hilfdirselbst.ch
Facebook Twitter gamper-media

**********************************************
        Facelifting HDS: Danke für deine Unterstützung!

**********************************************

sonosonor
Beiträge: 2
20. Feb 2008, 21:09
Beitrag #1 von 4
Bewertung:
(919 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Bilder in PDF nach Belichtung mit Distiller zerschossen und dann wieder ganz


Hallo,
nach vergeblicher HilfDirSelbst-Suche in alten Themen hier im Forum nun mein Problem.
Ich arbeite mit PC XP und CS2.
Nachdem ich aus ID eine ps-Datei generiert und diese dann mit dem Distiller in eine PDF-Datei (Druckereieinstellungen) umgewandelt habe, sind in der Ansicht einige Bilder nicht mehr zu erkennen. Im Bilderrahmen sind nur noch Längs- oder Querstreifen zu sehen, manchmal auch nur in Teilen im Bild undeutlich.
Und nun kommt das Merkwürdige. Wiederhole ich die Prozedur im Distiller - ohne Änderung in den Einstellungen - erscheint manchmal beim zweiten, manchmal beim dritten Versuch, eine makellose PDF-Datei mit heilen Bildern!
Wie kommt das?
Also warum nicht ein PDF direkt als X3 belichten? Da kam dieser Fehler wirklich noch nicht vor. Aber bei uns im Buchverlag kam es dabei schon öfters zu falschen oder nicht angezeigten Sonderzeichen in der PDF-Datei, die im alten konservativen Weg (ps-Datei/Distiller) nicht passieren.
Top
 
X
Dirk Levy  A 
Beiträge: 9274
20. Feb 2008, 21:29
Beitrag #2 von 4
Beitrag ID: #338083
Bewertung:
(916 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Bilder in PDF nach Belichtung mit Distiller zerschossen und dann wieder ganz


Ich verstehe nicht warum Du über den Distiller gehst,
Du kannst doch direkt X3-PDFs aus InDesign exportieren...

Gruß
Dirk

[levy-media.de MCP]
http://www.levy-media.de
als Antwort auf: [#338081] Top
 
sonosonor
Beiträge: 2
20. Feb 2008, 21:43
Beitrag #3 von 4
Beitrag ID: #338086
Bewertung:
(905 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Bilder in PDF nach Belichtung mit Distiller zerschossen und dann wieder ganz


Hallo Dirk,

wie gesagt, bei X3-PDFs wird so manches Sonderzeichen in einer Schrift
nicht oder falsch angezeigt.
Die gleich Datei belichtet der Distiller ohne Probleme auch mit den Sonderzeichen. Das Risiko ist in einem mehrere hundert Seiten langen Buch mit z. B. tschechischen oder mittelalterlichen Sonderzeichen einfach zu riskant.

Gruß
sono
als Antwort auf: [#338083] Top
 
Sascha-WE
Beiträge: 1
21. Feb 2008, 12:33
Beitrag #4 von 4
Beitrag ID: #338168
Bewertung:
(852 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Bilder in PDF nach Belichtung mit Distiller zerschossen und dann wieder ganz


Voricht, wenn du direkt in PDF-X3 expotierst oder auch per PS, dann können doch einige Fehler im PDF sein. So werden Dir dann zB keine RGB-Bilder angemekert. Also lieber erst en vernünftiges PDF erstellen und das dann in X3 besser wäre X1a umzuwandeln. Siehe auch unter http://www.cleverprinting.de/kein_pdfx.html nach. Die haben ein Handbuch herrausgebracht, wo genau die fehler beschrieben sind.
als Antwort auf: [#338081] Top
 
X