[GastForen Betriebsysteme und Dienste Apple (Hard- und Software) Bilder versenden mittels Mail

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

Bilder versenden mittels Mail

Kobold
Beiträge gesamt: 508

18. Sep 2006, 11:01
Beitrag # 1 von 13
Bewertung:
(3581 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
In Mail gibt es ja die Möglichkeit, die mitgeschickten Bilder in der Originalgrösse zu versenden, oder "klein", "mittel" oder Gross. Hat jemand eine Möglichkteit gefunden, wo man die Bildgrösse für klein, mittel und gross definieren kann?
X

Bilder versenden mittels Mail

Freeday
Beiträge gesamt: 5712

18. Sep 2006, 13:28
Beitrag # 2 von 13
Beitrag ID: #251409
Bewertung:
(3564 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
hallo erst mal...

?! hmm das wäre mir neu, ich denke hierbei handelt
es sich eher um die kompressionsrate als um die
bildgrösse. allgemein sollte auf gar keinen fall ein
mailprogramm die bildgrösse herunterrechnen, da
dies höchstwahrscheinlich in einer jpeg-katastrofe
endet. die möglichkeit bilder automatisch zu ska-
lieren kenne ich nur von handys her (3.2megapixel
für mms versand runterrechnen...)

weiter wäre eine angabe der versionsnummern ange-
sagt (os, mail...) und vielleicht doch ein ansatz von
höflichkeit (ein gruss wäre kein luxus...). ich weiss
nicht wie oft ich das wiederholen darf in diesem forum...
:(

gruss
stefan


als Antwort auf: [#251359]

Bilder versenden mittels Mail

Kobold
Beiträge gesamt: 508

18. Sep 2006, 13:44
Beitrag # 3 von 13
Beitrag ID: #251422
Bewertung:
(3559 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Lieber Freeday.
Entschuldige bitte meine Unhöflichkeit.Auch bei allen anderen möchte ich mich hier und jetzt in aller Form bei all denjenigen Lesern entschuldigen, welche sich durch meine forsche und unkorrekte Art und Weise wie ich die Fragestellung formuliert habe entschuldigen und werde in Zukuft darauf achten, sämtliche Höflichkeits-Kodexe zu berücksichtigen. Gut so?

Also, zurück zum Problem:
Wenn Du die aktuelle Version von Apple-Mail (Version 2.0.7 [746.2/752.2]) vor Dir hast, besteht die Möglichkeit Bilder als Attachment zu versenden. Soweit, so gut. Sind die Bilder als Attachment definiert, gibt es unten rechts des Mailfensters die Möglichkeit, die BILDGRÖSSE auf die bereits erwähnten Voreinstellungen herunter zu rechnen (nicht die Qualität!)!
Selbstverständlich verwendet Apple-Mail (Version 2.0.7 [746.2/752.2]) auch die für Bilder bei einer Datenreduktion standardmässig verwendeten Kompressions-Methode (JPEG). Werden die Bilder nicht heruntergerechnet, findet natürlich auch keine Neu-Kompression statt.
Diese Funktion macht, entgegen Deiner Meinung, für mich auch durchaus SINN, denn nicht immer möchte man die Hochaufgelösten Bilder übers Netz senden. Doch eben diese Voreinstellungen sollten doch von den Benutzern eigenstellt werden können?

Falls also jemand eine Möglichkeit kennt, wie man diese Einstellungen verändern kann, dann lasst es mich doch bitte wissen.

Mit freundlichen Grüssen

PS @ Freeday: Nicht alles, was man selber nicht kennt, ist auch nicht möglich und nicht alles, was für einen sinnlos erscheint, ist es in der Tat auch!


als Antwort auf: [#251409]

Bilder versenden mittels Mail

Freeday
Beiträge gesamt: 5712

18. Sep 2006, 16:55
Beitrag # 4 von 13
Beitrag ID: #251495
Bewertung:
(3539 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
moin

dieser unterton muss nicht sein und ist weder angebracht
noch erwünscht. hier reissen sich schliesslich leute für dich
den arsch auf da darf man ein hallo durchaus erwarten.
Zitat von HDS-FAQ Bedenken Sie, dass Ihr Anliegen schlecht vertreten wird durch einen Beitrag, der nicht elementaren Anforderungen an Stil, Form und Niveau genügt.


weiter zum thema:
dass es die funktion gibt habe ich nicht bezweifelt. nur dessen sinn.

