[GastForen Programme Print/Bildbearbeitung Adobe InDesign Barrierefreie Tabelle – Farbhinterlegung

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Print/Bildbearbeitung - Photos, Layout, Design
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

Barrierefreie Tabelle – Farbhinterlegung

Tim Ludwig
Beiträge gesamt: 58

21. Mär 2019, 17:56
Beitrag # 1 von 7
Bewertung:
(770 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo zusammen,
ich erstelle grade ein umfangreiche Broschüre, mit zahlreichen Tabellen. Von dieser Broschüre wird des später ein barrierefreies PDF geben. Dies erstelle ich mit MadetoTag (ich habe dazu auch schon einen Workshop mit Klaas Posselt besucht). Wie ich die eine Tabelle barrierefrei erstelle, ist mir bekannt.

Im Manuskript sind die Tabellen so aufgebaut, dass dort immer so etwas steht wie:

Ziel erreicht?__________Ja__________Nei
Aufwand __________Gering__________Mittel__________Hoch

Die Aussage wird durch eine farbige Hinterlegung der Zelle hervorgehoben. Wenn ich mir aber jetzt vorstelle, dass diese Zeile vorgelesen wird, gib es natürlich keinen Sinn. Gibt es eine Möglichkeit der Tabellenzelle irgendwie zu sagen, dass sie ausgewählt ist? Oder sollte man die nicht zutreffenden Texte in den Zellen als Artefakt markieren?
Oder sollte ich versuchen den Kunden von einer anderen Darstellung zu überzeugen?

Vielen Dank für eure Tipps,
viele Grüße
Tim
X

Barrierefreie Tabelle – Farbhinterlegung

rheinsatz
Beiträge gesamt: 277

22. Mär 2019, 08:47
Beitrag # 2 von 7
Beitrag ID: #569382
Bewertung:
(713 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Guten Morgen Tim,

ich gehe einmal davon aus, dass die im Post von dir gesetzten Linien in deiner Tabelle später nicht erscheinen.

Es also so aussieht:
Ziel erreicht? Ja Neim
Aufwand Gering Mittel Hoch


Die Screenreader können Tabellen zeilen- oder spaltenweise vorlesen. Damit wäre doch alles klar.

Blinde sind ja nicht doof.

Gruß
Hanno
-----
rheinsatz · Bonner Str. 272 · 50968 Köln
OSX 10.10.5 und 10.8.5 || CS 6 !


als Antwort auf: [#569376]

Barrierefreie Tabelle – Farbhinterlegung

Tim Ludwig
Beiträge gesamt: 58

22. Mär 2019, 09:09
Beitrag # 3 von 7
Beitrag ID: #569383
Bewertung:
(704 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Hanno

Zitat ich gehe einmal davon aus, dass die im Post von dir gesetzten Linien in deiner Tabelle später nicht erscheinen.


Richtig, dies sollte nur die Aufteilung der Tabelle verdeutlichen.

Zitat Die Screenreader können Tabellen zeilen- oder spaltenweise vorlesen. Damit wäre doch alles klar.


Das ist mir schon klar, aber was hat ein Blinder davon, wenn ihm "Aufwand: Gering, Mittel, Hoch" vorgelesen wird? Der Aufwand ist ja gering ODER mittel ODER hoch.
Sehende bekommen die Information durch die farbliche Hinterlegung der Zelle. (z.B. ist die Zelle mit "Gering" blau hinterlegt, die anderen sind hellgrau).

Viele Grüße
Tim


als Antwort auf: [#569382]

Barrierefreie Tabelle – Farbhinterlegung

rheinsatz
Beiträge gesamt: 277

22. Mär 2019, 09:25
Beitrag # 4 von 7
Beitrag ID: #569384
Bewertung:
(694 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Ah, jetzt verstehe ich. Das ist quasi eine Ergebnistabelle, und durch die farbige Hinterlegung ist das Ergebnis verdeutlicht.

Dann sollte in Absprache mit dem Auftraggeber nur das Ergebnis vorgelesen werden. Obwohl hier ja interessant sein könnte, welche bzw. wieviele Alternativen es gab.

Weiß Klaas vielleicht, ob man innerhalb des <tc>-Tag den Inhalt mit <p> bzw <h1> markieren kann? Das wäre eine Krücke. Aber nicht elegenat und eher verwirrend.

btw.
barrierefrei/-arm heißt aber auch, dass ausreichend Kontrast z.B. bei der Schrift vorliegt. Also idealerweise Weiß auf Schwarz. Für die schlecht Sehenden. Aber das Fass will ich hier nicht aufmachen.

Gruß
Hanno
-----
rheinsatz · Bonner Str. 272 · 50968 Köln
OSX 10.10.5 und 10.8.5 || CS 6 !


als Antwort auf: [#569383]

Barrierefreie Tabelle – Farbhinterlegung

olaflist
Beiträge gesamt: 1365

22. Mär 2019, 10:35
Beitrag # 5 von 7
Beitrag ID: #569385
Bewertung:
(677 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Insofern die farbige Hinterlegung zum Ausdruck bringt, welche der Optionen zutrifft, handelt es sich um eine nicht-textliche Information.

Diese nicht-textliche Information muss durch eine textliche Information ergänzt werden (z.B. wie bei Bildern mittels "Alternativtext").

Wie man das genau umsetzt, ist nirgends vorgeschrieben. Grundsätzlich liegt hier aber schon eine redaktionelle Schwachstelle vor: was passiert denn, wenn man den betr. Inhalt selektiert, kopiert, und woanders als reinen Text einfügt &#8594; da ist dann auch nicht mehr ersichtlich, welche Option die zutreffende ist. Das ist doch bereits dann schon doof, wenn man noch gar angefangen hat, über Barrierefreiheit i.e.S. nachzudenken.

