News und Tutorials zu Adobe Photoshop

[GastForen Programme Print/Bildbearbeitung Adobe Photoshop Benchmark für Photoshop

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Print/Bildbearbeitung - Photos, Layout, Design
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

Benchmark für Photoshop

Thomas Richard
  
Beiträge gesamt: 18030

23. Nov 2003, 02:01
Beitrag # 1 von 95
Bewertung:
(64451 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo miteinander,

[edit jekyll]
Uuups. Ich habe das hier total verpasst Blush:

http://www.hilfdirselbst.ch/..._P208582.html#208582


Zitat von Thomas (06.02.2006)
Du hast ja jetzt die 'Lizenz zu ändern'. Bring doch mal ganz vorne den Link in Ordnung.
Mir ist egal ob zu mir:
Aktuell!! http://www.richard-ebv.de/images/HDS/psBench.zip
oder zu dir verlinkst, Hauptsache auf den aktuellen Benchmark.


Habe auch den Titel gleich mit geändert :o)
[/edit]


ich habe mal den PSbench von hier:

http://htttp:/...ages/HDS/psBench.zip

http://www.geocities.com/psbench/index.html

so umgeschrieben das er alleine komplett durchläuft und man nur noch eine Gesamtzeit für die ganze Suite bekommt.

Mich würde mal interressierren, ob die Aktion so unter Windows läuft. Zumindestens im sichern Dialog dürfte es etwas hakeln, aber das tut es unter OS9 und X <.3 auch.

Wer also Lust und Zeit hat, seinen Rechner mal zwischen 2? und 20! Minuten zu quälen, bitte schön:

http://www.e-b-v.de/...enchautorun1.atn.zip
http://www.e-b-v.de/...enchautorun3.atn.zip

Die Aktion laden, starten und der Rest sollte sich selbst erklären;-)

Das kam hier so raus (für 1-fache Durchläufe):
G3 b/w 400MHz 768MB RAM 256 davon für PS6: 19'30" = 1170" = 100%
G4 2x800MHz 1,5GB RAM 700 davon für PS7: 5'33" = 333" = 350%
G4/500 1,4GHz 768MB RAM 350 davon für PS7: 5'54" = 354" = 330%
G4 2x1GHz 1,25GB RAM 800 davon für PS6: 4'34" = 274" = 427%
Tibook akku 867 1GB RAM 800 davon für PS7: 10'30" = 630" = 186%
Tibook Netz 867 1GB RAM 800 davon für PS7: 6'58" = 418" = 280%
G5 2x2GHz 2GB RAM 1350 davon für PS7: 2'14" = 134" = 873%

[Nachtrag 28.1.04]

G5 2x2GHz 2GB RAM 1350 davon für PSCS: 2'46" = 166" = 705%

Also etwa auf PS7 auf dem selben Gerät und gleicher Konfiguration:

-20%

Ich habe allerdings noch nicht festmachen können, was da bremst. Die langen Filter am Ende des Tests sind jeweils nur etwa 1 sec langsammer. Allerdings ist Punktieren von etwa 14" auf knapp 30" fast nur noch halb so schnell.

[Ende Nachtrag 28.1.04]


MfG

Thomas

(Dieser Beitrag wurde von jekyll am 12. Dez 2006, 02:49 geändert)
X

Benchmark für Photoshop 6 & 7

Bernhard Werner
Beiträge gesamt: 4916

23. Nov 2003, 20:14
Beitrag # 2 von 95
Beitrag ID: #59899
Bewertung:
(64304 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
14 Minuten, 30 Sekunden: P4 2.53, 512 MB RAM, davon 75% für PS 7 unter Win 2000 Pro.
Beim ersten Anlauf stoppte die Aktion beim Filter "Polarkooridaten" -> Programmfehler.
Der Einbau einer zweiten Festplatte überwand dieses Problem...

Bitter.

Fazit: Auch wenn PS unter Wintel-PCs Festplattenperformance-mäßig den Macs überlegen ist (starten von PS in 7 Sekunden), ist die CPU-Leistung eines Macs dem eines "gleichwertigen" PCs deutlich überlegen...

Bin mal gespannt, wie es mit anderen Rechnern aussieht.
Von meinem PC bin ich jedoch sehr enttäuscht...

Gruß
DTPler


als Antwort auf: [#59877]

Benchmark für Photoshop 6 & 7

Thomas Richard
  
Beiträge gesamt: 18030

23. Nov 2003, 21:58
Beitrag # 3 von 95
Beitrag ID: #59903
Bewertung:
(64306 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo DTPler,

>Der Einbau einer zweiten Festplatte überwand dieses Problem...

