[GastForen Diverses Was sonst nirgends rein passt... Belichterproblem Linotronic 560 mit Harlequin/Xitron Navigator-RIP

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

Belichterproblem Linotronic 560 mit Harlequin/Xitron Navigator-RIP

koder
Beiträge gesamt: 1743

31. Jan 2005, 15:06
Beitrag # 1 von 9
Bewertung:
(3124 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo zusammen,

muß (leider) auf dieses eher minder frequentierte Forum ausweichen, da mein Anliegen sonst nirgends reinpasst... (btw. wie wäre es mit einem "Belichter" Forum?)

Also: Seit kurzem belichtet unsere Lino nicht mehr maßgenau, d.h ab c.a 60cm Filmlänge fehlt ein Millimeter.
Testbelichtungen erfolgten aus 4 versch. Anwendungen heraus (Illu, InD, QXP5+6) und von zwei versch. Rechnern (WinXP, MacOS X 10.3.7). Ein 598mm langes und 98mm breites Dokument wurde (im Hochformat, da Lino560 nur max. 455mm Filmbreite) vom Belichter mit den Maßen 597x98mm ausgegeben. Die Breite stimmt also, nur bei der Länge fehlt ein Milimeter. Die Datei wurde mehrfach überprüft und ist korrekt.

Die Frage ist nun, woran das liegen kann. Ob es am Software-RIP (XITRON- HARLEQUIN Navigator-RIP v5.5 rev.1) oder am Belichter selbst liegt.

Für mich hilfreich wäre vorallem zu wissen, ob es an der Software eine Möglichkeit gibt, die Ausgabegröße wieder auf 1:1 zu bringen, oder ob es womöglich nötig wäre komplizierte Reperaturen an der Lino selbst durchzuführen (Laser justieren oder wasweißich). Leider können wir kein anderes RIP ausprobieren, unser altes Linotype-Hell RIP50 ist schon längst auf dem Sperrmüll...
X

Belichterproblem Linotronic 560 mit Harlequin/Xitron Navigator-RIP

jekyll
Beiträge gesamt: 2039

31. Jan 2005, 17:56
Beitrag # 2 von 9
Beitrag ID: #140829
Bewertung:
(3123 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Koder,
ich kann nur tippen woran das hängen kann.
Die Geräte Filmvorschub ist nach zu Kaliebrieren oder Eure Messmethode ist nicht korrekt, da kann eine unkalibrierte Messvorrichtung (z.B Plastiklineal) einiges ausrichten.
Wenn das die Filmvorschub wäre dann musst Du wohl ein Techniker kommen lassen.
Gruß Sándor


als Antwort auf: [#140766]

Belichterproblem Linotronic 560 mit Harlequin/Xitron Navigator-RIP

koder
Beiträge gesamt: 1743

31. Jan 2005, 18:25
Beitrag # 3 von 9
Beitrag ID: #140837
Bewertung:
(3123 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Danke erstmal.

Ist das Kalibrieren des Filmvorschubs aufwendig/teuer? Mit was für einer Messvorrichtung wird da gemessen?


als Antwort auf: [#140766]

Belichterproblem Linotronic 560 mit Harlequin/Xitron Navigator-RIP

jekyll
Beiträge gesamt: 2039

31. Jan 2005, 18:43
Beitrag # 4 von 9
Beitrag ID: #140843
Bewertung:
(3123 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hi,
bei eine Inkjet ist eine Vorschubkalibrierung nicht so aufwendig (wird in den Technikermenü am Drucker angeboten), bei der Lino sieht die Sache bestimmt ganz anderst aus.
Gruß Sándor


als Antwort auf: [#140766]
(Dieser Beitrag wurde von jekyll am 31. Jan 2005, 18:43 geändert)

Belichterproblem Linotronic 560 mit Harlequin/Xitron Navigator-RIP

jekyll
Beiträge gesamt: 2039

31. Jan 2005, 18:56
Beitrag # 5 von 9
Beitrag ID: #140845
Bewertung:
(3123 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Nachtrag: Ganz einfach kannst Du es selber Prüfen / Messen: Erstelle eine Datei mit dem Format Maß 1:2 oder 1:3 vobei benutze max. belichtbare breite. Dann legst Du es einfach übereinander.
Gruß Sándor
Eine Muster habe ich hier hingestellt:
http://www.siscosep.com/...ngenkalibrierung.pdf


als Antwort auf: [#140766]
(Dieser Beitrag wurde von jekyll am 31. Jan 2005, 18:58 geändert)

Belichterproblem Linotronic 560 mit Harlequin/Xitron Navigator-RIP

koder
Beiträge gesamt: 1743

31. Jan 2005, 19:50
Beitrag # 6 von 9
Beitrag ID: #140852
Bewertung:
(3123 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Danke, Danke!

Die Idee mit den beiden Rechtecken finde ist super, wär ich nie drauf gekommen. Du meinst also, wenn ich richtig verstanden habe, ein Rechteck etwa in Filmbreite jeweils einmal im Hoch- und einmal im Querformat zu belichten. Demnach müßte ja das hochkant belichtete beim Übereinanderlegen kürzer sein. Aufjedenfall hätte man dann einen Beweis (bei einem Millimeter zweifelt man oft auch am eigenen Verstand, habe bestimmt 150mal nachgemessen ;-)


als Antwort auf: [#140766]
(Dieser Beitrag wurde von koder am 31. Jan 2005, 19:57 geändert)

Belichterproblem Linotronic 560 mit Harlequin/Xitron Navigator-RIP

jekyll
Beiträge gesamt: 2039

31. Jan 2005, 20:28
Beitrag # 7 von 9
Beitrag ID: #140864
Bewertung:
(3123 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Ja das meinte ich, aber Du Brauchst keine Fläche zu belichten, es reicht wenn´s Linien sind. Vielleicht sogar mit Skala am ende, wie bei den Agfa Teil für Inkjets.
Gruß Sándor
PS: Selber wäre ich auch nicht darauf gekommen.


