News und Tutorials zu Adobe Photoshop

[GastForen Programme Print/Bildbearbeitung Adobe Photoshop Bildprozessor erzeugt riesige JPEGs

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Print/Bildbearbeitung - Photos, Layout, Design
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

Bildprozessor erzeugt riesige JPEGs

Bernhard Werner
Beiträge gesamt: 5101

3. Apr 2008, 12:40
Beitrag # 1 von 11
Bewertung:
(5564 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo zusammen,

da verlässt man sich auf eine Programm-Funktion und dann das: Wandel ich per Bildprozessor CMYK-Druckdaten nach sRGB, stelle die gewünschte Größe ein und wähle Qualität 5, erhalte ich 10 mal so große JPEGs, als wenn ich über "Für Web speichern" gehe, obwohl keine Profile eingebunden werden.

Dummerweise geht es um knapp 6000 Bilder, die ich unmöglich alle manuell umspeichern kann/möchte.

Wer weiß Rat?

Dank und Gruß
Bernhard

X

Bildprozessor erzeugt riesige JPEGs

Sacha Heck
Beiträge gesamt: 3281

3. Apr 2008, 13:27
Beitrag # 2 von 11
Beitrag ID: #344494
Bewertung:
(5538 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Bernhard,

Zitat und wähle Qualität 5, erhalte ich 10 mal so große JPEGs,
als wenn ich über "Für Web speichern" gehe,

Bei »Für Web speichern« werden immer nur 72ppi-Bilder generiert,
was beim Bildprozessor nicht der Fall ist ... oder haben alle deine Bilder
schon von vornerein 72ppi?

Gruß,
Sacha



mediengestalter.lu



als Antwort auf: [#344473]

Bildprozessor erzeugt riesige JPEGs

Bernhard Werner
Beiträge gesamt: 5101

3. Apr 2008, 13:49
Beitrag # 3 von 11
Beitrag ID: #344507
Bewertung:
(5527 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Sacha,

vielen Dank für deine Antwort!

Beim Bildprozessor wird zwar nicht die Auflösung geändert, jedoch die tatsächliche Anzahl an Pixel (z.B. Höhe: 400 Pixel). Den Browsern ist die Auflösung jedoch egal, da 1 Bildpixel = 1 Monitorpixel.

Gruß
Bernhard



als Antwort auf: [#344494]

Bildprozessor erzeugt riesige JPEGs

Sacha Heck
Beiträge gesamt: 3281

3. Apr 2008, 14:29
Beitrag # 4 von 11
Beitrag ID: #344526
Bewertung:
(5507 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Bernhard,

Zitat Den Browsern ist die Auflösung jedoch egal,
da 1 Bildpixel = 1 Monitorpixel.

Stimmt, aber ich habe mal einen Test gemacht:

Ausgangsdatei von 400 x 300 px @ 300ppi = 208 KB

Speichern für Web: Ebenfalls 400 x 300px jedoch @ 72 ppi = 32 KB

Durch'n Bildprozessor geschickt: 400 x 300 px jedoch noch immer
@ 300 ppi = 120 KB.

Es ist also wichtig, welche Auflösung die Bilder vorher haben um die
kleinstmögliche Dateigröße zu bekommen. Um die 6000 Biller alle
anzugleichen könntest du dem Bildprozessor eine Aktion mit auf'n
Weg geben ...?

Gruß,
Sacha



mediengestalter.lu



als Antwort auf: [#344507]

Bildprozessor erzeugt riesige JPEGs

Bernhard Werner
Beiträge gesamt: 5101

3. Apr 2008, 14:42
Beitrag # 5 von 11
Beitrag ID: #344531
Bewertung:
(5498 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Sacha,

Gegentest:
398 x 391 Pixel @ 300 ppi per Bildprozessor auf 100 x 99 Pixel @ 300 ppi = 85.234 Byte
398 x 391 Pixel @ 72 ppi per Bildprozessor auf 100 x 99 Pixel @ 72 ppi = 85.175 Byte

Gruß
Bernhard



als Antwort auf: [#344526]

Bildprozessor erzeugt riesige JPEGs

Sacha Heck
Beiträge gesamt: 3281

3. Apr 2008, 14:58
Beitrag # 6 von 11
Beitrag ID: #344534
Bewertung:
(5486 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hi,

Zitat Gegentest:

Ja, stimmt so. Ich hab das nachgestellt und 2 mal 92 KB raus bekommen.
Aber »Speichern für Web« kriegt das gleiche auf 4 KB (!) runter ;-)
Der Finder zeigt hier schon einfach nur mehr 0 KB an ...
Hmmm, und nun?

