[GastForen Programme Print/Bildbearbeitung Adobe InDesign Benutzerspezifische Schriftverwaltung via Terminalserver

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Print/Bildbearbeitung - Photos, Layout, Design
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

Benutzerspezifische Schriftverwaltung via Terminalserver

klassenprimus
Beiträge gesamt: 147

28. Okt 2008, 09:45
Beitrag # 1 von 6
Bewertung:
(5353 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo zusammen,
wir arbeiten bei uns mit Terminalservern. Diverse Kunden greifen via Citrix auf verschiedene Applikationsserver (Load Balancing) zu, wo InDesign/Incopy ausgeführt wird. Nun sind wir auf der Suche nach einer optimalen Schriftverwaltung. Die Schriften sollten sozusagen "benutzerspezifisch" aktiviert werden ohne dass jeweils alle Fonts auf allen Applikationsservern installiert werden müssen.

Hintergrund der ganzen Aktion ist z.B. folgender:
Kunde A benötigt die Schrift "Helvetica LT", Kunde B greift auf den identischen Server zu, benötigt aber "Helvetica Neue" (Berthold). Mit anderen Worten, es können nicht beide Schriften auf dem Server installiert werden, da einzelne Schnitte intern die gleiche Bezeichnung vorweisen. Mit dem Umbenennen von Schriften haben wir schlechte Erfahrungen gemacht.

Hat hier jemand eine zündende Idee wie man dieser Problematik aus dem Wg gehen kann?

Besten Dank für eure Hilfe
X

Benutzerspezifische Schriftverwaltung via Terminalserver

Jochen Uebel
Beiträge gesamt: 3200

28. Okt 2008, 10:25
Beitrag # 2 von 6
Beitrag ID: #372133
Bewertung:
(5346 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo,
die Erfahrungen, die die Branche mit Schriftverwaltungs-Software gemacht hat, sprechen nicht für einen Einsatz auf Terminalservern. Ich würde gegenüber den Kunden stattdessen Position beziehen:
- Schriften, die unter gleichem Namen xfache Varianten besitzen, haben in der Druckindustrie nichts zu suchen. (Deshalb empfahl man vor vielen Jahren zu Recht, auf "Helvetica" gänzlich zu verzichten und stattdessen nur "Neue Helvetica" einzusetzen. Nun gibt es auch letztere in x Varianten: Aber es wird auch hier eine Variante zu identifzieren sein, die eindeutig ist.)
- "Als Helvetica setzen wir ausschließlich Version XY ein, als Neue Helvetica ausschließlich YZ" usw.: als OTF, so dass die benutzten Schriften auf allen Systemen auch das gleiche bedeuten.
Grüße, Jochen


als Antwort auf: [#372120]

Benutzerspezifische Schriftverwaltung via Terminalserver

klassenprimus
Beiträge gesamt: 147

28. Okt 2008, 10:37
Beitrag # 3 von 6
Beitrag ID: #372138
Bewertung:
(5340 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Besten Dank für deine Antwort. Ich gebe Dir grundsätzlich recht, allerdings ist es in der Praxis oft schwierig eine klare Position zu beziehen und diese konsequent zu vertreten.
In unseren Prozessen ist es so, dass wir meist "fertige" Dokumente von den Agenturen erhalten und zwingend die gelieferten Fonts verwenden müssen.
Hinzu kommt, dass leider nicht alle Schriften als OpenType vorliegen.


als Antwort auf: [#372133]

Benutzerspezifische Schriftverwaltung via Terminalserver

mpeter
Beiträge gesamt: 4623

28. Okt 2008, 11:10
Beitrag # 4 von 6
Beitrag ID: #372151
Bewertung:
(5327 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo,
»stattdessen nur "Neue Helvetica" einzusetzen«

... was seit dem 10.5er von Apple auch nicht mehr problemlos klappt.
Gruß
Magnus

OSX 10.12.6, Adobe CS6/CC


als Antwort auf: [#372133]

Benutzerspezifische Schriftverwaltung via Terminalserver

Kai Rübsamen
  
Beiträge gesamt: 4664

28. Okt 2008, 11:24
Beitrag # 5 von 6
Beitrag ID: #372160
Bewertung:
(5320 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf: Aber es wird auch hier eine Variante zu identifzieren sein, die eindeutig ist.)

Nein, da eine Berthold modifizierte Variante sicherlich auch anders läuft usw.

Antwort auf: stattdessen nur "Neue Helvetica" einzusetzen

Ich war wochenends wieder mal mutig und hab meine Systemschriften auf dem macbook gesäubert inkl. Aufräumen des Adobe Fonts Ordners und der Office Schriften. In diesem Zuge habe ich auch die dfonts der Neuen Helvetica getauscht.

Gemacht habe ich das ganze nach einer Anleitung von Extensis (http://www.extensis.com/...ad.jsp?docId=6500042), die auch auf manuelle Schriftverwaltung eingeht. Das PDF gibt es jetzt schon seit mehreren Jahren und berücksichtigt in der aktuellen Version auch 10.5. Während in der alten Version auf das Erwähnen von Verdana (braucht bei mir zumindest Firefox) verzichtet wurde, geht das jetzige PDF auch auf solche Ausnahmen oder auch auf die Schriften der Creative Suite ein.

