[GastForen Programme Print/Bildbearbeitung Adobe InDesign Belichtung im CTP mit Transparenz

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Print/Bildbearbeitung - Photos, Layout, Design
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

Belichtung im CTP mit Transparenz

Anonym
Beiträge gesamt: 22827

30. Okt 2002, 17:15
Beitrag # 1 von 2
Bewertung:
(619 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hello Spezialisten

unsere Druckerei kann Files mit Transparenz nicht belichten, ist das generell so oder was sind die Voraussetzungen.

Schöne Grüsse und vielen Dank

Walli
X

Belichtung im CTP mit Transparenz

Robert Zacherl
Beiträge gesamt: 4153

30. Okt 2002, 19:05
Beitrag # 2 von 2
Beitrag ID: #15169
Bewertung:
(619 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Walli,

diese Aussage Ihres Dienstleisters kann man so nicht im Raum stehen lassen. Jeder Dientleister der mindestens ein PostScript Level 2 RIP einsetzt ist in der Lage Adobe InDesign 2, Adobe Illustrator 9/10 und Acrobat 5 bzw. PDF 1.4 Dokumente mit enthaltenen Transparenzen auszugeben. Dies zwar nur mit Einschränkungen, das hat aber weniger etwas mit der fehlenden Transparenzunterstützung zu tun, denn diese bieten selbst moderne PostScript 3 RIPs nicht (weil das Grafikmodell von PostScript dazu nicht in der Lage ist), sondern in Bezug auf die fehlende PostScript 3 Unterstützung die für heutige, moderne Composite-Workflows nunmal extrem wichtig ist.

Wenn in einem der oben genannten Programmen Transparenzen vorkommen, gibt es grundsätzlich zwei Möglichkeiten der Ausgabe: Entweder PDF 1.4 worin die Transparenz verlustfrei als Objektattribut enthalten ist oder ein älteres PDF-Format wie PDF 1.3 oder eben PostScript-Code. In den beiden letzten Fällen würde von der jeweiligen Software ein sog. Flattening durchgeführt werden, ein Prozess bei dem die Transparenz in Objektkonstellationen umgewndelt wird, so dass eine Wiedergabe mit den Mittel von PostScript oder PDF 1.3 möglich ist. Da Adobe InDesign 2.01 das aktuellste Produkt in dieser Liste ist, ist darin auch der qualitativ hochwertigste Flattener integriert.

Wenn eine PDF 1.4 Datei aus InDesign 2 oder Illustrator 9/10 erzeugt wurde, kann diese entweder mit Hilfe von Acrobat 5.0.5 und dessen integriertem Flattener als PostScript-Code ausgegeben werden oder es muss ein hochmoderner PDF RIP verfügbar sein, der nativ PDF 1.4 verarbeiten kann. Adobe stellt einen entsprechenen Interpreter mit Versionsnummer 3015.102 für die OEM Partner bereit der einen Flattener beinhaltet. FUJI und einige andere RIP-Hersteller setzen diesen bereits in ihren aktuellesten RIP-Versionen ein.

Sie sehen also, dass jeder halbwegs aktuell ausgestattete Dienstleister mit solchen Dokumenten umgehen kann. Es scheitert meist wieder einmal an der Ignoranz und Weigerung vieler Dienstleister sich mit aktuellen Technologien vertraut zu machen.

Mit freundlichen Grüßen

Robert Zacherl


als Antwort auf: [#15158]

Aktuell

Veranstaltungskalender

Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch wie z.B. Adobe InDesign, Photoshop, Illustrator, PDF, Pitstop, Affinity, Marketing, SEO, Büro- und Rechtsthemen etc. haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen.

pdf-icon Hier eine kleine Anleitung hinsichtlich Bedeutung der auszufüllenden Formularfelder.

Veranstaltungen
30.11.2020 - 01.12.2020

Digicomp Academy AG, Limmatstrasse 50, 8005 Zürich
Montag, 30. Nov. 2020, 08.30 Uhr - Dienstag, 01. Dez. 2020, 17.00 Uhr

Kurs

Im Kurs lernen Sie die Schritte vom Import des Rohmaterials bis zum fertig exportierten Clip kennen. Dazu zählen die Materialverwaltung, das Trimmen für Roh- und Feinschnitt, Blenden, Titel und Effekte und eine Übersicht über die wichtigsten Formate.