Gruß,
Sacha



mediengestalter.lu



als Antwort auf: [#344531]

Bildprozessor erzeugt riesige JPEGs

Bernhard Werner
Beiträge gesamt: 5101

3. Apr 2008, 15:17
Beitrag # 7 von 11
Beitrag ID: #344544
Bewertung:
(5469 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf [ siuloong ] Hmmm, und nun?

Gute Frage. :-) Ich werd's später mal mit IrfanView versuchen.

Gruß
Bernhard



als Antwort auf: [#344534]

Bildprozessor erzeugt riesige JPEGs

Sacha Heck
Beiträge gesamt: 3281

3. Apr 2008, 15:43
Beitrag # 8 von 11
Beitrag ID: #344553
Bewertung:
(5449 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo,

... und wenn du anstatt die Bilder durch den Bildprozessor zu schmeißen,
eine kleine Aktion machst die die Bilder auf die gewünschte Größe
skaliert und dann mit »Für Web abspeichern« absichert? Also im
Prinzip das gleiche macht wie der Bildprozessor nur dass er die
SfW-Funktion nutzt?

War dein Gegenbeispiel nur ein Beispiel oder werden deine 6000 Bilder
wirklich nur ein paar KB groß?

Gruß,
Sacha



mediengestalter.lu



als Antwort auf: [#344544]
(Dieser Beitrag wurde von siuloong am 3. Apr 2008, 15:44 geändert)

Bildprozessor erzeugt riesige JPEGs

mikschel
Beiträge gesamt: 81

3. Apr 2008, 15:45
Beitrag # 9 von 11
Beitrag ID: #344554
Bewertung:
(5446 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Zitat D
Ausgangsdatei von 400 x 300 px @ 300ppi = 208 KB

Speichern für Web: Ebenfalls 400 x 300px jedoch @ 72 ppi = 32 KB

Durch'n Bildprozessor geschickt: 400 x 300 px jedoch noch immer
@ 300 ppi = 120 KB.


nicht vergessen: Der Bildprozessor erzeugt eine Vorschauminiatur für den Finder, Speichern für Web nicht. Das macht schon einige KB weniger.


als Antwort auf: [#344526]

Bildprozessor erzeugt riesige JPEGs

Thomas Richard
  
Beiträge gesamt: 19079

3. Apr 2008, 17:15
Beitrag # 10 von 11
Beitrag ID: #344576
Bewertung:
(5409 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Ein Blick in per 'Sichern unter' oder Bildprozessor gesicherte Bilder zeigt einem, dass da neben weniger als vllt. 10000 Zeichen JPEG, und EXIF und Tags, 40.000 Zeichen XML und schlagmichtod Geraffel liegen. Darin irgendwo auch noch mal ein paar Bilddaten für Thumb und Icon (bei 72dpi geht keine Vorschau mit, die wäre eh ein Klon der eigentlichen Bilddatei.

Da also der Bildprozessor über den normalen Sicherndialog die üppigen JPEGs mit Metainformation erzeugt, kommt er nicht in Frage.

Somit braucht es eine Aktion mit integriertem fWs, die sich dann auch gerne noch als Droplet oder Stapelverarbeitung (!ohne deren integrierte Sicherung!, sonst siehe oben ;-) ) automatisieren lassen.

Grundsätzlich sind solche Aktionen aber ehe was für CMD Tools wie ExifIron, ImageMagick, das appleeigene SIPS oder Helios' layout die sowas _wesentlich_ flotter abarbeiten.

Man kann seit CS2 mit fWS übrigens auch große JPEGS machen, indem man die Option 'XMP einschliessen' bemüht ;-)
Die Option bräuchte es eigentlich fürs normale sichern in der umgekehrten Form ;-)


MfG

Thomas


Und wenn dir geholfen wurde, hilf uns, dies auch weiterhin zu können.
http://www.hilfdirselbst.ch/info/


als Antwort auf: [#344473]
(Dieser Beitrag wurde von Thomas Richard am 3. Apr 2008, 17:26 geändert)

Bildprozessor erzeugt riesige JPEGs

Bernhard Werner
Beiträge gesamt: 5101

3. Apr 2008, 17:27
Beitrag # 11 von 11
Beitrag ID: #344581
Bewertung:
(5404 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
@ Sacha: Die Bilder werden in verschiedenen Größen von 50 (für Thumbnails) bis 800 Pixel generiert.

