[GastForen PrePress allgemein Druckvorstufe, Druck und Weiterverarbeitung Buchcoverbeschnitt

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

Buchcoverbeschnitt

Thobie
Beiträge gesamt: 4021

7. Mär 2008, 17:25
Beitrag # 1 von 7
Bewertung:
(2917 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
 
Hallo,

ich habe ein Taschenbuch drucken lassen. Das Cover war mit U1, U4 und
Buchrücken korrekt angelegt. Das Cover hatte 3 mm Beschnitt und die
üblichen Druckmarken. Maße stimmten alle.

Jetzt bekomme ich das gedruckte Buch aus der Druckerei. Bei der ersten
Charge – ca. 60 Bücher – stelle ich fest, dass das Cover falsch
beschnitten ist. Es ist insgesamt um ca. 1,5 mm nach unten gerutscht.
Das ist deswegen dumm, weil ich auf dem Buchtitel ein Gemälde
abgebildet habe, von dem ich die Nutzungsrechte teuer eingekauft habe.
Nun sieht man am oberen Rand einen Teil des Gemälderahmens des
Ölgemäldes.

Was meint Ihr, sind 1,5 mm in der Toleranz? Oder zu viel? Das Cover
ist somit von der Druckerei falsch beschnitten worden – oben +1,5 mm,
unten –1,5 mm.

Wie soll ich verfahren? Die Druckerei informieren ist klar. Nur werden
die vermutlich bei einer Auflage von 500 Exemplaren nicht nachbessern.
Oder soll/kann ich einen bestimmten Prozentsatz von der Rechnung
abziehen? 10–20%?

Wie ist Eure Meinung?

Grüße


Thobie


--
Autor | Designer | Verleger
Gustav-Adolf-Str. 34a · 22043 Hamburg · Tel. 040/6116 9771
www.medien-schmie.de | www.kreativ-schmie.de | www.buch-schmie.de
[email protected]

X

Buchcoverbeschnitt

Thomas Richard
Beiträge gesamt: 19081

7. Mär 2008, 18:01
Beitrag # 2 von 7
Beitrag ID: #340621
Bewertung:
(2909 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Thobie,

wenn du selber 3mm Beschnitt einrechnest, rechnest du doch bereits selber damit das um 3mm daneben geschnitten wird. Das Problem ist ja fast nie das ein falsches Format geschnitten wird, sondern das einfach an der falschen Stelle geschnitten wird. Um also deine 3mm komplett auszunützen, müsste ein zu tiefer Schnitt unten in 3mm weniger Bild am anderen Ende resultieren.

Deswegen gilt eigentlich die Regel das man Dinge die nicht angeschnitten werden dürfen, so weit vom Seitenrand weg platziert, wie man Beschnitt zugibt, in der Regel also 3mm vom netto Format entfernt.


MfG

Thomas


Und wenn dir geholfen wurde, hilf uns, dies auch weiterhin zu können.
http://www.hilfdirselbst.ch/info/


als Antwort auf: [#340616]

Buchcoverbeschnitt

Albrecht Fürtig
Beiträge gesamt: 63

7. Mär 2008, 23:27
Beitrag # 3 von 7
Beitrag ID: #340652
Bewertung:
(2871 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Versteh ich nicht so ganz, wenn du 3mm Beschnittzugabe angelegt hast und der Beschnitt ist um 1,5mm verschoben, dann sollte es kein Problem geben.
Wenn du den Rahmen auf keinen Fall sichtbar haben wolltest, so sollte dieser in den 3 mm Zugabe gar nicht mehr vorhanden sein.
Der Sinn der Beschittzugabe ist ja Verarbeitungstoleranzen und auch Materialschrumpf aufzufangen.
Ob nun 1,5 mm zuviel sind, ist eine andere Frage.

Gruß Albrecht


als Antwort auf: [#340616]

Re: Buchcoverbeschnitt

Thobie
Beiträge gesamt: 4021

9. Mär 2008, 00:44
Beitrag # 4 von 7
Beitrag ID: #340706
Bewertung:
(2818 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
 
Hallo, Thomas und Albrecht,

> Wenn du den Rahmen auf keinen Fall sichtbar haben wolltest, so
> sollte dieser in den 3 mm Zugabe gar nicht mehr vorhanden sein. …
> Der Sinn der Beschittzugabe ist ja Verarbeitungstoleranzen und auch
> Materialschrumpf aufzufangen.

