hilfdirselbst.ch
Facebook Twitter gamper-media
« « 1 2 3 4 5 ... 10 » »  
Marco Morgenthaler S
Beiträge: 2474
4. Mai 2013, 16:42
Beitrag #1 von 138
Bewertung:
(22247 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

CS7 nur noch zum Mieten?


Hallo allerseits

Im neuen «Publisher» lese ich, dass «künftige Weiterentwicklungen, wie beispielsweise eine CS7, (...) nur noch via Creative Cloud als Mietmodell angeboten» werden. Der Autor Andreas Burkard spricht in diesem Zusammenhang auch von einer «Software-Diktatur» (http://www.publisher.ch/...mp;read_article=6337).

Bis jetzt bin ich davon ausgegangen, das wir auch in Zukunft auswählen können, ob wir die gesamte Suite (bzw. einzelne Programme daraus, z. B. Indesign) kaufen oder leasen. Es ist klar, dass ein Mietmodell für viele (inkl. mich) erheblich teurer würde als das bisherige Update (wo auch mal eine Version übersprungen werden konnte).

Was meint ihr dazu? Stimmt das überhaupt, dass Adobe in Zukunft die Programme nur noch im Mietmodell anbietet?

Schönes Wochenende und Gruss
Marco

iMac 3.06 GHz | 8 GB RAM | OS X 10.6.8 | Indesign 7.0.4 (CS5 Design Premium) | CS6 Design Standard | www.manuseum.ch Top
 
X
U. Dinser S
Beiträge: 520
4. Mai 2013, 20:06
Beitrag #2 von 138
Beitrag ID: #512060
Bewertung:
(22167 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

CS7 nur noch zum Mieten?


Hallo Marco,

spätestens wenn das wahr werden sollte, ist Adobe als seriöse Firma für mich gestorben. Ich bin nicht bereit, je nach dem mehr als das Doppelte zu zahlen und darüber hinaus nichts in der Hand zu halten. Eines ist sicher: Wer sich einmal auf dieses Mietmodell einlässt, hängt wie ein Junkie an der Nadel.

Mich wundert es überhaupt, dass das sich abzeichnende Modell so wenig problematisiert wird. Anscheinend hapert es bei vielen gewaltig mit dem Rechnen oder sie müssen das nicht bezahlen. Vor dreizehn Jahren war ich heilfroh, dass sich eine Alternative zu dem damals unsäglichen Quark aufgetan hat. Adobe scheint Quark nun deutlich unterbieten zu wollen. Wenn Quark bis dahin durchhält, könnte sich ein interessanter Effekt ergeben. Ansonsten hoffe ich, dass andere Anbieter hier ihre Chancen nutzen oder Alternativen wie Scribus auf einem Stand sind, der ein akzeptables Arbeiten ermöglicht.

Gruß
Uli
als Antwort auf: [#512057] Top
 
Ralf Hobirk p
Beiträge: 5748
4. Mai 2013, 20:23
Beitrag #3 von 138
Beitrag ID: #512061
Bewertung:
(22160 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

CS7 nur noch zum Mieten?


Hallo,

die Angaben hierzu im Web sind noch widersprüchlich. Mal heißt es, man könne die CS7 nur noch mieten (CreativeCloud), mal wird geschrieben, dass die Kaufoption zusätzlich erhalten bleibt.

Vielleicht wissen wir ja am Montag schon mehr, denn es kursieren Gerüchte, dass die CS7 am 6. Mai vorgestellt werden soll…

---
Viele Grüße aus Istrien Cool
Ralf
---
iMac i7 (12,2) 3,4 GHz, 16 GB | MacBook Pro 15" (8,2) 2,0 GHz, 16 GB | Mac Mini (3,1) als Server 2,53 GHz, 8 GB | 10.11.6 El Capitan | CS6 (ID 8.0.1)
als Antwort auf: [#512060] Top
 
Be.eM  M  S
Beiträge: 2966
4. Mai 2013, 20:33
Beitrag #4 von 138
Beitrag ID: #512062
Bewertung:
(22148 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

CS7 nur noch zum Mieten?


