[GastForen Programme Print/Bildbearbeitung Adobe InDesign Bildplatzierung - Import von Bridge

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Print/Bildbearbeitung - Photos, Layout, Design
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

Bildplatzierung - Import von Bridge

Rolf19740
Beiträge gesamt:

14. Feb 2007, 10:50
Beitrag # 1 von 5
Bewertung:
(1719 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo nochmal!

Ich habe ein Buch mit sehr vielen Bildern erstellt. Bei den Bildern habe ich mit dem Rechteck einen Platzhalter geschaffen, in dem ich dann das Bild aus der Bridge ins Indesign ziehe.

Sobald ich das Indesign öffne und diese Vorgehensweise anwende, ist dies kein Problem. Der Direktauswahlrahmen geht ein wenig über den Rechteckrahmen, ich passe das Bild ein bis es mir gefällt.

Je öfter ich dies mache, desto größer wird der Direktauswahlrahmen beim Ziehen aus der Bridge ins Indesign, womit auch das Bild verkleinern umständlicher wird, weil ich ca. 4-6 Seiten nach unten scrollen muss, bis ich den unteren Begrenzungsrahmen sehe.

Das Hauptproblem ist aber die Rechenleistung: wenn der Direktauswahlrahmen klein ist, geht alles ganz schnell. Umso größer dieser wird, umso größer sind auch die Bilder und umso länger dauert es, bis ich fast gar nicht mehr arbeiten kann, da dies einige Sekunden (bis zu einer halben Minute pro Bild dauert).

Habt ihr so etwas schon mal gehabt? Kann ich einstellen, dass die Bilder (der Direktauswahlrahmen) beim Einziehen aus der Bridge immer die gleiche größe haben sollen?

In der Hoffnung auf Hilfe - besten Dank im Voraus!

GLG Rolf Weber!
X

Bildplatzierung - Import von Bridge

Gerald Singelmann
  
Beiträge gesamt: 6261

14. Feb 2007, 11:24
Beitrag # 2 von 5
Beitrag ID: #276245
Bewertung:
(1704 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Zitat Je öfter ich dies mache, desto größer wird der Direktauswahlrahmen beim Ziehen aus der Bridge ins Indesign, womit auch das Bild verkleinern umständlicher wird, weil ich ca. 4-6 Seiten nach unten scrollen muss, bis ich den unteren Begrenzungsrahmen sehe.


Hier wird etwas impliziert, was nicht sein kann. Die Größe der platzierten Bilder kann nicht von der Reihenfolge abhängen, in der Sie diese in InDesign reinziehen.
InDesign platziert jedes Bild in der Größe, die in diesem gespeichert ist. Öffnen Sie ggf. das große Bild in Photoshop und kontrollieren dort unter Bild > Bildgröße. Nur wenn die Platziergröße in InDesign eine andere ist als dort angegeben, haben wir ein seltsames Problem.

Tun Sie also zweierlei:
- bringen Sie in Photoshop die Bilder in mehr oder weniger die richtige Größe und (wichtig!) die Druckauflösung. Arbeiten Sie NICHT mit 72ppi Bildern, wenn das Dokument später gedruckt werden soll, sondern mit 300ppi Bildern.
- lesen Sie in der Online-Hilfe über das Skalieren-Werkzeug. Hiermit können Sie ein platziertes Bild skalieren, ohne zum unteren Eckpunkt scrollen zu müssen.


als Antwort auf: [#276235]

Bildplatzierung - Import von Bridge

Rolf19740
Beiträge gesamt:

14. Feb 2007, 13:55
Beitrag # 3 von 5
Beitrag ID: #276285
Bewertung:
(1679 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Herr Singelmann!

Also folgendes: ja, die Bilder waren in 72 Pixel/Zoll. Ich habe es vergessen zum Umstellen.

Wenn ich Bilder vorbereite, so gehe ich wie folgt vor: Bilder in CMYK umwandeln, Auflösung auf 300 Pixel/Zoll bei Ausschalten von "Bild neu berechnen mit: Bikubisch". Ist dies so korrekt?

Ich muss sagen, dass ich Anfänger bin und ein Buch gelesen habe (bzw. auch die schon oft empfohlene Vorlage von designworks.at).

Frage: bei designworks steht auf Seite 61 (Kapitel Grafiken platzieren), dass man auf 300 ppi umstellen soll und noch Spielraum hat, die Datei auf 120 % im Indesign ohne Qualitätsverlust zu vergrößern. Meine Frage: wenn ich 2 gleiche Bilder, einmal mit 72 ppi und einmal mit 300 ppi habe, kann ich da beide Bilder vergrößern und habe dabei bei beiden Bildern den gleichen Qualitätsverlust? Oder hat das Bild mit 300 ppi bei gleicher Vergrößerung mehr Qualitätsverlust? Ist mir noch nicht ganz klar. Leider steht in den Büchern immer, man solls auf 300 ppi vergrößern, was es genau bewirkt, wird nirgends aufgeführt... Denn wenn ich mir beide Bilder (einmal 72 ppi und einmal 300 ppi) ins Dokument einfüge, schaut das 300 ppi-Bild pixeliger aus...