Ihr mögt Recht haben, dass ich den Ausschnitt des Fotos bzw. den
Beschnitt so hätte wählen müssen, dass auch bei einer bestimmten
Toleranz und somit eines Fehlbeschnitts durch die Druckerei der Rahmen
des Gemäldes auf keinen Fall sichtbar wäre. Wieder etwas gelernt.

Aber:
Es ist ja nicht nur das Titelfoto mit dem Gemälde. Auch der Text auf
der Buchrückseite ist nach unten verschoben. Der Erläuterungstext oben
steht nicht auf Position 20 mm vom oberen Rand, sondern auf Postion
21,5 mm von oben. Ebenso hat es unten auf der Rückseite die ISBN um
1,5 mm verschoben Das mag nicht viel sein, wer aber gestaltet und
gelegentlich ein „Korinthenka…“ (= Pedant ;-)) ist, sieht, dass es das
ganze bedruckte Cover doch einfach nach unten verschoben hat. Es ist
einfach unschön.

Aber das ist die Frage, die Albert noch mal aufwarf:

> Ob nun 1,5 mm zuviel sind, ist eine andere Frage.

Was meint Ihr?

Grüße


Thobie



--
Autor | Designer | Verleger
Gustav-Adolf-Str. 34a · 22043 Hamburg · Tel. 040/6116 9771
www.medien-schmie.de | www.kreativ-schmie.de | www.buch-schmie.de
[email protected]



als Antwort auf: [#340652]

Re: Buchcoverbeschnitt

kurtnau
Beiträge gesamt: 2170

9. Mär 2008, 12:19
Beitrag # 5 von 7
Beitrag ID: #340731
Bewertung:
(2793 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
hallo thobie,

einen versatz von 1,5 mm sind sicherlich ärgerlich, aber die toleranzen in der buchbinderei liegen bei bis zu 2 mm.

es ist schon blöd, im designprogramm mit 1/1000 mm zu arbeiten und dann festzustellen, dass die materialien (papier) und die maschinen in der weiterverarbeitung mit (dazu) riesenhaften toleranzen (2 mm) arbeiten.

deswegen glaube ich, das du mit einer minderung nicht durchkommst.

außer, du bist ein sehr guter kunde und sie wollen deine weiteren aufträge.

gruß kurt


als Antwort auf: [#340706]

Re: Buchcoverbeschnitt

describe
Beiträge gesamt: 164

10. Mär 2008, 09:35
Beitrag # 6 von 7
Beitrag ID: #340792
Bewertung:
(2747 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
1,5 mm sind zwar nicht schön, liegen aber allerdings absolut noch im Bereich der Toleranz.

Damit ihr euch mal vorstellen könnt, warum man überhaupt einen Überfüller anlegt hier mal eine kurze und simple Erklärung.

Wie ihr euch sicherlich vorstellen könnt werden die Seiten nicht einzeln beschnitten, sondern gleich einganzer Stapel Papier. Dieser Stapel Papier wird vorher per Rütteln und Schütteln möglichst gleich ausgerichtet. Anschliessend fährt ein Querblaken herunter und fixiert den Stapel mit hohem Druck.

Nun fährt das Messer herunter und schneidet die überflüssigen Stellen weg. Trotz der Schärfe des Papier und des hohen Druckes des Querbalken, schneidet das Messer nicht 100%ig gerade, sondern es passiert ein Unter- bzw. Überschnitt.

Dadurch auch die Beschnittschwankungen.

Siehe auch: http://www.mastblau.com/2005-11-15/format-abfallend/


als Antwort auf: [#340731]

Re: Buchcoverbeschnitt

xpressio
Beiträge gesamt: 1584

10. Mär 2008, 22:27
Beitrag # 7 von 7
Beitrag ID: #340938
Bewertung:
(2695 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Da es nun schon mal geschehen ist, bietet sich noch die Möglichkeit an, auf dem Kulanzweg 2 mm am oberen Rand wegschneiden zu lassen, damit man den Bildrahmen nicht sieht – die U4 dürfte damit auch besser dastehen.



gruss xpressio

Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt.
Albert Einstein


als Antwort auf: [#340706]
X

Veranstaltungskalender

Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch wie z.B. Adobe InDesign, Photoshop, Illustrator, PDF, Pitstop, Affinity, Marketing, SEO, Büro- und Rechtsthemen etc. haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen.

pdf-icon Hier eine kleine Anleitung hinsichtlich Bedeutung der auszufüllenden Formularfelder.