Antwort auf [ U. Dinser ] Eines ist sicher: Wer sich einmal auf dieses Mietmodell einlässt, hängt wie ein Junkie an der Nadel.

Mich wundert es überhaupt, dass das sich abzeichnende Modell so wenig problematisiert wird. …


Ich habe darüber schon gemeckert, hier und anderswo, aber ich komme mir manchmal vor wie der skurrile Alte in der Fußgängerzone, der sinnloses Zeug vor sich hinbrabbelt. Zumindest empfinde ich, so wahrgenommen zu werden ;-)

Der Junkie an der Nadel trifft es ziemlich genau. Ich weiß ja nicht, wieviele Benutzer hier selbständig sind, aber wer es mal erlebt hat, dass es Zeiten gibt, in denen einem laufende Kosten fast das Genick brechen können und es durchaus Zeitpunkte gibt, wo man froh ist, NICHT gerade jetzt ein Update kaufen zu müssen, der versteht das vielleicht. Wenn solche Zeiten kommen, dann kann man locker eine gewisse Zeit mit einer nicht aktuellen Softwareversion überstehen, trotzdem Geld verdienen, und wieder auf die Füße kommen. Im Mietmodell hören nach vier Wochen die Werkzeuge auf zu funktionieren, wenn das Geld nicht fließt. Das bedeutet: Schluss mit Arbeiten.

Was mich außerdem irritiert, ist die reine in der Software eingebaute Funktionalität zur "Fernabschaltung". FrameMaker-User hatten am 1.1.2013 ein Schlüsselerlebnis, da hat weltweit FrameMaker 10 aufgehört zu laufen, mit einer Meldung, die Software wäre "expired". Häh? FM10 war nie als Mietsoftware konzipiert, warum ist überhaupt eine Expiry-Funktion implementiert? War natürlich nur ein Bug, dass sie ausgelöst wurde (und wurde auch schnell per Patch behoben), aber warum ist sie DRIN? In einer Software, die laut Lizenzvertrag zeitlich unbegrenzt laufen soll?

Und wenn eine Fernabschaltung möglich ist, kann man die auch (als böser Hacker) missbrauchen? Reihenweise das Licht ausknipsen? Abgesehen davon gab es kürzlich auch eine Panne mit dem Adobe Cloud-Server. Ganztägig nicht zugänglich. Was, wenn genau an diesem Tag meine Software wissen will, ob das Abo noch gilt?

Ja, ein Alptraum, aber die meisten lassen sich vom Schlagwort "ich kriege die Master Collection" blenden. Auch wenn sie kaum jemand vollumfänglich braucht…

Grüße,
Bernd
---------------
cavete fenestras et nubes!
als Antwort auf: [#512060] Top
 
mk-will p
Beiträge: 1155
4. Mai 2013, 21:00
Beitrag #5 von 138
Beitrag ID: #512063
Bewertung:
(22116 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

CS7 nur noch zum Mieten?


Hallo, Marco,

ich habe den Artikel gelesen und merke dazu folgendes an.

Zitat Publisher-Artikel, Andreas Burkard:
"Adobe hat sich von den unterteilten Boxprodukten verabschiedet."
Diese Aussage ist fast korrekt und schon länger bekannt.
"Fast": siehe unten.

Zitat Publisher-Artikel, Andreas Burkard:
"Künftige Weiterentwicklungen, wie beispielsweise eine CS7, werden demzufolge nur noch via Creative Cloud als Mietmodell angeboten."
Diese Schlußfolgerung des Autors ist meines Wissens schlicht falsch.


Es wird keine Box-Produkte mehr geben, sondern die Programme werden nur noch per Download angeboten, so die Planung von Adobe.

Dies weiterhin als Einzelprodukte und zum Kaufen/Upgraden wie bisher.
Siehe auch http://www.golem.de/...-ein-1303-98184.html oder auch http://www.heise.de/...stellen-1823694.html und Adobe Store.