Wie gut das man immer ein paar von denen rumliegen hat ;-)

>Fazit: Auch wenn PS unter Wintel-PCs Festplattenperformance-mäßig >den Macs überlegen ist (starten von PS in 7 Sekunden),

Ich weiss nicht ob ich da was verbindliches zu sagen kann, ich musste es gerade beenden um es neu zu starten, das hat dann auf dem G5 ziemlich genau 5" gedauert.

>ist die CPU-Leistung eines Macs dem eines "gleichwertigen" PCs >deutlich überlegen...

Gerade bei PS liegt es auch stark daran was man draus macht.
Wenn ich den originalen PS bench laufen lasse, bricht bei mir während des 3. Drehtests die Leistung 'bruddal' ein, das ist der Moment wo das Protokoll so voll ist, das der jeweils älteste Zustand auf Platte ausgelagert werden muss, das macht dann z.B: aus dem zurückholen der Urversion des Bildes 7-11 Sekunden statt 1,3-1,5" :-(
Das hat 'ne Weile gedauert, bis ich dahinter gekommen bin. Habe dann das Protokoll von 20 auf 10 Schritte gekürzt, die passen jetzt für das testbild alle ins RAM und dann läuft der ganze Original benchmark mit den Werten durch, die ich mit meiner Variante auch zu sehen bekomme.

>Bin mal gespannt, wie es mit anderen Rechnern aussieht.
>Von meinem PC bin ich jedoch sehr enttäuscht...

Das tut mir jetzt leid ;-) das hab ich nicht gewollt... er war aber bestimmt viel billiger als der G5 :-))

Man kann die Suite ja noch ausbauen. Außerdem lässt sich auch noch tunen, die RGB-> CMYK Wandlung wird ohne CM wesentlich flotter.
Außerdem ist mir aufgefallen das einige Sachen (Unscharf maskieren) in der Classicumgebung schneller sind als nativ unter OS X, da läuft er dann nämlich auch nahezu mit Vollast. Unter X geht er da nur auf 60-70% hoch. Soviel zum Prozesslast management.

Uberhaupt geht die Prozessorlast auf dem G5 nur bei einigen wenigen dieser Tests wirklich auf 90 und mehr % hoch (Punktieren, Polarkoordinaten und radialer Weichzeichner).
Da bekomm ich ja schon wieder Haare auf den Zähnen... wenn ich Hüh sage, meine ich auch Hüh!

Grundsätlich bin ich der Meinung das Ps inzwischen auch schon kein Kandidat mehr ist der schnellere Rechner erfordert, außer man hat den ganzen Tag DIN A2 Scans in Internetbilder umzuwandeln.
Aber für händisches Arbeiten, wo man sich ja auch so seine Gedanken machen muss, wird man eigentlich nur ausgebremst, wenn man sich irgendwo vertan hat, und alles nochmal machen muss.

Grüße nach Aschebesch,

Thomas


als Antwort auf: [#59877]
(Dieser Beitrag wurde von Thomas Richard am 23. Nov 2003, 22:00 geändert)

Benchmark für Photoshop 6 & 7

Tömsken
Beiträge gesamt: 720

23. Dez 2003, 18:16
Beitrag # 4 von 95
Beitrag ID: #63471
Bewertung:
(64304 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Interessant!
Hab' das Script denn auch gleich mal ausprobiert - allerdings mit Photoshop CS:

In meiner Standard-Config 1280x1024 + 1024x768 (2 Monis): 4:20 Min

Bei 1024x768 (wie gefordert) und mit ein paar deaktivierten Hintergrunddiensten: 4:08 Min

P IV, 2.66 GHz, ASUS-Board, 512 MB (50% für PShop), Maxtor 6Y120LO HS, Matrox Parhelia, Win XP Prof.


als Antwort auf: [#59877]
(Dieser Beitrag wurde von Tömsken am 23. Dez 2003, 18:19 geändert)

Benchmark für Photoshop 6 & 7

Thomas Richard
  
Beiträge gesamt: 18030

23. Dez 2003, 19:31
Beitrag # 5 von 95
Beitrag ID: #63473
Bewertung:
(64306 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo,

Nanu? Auflösung? gefordert? Hab ich das mit übernommen?
Eigentlich ist das Quatsch, denn man sollte die Auflösung nehmen, unter der man auch arbeitet, hat man da die Grafikkarte überfordert, bekommt man das auch so mit.

