[GastForen Job Büro, Existenzgründung, Recht ... Blaupause - Plot - Proof

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

Blaupause - Plot - Proof

Anonym
Beiträge gesamt: 22827

27. Jan 2003, 15:43
Beitrag # 1 von 16
Bewertung:
(8368 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Eine Druckerei schickt mir den plot einer Datei - darauf befinden sich mehrere Fehler, wovon einige korrigiert, zwei jedoch übersehen werden. Die Daten waren in Ordnung, die Fehler entstanden bei der Belichtung. Ein Referenzausdruck (über einen RIP) und pdf-Dateien waren vorhanden.
Frage: bin ich für offensichtliche Belichtungsfehler verantwortlich, wenn ich sie auf dem Plot übersehen und den Druck freigegebn habe?

Viele Grüße.

joe
X

Blaupause - Plot - Proof

Petra Rudolph
Beiträge gesamt: 1554

29. Jan 2003, 07:31
Beitrag # 2 von 16
Beitrag ID: #22951
Bewertung:
(8368 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Joe,

das ist eine sehr konkrete Frage, die wohl nur ein Anwalt beantworten kann. Es scheint ja auch ne Menge Geld dran zu hängen... :-/

Gruß Petra

http://www.quicktoweb.de


als Antwort auf: [#22670]

Blaupause - Plot - Proof

Anonym
Beiträge gesamt: 22827

29. Jan 2003, 13:15
Beitrag # 3 von 16
Beitrag ID: #22995
Bewertung:
(8368 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Petra,

ich dachte, weil das Forum "Büro, Existenzgründung, Recht?" heißt, daß hier vielleicht jemand Rat weiß. Aber wahrscheinlich ist das wirklich so eine spitzfindige Grauzone zwischen Designer, Auftraggeber und Druckerei.

joe


als Antwort auf: [#22670]

Blaupause - Plot - Proof

Petra Rudolph
Beiträge gesamt: 1554

29. Jan 2003, 13:25
Beitrag # 4 von 16
Beitrag ID: #22998
Bewertung:
(8368 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Also wenn du für die Freigabe verantwortlich bist und dir ist der Fehler unterlaufen, dann fällt mir so spontan niemand anderes ein, auf den man die Schuld schieben könnte...

Ist aber eben eine Laienmeinung. Wenn es ernste Konsequenzen hat, dann würde ich mich auf jeden Fall bei einem Anwalt rückversichern.

Welche Vertragsgrundlage habt ihr denn? Und was steht dort geschrieben?


als Antwort auf: [#22670]

Blaupause - Plot - Proof

Dirk Levy
  
Beiträge gesamt: 9428

29. Jan 2003, 14:45
Beitrag # 5 von 16
Beitrag ID: #23022
Bewertung:
(8368 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Du kannst versuchen Deinen Dienstleister
in die Pflicht zu nehmen. Ich denke mal
Du hast mit ihm einen Vertag, oder ähnliches
abgeschlossen.

Allerdings mußt Du es so sehen:
Der letzte Fehler ist Dir unterlaufen,
Dir obliegt die Kontrolle und Freigabe.

Wenn Du einen guten Dienstleister hättest,
hätte er Dich vermutlich auf den Fehler hin-
gewiesen. Aber das scheint ja nicht der Fall
zu sein.

Ich hoffe Du hast eine Berufshaftpflicht für
solche Fälle abgeschlossen, damit Du nicht hinter-
her auf den Kosten sitzen bleibst.... :-(

Gruß
Dirk

[Adobe GoLive Tipps & Tricks]
http://www.gltipps.de


als Antwort auf: [#22670]

Blaupause - Plot - Proof

Anonym
Beiträge gesamt: 22827

30. Jan 2003, 01:12
Beitrag # 6 von 16
Beitrag ID: #23128
Bewertung:
(8368 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Es hat sich herausgestellt, daß bei der Belichtung Fehler unterlaufen sind.
Wenn ich Eure Meinungen zusammenfasse heißt das dann: der Dienstleister baut Mist, derjenige, der bei den Korrekturen des Mists nicht alle Fehler findet, haftet für die nichtgefundenen Fehler?