Und es ist auch möglich, einzelne Adobe-Programme zu mieten.
Die Frage ist allerdings, ob es sich lohnt, einzelne Programme statt der gesamten Suite zu mieten.
Monatspreis Jahresabo für ein Programm: 25 EUR
Monatspreis Jahresabo für Suite: 62 EUR, bestehende CS-Nutzer: 36 EUR (Sonderangebot)
Siehe https://creativecloud-specialoffer.adobe.com/...?loc=de_DE&cc=DE

Darüberhinaus werden den Miet-Kunden neue Funktionen sofort bereitgestellt, Kauf-Kunden erhalten diese vermutlich erst bei einem Upgrade.
Und beim Mietmodell gibt es mehr Programme für die Anwender (bspw. DSP).
Dies kann sich beim Mietmodell jederzeit ändern.


Unbestritten wäre es für Adobe am angenehmsten, wenn alle Nutzer nur das Mietmodell nutzen würden.

Aber es würde mich sehr wundern, wenn Adobe tatsächlich mit der CS7 einen derart radikalen Wechsel vollführen würde.

Und solange Adobe keine offizielle Aussage dazu trifft, ist das alles Kaffesatzleserei.


Auch was Andreas Burkard an Zwang beschreibt zu Verwaltung, Updates (die sollte man so oder so machen) und irgendwelchen eMails, kann ich nicht nachvollziehen.
Und das bei einem Mietmodell der Adobe Lizenzmanager regelmäßig prüfen muß, ob das Abo noch besteht, ist wohl für jeden nachvollziehbar.


Wer das alles nicht möchte, kauft weiterhin seine Programme (jetzt eben als Download), aktiviert diese und arbeitet wie bisher.


Von daher finde ich den Publisher-Artikel von Andreas Burkard reichlich reißerisch.

Gruß
Stephan


ps: Und alles kann sich jederzeit wieder ändern.
als Antwort auf: [#512057] Top
 
mk-will p
Beiträge: 1155
4. Mai 2013, 21:05
Beitrag #6 von 138
Beitrag ID: #512064
Bewertung:
(22106 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

CS7 nur noch zum Mieten?


Hallo, Ralf,

Zitat von Ralf Hobirk Vielleicht wissen wir ja am Montag schon mehr, denn es kursieren Gerüchte, dass die CS7 am 6. Mai vorgestellt werden soll…

hast Du dazu eine Quelle?

Gruß
Stephan
als Antwort auf: [#512061] Top
 
Arthur
Beiträge: 87
4. Mai 2013, 21:26
Beitrag #7 von 138
Beitrag ID: #512065
Bewertung:
(22074 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

CS7 nur noch zum Mieten?


Wenn unsere Telekomiker demnächst das Ende der Flatrate Wirklichkeit lassen werden, dann hat sich doch wohl das ganze von alleine erledigt. Wie ich es gelesen habe sollen einige "rechenintenisve" Werkzeuge nur über die Cloud möglich sein. Wenn man dann gerade in der Drosselungsphase bei den Teletubbies ist - viel Vergnügen.
AJF
als Antwort auf: [#512064] Top
 
Be.eM  M  S
Beiträge: 2966
4. Mai 2013, 21:34
Beitrag #8 von 138
Beitrag ID: #512066
Bewertung:
(22055 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

CS7 nur noch zum Mieten?


Antwort auf [ mk-will ] … an Zwang beschreibt zu Verwaltung, Updates (die sollte man so oder so machen) …



Gesetzt den Fall, dass nach wie vor "reguläre" Kauf-Upgrades zur Verfügung stehen, ist das OK. Andernfalls gar nicht. Ich weiß ja nicht, wie's euch geht aber:

1. habe ich Kunden, die im Rahmen ihrer Prozesse bestimmte Softwareversionen auch bei den Zulieferern festschreiben. Kann ich im Abo-Modell mehr als nur eine Version auf dem Rechner haben? Oder werde ich doch mit immer der neuesten Version "zwangsbeglückt"?