Preis: CHF 1'700.-
Dauer: 2 Tage

Nein

Organisator: Digicomp Academy AG

Kontaktinformation: Isil Günalp, E-Mailisil.guenalp AT digicomp DOT ch

https://www.digicomp.ch/weiterbildung/software-anwendungs-trainings/adobe-trainings/video-und-audio-publishing/adobe-premiere-pro-cc/kurs-adobe-premiere-pro-cc-basic

Veranstaltungen
01.12.2020 - 03.12.2020

ortsunabhängig
Dienstag, 01. Dez. 2020, 10.00 Uhr - Donnerstag, 03. Dez. 2020, 11.30 Uhr

Online Workshop-Reihe

Sie wollen barrierefreie PDF-Dokumente mit möglichst wenig Aufwand erstellen? Mit ein wenig Grundlagenwissen können Sie dies aus InDesign mit axaio MadeToTag erreichen – ohne manuelle Nacharbeit im PDF! In diesem 3-teiligen, interaktiven Webinar, das wir vom 1. – 3. Dezember 2020 gemeinsam mit unserem Partner und InDesign-Experten Klaas Posselt von einmanncombo organisieren, lernen die Teilnehmenden, wie sie zielführend beim Erstellen von barrierefreien PDF-Dokumenten aus Adobe InDesign vorgehen. Dafür wird zu Beginn vermittelt, was ein barrierefreies PDF ist, und welche Anforderungen an solche Dokumente bestehen. Mit diesem Wissen werden, anhand von Best-Practice-Beispielen, Strategien zum effizienten Erstellen von PDF/UA-konformen Dokumenten und Formularen mit Adobe InDesign und axaio MadeToTag gezeigt. Außerdem werden Lösungen für klassische Probleme vermittelt. Die Teilnehmenden erhalten im Vorfeld eine Liste der notwendigen Software, wie auch vorbereitete Workshop-Daten, an denen alle im Webinar unter Anleitung arbeiten. Während des Webinars haben die Teilnehmenden die Möglichkeit, Fragen zu stellen. Inhalte der einzelnen Webinare: Die Webinar-Serie besteht aus vier Teilen (Inhalte folgend). Diese bauen aufeinander auf, können aber, mit den entsprechenden Vorkenntnissen, auch einzeln besucht werden. Webinar 1 – Grundlagen (1. Dezember 2020, 10.00 - 11.30 Uhr) Fundiertes Grundlagenwissen über barrierefreie PDF-Dokumente bildet die Basis einer erfolgreichen Umsetzung in InDesign, um die dafür notwenigen Werkzeuge richtig einsetzen zu können. â–ª Warum barrierefreies PDF? â–ª Gesetzliche Grundlagen und Richtlinien â–ª Anforderungen an barrierefreie PDF-Dokumente â–ª Basiswissen zur Umsetzung in InDesign â–ª Einordnung axaio MadeToTag Webinar 2 – Einstieg MadeToTag (2. Dezember 2020, 10.00 - 11.30 Uhr) Anhand eines InDesign-Beispieldokumentes wird eine Publikation Schritt für Schritt mit MadeToTag barrierefrei gemacht. â–ª Warum MadeToTag nutzen? â–ª Nützliche Funktionen/Mehrwert gegenüber InDesign â–ª Arbeitsschritte in der Übersicht â–ª Gemeinsam ein Dokument barrierefrei machen, Schritt für Schritt â–ª Ausgabe als barrierefreies PDF/UA Webinar 3 – Spezielle Aufgaben mit MadeToTag meistern (3. Dezember 2020, 10.00 - 11.30 Uhr) Bestimmte Inhalte, wie unpassend erstellte Inhalte (z.B. manuelle Trennungen), komplexe Tabellen oder Formulare, können in einer barrierefreien Umsetzung sehr störend oder gar kniffelig sein. MadeToTag kann hier Hilfestellung leisten. â–ª Probleme finden und beheben â–ª Komplexere und richtig komplexe Tabellen â–ª Formulare â–ª Schneller Arbeiten mit Shortcuts â–ª Vorlagen aufbauen Ziele der Webinar-Serie: â–ª Grundlagen barrierefreier Dokumente kennen â–ª Barrierefreie Dokumente in InDesign mit MadeToTag vorbereiten und ausgeben Teilnahmegebühr: Die Teilnahmegebühr für alle drei Webinare beträgt € 89,- (zzgl. MwSt.) Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme! Das axaio-Team

Ja

Organisator: axaio software

Kontaktinformation: Karina Zander, E-Mailk.zander AT axaio DOT com

https://en.xing-events.com/OEBIDIR.html

Erstellung barrierfreier PDF-Dokumente mit InDesign & MadeToTag

Neuste Foreneinträge


Gibt es Audio-USB-Adapter mit STEREO-Mikrofoneingang?

Großformat Druckdaten anlegen

Fehlermeldung: ist in sich selbst verschachtelt

Bilder exportieren

Ausschnittswerkzeug

Interaktive PDFs - Ebenenansicht speichern

Systemschriften nicht anzeigen Fontexplorer

Acrobat Pro Farbauszüge drucken

Initial mit unterschiedlichem rechten Rand

Quellenangaben von Bildern innerhalb des Dokumentes pflegen
medienjobs