[GastForen PrePress allgemein Druckvorstufe, Druck und Weiterverarbeitung Barcode Hintergrund

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

Barcode Hintergrund

chhruschka
Beiträge gesamt: 46

30. Mai 2006, 15:15
Beitrag # 1 von 5
Bewertung:
(3245 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Ich hatte vor vielen Jahren mal von einem Hersteller ziemlich definitive Farbwerte bekommen, auf denen ein Magazin Barcode stehen darf, finde die aber nicht mehr.
Ich würde gerne unserem Kunden verkaufen, dass der nicht immer auf weiss stehen muss.
Kann mir da jemand helfen?? (Was ich suche sind Werte à la: max.50%c max x%Mag usw)

Christian
X

Barcode Hintergrund

.piet
Beiträge gesamt: 74

31. Mai 2006, 12:15
Beitrag # 2 von 5
Beitrag ID: #232091
Bewertung:
(3213 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Ich gebe hier ein paar Anhaltswerte für Skalenfarben:

Gelb und Magenta, bzw. alle Mischfarben aus diesem Bereich haben gar keine Auswirkung auf die Lesbarkeit.

Bei Cyan max. 40%, schwarz muss ausgespart werden.

Bei Sonderfarben entsprechend.


als Antwort auf: [#231885]

Barcode Hintergrund

chhruschka
Beiträge gesamt: 46

31. Mai 2006, 12:40
Beitrag # 3 von 5
Beitrag ID: #232104
Bewertung:
(3208 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Das klingt doch super. Ist das in einer Art erprobt, dass ich damit mit gutem Gewissen meinem Kunden gegenüber auftreten kann?

Christian


als Antwort auf: [#232091]

Barcode Hintergrund

meister eder
Beiträge gesamt: 1114

31. Mai 2006, 12:52
Beitrag # 4 von 5
Beitrag ID: #232109
Bewertung:
(3203 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Wir verwenden ein Messgerät der Fa. REA, diese werden von Aldi akzeptiert, die Vorgaben für erlaubte Farbkombinationen entnehme ich dem Handbuch des Geräteherstellers, dies sollte überprüft sein, damit arbeiten wir auch!

Balken: Schwarz, Blau oder Grün. Die Farben sollten nicht gerastert werden. Nach Möglichkeit sollten keine Rotanteile in diesen Farben enthalten sein.

Lücken: Weiß, Rot, Orange oder Gelb
Auch Lücken bzw. der Hintergrund sollte nicht gerastert sein. Wenn aus Designgründen gerastert werden muss, ist mit einer beeinträchtigung der Qualität zu rechnen. Rasterungen in Balkenfarben im Strichcodehintergrund sind auf jeden Fall zu vermeiden.

Farben wie Gold oder Silber sollen vermieden werden.




CMYK Angaben machen die keine, geben ja aber klar die Mischfarbn vor, funzt auch!!!

Eder


als Antwort auf: [#232104]

Barcode Hintergrund

.piet
Beiträge gesamt: 74

31. Mai 2006, 16:01
Beitrag # 5 von 5
Beitrag ID: #232190
Bewertung:
(3190 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Meine Praxis bezieht sich Buchumschläge. Der Barcode selber ist immer schwarz. Wir haben im Unterschied von der Praxis von Meister Eder auch schon Buchreihen mit roten Fond (100m,100y) realisiert.

Ansonsten deckt sich meine Praxis mit der von Meister Eder. Zur Sicherheit würde ich empfehlen, den von ihm formulierten enger begrenztem Standard anzuwenden.


als Antwort auf: [#232104]
X

Veranstaltungskalender

Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch wie z.B. Adobe InDesign, Photoshop, Illustrator, PDF, Pitstop, Affinity, Marketing, SEO, Büro- und Rechtsthemen etc. haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen.

pdf-icon Hier eine kleine Anleitung hinsichtlich Bedeutung der auszufüllenden Formularfelder.

