apple eigenen zuverlässiger.

gruess
GöGG
www.goegg-art.ch
**************************
|3.5GHz 6-Core Intel Xeon E5|64GB 1867MHz DDR3 | OS X 10.11 | Safari 9.0 (10601.1.56) | FMP14Ad


als Antwort auf: [#374189]

Backup / Klonen einer Festplatte

snowball
Beiträge gesamt: 105

12. Nov 2008, 02:57
Beitrag # 10 von 16
Beitrag ID: #374224
Bewertung:
(8503 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf [ GoeGG-ArT ] hi,

versuche mal das Klonen mit dem Festplatten-Dienstprogramm, diese Klonen können auch Booten.
CCC ist ganz OK, finde aber die Apple eigenen zuverlässiger.


Meinst Du diese Vorgehensweise...?

Erstellen eines gespiegelten RAID-Systems:
Sie können Ihre Daten vor einem Festplattenausfall schützen, indem Sie ein gespiegeltes RAID-System anlegen, das auch als "RAID 1" bezeichnet wird. In einem gespiegelten RAID-System werden Ihre Daten auf zwei oder mehr Festplatten gleichzeitig geschrieben. Wenn eine dieser Festplatten ausfällt oder vom System getrennt wird, kann der Computer dennoch über eine der anderen Festplatten auf Daten zugreifen.

Es ist nicht möglich, ein RAID-System mit Partitionen Ihres Startvolumes zu erstellen. Zum Erstellen einer RAID-Festplatte, die Partitionen dieser Festplatte enthält, müssen Sie Ihren Computer zuerst von einer anderen Festplatte oder dem Mac OS X-Installationsmedium starten.

Gehen Sie wie folgt vor, um ein gespiegeltes RAID-System zu erstellen:

• Wählen Sie eine der Festplatten für das System aus und klicken Sie auf "RAID".

•Klicken Sie auf "Hinzufügen" (+) und geben Sie einen Namen für das RAID-System ein.

• Wählen Sie ein Format aus dem Einblendmenü "Volumeformat" aus und wählen Sie dann "RAID 1 (Gespiegelt)" aus dem Einblendmenü "RAID-Typ" aus.

• Bewegen Sie die Festplatten für das System in die Liste auf der rechten Seite.

• Wählen Sie jede Festplatte aus und wählen Sie ihren Typ aus dem Einblendmenü "RAID-Typ" aus.


Soll die Festplatte immer als Spiegel verwendet werden, wählen Sie "RAID-Teilbereich".

Soll die Festplatte nur dann als Spiegel fungieren, wenn eine andere Festplatte ausfällt, wählen Sie "Reserve". Eine Festplatte kann nur in jeweils einem RAID-System als Ersatzlaufwerk genutzt werden.

Wenn eine Festplatte im System ausfällt und Sie keine Ersatzlaufwerke definiert haben, müssen Sie im Festplatten-Dienstprogramm eine neue Festplatte zum RAID-System hinzufügen, um wieder die ursprüngliche Anzahl von Festplatten zur Verfügung zu haben.

Wenn erneut verbundene Festplatten oder Ersatzfestplatten automatisch wiederhergestellt werden sollen, klicken Sie auf "Optionen", wählen Sie "Gespiegelte RAID-Systeme automatisch wiederherstellen" und klicken Sie auf "OK".

Wenn Sie die automatische Wiederherstellung von Festplatten nicht verwenden, müssen Sie die Festplatte im Festplatten-Dienstprogramm selbst wiederherstellen.

Klicken Sie auf "Erstellen".

Sie können verschiedene RAID-Systeme kombinieren, um von den Vorteilen aller Systeme zu profitieren. Beispielsweise können Sie ein RAID-System anlegen, das den schnellen Zugriff eines einheitenübergreifenden Systems mit dem Datenschutz eines gespiegelten Systems kombiniert (auch "RAID 10" genannt).

Kombinieren von RAID-Systemen
Wenn Sie Ihr Startvolume ändern, indem Sie den Computer bei gedrückter Wahltaste neu starten, zeigen einige der Festplatten in einem gespiegelten RAID-System ihre Namen ggf. nicht an. Sie können dennoch eine dieser Festplatten als Startvolume auswählen. Die Namen der Festplatten werden angezeigt, wenn Sie die Systemeinstellung "Startvolume" öffnen und jede Festplatte auswählen.


als Antwort auf: [#374215]

Backup / Klonen einer Festplatte

snowball
Beiträge gesamt: 105

12. Nov 2008, 05:00
Beitrag # 11 von 16
Beitrag ID: #374225
Bewertung:
(8497 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Ich bin gestern noch im "Carbon Copy Cloner-Forum" gewesen, und habe da einen Thread mit einer ähnlichen Problematik gefunden... http://forums.bombich.com/viewtopic.php?t=13424

An dieser Stelle wurde es für mich dann sehr interessant:

Frage:
"Once Mike fixes CCC 3.1.2 , can CCC clone a bootable system to an external USB drive which has been properly partitioned and formatted (GTP, HFS+)? In other words, if I clone the internal drive using CCC 3.1.3 to an external USB drive, is this drive bootable?"