Deine Ergebnisse gelten für den 1-fachen Durchlauf, oder?

MfG

Thomas


als Antwort auf: [#59877]

Benchmark für Photoshop 6 & 7

Tömsken
Beiträge gesamt: 720

23. Dez 2003, 19:45
Beitrag # 6 von 95
Beitrag ID: #63474
Bewertung:
(64304 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Klar, 1-facher Durchlauf.

Dein Script "spricht" in einer der vielen Message-Dlgs von einer 1024er-Auflösung, auf die man umswitchen sollte. Ich denke, dass die Bildschirmauflösung zwar einen kleinen Unterschied macht, jedoch keinen bedeutsamen.

Es würde mich nun doch mal interessieren, welchen Unterschied die PS-Versionen machen. Du hast nicht zufällig auch PS CS in der Schublade...? (Ich hab' meinen alten PS vor ein paar Tagen von der Platte geputzt.)


als Antwort auf: [#59877]
(Dieser Beitrag wurde von Tömsken am 23. Dez 2003, 19:53 geändert)

Benchmark für Photoshop 6 & 7

Thomas Richard
  
Beiträge gesamt: 18030

23. Dez 2003, 20:23
Beitrag # 7 von 95
Beitrag ID: #63475
Bewertung:
(64305 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Nein, so neu sind wir nicht, da wir zur Zeit auch nur eingeschränkt mit Ps 7 produzieren können und CS die selben Fehler machen soll, läuft hier unter OS X.3.2 in erster Linie PS6.

Das hab ich aber gerade mal mit 1GB RAM Zuweisung durchlaufen lassen (G5 2x2GHz). (Nachdem es mir mit 700MB 2 mal beim Filter Punktieren mittendrin hängen geblieben ist).

Das ganze findet in der Classic umgebung statt, was für nicht Macler in etwa bedeutet das unter WINXP ein WIN3.1 emuliert wird.

Ergebniss: 2Min 26Sek

Das ist aber schon länger so, das die Ps Updates in Sachen Performance eher Downdates sind (können halt mehr und machen unter der Haube auch einiges mehr, siehe Beispiel Protokoll: Wenn man das zu lang einstellt, werden irgendwann auch bei 8GB RAM Daten auf die Platte ausgelagert, irgendwo muss er ja hin, mit den alten Fassungen).


Nochmal zur Grafikkarte: Ich weiss nicht wie es am PC ist, aber am Mac werden die Ergebnisse der einzelnen Funktionen teilweise garnicht dargestellt, da nach Ende eines Befehls sofort wieder die Fassung aus der Zwischenablage drübergebügelt wird. Da kann man dann auch ohne Finger abzählen wieviel da die Auflösung eine Rolle spielt ;-)

MfG

Thomas


als Antwort auf: [#59877]
(Dieser Beitrag wurde von Thomas Richard am 23. Dez 2003, 20:28 geändert)

Benchmark für Photoshop 6 & 7

Tömsken
Beiträge gesamt: 720

24. Dez 2003, 14:23
Beitrag # 8 von 95
Beitrag ID: #63506
Bewertung:
(64304 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hi Thomas ...
ich habe eben noch mal meinen alten PhotoShop 6 installiert und... - ich muß sagen, Adobe, Respekt! Software-Optimierung ist möglich und bringt oft mehr als ein schnellerer Compi.
Bei "Polarkoordinaten" weigert sich PS 6 - ich hab' also mit ~5 Sek. Verzögerung einfach bei der nächsten Aktion weiter gemacht. Eine echte, sichtbare Bremse ist der "Radiale Weichzeichner" im Vergleich zu PS CS.

Also: Ziemlich genau 8 Minuten.

Ob 50% Speicherzuweisung oder 80% machte übrigens keinen spürbaren Unterschied aus.

Übrigens...
hübsche Weihnachten,
Thomas ( - der Wahre ;)


als Antwort auf: [#59877]

Benchmark für Photoshop 6 & 7

Thomas Richard
  
Beiträge gesamt: 18030

29. Dez 2003, 12:46
Beitrag # 9 von 95
Beitrag ID: #63689
Bewertung:
(64306 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hey du Jungspunt ;-)

frisch angemeldet und gleich den altvorderen ihre Namen abspenstig machen wollen... das ham wir gerne.

