hilfdirselbst.ch
Facebook Twitter gamper-media
rohrfrei S
Beiträge: 4357
24. Jul 2013, 08:06
Beitrag #1 von 9
Bewertung:
(3990 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

CMYK-Wert zu RGB wieder zurück zu identischem CMYK-Wert


Hallo,

ich bin in der Layoutphase einer neuen Broschüre. Hausfarbe des Kunden ist u.a. dunkelblau in CMYK 100/87/0/34. In der Broschüre werden Tabellen, Infografiken u.ä. mit aufgerasterten Blauflächen erscheinen. Wenn ich das in InDesign mit dem CMYK-Wert aufrastere werden die helleren Blautöne dann schnell magenta-stichig bzw. gehen in's Lila.

Nun hat hier irgendwo in einem anderen Beitrag Thomas Richard den Tip gegeben, dass man so etwas auch gut in RGB anlegen kann, weil dann die aufgerasterten Tonwerte Ihre Farbigkeit erhalten und eben keinen Farbstich bekommen. Ein erster Test hat das bestätigt. Ein Tonwertkeil in InDesign aus einer RGB-Farbe definiert sieht im Vergleich zur CMYK-Definition super aus. Auch im erzeugten PDF, bei dem bei der Ausgabe alles in den Zielfarbraum ISOcoated_v2 definiert wurde.

Die Frage ist nun, welchen RGB-Wert ich wählen soll. Laut CI gibt es ein Logo in dem o.g. CMYK-Wert definiert. Und auch Textelemente sollen in dem CMYK-Blau in Vollton gedruckt werden. Es kann also sein, dass diese Vollton-Blau-Objekte in unmittelbarer Nähe im Layout zu den aufgerasterten Blauflächen stehen werden. Ob in den aufgerasterten Blauflächen auch Vollton-Blau enthalten sein wird, kann ich jetzt noch nicht sagen. Sollte das aber so sein, dann wäre es natürlich wünschenswert wenn das RGB-Vollton-Blau möglichst identisch wie das CMYK-Vollton-Blau aussehen würde.

Und das ist nun die Frage:
Wie kann ich aus einem festdefinierten CMYK-Wert von 100/87/0/34 (ISOcoated_v2) einen entsprechenden sRGB-Wert ermittteln, der dann bei der finalen PDF-Erzeugung wieder in einen CMYK-Wert möglichst nahe an 100/87/0/34 in ISOcoated_v2 mündet?

Irgendwie checke ich das gegenwärtig nicht. Entweder zu heiß oder zu doof. Hin- und Herwandeln kann man ja, und das sieht dann hinterher auch irgendwie dunkelblau aus, aber über so eine automatische Wandlung von sRGB zu ISOcoated_v2 bekomme ich natürlich nie eine "sauberen" CMYK-Wert mit 0% Yellow und einem festdefinierten Schwarzwert.

Gruß
Top
 
X
Thomas Richard  M  p
Beiträge: 17736
24. Jul 2013, 09:28
Beitrag #2 von 9
Beitrag ID: #515418
Bewertung:
(3953 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

CMYK-Wert zu RGB wieder zurück zu identischem CMYK-Wert


Völlig verkehrter Ansatz.

Grundproblem: eine lineare Abtönung eines CMYK Wertes kann niemals eine farblich passende Abschwächung einer Farbe geben, wie man es durch Beimischen von Weiß oder verdünnen einer Farbe gewohnt ist.

Also folgends Vorgehen: Hauptfarben und Abstufungen in RGB oder CMYK anlegen und zwar farbmetrisch und nach Auge. Zur Not braucht's dafür auch die ein oder andere Proof- oder sogar Andruckphase.

Die so ermittelten Werte werden in die diversen benötigten CMYK Farbprofile gewandelt, und dann im Layout auch so angewandt. Eben nicht als Abtönungen sondern als einzeln definierte Farbflelder.


MfG

Thomas


Und wenn dir geholfen wurde, hilf uns, dies auch weiterhin zu können.
http://www.hilfdirselbst.ch/info/
als Antwort auf: [#515412]
(Dieser Beitrag wurde von Thomas Richard am 24. Jul 2013, 09:55 geändert)
Top
 
rohrfrei S
Beiträge: 4357
24. Jul 2013, 09:58
Beitrag #3 von 9
Beitrag ID: #515422
Bewertung:
(3925 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

CMYK-Wert zu RGB wieder zurück zu identischem CMYK-Wert


Zitat Völlig verkehrter Ansatz.