Apple zur neuen Funktion:
Zitat Mail erstellt sogar Diashows mit den Fotos in einer E-Mail, komplett mit Effekten. Wählen Sie Fotos aus einem virtuellen Kontaktbogen, passen Sie die Größe der Fotos an Ihren Bildschirm an, und die Show kann losgehen.


aus diesen aussagen folgere ich mal dass die funktion wirklich nur
elementar in mail eingebaut ist (reinnehmen, kleiner machen, senden).
sollte die funktion anpassbar sein dann - apple-like - über die vor-
einstellungen (auch genannt preferences, settings, einstellungen...)

für deine zwecke wird eher ein 3rd party tool für massenkonvertierung
in eine bestimmte zielgrösse / auflösung tun. stichwort hier ist verlust-
freie komprimierung. siehe dazu auch folgendes:

Zitat von Kobold ...die BILDGRÖSSE auf die bereits erwähnten Voreinstellungen herunter zu rechnen (nicht die Qualität!)!
...standardmässig verwendeten Kompressions-Methode (JPEG). Werden die Bilder nicht heruntergerechnet, findet natürlich auch keine Neu-Kompression statt.


da muss ich dich leider enttäuschen... und ob dabei qualität flöten
geht und bei jpeg erst recht:

Zitat von Wikipedia Hier besteht die Kunst darin, den Informationsverlust unmerklich oder wenigstens ästhetisch erträglich zu halten. Das klassische Verfahren ist JPEG. Die Methode nutzt wie die verlustbehaftete Audio-Kompression aus, dass kleine Änderungen im Farb- bzw. Helligkeitsverlauf für das Auge nicht unterscheidbar sind...
...In der Praxis sieht das so aus, dass das Bild mit Hilfe eines Systems von Basisfunktionen transformiert wird...
...Ein Problem der verlustbehafteten Kompression bei JPEG ist der sogenannte Treppcheneffekt (JPEG-Artefakte)...


die artefakte sind herrlich zu sehen wenn du ein internet-bildchen
nimmst und es raufzoomst... es sind die grausam aussehenden vierecke
die da eigentlich nicht sein sollten ;-)

Zitat Nicht alles, was man selber nicht kennt, ist auch nicht möglich und nicht alles, was für einen sinnlos erscheint, ist es in der Tat auch!


...und nicht alles, was auf den markt kommt, macht in den augen
eines fachmanns freude / sinn. welcher polygraf hat sich noch nie
mit jpg und dessen erscheinungen rumschlagen dürfen?

gruss
stefan


als Antwort auf: [#251422]

Bilder versenden mittels Mail

Kobold
Beiträge gesamt: 508

19. Sep 2006, 07:53
Beitrag # 5 von 13
Beitrag ID: #251600
Bewertung:
(3508 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
ich gebs auf, das wird mir zu doof


als Antwort auf: [#251495]

Bilder versenden mittels Mail

Freeday
Beiträge gesamt: 5712

19. Sep 2006, 10:15
Beitrag # 6 von 13
Beitrag ID: #251643
Bewertung:
(3500 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
argh :-/ bei sowas krieg ich die krise:

ich hab doch gesagt: geh über 3rd party tools wenn
du die _auflösung_ und/oder _grösse_ fix definieren
willst um bilder runterzurechnen.

was genau soll daran zu doof sein? deinem profil ent-
nehme ich das du technopolygraf bist. mich (als nor-
malen polygrafen) verwundert deshalb u.a. die aussage
zu jpeg...

gruss
stefan

-- each day... ihr wisst schon: like a big cup of peach iced tea --


als Antwort auf: [#251600]