Danke für Eure Ansichten. Das mit der Versicherung muß ich mir nach dem Schreck einmal durch den Kopf gehen lassen.

joe


als Antwort auf: [#22670]

Blaupause - Plot - Proof

Dirk Levy
  
Beiträge gesamt: 9428

30. Jan 2003, 08:45
Beitrag # 7 von 16
Beitrag ID: #23141
Bewertung:
(8368 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Die Belichtungsfehler liegen wirklich
bei Deinem Dienstleister?
Was war das für ein Fehler?

Dann solltest auf jeden Fall mit ihm
verhandeln....

Gruß
Dirk

[Adobe GoLive Tipps & Tricks]
http://www.gltipps.de


als Antwort auf: [#22670]

Blaupause - Plot - Proof

Anonym
Beiträge gesamt: 22827

30. Jan 2003, 11:16
Beitrag # 8 von 16
Beitrag ID: #23181
Bewertung:
(8368 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Dirk,

danke für Dein Interesse. Vielleicht sind die Begrifflichkeiten nicht ganz klar. Also von vorne: Es gibt einen Auftraggeber, für den ich schon länger arbeite (kein schriftlicher Vertrag), dann eine Druckerei mit günstigem Angebot (vom Auftraggeber ausgehandelt). Es geht dabei um einen Nachdruck, der schoneinmal problemlos über die Bühne ging. Die Druckerei bekommt von mir die Daten (die elektronischen [offene Dateien, EPSen und PDFs] sowie Referenzausdrucke), darauf hin macht die Druckerei einen Plot. Der Auftraggeber ist in der Eile nicht erreichbar, also übernehme ich (äußerst ungern) die Korrekturen (keine von mir verursachten Fehler) und zeichne ab, um den Druck freizugeben.
Einige Tage später bekomme ich die Belegexemplare und stelle fest, daß es Text-Rahmen gibt, wo keine vorgesehen waren und daß Teile von Vektoren-Zeichnungen über farbigen Flächen fehlen.
Nach längerem Drängen gibt man mir die Erklärung, daß der Fehler der Druckerei unterlaufen sei. Eine Aushilfe hätte da wohl etwas falsch verstanden. Ausrede oder nicht, ich bin raus aus der Geschichte und mein Auftraggeber verhandelt jetzt alles weitere.

Der Punkt war eben nur, daß vorher schon Fehler auf dem Plot sichtbar waren, die, hätte man sie mit dem Refernzausdruck verglichen, in der Druckerei als Fehler hätten auffallen müssen. Und im Normalfall wird Rücksprache gehalten, bevor ein Plot angefertigt wird.
Darauf bezog sich die ursprüngliche Frage: man bekommt einen Plot der offensichtlich Artefakte enthält. Nun korrigiert man das, übersieht jedoch das eine oder andere und ist dann für Fehler verantwortlich welche die Druckerei verursacht hat? Das kanns nicht sein, selbst dann nicht, wenn ich vertraglich die Drucküberwachung übernommen habe. Oder?

joe


als Antwort auf: [#22670]

Blaupause - Plot - Proof

Dirk Levy
  
Beiträge gesamt: 9428

30. Jan 2003, 11:29
Beitrag # 9 von 16
Beitrag ID: #23189
Bewertung:
(8368 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Doch das kann sein,
da Du ja die Verantwortung übernehmen hast
und damit auch die Haftung nach meinem
Wissen.
Aber richtig könnte nur ein Jurist was
dazu sagen, ich gebe nur meine Berufs-
erfahrung aus der Vorstufe weiter...

Gruß
Dirk

[Adobe GoLive Tipps & Tricks]
http://www.gltipps.de


als Antwort auf: [#22670]

Blaupause - Plot - Proof

Wolfgang Reszel
Beiträge gesamt: 4170

30. Jan 2003, 14:06
Beitrag # 10 von 16
Beitrag ID: #23221
Bewertung:
(8368 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Joe,

meinem Verstand nach hättest du die Fehler der Druckerei nicht korrigieren müssen. Dadurch, dass du sie deiner angenommen hast, hast du dir auch die Verantwortung dafür angenommen. Klar ist es unverständlich für die Fehler anderer belangt zu werden, doch es war nun dein Fehler, nicht alles korrigiert zu haben.

Wenn ein Lektorat Korrektur liest, wird ja auch er für übersehene Fehler verantwortlich gemacht und nicht der ursprüngliche Autor.