Wenn die Polarkoordinaten nicht wollen, dann kann das daran liegen das sowohl 50 als auch 80% zu wenig sind, zumindestens unter Windows ;-)

Auf dem ältesten hier noch rumsthenden Mac mit 256MB für PS6 und einem 400MHz G3 Prozessor brauchen die Polarkoordinaten immerhin fast eine halbe Minute, aber er macht sie. Das war lange zeit genau der Grund, warum PS auf Macs betrieben wurde, statt auf Win, sie sind/waren langsamer, aber sie haben sich durchgebissen.


MfG

Thomas


als Antwort auf: [#59877]

Benchmark für Photoshop 6 & 7

Bernhard Werner
Beiträge gesamt: 4916

1. Mär 2005, 20:13
Beitrag # 10 von 95
Beitrag ID: #149111
Bewertung:
(64304 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Update:

70 Minuten auf einem beigen G3, 300 MHz, OS 10.3.7, 382 MB RAM davon 256 MB für Photoshop 8.0.1 zugewiesen, Protoll/Widerrufen: 10 Schritte.

:-)

Gruß
Bernhard


als Antwort auf: [#59877]

Benchmark für Photoshop 6 & 7

Yann Borg
Beiträge gesamt: 337

23. Jun 2005, 19:08
Beitrag # 11 von 95
Beitrag ID: #174089
Bewertung:
(64289 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Thomas,

so, nun mein Beitrag dazu. Rechner ist ein PowerMac G5 2x2.5 GHz mit 4 GB RAM und 250 SATA halbvolle Platte, Mac OS 10.4.1 und diverse Photoshops. Photoshop 7.0.1 und 8.0.1 (CS1) haben beide 100% des RAMs bekommen (also 1720 MB) und Photoshop 9.0.1 nur 70%, da er dabei schon auf 2150 MB kommt.

Die Ergebnisse:

Photoshop 7.0.1: 2'05''
Photoshop 8.0.1: 2'25''
Photoshop 9.0.0: 2'16''

Gruss,

Yann


als Antwort auf: [#59877]

Benchmark für Photoshop 6 & 7

Thomas Kaiser
Beiträge gesamt: 1299

27. Jun 2005, 11:08
Beitrag # 12 von 95
Beitrag ID: #174537
Bewertung:
(64235 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Moin,

auch noch kurz mein Senf anbei. Ebenfalls ein Dual-G5 unter 10.3.7 und 10.4.1 getestet (PowerMac7,3, 2x2 Ghz, 4,5 Gbyte RAM, alles für Photoshop --> 3,8 GByte, da mehr pro Prozeß auch unter 10.4 noch nicht zu gehen scheint)

Nur mal mit Photoshop 9.0.0, dafür aber mal mit einer, mal mit zwei CPUs gemessen (Mist-Aktivierung, die danach glaubt, es wäre ein anderer Rechner). Ergebnisse exakt identisch unter 10.3.7 und 10.4.1:

Mit einer CPU: 3'02"
Mit zwei CPUs: 2'22"

D.h. die zweite CPU bringt bei dem Benchmark gerade mal 28% Leistungszuwachs, was aber auch nicht verwundert, da nur einige der Filter wirklich multithreaded sind und damit von Multiprocessing profitieren.

Ebenfalls interessant, daß hier das 2 Ghz Modell der Kollegin und das 2,5 GHz Modell von Yann fast gleich schnell zu sein scheinen?

Gruss,

Thomas
--
http://kaiser-edv.de/


als Antwort auf: [#174089]

Benchmark für Photoshop 6 & 7

rohrfrei
Beiträge gesamt: 4392

17. Jul 2005, 13:53
Beitrag # 13 von 95
Beitrag ID: #178163
Bewertung:
(64141 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo,

na die liege ich doch mit meinem P4, 3.4 GHZ, 1 GB RAM und Photoshop CS auf WIN-XP gar nicht so schlecht: 2'40"

Hätte ich nicht gedacht, daß er so nah dran ist an einem G5-dual. Das läßt doch hoffen, wenn endlich die Intel-Macs kommen ;-)

Gruß


als Antwort auf: [#174537]

Benchmark für Photoshop 6 & 7

Thomas Richard
  
Beiträge gesamt: 18030

6. Nov 2005, 22:15
Beitrag # 14 von 95
Beitrag ID: #194545
Bewertung:
(63826 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo,

nur um das ganze etwas aktuell zu halten, das Ergebnis eines G5 2x2.5GHz mit 2,5GB RAM:

2'00"