Bilder versenden mittels Mail

Kobold
Beiträge gesamt: 508

19. Sep 2006, 10:28
Beitrag # 7 von 13
Beitrag ID: #251651
Bewertung:
(3496 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Also, ich schrieb folgendes:

Antwort auf [ Kobold ] Sind die Bilder als Attachment definiert, gibt es unten rechts des Mailfensters die Möglichkeit, die BILDGRÖSSE auf die bereits erwähnten Voreinstellungen herunter zu rechnen (nicht die Qualität!)!
Selbstverständlich verwendet Apple-Mail (Version 2.0.7 [746.2/752.2]) auch die für Bilder bei einer Datenreduktion standardmässig verwendeten Kompressions-Methode (JPEG). Werden die Bilder nicht heruntergerechnet, findet natürlich auch keine Neu-Kompression statt.


Das heisst: Werden die Bilder von Mail in der Grösse verändert, muss selbstverständlich ein neues JPEG geschrieben werden, mit den bekannten Verlusten. Die JPEG-Qualität ist (ich habe das jedoch selber nicht nachgeprüft) relativ hoch eingestellt, so dass die Artefakte (zumindest in bei meinen Bildern, welche nicht mehrere Male zuvor als JPEG abgespeichert wurden) nicht sichtbar sind. Im letzten Satz steht dann noch, dass wenn die Bildgrösse nicht verändert wird, auch keinen zusätzlichen Verlust dazukommt, weil die Bilder nicht erneut abgespeichert werden.

Ich hoffe, ich konnte das klähren.

Gruss


als Antwort auf: [#251643]

Bilder versenden mittels Mail

Freeday
Beiträge gesamt: 5712

19. Sep 2006, 12:55
Beitrag # 8 von 13
Beitrag ID: #251713
Bewertung:
(3488 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
gut... langsam komme ich nämlich der sache näher :)

Zitat von MacOSXHints Why not use Mail to resize image attachments? Well, Mail is quite inefficient at resizing images. For my test, I started with a large, somewhat complex image -- a 1920x1200 version of this picture. When I attached it to a new message, Mail stated that the original was 881KB in size. I then resized the image to each of the three sizes in the pop-up, control-clicked the new image, and chose Open With -> Safari to get the size of the new image. Separately, I then used Photoshop Elements (PSE) to resize the original to those new sizes, saving each as 100% quality JPEGs (via File -> Save for Web). Here are the results:

Actual Size: 1920x1200, 881KB
Large: 1280x800, Mail = 611KB, PS = 725KB [Mail is 19% smaller]
Medium: 640x400, Mail = 578KB, PS = 225KB [PSE is 61% smaller]
Small: 320x200, Mail = 229KB, PS = 63KB [PSE 73% smaller]

Just to be sure that Mail wasn't actually doing better than it was saying it was doing, I mailed myself the Small image. It did indeed arrive as a 229KB attachment.

Keep in mind that these results were using JPEG quality of 100 in PSE, which clearly isn't required. As the image shrinks, you can probably reduce the JPEG quality quite a bit without any visual loss in the image. I took the Large image and retested it using an 80% JPEG setting. In that case, PSE got it down to 339KB, making the new image 44% smaller than Mail's effort. The same test with the Small image gave even more dramatic results, creating a file of only 31KB when using 80% quality (which looked the same to my eye, even in the Large image).

My advice? Skip Mail for resizing images, even though the feature is there.* For the amount of size reduction being applied, you don't see the benefit in reduced file size. Exporting the same image from iPhoto to a 320x200 JPEG, the resulting file was only 60KB. So even if you don't own an image editor of some sort, you're better off using iPhoto to do your exports for Mail, as you'll save time while sending, and make your recipients much happier


=> recht ausführlich ;) detailliert ist es nicht einstellbar
das hätten die bei osxhints sicher berücksichtigt

*meine rede ;)

gruss
stefan


als Antwort auf: [#251651]

Bilder versenden mittels Mail

Kobold
Beiträge gesamt: 508

19. Sep 2006, 13:04
Beitrag # 9 von 13
Beitrag ID: #251717
Bewertung:
(3486 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Danke für den Hint, wenn Du trotzdem noch raus kriegst, wie man die Definitionen für Large, Medium und Small selber einstellen kann, bist Du mein persönlicher Tages-Held!