Wolfgang


als Antwort auf: [#22670]

Blaupause - Plot - Proof

Anonym
Beiträge gesamt: 22827

30. Jan 2003, 17:03
Beitrag # 11 von 16
Beitrag ID: #23263
Bewertung:
(8368 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Wolgang,

hätte ich Deiner Meinung nach den Plot mit der Bemerkung "Macht es noch mal und schaut euch den Referenzdruck genau an." zurückschicken sollen? Vielleicht hätte ich das machen sollen...

Der Vergleich mit einem Lektorat leuchtet ein. Für mich heißt das zukünftig, daß ich Drucküberwachungen ablehnen werde, wenn ich mit einer Druckerei konfrontiert werde, die ich nicht kenne.

Gibt es irgendwelche gesetzlichen Verbindlichkeiten, was eine Drucküberwachung genau beinhaltet und wie die Verantwortlichkeiten verteilt sind?

joe


als Antwort auf: [#22670]

Blaupause - Plot - Proof

Anonym
Beiträge gesamt: 22827

29. Aug 2003, 11:27
Beitrag # 12 von 16
Beitrag ID: #49188
Bewertung:
(8368 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Habe in dem Beitrag etwas über Berufshaftpflicht gelesen. Kennt sich da jemand aus oder kennt einen Anbeiter für Deutschland?

Sven


als Antwort auf: [#22670]

Blaupause - Plot - Proof

Anonym
Beiträge gesamt: 22827

11. Nov 2003, 18:05
Beitrag # 13 von 16
Beitrag ID: #58490
Bewertung:
(8368 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
11.11.2003 18:02

ich muss leider meinen vorrednern rechtgeben: da du die letzte korrektur gemacht hast, hast du damit (und mit der vertraglichen druckabnahmeverpflichtung)die arschkarte gezogen.

versuche jetzt, mit viel fingerspitzengefühl, mit der druckerei zusammen "die kuh vom eis" zu bekommen:

schlag (zumindest) kostenteilung vor - darauf gehen druckereien gerne ein, weil sie den kunden (also dich) dadurch nicht gleich verlieren und sie die fehldrucke sowieso in anderen kosten wegrechnen können. bei der druckerei geht wahrscheinlich "nur" der gewinn flöten oder die marge. viele druckereien lassen sich auf solche deals ein! ("beim nächsten job rechnen wir die entstandenen kosten mit rein..."). mit etwas geschick zahlt (ohne es zu wissen) dein nächster kunde deinen fehler! vielleicht verlierst du dann deine provision - aber immer noch besser als selbst aus dem topf zahlen!

ps. hierbei zeigt sich übrigens auch, dass es sich auszahlen kann, seine geschäftsfreunde (druckereien) immer nett und korrekt zu behandeln und auch mal einen höheren druckpreis in kauf zu nehmen. man ist bei guten, längerdauernden geschäftsbeziehungen immer mal bereit, dem grafiker oder der agentur aus der patsche zu helfen!

gruss

jay


als Antwort auf: [#22670]

Blaupause - Plot - Proof

gurkerl
Beiträge gesamt: 79

6. Feb 2004, 10:45
Beitrag # 14 von 16
Beitrag ID: #69199
Bewertung:
(8368 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Ich weiß ich bin ziemlich spät dran. Aber ich möchte trotzdem noch was dazu sagen:

Du solltest auf alle Fälle versuchen, der Druckerei die Schuld zu geben. Allein schon die Tatsache, das es sich um einen Nachdruck (ich weiß nicht ob unverändert oder nicht) handelt und vorallem weil du einen korekten Ausdruck beigestellt hast liegt der Fehler bei der Druckerei, und so einfach kann es sich die Druckerei nicht machen, nur weil sie dir einen Plott zum nochmal drüberschaun gestellt hat. Wenn von deiner Seite alles in Ordnung war und die Druckerei den Fehler begangen hat ist das alleine die Druckerei verantwortlich.

Zumindest hatte ich auch schon so Fälle gehabt und da konnte man mit der Druckerei schon sprechen, sodass diese die Schuld eingesehen hat. Und wenn gar nichts hilft, kann man sich zumindest auf Halbe/Halbe der Kosten einigen!

Gruß
Sabine


als Antwort auf: [#22670]

Blaupause - Plot - Proof

Kay_96052
Beiträge gesamt:

14. Feb 2004, 19:42
Beitrag # 15 von 16
Beitrag ID: #70518
Bewertung:
(8368 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
dumm gelaufen... aber für solche fälle habe ich eine imaterielle Vermögenshaftpflichtversicherzung.