Darüber hinaus habe ich meinem alten G5 2x2Ghz eine neue Platte verpasst (Samsung SP2504C)
Die im Vergleich per Helios Lantest schon ordentlich zulegt (vorher 48MB und 45MB je Sekunde für Schreiben und Lesen von 30MB, jetzt 75 und 54MB/s).
Aber das hat sich im Ergebnis (wie zu erwarten) garnicht ausgewirkt. Es bleibt bei 2'40"


MfG

Thomas


Und wenn dir geholfen wurde, hilf uns, dies auch weiterhin zu können.
http://www.hilfdirselbst.ch/info/


als Antwort auf: [#178163]

Benchmark für Photoshop 6 & 7

jekyll
Beiträge gesamt: 2039

10. Nov 2005, 13:47
Beitrag # 15 von 95
Beitrag ID: #195307
Bewertung:
(63761 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo,
meine IBM 3,5Ghz Processor mit 4GB RAM davon 1,7GB für Photoshop CS 2: 2'16"
eine Quiksilver 800Mhz Processor mit 1,5GB RAM davon 1088 MB für PS CS 2: 8'32" und
Powerbook 660Mhz mit 1GB RAM davon 450 MB für PS CS: 17'46"

(Ich habe die Aktionen in eine Javascript eingebettet, damit die Zeiten nicht mehr gestoppt werden müssen ;o)
http://www.siscosep.com/...m/psBenchAutorun.zip)
Gruß Sándor


Hier auf der HDS, kann jeder was dazu lernen, sogar die die glauben alles (besser) zu wissen Wink
Das sollten WIR ALLE unterstützen: http://www.hilfdirselbst.ch/...m.cgi?do=membership;


als Antwort auf: [#194545]
(Dieser Beitrag wurde von jekyll am 10. Nov 2005, 13:50 geändert)
Hier Klicken X

Aktuell

InDesign / Illustrator
AI_Neuheiten_300x300

Veranstaltungen

Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen. pdf-icon Hier eine kleine Anleitung.

Veranstaltungen
25.04.2019

PDF-Preflight, PDF-Editierung und Automatische Korrektur von PDF-Dateien

Impressed GmbH, Hamburg
Donnerstag, 25. Apr. 2019, 10.00 - 10.30 Uhr

Webinar

In diesem ca. halbstündigen kostenlosen Webinar stellen wir Ihnen die Neuerungen in der Version 2018 von Enfocus PitStop Pro vor.

Ja

Organisator: Impressed GmbH

Kontaktinformation: Detlef Grimm, E-Mailschulungen AT impressed DOT de

https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=249

Enfocus PitStop 2018
Veranstaltungen
26.04.2019

Äh, der Kunde hat leider kein InDesign… Aber Office!

HUSS-MEDIEN GmbH
Freitag, 26. Apr. 2019, 17.00 - 20.00 Uhr

Vortrag

Willkommen zur ersten IDUGB im Jahr 2019. Und gemäß Heikes Ansatz, dass die IDUG „mehr als InDesign“ ist, schauen wir dieses Mal ein wenig über den Tellerrand. Okay, auch wenn wir gern über Office lächeln: Es muss jetzt mal sein Egal was man von Office hält, als InDesign-Anwender*in kommt man immer wieder in Kontakt zu Word, Excel und PowerPoint. Es fängt bei Texten und Tabellen an, die in InDesign verarbeitet werden wollen, bis hin zu PowerPoint-Vorlagen im Corporate Design, die Kunden bestellen. Teil 1: Was kann Office alles, was können wir eventuell nutzen? Keine Angst: Ihr müsste jetzt nicht zum Office-Crack werden. Dann dafür gibt es ja Leute, wie Stephan! Er wird euch helfen, zeigt euch im ersten Teil des Abends maßgeblich, was Office so alles kann, was aber auch nicht. Es geht um ganz klassische Frage von InDesigner*innen – gibt es Grundlinienraster, Schnittmasken oder Sonderfarben? Daneben gib es aber auch Grundlegendes, z.B. wie man überhaupt mit der Arbeit in Office loslegt, wo man wichtige Einstellungen findet und wie dieses Office überhaupt so tickt. Wenn Ihr also mal Dokumentenvorlagen für Kunden gestaltet, kennt ihr schon die Möglichkeiten und könntet schon während der Gestaltungsphase auf die Besonderheiten eingehen. Aber Keine Angst, es gibt immer noch genug für uns in InDesign zu tun!

Vollständige Informationen und Anmeldung via https://idug-berlin.de/idugb44/

Ja

Organisator: InDesign User Group Berlin

Kontaktinformation: InDesign User Group Berlin, E-Mailmail AT idug-berlin DOT de

https://idug-berlin.de

Hier Klicken