Gruss


als Antwort auf: [#251713]

Bilder versenden mittels Mail

Freeday
Beiträge gesamt: 5712

19. Sep 2006, 13:16
Beitrag # 10 von 13
Beitrag ID: #251723
Bewertung:
(3484 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
eben anscheinend gar nicht:
If you have multiple images in the message, they are all resized to the chosen size -- you can't change images individually, but it's still a great time saver.


hier der vollständigkeit halber der gesamte artikel:
http://www.macosxhints.com/...ry=20050730200838947

Gruss
Stefan

-- Unmögliches erledigen wir sofort, Wunder dauern evtl. ein bisschen länger --


als Antwort auf: [#251717]

Bilder versenden mittels Mail

Thomas Richard
Beiträge gesamt: 19334

19. Sep 2006, 15:35
Beitrag # 11 von 13
Beitrag ID: #251768
Bewertung:
(3471 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo,
Antwort auf [ Freeday ]
Zitat von MacOSXHints Actual Size: 1920x1200, 881KB
Large: 1280x800, Mail = 611KB, PS = 725KB [Mail is 19% smaller]
Medium: 640x400, Mail = 578KB, PS = 225KB [PSE is 61% smaller]
Small: 320x200, Mail = 229KB, PS = 63KB [PSE 73% smaller]

Just to be sure that Mail wasn't actually doing better than it was saying it was doing, I mailed myself the Small image. It did indeed arrive as a 229KB attachment.



Das habe ich unabhängig davon heute mittag auch gemacht und bin zum selben Ergebnis gelangt:

Groß: 1280 Pixel Breite
Mittel: 640 Pixel Breite
Klein: 320 Pixel Breite

Die Kompression wird bei JPEGS erhalten, sprich ein in Stufe 12 komprimiertes JPEG landet auch in den verkleinerten Versionen in hoher Qualität, ein niedrigqualitatives JPEG ist dies auch nach der Verkleinerung immer noch.

Ist keines der in der mail befindlichen Bilder größer als 1280 Pixel, steht die große Option erst garnicht zur Disposition.

Die Skalierung bezieht sich immer auf die komplette mail, egal ob Bilder abgebildet oder als Symbol in der mail verbaut sind.

In der com.apple.mail.plist finde ich nichts was auf eine Einstellbarkeit schliessen lässt. Auch kann ich per Aktivitätsanzeiger selbst bei 50MB Tiffs kein tool ausmachen, das die Skalierung vornimmt, da es einfach zu schnell geht. Ich tippe auf das Kommandozeilen Bildbearbeitungstool von Apple: 'sips'. Aber wie das nun wieder von mail angesprochen wird...?


als Antwort auf: [#251713]
(Dieser Beitrag wurde von Thomas Richard am 19. Sep 2006, 15:37 geändert)

Bilder versenden mittels Mail

robinson
Beiträge gesamt: 786

20. Sep 2006, 08:47
Beitrag # 12 von 13
Beitrag ID: #251882
Bewertung:
(3457 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Obwohl ich nicht zu stark im Trüben fischen will: könnte diese Funktion nicht was mit CoreImage oder so zu tun haben, mit der OSX systemübergreifend Bilder behandelt? Dann wäre die zugehörige plist-Datei auch in diesem Bereich zu finden.


als Antwort auf: [#251768]

Bilder versenden mittels Mail

Kobold
Beiträge gesamt: 508

27. Sep 2006, 09:12
Beitrag # 13 von 13
Beitrag ID: #253310
Bewertung:
(3393 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Guten Morgen Robinson

Ich glaube nicht, dass hier CoreImage hier etwas zu tun hat, denn es gilt ja nur die Bilder in der Grösse zu verändern, was QuickTime an sich problemlos lösen kann. Wenn ich es richtig verstanden habe, dient CoreImage mehr dazu Effekte auf Bilder anzuwenden (heller, dunkler, Effekte ...)

Gruss
K.


als Antwort auf: [#251882]
X