Antwort:
"There is a 'glitch' in CCC v3.1.2. Just before cloning, select the target in Finder, Get Info, disclose "Ownership & Permissions" and ensure that if there is an "Ignore ownership on this volume" checkbox it is UNchecked. Is that what you were referring to by "Once Mike fixes CCC 3.1.2"?"

JO....habe es heute morgen mal ausprobiert — und es klappt wunderbar.
Jetzt kann ich mit meiner Klon-Kopie auch booten.
Ohne diesen "glitch" klappt es definitiv nicht.

FAZIT: WICHTIGE INFO FÜR ALLE, DIE MIT "CCC" KLON-KOPIES ERSTELLEN MÖCHTEN, DIE DANACH AUCH BOOTEN KÖNNEN...


als Antwort auf: [#374224]

Backup / Klonen einer Festplatte

Thomas Richard
Beiträge gesamt: 19079

12. Nov 2008, 11:35
Beitrag # 12 von 16
Beitrag ID: #374257
Bewertung:
(8443 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Das gilt grundsätzlich.

eine Platte, auf der jegliche Zugriffsrechte ausser Kraft gesetzt sind, ist niemals bootfähig.
Aber ein schwaches Bild, das sowas bei der willentlichen Klonung eines Startvolumes in CCC nicht automatisch gesetzt wird.


MfG

Thomas


Und wenn dir geholfen wurde, hilf uns, dies auch weiterhin zu können.
http://www.hilfdirselbst.ch/info/


als Antwort auf: [#374225]

Backup / Klonen einer Festplatte

GoeGG-ArT
  
Beiträge gesamt: 2535

12. Nov 2008, 12:26
Beitrag # 13 von 16
Beitrag ID: #374270
Bewertung:
(8422 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Zitat von snowball Meinst Du diese Vorgehensweise...?

Nö,
ich meine ein simples klonen.

Festplatten-Dienstprogramm
da klickt man auf die HD auf die der Klone hinkommt
nun wählt man "wiederherstellen"
Da zieht man nun von der Linken Seite die HD(die man klonen will) in das Feld "Quelle"
und die HD auf der,der Klone hinkommt zieht man in das Feld "Ziel"

wiederherstellen klicken, warten, fertig!

gruess
GöGG
www.goegg-art.ch
**************************
|3.5GHz 6-Core Intel Xeon E5|64GB 1867MHz DDR3 | OS X 10.11 | Safari 9.0 (10601.1.56) | FMP14Ad


als Antwort auf: [#374224]

Backup / Klonen einer Festplatte

snowball
Beiträge gesamt: 105

12. Nov 2008, 17:59
Beitrag # 14 von 16
Beitrag ID: #374335
Bewertung:
(8392 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf [ Thomas Richard ] Das gilt grundsätzlich.
eine Platte, auf der jegliche Zugriffsrechte ausser Kraft gesetzt sind, ist niemals bootfähig.
Aber ein schwaches Bild, das sowas bei der willentlichen Klonung eines Startvolumes in CCC nicht automatisch gesetzt wird.

Das ist wohl wahr!
Aber immer noch besser als ein angebliches Apple Backup Vorzeigeprogramm — wie z.B. "Time Machine" — bei dem diese Funktion erst gar nicht angeboten wird...


Antwort auf [ GoeGG-ArT ] ...Festplatten-Dienstprogramm
da klickt man auf die HD auf die der Klone hinkommt
nun wählt man "wiederherstellen"
Da zieht man nun von der Linken Seite die HD(die man klonen will) in das Feld "Quelle"
und die HD auf der,der Klone hinkommt zieht man in das Feld "Ziel"
wiederherstellen klicken, warten, fertig!

Das hört sich natürlich schon wesentlich unkomplizierter an. :-)
Aber da es ja nun mit "CCC" problemlos klappt, hat sich mein Problem eigentlich gelöst. Trotzdem danke für den support.


als Antwort auf: [#374270]

Backup / Klonen einer Festplatte

Thomas Richard
Beiträge gesamt: 19079

12. Nov 2008, 18:31
Beitrag # 15 von 16
Beitrag ID: #374340
Bewertung:
(8377 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf [ snowball ] Aber immer noch besser als ein angebliches Apple Backup Vorzeigeprogramm — wie z.B. "Time Machine" — bei dem diese Funktion erst gar nicht angeboten wird...