@ mikschel: Wahnsinn. Die 6000 Bilder haben als Thumbnail (50 Pixel) über den Bildprozessor insgesamt 258,4 MB. Über FWS sind's gerade mal 21,4 MB. Also satte 237 MB an Findervoransichten.

@ Thomas: Hab's nun über eine Stapelverarbeitung/Aktion umgespeichert.

Danke euch!

Gruß
Bernhard



als Antwort auf: [#344576]
X

Aktuell

Veranstaltungskalender

Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch wie z.B. Adobe InDesign, Photoshop, Illustrator, PDF, Pitstop, Affinity, Marketing, SEO, Büro- und Rechtsthemen etc. haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen.

pdf-icon Hier eine kleine Anleitung hinsichtlich Bedeutung der auszufüllenden Formularfelder.

Veranstaltungen
29.09.2022

IDUGS#85 Press2id

Zoom Meeting
Donnerstag, 29. Sept. 2022, 19.00 - 21.00 Uhr

Vortrag

Kennst du WordPress? Vielleicht. Verwendest du WordPress? Ja, klar! WordPress ist das am weitesten verbreitete System für die Erstellung von Webseiten. Um Webseitenbau soll es auf dieser IDUG aber nicht gehen. Gregor zeigt press2id (github.com/grefel/press2id). Seine Open-Source-Lösung für die Verbindung von Web und InDesign. Richtig gelesen: InDesign liest mithilfe von press2id die Inhalte der WordPress-Webseiten und generiert daraus Zeitschriften, Kataloge, Programmhefte oder Bierdeckel (das zeigen wir natürlich auch!). So wird die „Content First“ Theorie zu einer konkret anwendbaren Praxis, ohne gleich die ganz großen Räder zu drehen. Versprochen: Jeder kann nach der IDUG innerhalb kürzester Zeit Daten von WordPress nach InDesign importieren. Aber Achtung: Prinzipiell kann press2id aus jeder Website, oder besser Contentmanagementsystem (CMS) Daten auslesen und nach InDesign importieren! Spannend, oder? Danach geht es in die Praxis: Stefan hat die Webseite des Parktheater Iserlohn (parktheater-iserlohn.de) gestaltet. Die gedruckten Spielpläne (parktheater-iserlohn.de/interaktive-spielplaene) werden mit press2id realisiert. Wir schauen in den Maschinenraum und zeigen, wie die Lösung des Projekts realisiert wurde.

Nein

Organisator: InDesign Usergroup Stuttgart

Kontaktinformation: Christoph Steffens, E-Mailidug AT satzkiste DOT de

https://idugs85.eventbrite.de/

Von Wordpress nach InDesign
Veranstaltungen
08.11.2022

Frankfurt, Fraport Conference Center
Dienstag, 08. Nov. 2022, 13.30 - 18.00 Uhr

Seminar

Auf der Enfocus World Tour stellen wir Ihnen gemeinsam mit Enfocus die aktuellen Highlights von Enfocus Switch und dem Impressed Workflow Server (IWS) vor. Wir präsentieren Ihnen anhand typischer Aufgabenstellungen in einem modernen Produktionsbetrieb die Möglichkeiten, die Enfocus Switch für die Automatisierung und Standardisierung von Abläufen bietet. Wir haben sowohl für Produktionsverantwortliche als auch technisch Interessierte ein spannendes Programm vorbereitet, bei dem Sie sicherlich viel Neues erfahren werden, welches Sie in Ihrem eigenen Betrieb umsetzen können. Die Veranstaltung bietet darüber hinaus eine hervorragende Möglichkeit, sich mit anderen Anwendern und Workflow-Spezialisten auszutauschen und Antworten auf konkrete Aufgabenstellungen zu erhalten, welche Sie mit Hilfe von Enfocus Switch/IWS umsetzen möchten.

Wir sind jeweils an 2 Tagen in Frankfurt, Hamburg und München vor Ort. Der erste (halbe) Tag richtet sich in erster Linie an Betriebsleiter und Produktionsverantwortliche in Druckereien - ist also weniger technisch orientiert - sondern gibt einen Überblick zu den heutigen Möglichkeiten einer automatisierten Produktion.

Der zweite Tag (Switch Anwender-Treffen) richtet sich an bestehende Switch-Anwender und Administratoren.

Anmeldung und weitere Infos: https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=310

Ja

Organisator: Enfocus/Impressed

Kontaktinformation: Silvia Noack, E-Mailsnoack AT impressed DOT de

https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=310

Enfocus World Tour 2022