Frown und ich dachte, das wäre genial. Meine ich auch immer noch. Die Vorgehensweise per RGB ist auf jeden Fall deutlich harmonischer als per CMYK. Das das individuell immer noch besser geht, mag sein, aber es geht hier nicht um einen Geschäftsbericht. Das Ergebnis soll gut sein, aber der Aufwand sollte nicht explodieren.

Dann vergiß mal den ganzen Salm, den ich oben geschrieben habe, und beachte nur die eigentliche Frage. Da haste doch bestimmt noch nen Trick drauf ;-)

Gruß
als Antwort auf: [#515418] Top
 
Ulrich Lüder S
Beiträge: 2112
24. Jul 2013, 10:41
Beitrag #4 von 9
Beitrag ID: #515427
Bewertung:
(3903 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

CMYK-Wert zu RGB wieder zurück zu identischem CMYK-Wert


moin rohrfrei

Antwort auf [ rohrfrei ] Und das ist nun die Frage:
Wie kann ich aus einem festdefinierten CMYK-Wert von 100/87/0/34 (ISOcoated_v2) einen entsprechenden sRGB-Wert ermittteln, der dann bei der finalen PDF-Erzeugung wieder in einen CMYK-Wert möglichst nahe an 100/87/0/34 in ISOcoated_v2 mündet?


alles was Vektor ist, kannst Du doch einfach ein aus der RGB-47/47/111-wieder-zurück-in-CMYK-Wandlung entstandenes 100-88-6-29 dann mit globaler Änderung in Pitstop wieder in 100/87/0/34 wandeln? (Die im Tonwert abgestuften Flächen, die final nun aus RGB in CMYK gewandelt wurden, können doch so bleiben, wie sie sind oder?)

Oder sind eben doch auch "Bilder" (Pixel) betroffen von der geplanten Massnahme?

Gruß,

Ulrich
als Antwort auf: [#515412] Top
 
rohrfrei S
Beiträge: 4357
24. Jul 2013, 10:50
Beitrag #5 von 9
Beitrag ID: #515428
Bewertung:
(3891 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

CMYK-Wert zu RGB wieder zurück zu identischem CMYK-Wert


det is ne jute idee, wa
ginge zur Not, werde ich mir mal abspeichern als Workaround, bedankt

Gruß
als Antwort auf: [#515427] Top
 
Thomas Richard  M  p
Beiträge: 17736
24. Jul 2013, 11:06
Beitrag #6 von 9
Beitrag ID: #515429
Bewertung:
(3872 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

CMYK-Wert zu RGB wieder zurück zu identischem CMYK-Wert


Antwort auf [ rohrfrei ]
Zitat Völlig verkehrter Ansatz.

Frown und ich dachte, das wäre genial.

Fast.

Zuerst einmal muss ich gestehen dass ich per mail vom iPad geantwortet habe, ohne zu merken, dass du gefragt hast, und auch ohne die Frage komplett gelesen zu haben – Asche über mein Haupt!


Also Vorgehensweise über RGB ist auf jeden Fall schon mal ok. Du wirst aber niemals an einen völlig unbunt aufgebauten CMYK Wert kommen, wie er im CI vorgegeben wurde. Zu mindestens nicht automatisch.

Was dich aber nicht davon abhält, die RGB Werte aus sRGB (reicht das eigentlich für dieses Blau? Ich hätte ja per se ECI RGB verwendet, denn da ist definitiv alles mit drin, was dir in ISOcaoted V2 begegnen kann).im PS Farbwähler unter beobachtung des Lab Wertes so zu drehen, dass es passt - auch ohne gelb Anteile:

Mittelpunkt eines Verlaufs von der ECI RGB Variante der CI Farbe zu weiß:

http://www.richard-ebv.de/...8_5_-22_mit_gelb.png

und hier händisch umgetippt in den CMYK Werten mit ohne Gelbanteil bei gleichem Lab:
http://www.richard-ebv.de/..._5_-22_ohne_gelb.png

Sorry nochmal.