Veranstaltungen
08.11.2022

Frankfurt, Fraport Conference Center
Dienstag, 08. Nov. 2022, 13.30 - 18.00 Uhr

Seminar

Auf der Enfocus World Tour stellen wir Ihnen gemeinsam mit Enfocus die aktuellen Highlights von Enfocus Switch und dem Impressed Workflow Server (IWS) vor. Wir präsentieren Ihnen anhand typischer Aufgabenstellungen in einem modernen Produktionsbetrieb die Möglichkeiten, die Enfocus Switch für die Automatisierung und Standardisierung von Abläufen bietet. Wir haben sowohl für Produktionsverantwortliche als auch technisch Interessierte ein spannendes Programm vorbereitet, bei dem Sie sicherlich viel Neues erfahren werden, welches Sie in Ihrem eigenen Betrieb umsetzen können. Die Veranstaltung bietet darüber hinaus eine hervorragende Möglichkeit, sich mit anderen Anwendern und Workflow-Spezialisten auszutauschen und Antworten auf konkrete Aufgabenstellungen zu erhalten, welche Sie mit Hilfe von Enfocus Switch/IWS umsetzen möchten.

Wir sind jeweils an 2 Tagen in Frankfurt, Hamburg und München vor Ort. Der erste (halbe) Tag richtet sich in erster Linie an Betriebsleiter und Produktionsverantwortliche in Druckereien - ist also weniger technisch orientiert - sondern gibt einen Überblick zu den heutigen Möglichkeiten einer automatisierten Produktion.

Der zweite Tag (Switch Anwender-Treffen) richtet sich an bestehende Switch-Anwender und Administratoren.

Anmeldung und weitere Infos: https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=310

Ja

Organisator: Enfocus/Impressed

Kontaktinformation: Silvia Noack, E-Mailsnoack AT impressed DOT de

https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=310

Enfocus World Tour 2022
Veranstaltungen
08.11.2022

Frankfurt, Fraport Conference Center
Dienstag, 08. Nov. 2022, 13.30 - 18.00 Uhr

Seminar

Auf der Enfocus World Tour stellen wir Ihnen gemeinsam mit Enfocus die aktuellen Highlights von Enfocus Switch und dem Impressed Workflow Server (IWS) vor. Wir präsentieren Ihnen anhand typischer Aufgabenstellungen in einem modernen Produktionsbetrieb die Möglichkeiten, die Enfocus Switch für die Automatisierung und Standardisierung von Abläufen bietet. Wir haben sowohl für Produktionsverantwortliche als auch technisch Interessierte ein spannendes Programm vorbereitet, bei dem Sie sicherlich viel Neues erfahren werden, welches Sie in Ihrem eigenen Betrieb umsetzen können. Die Veranstaltung bietet darüber hinaus eine hervorragende Möglichkeit, sich mit anderen Anwendern und Workflow-Spezialisten auszutauschen und Antworten auf konkrete Aufgabenstellungen zu erhalten, welche Sie mit Hilfe von Enfocus Switch/IWS umsetzen möchten.

Wir sind jeweils an 2 Tagen in Frankfurt, Hamburg und München vor Ort. Der erste (halbe) Tag richtet sich in erster Linie an Betriebsleiter und Produktionsverantwortliche in Druckereien - ist also weniger technisch orientiert - sondern gibt einen Überblick zu den heutigen Möglichkeiten einer automatisierten Produktion.

Der zweite Tag (Switch Anwender-Treffen) richtet sich an bestehende Switch-Anwender und Administratoren.

Anmeldung und weitere Infos: https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=310

Ja

Organisator: Enfocus/Impressed

Kontaktinformation: Silvia Noack, E-Mailsnoack AT impressed DOT de

https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=310

Enfocus World Tour 2022