2. streicht oder versaubeutelt Adobe Programmfunktionen, ohne zu fragen. Acrobat 3D ist inzwischen nur noch Acrobat mit der Option, bei Drittherstellern Funktionalität zuzukaufen. Die Vektorisierungs--Funktion bei Illu CS6 ist offensichtlich Schrott, gemessen an den Vorversionen. Es gibt immer wieder solche Fälle, wo eine neue Version Funktionen bringt, die ich nicht will, dafür andere streicht, die ich brauche. Solange ich die alten Versionen noch lauffähig auf Platte habe, ist das zumindest erträglich.

Schau'mer mal…

Bernd
---------------
cavete fenestras et nubes!
als Antwort auf: [#512063] Top
 
Ralf Hobirk p
Beiträge: 5748
4. Mai 2013, 21:45
Beitrag #9 von 138
Beitrag ID: #512067
Bewertung:
(22048 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

CS7 nur noch zum Mieten?


Antwort auf [ mk-will ] hast Du dazu eine Quelle?

z.B. hier: http://prodesigntools.com/...ease-coming-out.html

Hab's noch irgendwo gelesen. Aber natürlich ist nichts bestätigt…

---
Viele Grüße aus Istrien Cool
Ralf
---
iMac i7 (12,2) 3,4 GHz, 16 GB | MacBook Pro 15" (8,2) 2,0 GHz, 16 GB | Mac Mini (3,1) als Server 2,53 GHz, 8 GB | 10.11.6 El Capitan | CS6 (ID 8.0.1)
als Antwort auf: [#512064] Top
 
nohill
Beiträge: 49
4. Mai 2013, 21:48
Beitrag #10 von 138
Beitrag ID: #512068
Bewertung:
(22046 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

CS7 nur noch zum Mieten?


Adobe bewegt sich offensichtlich auf einen Punkt zu, an dem sie sehr genau wissen und steuern möchten, wer die Software wann genau nutzt. Unter dem Deckmäntelchen des -- aus Nutzersicht kaum messbaren -- Mehrwertes der Cloud wird an der Auflösung des konventionellen Lizenzmodells hin zu einem Abonnement gearbeitet.

Ich denke, man kann davon ausgehen, dass Adobe die Upgrade-Bezugsberechtigung immer enger fassen und die konventionellen Lizenzen im Verkauf immer besser verstecken wird.

Aus finanzieller und lizenztechnischer Sicht würde ich stets von der Cloud abraten -- man gibt die Kontrolle ab und geht eine massive Verpflichtung ein. Der Nutzen für Adobe ist groß. Der für den Publishinganwender ziemlich klein.

My 2 Cents. :-)


Herzliche Grüße,

Jason Harder
als Antwort auf: [#512057] Top
 
U. Dinser S
Beiträge: 520
4. Mai 2013, 22:50
Beitrag #11 von 138
Beitrag ID: #512073
Bewertung:
(21946 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

CS7 nur noch zum Mieten?


Was Adobe für Einführungspreise anbietet ist völlig uninteressant. Das ist lediglich zum Anfixen gedacht, um bei meinem o.g. Junkie-Modell zu bleiben. Nach einem Jahr sind wir bei zunächst 737,88 EUR. Dieser Betrag wird dann jedes Jahr fällig. Ich finde es auch höchst fragwürdig, dass Käufer gegenüber Abonnenten gezielt benachteiligt werden, was Updates anbelangt. Die Absicht dahinter ist klar.

Ein weiterer Aspekt: Der Gewinn für Adobe erhöht sich noch viel stärker als es zunächst den Anschein hat. Der ganze Zwischenhandel wird durch die Abo-Schiene nach und nach ausgeschaltet. Dieser "Spareffekt" kommt Adobe ebenfalls zugute.

Mir ist inzwischen auch ziemlich unwohl bei dem Gedanken, dass konkurrierende Anbieter durch dieses umfangreiche Gesamtpaket keinen Stich mehr machen. Beispiel Lightroom: Es gibt noch etliche andere gute RAW-Konverter. Die Anbieter derselben werden einfach schon dadurch an die Wand gedrückt, dass Lightroom quasi „kostenlos“ beiliegt. Das hat ja auch bei Quark bestens funktioniert (nicht dass ich denen groß Tränen nachweine). Es geht hier um das Prinzip, wenn die jetzt schon kaum noch nennenswerte Konkurrenz weg ist kann sich jeder an einem Finger abzählen, wie es preislich weiter geht.