Meine Fontverwaltung mache ich mit Fontexplorer!
Hier habe ich jetzt drei Ordner:
1. Systemschriften > Die Schriften die das System zwingend braucht
2. Programmschriften > Die Schriften die die Programme zwingend brauchen
3. Kundenschriften > mit den jeweiligen Unterordnern

Momentan sieht es stabil aus ;-), das Ergebnis ist eine überaus ordentliche Schriftenverwaltung. Ich emfehle jedoch jedem VORHER eine Sicherung des Systems oder das Ausprobieren auf einem Nichtarbeitsrechner ...

Gruß Kai Rübsamen


als Antwort auf: [#372151]
(Dieser Beitrag wurde von ruebi am 28. Okt 2008, 11:28 geändert)

Benutzerspezifische Schriftverwaltung via Terminalserver

Jochen Uebel
Beiträge gesamt: 3200

28. Okt 2008, 11:34
Beitrag # 6 von 6
Beitrag ID: #372163
Bewertung:
(5314 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Rübi.
Danke für den Extensis-Link: sehr aufschlussreich mal wieder.
Mag sich daraus jeder die Strategie stricken, die ihm die vernünftigste scheint ...
Grüße, Jochen


als Antwort auf: [#372160]
X

Aktuell

PDF / Print
300_PDF20

Veranstaltungskalender

Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch wie z.B. Adobe InDesign, Photoshop, Illustrator, PDF, Pitstop, Affinity, Marketing, SEO, Büro- und Rechtsthemen etc. haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen.

pdf-icon Hier eine kleine Anleitung hinsichtlich Bedeutung der auszufüllenden Formularfelder.

Veranstaltungen
29.09.2022

IDUGS#85 Press2id

Zoom Meeting
Donnerstag, 29. Sept. 2022, 19.00 - 21.00 Uhr

Vortrag

Kennst du WordPress? Vielleicht. Verwendest du WordPress? Ja, klar! WordPress ist das am weitesten verbreitete System für die Erstellung von Webseiten. Um Webseitenbau soll es auf dieser IDUG aber nicht gehen. Gregor zeigt press2id (github.com/grefel/press2id). Seine Open-Source-Lösung für die Verbindung von Web und InDesign. Richtig gelesen: InDesign liest mithilfe von press2id die Inhalte der WordPress-Webseiten und generiert daraus Zeitschriften, Kataloge, Programmhefte oder Bierdeckel (das zeigen wir natürlich auch!). So wird die „Content First“ Theorie zu einer konkret anwendbaren Praxis, ohne gleich die ganz großen Räder zu drehen. Versprochen: Jeder kann nach der IDUG innerhalb kürzester Zeit Daten von WordPress nach InDesign importieren. Aber Achtung: Prinzipiell kann press2id aus jeder Website, oder besser Contentmanagementsystem (CMS) Daten auslesen und nach InDesign importieren! Spannend, oder? Danach geht es in die Praxis: Stefan hat die Webseite des Parktheater Iserlohn (parktheater-iserlohn.de) gestaltet. Die gedruckten Spielpläne (parktheater-iserlohn.de/interaktive-spielplaene) werden mit press2id realisiert. Wir schauen in den Maschinenraum und zeigen, wie die Lösung des Projekts realisiert wurde.

Nein

Organisator: InDesign Usergroup Stuttgart

Kontaktinformation: Christoph Steffens, E-Mailidug AT satzkiste DOT de

https://idugs85.eventbrite.de/

Von Wordpress nach InDesign
Veranstaltungen
08.11.2022

Frankfurt, Fraport Conference Center
Dienstag, 08. Nov. 2022, 13.30 - 18.00 Uhr

Seminar

Auf der Enfocus World Tour stellen wir Ihnen gemeinsam mit Enfocus die aktuellen Highlights von Enfocus Switch und dem Impressed Workflow Server (IWS) vor. Wir präsentieren Ihnen anhand typischer Aufgabenstellungen in einem modernen Produktionsbetrieb die Möglichkeiten, die Enfocus Switch für die Automatisierung und Standardisierung von Abläufen bietet. Wir haben sowohl für Produktionsverantwortliche als auch technisch Interessierte ein spannendes Programm vorbereitet, bei dem Sie sicherlich viel Neues erfahren werden, welches Sie in Ihrem eigenen Betrieb umsetzen können. Die Veranstaltung bietet darüber hinaus eine hervorragende Möglichkeit, sich mit anderen Anwendern und Workflow-Spezialisten auszutauschen und Antworten auf konkrete Aufgabenstellungen zu erhalten, welche Sie mit Hilfe von Enfocus Switch/IWS umsetzen möchten.

Wir sind jeweils an 2 Tagen in Frankfurt, Hamburg und München vor Ort. Der erste (halbe) Tag richtet sich in erster Linie an Betriebsleiter und Produktionsverantwortliche in Druckereien - ist also weniger technisch orientiert - sondern gibt einen Überblick zu den heutigen Möglichkeiten einer automatisierten Produktion.

Der zweite Tag (Switch Anwender-Treffen) richtet sich an bestehende Switch-Anwender und Administratoren.

Anmeldung und weitere Infos: https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=310

Ja

Organisator: Enfocus/Impressed

Kontaktinformation: Silvia Noack, E-Mailsnoack AT impressed DOT de

https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=310

Enfocus World Tour 2022