hilfdirselbst.ch
Facebook Twitter gamper-media
boskop  M  p
Beiträge: 3458
12. Jan 2005, 11:05
Beitrag #1 von 2
Bewertung:
(983 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Benutzer-Wörterbuch und Wörterbuch Deutsch:Schweiz in id2


Hallo allerseits
nachdem ich mal wieder im Handbuch gelesen hab, bin ich überzeugt, dass wir zwei nicht dieselbe Sprache sprechen ... ;-)
Folgende Fragen beschäftigen mich:
- wie geht man mit benutzerdefinierten Wörterbüchern in Arbeitsgruppen um (effizient)?
- gibt es etwas Besseres als die Deutsch-Schweizerische Version des id-Wörterbuchs?
Diese kennt zb. keine Wörter mit Ü sondern nur solche mit Ue ... haarsträubend!
- Gibt es eine Möglichkeit, den Inhalt der Wörterbücher als Liste anzuzeigen?

Und zur Silbentrennung: gibt es eine bedingte Trennung welche trotzdem unbedingt funktioniert (obwohl es dem Absatzsetzer eigentlich nicht in den Kram passt)?
Oder fahre ich hier mit dem Einzeilensetzer besser, wenn auch langsamer?
Gruss und Dank für euer feedback!
Urs Top
 
X
Haeme Ulrich
Beiträge: 3102
12. Jan 2005, 16:09
Beitrag #2 von 2
Beitrag ID: #135818
Bewertung:
(983 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Benutzer-Wörterbuch und Wörterbuch Deutsch:Schweiz in id2


Hallo Boskop

Arbeitsgruppen: Wir haben mal - das war noch mit InDesign 1.5 - bei einem Kunden es mit Alias eingerichtet. Das heisst, dass das Wörterbuch zentral verwaltet wird und die Clients über Aliase darauf gucken. Ob dies auch in einer Crossplattformumgebung tut, müsste man testen. Des weiter habe ich ein JavaScript, um benutzerdefinierte Wörterbücher in Plain-Text-Dateien zu sichern und auch umgekehrt. Das heisst, dass Ausnahmen zentral gesammelt werden können (in einem Textfile oder weiss ich was) und dann in einem Wisch in die Benutzerwörterbücher kopiert werden.

Liste: Ginge auch mit meinem Java-Script (mail mich an, dann hast du es auch...)

Silbentrennung: Ja, da würde ich persönliche dann den Einzeilensetzer nehmen.

Herzliche Grüsse
Haeme
-
InDesign-Freak-Seminare:
http://www.ulrich-media.ch/schulung.php?groups=25
als Antwort auf: [#135688] Top