Warum auch?
Gerade Cache Dateien sind ein Großteil der aktualisierten Daten, hier bei mir schlummern mit 4,5GB RAM ständig 4,5GB an Auslagerungsdatei rum, die bei einer kompletten Systemsicherung bei jeder Session mitgesichert werden müsste, für nichts und wieder nichts.
Damit würden stündliche Sicherungszyklen nahezu ad absurdum geführt.

Ich weiss auch, dass es nicht leicht ist, sich mir der jahrealten Sicherungsdenke auf sowas wie TM einzulassen, aber das Konzept hat einiges für sich.


MfG

Thomas


Und wenn dir geholfen wurde, hilf uns, dies auch weiterhin zu können.
http://www.hilfdirselbst.ch/info/


als Antwort auf: [#374335]
X

Aktuell

InDesign / Illustrator

| 23.05.2022

IDUG_300

Veranstaltungskalender

Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch wie z.B. Adobe InDesign, Photoshop, Illustrator, PDF, Pitstop, Affinity, Marketing, SEO, Büro- und Rechtsthemen etc. haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen.

pdf-icon Hier eine kleine Anleitung hinsichtlich Bedeutung der auszufüllenden Formularfelder.

Veranstaltungen
29.09.2022

IDUGS#85 Press2id

Zoom Meeting
Donnerstag, 29. Sept. 2022, 19.00 - 21.00 Uhr

Vortrag

Kennst du WordPress? Vielleicht. Verwendest du WordPress? Ja, klar! WordPress ist das am weitesten verbreitete System für die Erstellung von Webseiten. Um Webseitenbau soll es auf dieser IDUG aber nicht gehen. Gregor zeigt press2id (github.com/grefel/press2id). Seine Open-Source-Lösung für die Verbindung von Web und InDesign. Richtig gelesen: InDesign liest mithilfe von press2id die Inhalte der WordPress-Webseiten und generiert daraus Zeitschriften, Kataloge, Programmhefte oder Bierdeckel (das zeigen wir natürlich auch!). So wird die „Content First“ Theorie zu einer konkret anwendbaren Praxis, ohne gleich die ganz großen Räder zu drehen. Versprochen: Jeder kann nach der IDUG innerhalb kürzester Zeit Daten von WordPress nach InDesign importieren. Aber Achtung: Prinzipiell kann press2id aus jeder Website, oder besser Contentmanagementsystem (CMS) Daten auslesen und nach InDesign importieren! Spannend, oder? Danach geht es in die Praxis: Stefan hat die Webseite des Parktheater Iserlohn (parktheater-iserlohn.de) gestaltet. Die gedruckten Spielpläne (parktheater-iserlohn.de/interaktive-spielplaene) werden mit press2id realisiert. Wir schauen in den Maschinenraum und zeigen, wie die Lösung des Projekts realisiert wurde.

Nein

Organisator: InDesign Usergroup Stuttgart

Kontaktinformation: Christoph Steffens, E-Mailidug AT satzkiste DOT de

https://idugs85.eventbrite.de/

Von Wordpress nach InDesign
Veranstaltungen
08.11.2022

Frankfurt, Fraport Conference Center
Dienstag, 08. Nov. 2022, 13.30 - 18.00 Uhr

Seminar

Auf der Enfocus World Tour stellen wir Ihnen gemeinsam mit Enfocus die aktuellen Highlights von Enfocus Switch und dem Impressed Workflow Server (IWS) vor. Wir präsentieren Ihnen anhand typischer Aufgabenstellungen in einem modernen Produktionsbetrieb die Möglichkeiten, die Enfocus Switch für die Automatisierung und Standardisierung von Abläufen bietet. Wir haben sowohl für Produktionsverantwortliche als auch technisch Interessierte ein spannendes Programm vorbereitet, bei dem Sie sicherlich viel Neues erfahren werden, welches Sie in Ihrem eigenen Betrieb umsetzen können. Die Veranstaltung bietet darüber hinaus eine hervorragende Möglichkeit, sich mit anderen Anwendern und Workflow-Spezialisten auszutauschen und Antworten auf konkrete Aufgabenstellungen zu erhalten, welche Sie mit Hilfe von Enfocus Switch/IWS umsetzen möchten.

Wir sind jeweils an 2 Tagen in Frankfurt, Hamburg und München vor Ort. Der erste (halbe) Tag richtet sich in erster Linie an Betriebsleiter und Produktionsverantwortliche in Druckereien - ist also weniger technisch orientiert - sondern gibt einen Überblick zu den heutigen Möglichkeiten einer automatisierten Produktion.

Der zweite Tag (Switch Anwender-Treffen) richtet sich an bestehende Switch-Anwender und Administratoren.

Anmeldung und weitere Infos: https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=310

Ja

Organisator: Enfocus/Impressed

Kontaktinformation: Silvia Noack, E-Mailsnoack AT impressed DOT de

https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=310

Enfocus World Tour 2022