als Antwort auf: [#140766]
(Dieser Beitrag wurde von jekyll am 31. Jan 2005, 20:31 geändert)

Belichterproblem Linotronic 560 mit Harlequin/Xitron Navigator-RIP

typomaniac
Beiträge gesamt: 250

1. Feb 2005, 07:13
Beitrag # 8 von 9
Beitrag ID: #140914
Bewertung:
(3123 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo koder,

ich habs oft erlebt, dass falsch eingesetzte Filmkassetten den Vorschub bremsten und dadurch ein negativer Verzug in der Vorschublänge entstand. Habt Ihr die Kassette schon mal neu eingesetzt?

typomaniac


als Antwort auf: [#140766]

Belichterproblem Linotronic 560 mit Harlequin/Xitron Navigator-RIP

koder
Beiträge gesamt: 1743

2. Feb 2005, 12:40
Beitrag # 9 von 9
Beitrag ID: #141334
Bewertung:
(3123 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Vielen Dank für die guten Tipps.

Ich werde jetzt mal abwarten, es ist nicht mehr viel Film in der Eingabekassette. Bei nächsten Filmwechsel wird mal richtig kontrolliert.

Gruß.


als Antwort auf: [#140766]
X

Aktuell

InDesign / Illustrator
ScreenShot 274 Warum Templates in InDesign benutzen_ - Satzkiste in Stuttgart - Satz und technische Umsetzung - Google Chrome (300x300 HilfDirSelbst)

Veranstaltungskalender

Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch wie z.B. Adobe InDesign, Photoshop, Illustrator, PDF, Pitstop, Affinity, Marketing, SEO, Büro- und Rechtsthemen etc. haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen.

pdf-icon Hier eine kleine Anleitung hinsichtlich Bedeutung der auszufüllenden Formularfelder.

Veranstaltungen
29.09.2022

IDUGS#85 Press2id

Zoom Meeting
Donnerstag, 29. Sept. 2022, 19.00 - 21.00 Uhr

Vortrag

Kennst du WordPress? Vielleicht. Verwendest du WordPress? Ja, klar! WordPress ist das am weitesten verbreitete System für die Erstellung von Webseiten. Um Webseitenbau soll es auf dieser IDUG aber nicht gehen. Gregor zeigt press2id (github.com/grefel/press2id). Seine Open-Source-Lösung für die Verbindung von Web und InDesign. Richtig gelesen: InDesign liest mithilfe von press2id die Inhalte der WordPress-Webseiten und generiert daraus Zeitschriften, Kataloge, Programmhefte oder Bierdeckel (das zeigen wir natürlich auch!). So wird die „Content First“ Theorie zu einer konkret anwendbaren Praxis, ohne gleich die ganz großen Räder zu drehen. Versprochen: Jeder kann nach der IDUG innerhalb kürzester Zeit Daten von WordPress nach InDesign importieren. Aber Achtung: Prinzipiell kann press2id aus jeder Website, oder besser Contentmanagementsystem (CMS) Daten auslesen und nach InDesign importieren! Spannend, oder? Danach geht es in die Praxis: Stefan hat die Webseite des Parktheater Iserlohn (parktheater-iserlohn.de) gestaltet. Die gedruckten Spielpläne (parktheater-iserlohn.de/interaktive-spielplaene) werden mit press2id realisiert. Wir schauen in den Maschinenraum und zeigen, wie die Lösung des Projekts realisiert wurde.

Nein

Organisator: InDesign Usergroup Stuttgart

Kontaktinformation: Christoph Steffens, E-Mailidug AT satzkiste DOT de

https://idugs85.eventbrite.de/

Von Wordpress nach InDesign
Veranstaltungen
08.11.2022

Frankfurt, Fraport Conference Center
Dienstag, 08. Nov. 2022, 13.30 - 18.00 Uhr

Seminar

Auf der Enfocus World Tour stellen wir Ihnen gemeinsam mit Enfocus die aktuellen Highlights von Enfocus Switch und dem Impressed Workflow Server (IWS) vor. Wir präsentieren Ihnen anhand typischer Aufgabenstellungen in einem modernen Produktionsbetrieb die Möglichkeiten, die Enfocus Switch für die Automatisierung und Standardisierung von Abläufen bietet. Wir haben sowohl für Produktionsverantwortliche als auch technisch Interessierte ein spannendes Programm vorbereitet, bei dem Sie sicherlich viel Neues erfahren werden, welches Sie in Ihrem eigenen Betrieb umsetzen können. Die Veranstaltung bietet darüber hinaus eine hervorragende Möglichkeit, sich mit anderen Anwendern und Workflow-Spezialisten auszutauschen und Antworten auf konkrete Aufgabenstellungen zu erhalten, welche Sie mit Hilfe von Enfocus Switch/IWS umsetzen möchten.

Wir sind jeweils an 2 Tagen in Frankfurt, Hamburg und München vor Ort. Der erste (halbe) Tag richtet sich in erster Linie an Betriebsleiter und Produktionsverantwortliche in Druckereien - ist also weniger technisch orientiert - sondern gibt einen Überblick zu den heutigen Möglichkeiten einer automatisierten Produktion.

Der zweite Tag (Switch Anwender-Treffen) richtet sich an bestehende Switch-Anwender und Administratoren.

Anmeldung und weitere Infos: https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=310

Ja

Organisator: Enfocus/Impressed

Kontaktinformation: Silvia Noack, E-Mailsnoack AT impressed DOT de

https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=310

Enfocus World Tour 2022