Veranstaltungen
18.06.2024

Online
Dienstag, 18. Juni 2024, 10.00 - 10.30 Uhr

Webinar

In diesen beiden kostenlose Webinaren erfahren Sie, wie Sie mit Hilfe von Enfocus Griffin und dem Impressed Workflow Server Ihren LFP-Workflows optimieren können. 18.06.2024: So optimieren Sie Ihre Prozesse mit Enfocus Griffin 02.07.2024: So sparen Sie Zeit und Geld mit Impressed Workflow Server in der LFP-Edition Griffin: Griffin ist das leistungsstarke Kraftpaket für das automatische Nesting im Großformatdruck. Dank eines ausgeklügelten, KI-basierten Nesting-Algorithmus können Sie mit Griffin Vorlagen schnell und effizient vernutzen – und das klappt auch mit unregelmäßigen Formen perfekt. Das spart Ihnen unzählige Stunden, die Sie bisher mit dem manuellen Nesting und Ausschießen verbracht haben. Einige wichtige Funktionen ≡ Anlage von Beschnittzugaben ≡ Automatische Erzeugung der Schnittkontur ≡ Erstellung von Strichcodes, Textmarkierungen und Registrierungen IWS LFP Edition: Komplizierte, kleinteilige Aufträge; alles sehr speziell; seit Jahren bewährte Prozesse – da können wir nichts standardisieren und automatisieren! Das sagen viele Großformatdrucker – aber stimmt das wirklich, ist dem tatsächlich so? Mit dem IWS LFP Edition automatisieren Sie Ihre Produktion von der Übernahme der Daten aus dem ERP-System bis zur Erzeugung der verschachtelten Druckform und der Übergabe an den RIP. Phoenix Core ist eine hochentwickelte KI-Technologie für die Planung und das Nesting von Druckerzeugnissen. Anders als herkömmliche Ausschießlösungen arbeitet Phoenix nicht auf Basis von Vorlagen, sondern erzeugt entsprechend der Maschinen- und Produktionsanforderungen druckfertige Layouts „on-the-fly“.

kostenlos

Ja

Organisator: Impressed GmbH

https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=328

So optimieren Sie Ihren LFP-Workflow
Veranstaltungen
02.07.2024

Online
Dienstag, 02. Juli 2024, 10.00 - 10.30 Uhr

Webinar

In diesen beiden kostenlose Webinaren erfahren Sie, wie Sie mit Hilfe von Enfocus Griffin und dem Impressed Workflow Server Ihren LFP-Workflows optimieren können. 18.06.2024: So optimieren Sie Ihre Prozesse mit Enfocus Griffin 02.07.2024: So sparen Sie Zeit und Geld mit Impressed Workflow Server in der LFP-Edition Griffin: Griffin ist das leistungsstarke Kraftpaket für das automatische Nesting im Großformatdruck. Dank eines ausgeklügelten, KI-basierten Nesting-Algorithmus können Sie mit Griffin Vorlagen schnell und effizient vernutzen – und das klappt auch mit unregelmäßigen Formen perfekt. Das spart Ihnen unzählige Stunden, die Sie bisher mit dem manuellen Nesting und Ausschießen verbracht haben. Einige wichtige Funktionen ≡ Anlage von Beschnittzugaben ≡ Automatische Erzeugung der Schnittkontur ≡ Erstellung von Strichcodes, Textmarkierungen und Registrierungen IWS LFP Edition: Komplizierte, kleinteilige Aufträge; alles sehr speziell; seit Jahren bewährte Prozesse – da können wir nichts standardisieren und automatisieren! Das sagen viele Großformatdrucker – aber stimmt das wirklich, ist dem tatsächlich so? Mit dem IWS LFP Edition automatisieren Sie Ihre Produktion von der Übernahme der Daten aus dem ERP-System bis zur Erzeugung der verschachtelten Druckform und der Übergabe an den RIP. Phoenix Core ist eine hochentwickelte KI-Technologie für die Planung und das Nesting von Druckerzeugnissen. Anders als herkömmliche Ausschießlösungen arbeitet Phoenix nicht auf Basis von Vorlagen, sondern erzeugt entsprechend der Maschinen- und Produktionsanforderungen druckfertige Layouts „on-the-fly“.

kostenlos

Ja

Organisator: Impressed GmbH

Kontaktinformation: E-Mailschulungen AT impressed DOT de

https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=328

So optimieren Sie Ihren LFP-Workflow