Als ersten Schritt würde ich versuchen, das redaktionell zu lösen - sobald Selektieren&#8594;Kopieren&#8594;als Text einfügen sinnvoll funktoniert, ist das Problem in jeder Hinsciht gelöst.

Ist das keine Option, muss man die farbliche Hinterlegung "irgendwie" um Text ergänzen, entweder als Alternativtext oder als sog. ActualText/Ersetzungstext (z.B. "diese Option trifft zu:" und "diese Option trifft nicht zu:"). Das stelle ich mir in dieser Konstellation ehrlich gesagt ziemlich mühsam vor.

Ich würde als erstes versuchen, das redaktionell zu lösen...

Olaf
--
Olaf Druemmer | Geschäftsführer
callas software gmbh | www.callassoftware.com
axaio software GmbH | www.axaio.com


als Antwort auf: [#569384]

Barrierefreie Tabelle – Farbhinterlegung

Tim Ludwig
Beiträge gesamt: 58

22. Mär 2019, 12:54
Beitrag # 6 von 7
Beitrag ID: #569387
Bewertung:
(635 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Olaf,

vielen Dank für deine Einschätzung. Ich habe es mir schon gedacht, dass es technisch schwierig wird.
Zitat Das stelle ich mir in dieser Konstellation ehrlich gesagt ziemlich mühsam vor.

Das sehe ich auch so.

Dann werde ich den Kunden kontaktieren.
Ich denke die beste Lösung wird sein, dass man nur die zutreffende Aussage angibt.

Viele Grüße
Tim


als Antwort auf: [#569385]

Barrierefreie Tabelle – Farbhinterlegung

pixelstrolch
Beiträge gesamt: 1

23. Mär 2019, 09:04
Beitrag # 7 von 7
Beitrag ID: #569407
Bewertung:
(535 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Tim

Ergänzend kommen mir folgende Wege in den Sinn, wie es in InDesign umgesetzt werden könnte:

1. Falls die Tabellen nur sehr klein analog dem Beispiel sind, könnten diese in einem separaten Dokument erstellt und anschliessend eingebunden werden. Somit werden sie als Grafik behandelt und es lässt sich ein Alt-Text hinerlegen, z.B. „Frage 2: Ziel erreicht? Antwort: Ja.“.

2. Die nicht zutreffenden Antworten mit einem separatem Absatzformat verwenden, welches als Exporttag "Artifact" hinterlegt hat. Die Zellen mit den nicht zutreffenden Antworten wären dann leere Zellen, was nicht gut ist. Wenn semantisch sinnvoll, könnte die Tabelle mithilfe von MTT in eine Layouttabelle umgewandelt werden.

3. Verankerte farbige Objektrahmen die beispielsweise einen Alt-Text, z.B. „Trifft zu“ oder „Trifft nicht zu“, enthalten.

LG Stefan


als Antwort auf: [#569387]
X

Aktuell

Veranstaltungen

Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen. pdf-icon Hier eine kleine Anleitung.

Veranstaltungen
25.04.2019

PDF-Preflight, PDF-Editierung und Automatische Korrektur von PDF-Dateien

Impressed GmbH, Hamburg
Donnerstag, 25. Apr. 2019, 10.00 - 10.30 Uhr

Webinar

In diesem ca. halbstündigen kostenlosen Webinar stellen wir Ihnen die Neuerungen in der Version 2018 von Enfocus PitStop Pro vor.

Ja

Organisator: Impressed GmbH

Kontaktinformation: Detlef Grimm, E-Mailschulungen AT impressed DOT de

https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=249

Enfocus PitStop 2018
Veranstaltungen
26.04.2019

Äh, der Kunde hat leider kein InDesign… Aber Office!

HUSS-MEDIEN GmbH
Freitag, 26. Apr. 2019, 17.00 - 20.00 Uhr

Vortrag

Willkommen zur ersten IDUGB im Jahr 2019. Und gemäß Heikes Ansatz, dass die IDUG „mehr als InDesign“ ist, schauen wir dieses Mal ein wenig über den Tellerrand. Okay, auch wenn wir gern über Office lächeln: Es muss jetzt mal sein Egal was man von Office hält, als InDesign-Anwender*in kommt man immer wieder in Kontakt zu Word, Excel und PowerPoint. Es fängt bei Texten und Tabellen an, die in InDesign verarbeitet werden wollen, bis hin zu PowerPoint-Vorlagen im Corporate Design, die Kunden bestellen. Teil 1: Was kann Office alles, was können wir eventuell nutzen? Keine Angst: Ihr müsste jetzt nicht zum Office-Crack werden. Dann dafür gibt es ja Leute, wie Stephan! Er wird euch helfen, zeigt euch im ersten Teil des Abends maßgeblich, was Office so alles kann, was aber auch nicht. Es geht um ganz klassische Frage von InDesigner*innen – gibt es Grundlinienraster, Schnittmasken oder Sonderfarben? Daneben gib es aber auch Grundlegendes, z.B. wie man überhaupt mit der Arbeit in Office loslegt, wo man wichtige Einstellungen findet und wie dieses Office überhaupt so tickt. Wenn Ihr also mal Dokumentenvorlagen für Kunden gestaltet, kennt ihr schon die Möglichkeiten und könntet schon während der Gestaltungsphase auf die Besonderheiten eingehen. Aber Keine Angst, es gibt immer noch genug für uns in InDesign zu tun!

Vollständige Informationen und Anmeldung via https://idug-berlin.de/idugb44/

Ja

Organisator: InDesign User Group Berlin

Kontaktinformation: InDesign User Group Berlin, E-Mailmail AT idug-berlin DOT de

https://idug-berlin.de