Letzte Frage: wie kann ich mit dem Skalieren-Werkzeug aus der Werkzeugpalette skalieren, wobei aber die Proportionen beigehalten werden. Beim Ziehen der Eckpunkte brauche ich nur STRG+Shift drucken, das funktioniert aber hier nicht.

Ich würde mich freuen, wenn ihr mir da kurz helfen könntet...

Besten Dank im Voraus und lG,
Rolf Weber!


als Antwort auf: [#276245]

Bildplatzierung - Import von Bridge

Gerald Singelmann
  
Beiträge gesamt: 6261

14. Feb 2007, 14:32
Beitrag # 4 von 5
Beitrag ID: #276303
Bewertung:
(1668 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Zitat Wenn ich Bilder vorbereite, so gehe ich wie folgt vor: Bilder in CMYK umwandeln, Auflösung auf 300 Pixel/Zoll bei Ausschalten von "Bild neu berechnen mit: Bikubisch". Ist dies so korrekt?


Ja.

Zitat die Datei auf 120 % im Indesign ohne Qualitätsverlust zu vergrößern.


Womöglich nicht "ohne" aber "im akzeptablen Rahmen".

Zitat Ist mir noch nicht ganz klar.

Um zu beurteilen, was Sie für den Druck an Daten bereitstellen, betrachten Sie das Dokument mit angeschalteter Überdruckenvorschau und rufen Sie die Info-Palette auf, während Sie das Bild markiert haben. Dort steht die "Effektive Auflösung", also welche Auflösung sich aus dem Ausgangszustand und der Skalierung in InDesign ergibt.

Zum Verständnis der Auflösung:
stellen Sie sich ein Schachfeld vor. Das hat immer die gleiche Anzahl Felder / Pixel. Wenn Sie ein Taschenschach betrachten, haben Sie eine sehr viel größere Auflösung als wenn Sie ein Schachfeld im Stadtpark betrachten. Ersteres hat vielleicht 40 Felder pro Meter, letzteres vielleicht 3 Felder pro Meter. Wenn Sie aber das Stadtpark-Feld auf 20cm Kantenlänge skalieren könnten, hätte es auch (effektiv) 40 fpm.

Warum sollte man in InDesign mit 300ppi und nicht mit 72ppi arbeiten?
Zitat schaut das 300 ppi-Bild pixeliger aus

In dem Moment, in dem Sie ein Bild in InDesign platzieren, berechnet ID die sogenannte Proxy: eine Repräsentation für den Bildschirm in 72ppi.
Für ein 1600x1200 Pixel großes Bild mit einer Auflösung von 300ppi (also einer Kantenlänge von 13,5x10,2cm) wird InDesign eine Proxy von 384x288 Pixeln berechnen.
Für ein 1600x1200 Pixel großes Bild mit einer Auflösung von 72ppi wird InDesign eine Proxy von 1600x1200 Pixeln berechnen.
Die Proxy wird ins InDesign Dokument eingebettet und bei typischer Anzeige (also ohne Überdruckenvorschau) dargestellt. Da macht es einen großen Unterschied, ob die Proxy 330KB wiegt (300ppi) oder 5,5MB (72ppi).


als Antwort auf: [#276285]

Bildplatzierung - Import von Bridge

Rolf19740
Beiträge gesamt:

14. Feb 2007, 15:48
Beitrag # 5 von 5
Beitrag ID: #276329
Bewertung:
(1650 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Herr Singelmann!

Danke für die ausführliche Beschreibung. Jetzt ist mir das klar!

Danke nochmal!

MFG


als Antwort auf: [#276303]
X

Aktuell

InDesign / Illustrator

| 23.05.2022

IDUG_300

Veranstaltungskalender

Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch wie z.B. Adobe InDesign, Photoshop, Illustrator, PDF, Pitstop, Affinity, Marketing, SEO, Büro- und Rechtsthemen etc. haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen.

pdf-icon Hier eine kleine Anleitung hinsichtlich Bedeutung der auszufüllenden Formularfelder.

Veranstaltungen
02.02.2023

Prozesse optimieren und effizient gestalten

Zürich
Donnerstag, 02. Feb. 2023, 08.00 - 10.00 Uhr

Digitalisierung, Webauftritt

Digitalisierung mitgestalten - Worauf kommt es an? Wie wichtig ist die Webseite? Webseite mit Word Press? Interne Prozesse optimieren

Ja

Organisator: B. Isik - SNF Academy

Kontaktinformation: Birol Isik, E-Mailinfo AT bkcc DOT ch

https://digitalisierung-heute.ch/digitalisierung-informationstag-schweiz/

Veranstaltungen
01.03.2023 - 09.03.2023

Online
Mittwoch, 01. März 2023, 00.00 Uhr - Donnerstag, 09. März 2023, 00.00 Uhr

Online Webinar

Wie gehen wir mit diesen Veränderungen um? Was ist notwendig, damit wir die Digitalisierung im Unternehmen klappt? Veränderungsprozesse verstehen und entsprechend handeln Mitarbeiter als Botschafter Webseite mit WordPress erstellen SEA /SEO (Ads aufschalten)

Ja

Organisator: B. Isik - SNF Academy

Kontaktinformation: B. Isik, E-Mailinfo AT snfa DOT ch

https://www.fernstudiumfitness.ch/digitalisierung-schweiz/