Gruß
Uli
als Antwort auf: [#512063] Top
 
mk-will p
Beiträge: 1155
5. Mai 2013, 11:44
Beitrag #12 von 138
Beitrag ID: #512077
Bewertung:
(21804 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

CS7 nur noch zum Mieten?


Hallo, Bernd,

ich spreche von Updates, nicht Upgrades (neue Version).
Ich muß für meine Kunden auch unterschiedliche Versionen bereit halten.

Und ich wundere mich eben darüber, daß der Autor sich über "Updates" aufregt, für die er ins Netz muß.
Vermutlich regt er sich im nächsten Artikel über "mangelhaftes Bugfixing" von Adobe auf.


Und zum Thema "alte Version verwenden" trotz CreativeCloud gilt im Moment noch folgende Aussage von Adobe:
"Ich bin Creative Cloud-Teilnehmer und nutze die CS6-Applikationen. Habe ich noch Zugang zur Creative Suite 6, wenn die nächste Vollversion der Creative Suite in der Creative Cloud verfügbar ist?
Ja. Wenn Sie die CS6-Versionen der Applikationen heruntergeladen und installiert haben, können Sie weiterhin darauf zugreifen, solange Ihr Konto aktiv ist. Sobald die CS7-Versionen verfügbar sind, haben Sie ein Jahr lang Zeit, die Applikationen herunterzuladen und zu installieren. Sie können parallel zu den CS6-Versionen ausgeführt werden."
(https://www.adobe.com/...eativecloud/faq.html)

Spekulationen über mögliche Änderungen in der Zukunft sollte man - finde ich - mit der nötigen Gelassenheit führen, denn es sind eben Spekulationen.

Ich persönlich finde es im Moment wesentlich anstrengender, daß alles auf eine Touch-Bedienung ausgerichtet wird.
Ich will weder Layout- noch Grafik-Arbeiten mit der Ungenauigkeit einer Wisch-und-Weg-Bewegung erledigen müssen (Kurvenpunkt-Bearbeitung in AI mit Wisch-Gesten? Wird lustig).
Und ich habe auch keine Lust, mir 25.000 Gesten mit 1-10 Fingern merken zu müssen, um das Programm und das OS bedienen zu können.

Ich habe mal testweise Windows 8 installiert und damit gearbeitet.
Ich hatte zu Anfang einen Produktivitätseinbruch auf 30% meiner normalen Leistung.
Nach einiger Zeit habe ich es geschafft auf 50% zu kommen.
Aber auf Dauer würde ich evtl. auf 70-75% kommen, aber diesen Verlust zahlt mir kein Kunde und schon garnicht die Software-Hersteller.

Aber vielleicht bin ich schon zu alt.

Gruß
Stephan
als Antwort auf: [#512066]
(Dieser Beitrag wurde von mk-will am 5. Mai 2013, 11:49 geändert)
Top
 
mk-will p
Beiträge: 1155
5. Mai 2013, 11:47
Beitrag #13 von 138
Beitrag ID: #512078
Bewertung:
(21802 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

CS7 nur noch zum Mieten?


Hallo, Ralf,

hört sich für mich so an, als ob Adobe wie schon zur CS6 SneakPreviews geben wird.
Aber die offizielle Ankündigung von CS6 kam meiner Erinnerung nach ein halbes Jahr später.

Gruß
Stephan
als Antwort auf: [#512067] Top
 
Peter Sauseng m
Beiträge: 358
7. Mai 2013, 09:14
Beitrag #14 von 138
Beitrag ID: #512158
Bewertung:
(21364 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

CS7 nur noch zum Mieten?