Denn man kann einfach nicht jeden Fehler sehen!
Gruß Kay


als Antwort auf: [#22670]
X

Aktuell

Veranstaltungskalender

Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch wie z.B. Adobe InDesign, Photoshop, Illustrator, PDF, Pitstop, Affinity, Marketing, SEO, Büro- und Rechtsthemen etc. haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen.

pdf-icon Hier eine kleine Anleitung hinsichtlich Bedeutung der auszufüllenden Formularfelder.

Veranstaltungen
08.11.2022

Frankfurt, Fraport Conference Center
Dienstag, 08. Nov. 2022, 13.30 - 18.00 Uhr

Seminar

Auf der Enfocus World Tour stellen wir Ihnen gemeinsam mit Enfocus die aktuellen Highlights von Enfocus Switch und dem Impressed Workflow Server (IWS) vor. Wir präsentieren Ihnen anhand typischer Aufgabenstellungen in einem modernen Produktionsbetrieb die Möglichkeiten, die Enfocus Switch für die Automatisierung und Standardisierung von Abläufen bietet. Wir haben sowohl für Produktionsverantwortliche als auch technisch Interessierte ein spannendes Programm vorbereitet, bei dem Sie sicherlich viel Neues erfahren werden, welches Sie in Ihrem eigenen Betrieb umsetzen können. Die Veranstaltung bietet darüber hinaus eine hervorragende Möglichkeit, sich mit anderen Anwendern und Workflow-Spezialisten auszutauschen und Antworten auf konkrete Aufgabenstellungen zu erhalten, welche Sie mit Hilfe von Enfocus Switch/IWS umsetzen möchten.

Wir sind jeweils an 2 Tagen in Frankfurt, Hamburg und München vor Ort. Der erste (halbe) Tag richtet sich in erster Linie an Betriebsleiter und Produktionsverantwortliche in Druckereien - ist also weniger technisch orientiert - sondern gibt einen Überblick zu den heutigen Möglichkeiten einer automatisierten Produktion.

Der zweite Tag (Switch Anwender-Treffen) richtet sich an bestehende Switch-Anwender und Administratoren.

Anmeldung und weitere Infos: https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=310

Ja

Organisator: Enfocus/Impressed

Kontaktinformation: Silvia Noack, E-Mailsnoack AT impressed DOT de

https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=310

Enfocus World Tour 2022
Veranstaltungen
08.11.2022

Frankfurt, Fraport Conference Center
Dienstag, 08. Nov. 2022, 13.30 - 18.00 Uhr

Seminar

Auf der Enfocus World Tour stellen wir Ihnen gemeinsam mit Enfocus die aktuellen Highlights von Enfocus Switch und dem Impressed Workflow Server (IWS) vor. Wir präsentieren Ihnen anhand typischer Aufgabenstellungen in einem modernen Produktionsbetrieb die Möglichkeiten, die Enfocus Switch für die Automatisierung und Standardisierung von Abläufen bietet. Wir haben sowohl für Produktionsverantwortliche als auch technisch Interessierte ein spannendes Programm vorbereitet, bei dem Sie sicherlich viel Neues erfahren werden, welches Sie in Ihrem eigenen Betrieb umsetzen können. Die Veranstaltung bietet darüber hinaus eine hervorragende Möglichkeit, sich mit anderen Anwendern und Workflow-Spezialisten auszutauschen und Antworten auf konkrete Aufgabenstellungen zu erhalten, welche Sie mit Hilfe von Enfocus Switch/IWS umsetzen möchten.

Wir sind jeweils an 2 Tagen in Frankfurt, Hamburg und München vor Ort. Der erste (halbe) Tag richtet sich in erster Linie an Betriebsleiter und Produktionsverantwortliche in Druckereien - ist also weniger technisch orientiert - sondern gibt einen Überblick zu den heutigen Möglichkeiten einer automatisierten Produktion.

Der zweite Tag (Switch Anwender-Treffen) richtet sich an bestehende Switch-Anwender und Administratoren.

Anmeldung und weitere Infos: https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=310

Ja

Organisator: Enfocus/Impressed

Kontaktinformation: Silvia Noack, E-Mailsnoack AT impressed DOT de

https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=310

Enfocus World Tour 2022