MfG

Thomas


Und wenn dir geholfen wurde, hilf uns, dies auch weiterhin zu können.
http://www.hilfdirselbst.ch/info/
als Antwort auf: [#515422] Top
 
Thomas Richard  M  p
Beiträge: 17736
24. Jul 2013, 11:14
Beitrag #7 von 9
Beitrag ID: #515431
Bewertung:
(3854 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

CMYK-Wert zu RGB wieder zurück zu identischem CMYK-Wert


Antwort auf [ Ulrich Lüder ] Oder sind eben doch auch "Bilder" (Pixel) betroffen von der geplanten Massnahme?

Das ist der Knackpunkt. Sobald aus einer normalen Profilwandlung heraus generierte CMYK Werte mit CI Werten aneinandergeraten können, wirds problematisch und man bleibt besser durchgängig bei den 4-farbig aufgebauten Werten.
Alles was nicht über eine handvoll Farben hinausgeht, kann mit der von mir oben beschriebenen Methode auf unbunt gedreht werden. Solcherart aufbereitete Grafiken lassen sich in Illustrator ja entweder per umtippen der Farbfelder oder eben über 'gleiche Füllungsfarbe' oder 'gleiche Konturfarbe' auswählen und am Stück ändern.


MfG

Thomas


Und wenn dir geholfen wurde, hilf uns, dies auch weiterhin zu können.
http://www.hilfdirselbst.ch/info/
als Antwort auf: [#515427] Top
 
rohrfrei S
Beiträge: 4357
24. Jul 2013, 12:58
Beitrag #8 von 9
Beitrag ID: #515446
Bewertung:
(3787 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

CMYK-Wert zu RGB wieder zurück zu identischem CMYK-Wert


Hallo,

Zitat Was dich aber nicht davon abhält, die RGB Werte aus sRGB (reicht das eigentlich für dieses Blau?

ja, das ist ganz interessant. sRGB nehme ich, weil das mein ID-RGB-Arbeitsfarbraum ist. Wenn ich die quick-and-dirty-Methode von InDesign nehme, dann wandelt der mir das zu sRGB 24/40/106. Das ist schon ganz gut. Wenn ich dann aber einen RGB-Wert nehme, der eigentlich out-of-Gamut ist wie sRGB 0/43/109 dann ist der Blau-Rasterkeil noch harmonischer. Bewertet im CMYK-Ziel-PDF in Acrobat und auf dem Proof. Ist eigentlich ganz merkwürdig, aber soll mir recht sein. Den nehme ich dann. Als ein Farbfeld in ID für die Infografiken und Tabellen, den ich dann direkt in ID auch per Tonwert aufrastere. Alle andere Volltonobjekte wie vorhandene Logos lasse ich im vordefinierten CMYK. Den Unterschied sieht kein Mensch.

Zusatzfrage erlaubt?:
Wenn ich in ID den Blauwert statt RGB in Lab definiere, dann sieht der Tonwertkeil exkakt so bescheiden aus wie im CMYK, d.h. der wird in den helleren Tonwerten auch lila. Wie kann das denn sein? Ich hätte erwartet, dass sich Lab ähnlich neutral verhält wie RGB, das scheint aber nicht so zu sein. Als Lab-Werte habe ich ebenfalls die von ID quick-and-dirty ermittelten genommen: gerundet 18/14/-42

Gruß
als Antwort auf: [#515429] Top
 
loethelm  M 
Beiträge: 5991
28. Jul 2013, 10:11
Beitrag #9 von 9
Beitrag ID: #515582
Bewertung:
(3683 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

CMYK-Wert zu RGB wieder zurück zu identischem CMYK-Wert


Antwort auf: Wenn ich in ID den Blauwert statt RGB in Lab definiere, dann sieht der Tonwertkeil exkakt so bescheiden aus wie im CMYK, d.h. der wird in den helleren Tonwerten auch lila. Wie kann das denn sein? Ich hätte erwartet, dass sich Lab ähnlich neutral verhält wie RGB, das scheint aber nicht so zu sein.


Ohne es getestet zu haben oder zu wissen:
Lab geht absolut farbmetrisch ins CMYK-Zielprofil, sRGB mit dem in den Farbeinstellungen gewählten RI, der wohl bei dir nicht abs.col. ist?


Viele Grüße

Loethelm

------------------
Helfen Sie mit, damit HilfDirSelbst.ch weiterhin helfen kann.
http://www.hilfdirselbst.ch/info/
------------------
als Antwort auf: [#515446] Top
 
X