Zitat Zitat Publisher-Artikel, Andreas Burkard:
"Künftige Weiterentwicklungen, wie beispielsweise eine CS7, werden demzufolge nur noch via Creative Cloud als Mietmodell angeboten."
Diese Schlußfolgerung des Autors ist meines Wissens schlicht falsch.


So falsch war die Schlussfolgerung doch nicht: siehe http://www.adobe.com/de/products/cs6.html


Zitat Es wird keine Box-Produkte mehr geben, sondern die Programme werden nur noch per Download angeboten, so die Planung von Adobe.


Diese Planung wurde anscheinend verworfen...

Aus http://www.adobe.com/de/products/cs6.html:

Adobes Desktop-Applikationen für Design, Web, Video und Fotografie wurden neu überarbeitet und machen den Kreativprozess noch effizienter, intuitiver und durchdachter. Die aktuellen Versionen, darunter Photoshop® CC und Illustrator® CC, sind ausschließlich im Rahmen einer Mitgliedschaft in der Adobe® Creative Cloud™ erhältlich. Mit einem Creative Cloud-Abo haben Sie Zugriff auf alle neuen CC-Applikationen unmittelbar nach Verfügbarkeit.

Produkte der Adobe Creative Suite® 6-Familie werden weiterhin im Handel erhältlich sein. Neue Versionen der CS-Editionen und -Einzelapplikationen sind jedoch nicht geplant.

Gruß, Peter

---------------------------------------------------------------------
InDesign CS6 + CC 2017 | Windows 10 Pro (64-bit)
als Antwort auf: [#512063] Top
 
Kai Rübsamen  M  p
Beiträge: 4457
7. Mai 2013, 09:34
Beitrag #15 von 138
Beitrag ID: #512160
Bewertung:
(21336 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

CS7 nur noch zum Mieten?


Antwort auf: Zitat Es wird keine Box-Produkte mehr geben, sondern die Programme werden nur noch per Download angeboten, so die Planung von Adobe.

Diese Planung wurde anscheinend verworfen...

Nein! Es gibt jetzt schon keine Boxen mehr, sondern nur noch Reste.

Zitat Warum nimmt Adobe Box-Produkte der Creative Suite aus dem Programm?
Da Adobe sich mit der Creative Cloud auf die Bereitstellung von weltweit führenden Technologien und digitale Perfektion konzentriert, werden die Box-Produkte der Creative Suite demnächst eingestellt. Download-Versionen der einzelnen Creative Suite-Produkte sind jedoch weiterhin verfügbar und können von Adobe.de oder über Fachhändler und Handelspartner heruntergeladen werden.

Wie lange wird Adobe noch die Creative Suite 6 anbieten?
Wir planen die Creative Suite 6 auf allen unterstützten Plattform bis auf unbestimmte Zeit anzubieten.

Bietet Adobe Testversionen der Creative Suite 6 an?
Für die CS6-Versionen von Kreativprogrammen werden keine Testversionen mehr angeboten. Über die Creative Cloud können Sie jedoch aktuelle Testversionen herunterladen.

Welche Installationsanforderungen gelten für unbefristete CS6-Lizenzen?
Folgende Schritte müssen innerhalb von sieben Tagen nach dem ersten Start eines CS6-Programms ausgeführt werden. Anderenfalls funktioniert das Programm nicht mehr:
Anmeldung mit der Adobe-ID: Sie können eine vorhandene Adobe-ID verwenden oder eine neue erstellen.
Online-Aktivierung: Das geschieht automatisch im Hintergrund.
Online-Validierung der Seriennummer: Das geschieht automatisch im Hintergrund.

Quelle: Adobe FAQs, Stand: 7. Mai 2013


Antwort auf: Produkte der Adobe Creative Suite® 6-Familie werden weiterhin im Handel erhältlich sein.

Hier ist gemeint, dass du im Handel einen Key kaufen kannst, der deine Version freischaltet.

Gruß Kai Rübsamen
_______________________
als Antwort auf: [#512158]
(Dieser Beitrag wurde von Kai Rübsamen am 7. Mai 2013, 09:51 geändert)
Top
 
« « 1 2 3 4 5 ... 10 » »  
X