[GastForen Diverses Was sonst nirgends rein passt... Caesar-Verschiebung

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

Caesar-Verschiebung

Momo
Beiträge gesamt: 48

10. Mai 2004, 22:06
Beitrag # 1 von 3
Bewertung:
(928 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Weiss jemand wie man auf einem Texas Instuments Taschenrechner eine einfache Caesarverschiebung programmiert? Also mit vorgabe der Verschiebungszahl!
Dan wird bei der Verschiebung um 2 Stellen z.B. aus ABCDE CDEFG...
Ich habe den TI-89!


Dankbar für jeden noch so kleinen Tipp
Momo
X

Caesar-Verschiebung

jmraemer
Beiträge gesamt: 48

10. Mai 2004, 22:40
Beitrag # 2 von 3
Beitrag ID: #84749
Bewertung:
(928 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hi!

Ich hab hier nur einen TI-82, da duerfte man kaum Chancen haben. Wenn der 89 Stringverarbeitung hat sollte es relativ leicht sein:
schleife: vom ersten bis zum letzten Buchstaben
{
ersetzen durch entsprechenden naechsten
}
Dabei kannst du die Buchstaben vielleicht ueber ihren Code ansprechen (die einzige Moeglichkeit, die ich beim 82 sehe) oder moeglicherweise in ein Array/Liste packen und da ueber den Index gehen, dann musst du nur den Ueberlauf bei index 25 (wenn du bei 0 anfaengst) bedenken.

Ich bin jetzt muede und geh schlafen, vielleicht schreib ich morgen noch was, da waere es sinnvoll, wenn du mir sagen koenntest, wie der 89 mit Strings umgeht (also ob du sie in Variablen speichern kannst etc.).

Jan-Martin


als Antwort auf: [#84741]

Caesar-Verschiebung

Momo
Beiträge gesamt: 48

11. Mai 2004, 20:41
Beitrag # 3 von 3
Beitrag ID: #84952
Bewertung:
(928 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hey, danke für die Antwort...
Das mit den Strings weiss ich nich so genau, hab aber was im Internet gefunden: http://www.land.salzburg.at/...deutsch/ti92p89d.pdf
Auf Seite 38 wird die Caesarverschiebung als Teilstück eines zusammenhängenden Programmes beschrieben. Hab versucht, nur sie Caesarverschiebung da rauszupicken, klappt aber nich ganz...
Vom Prinzip her is das eigentlich genau das was ich brauche.
Hab es auf "TOPPASCAL" programmiert, da klappts, bin aber mit dem TI-89 nich so geübt...

program caesar;
var klartext:string;
shift,i,x:integer;
begin
Input('Geben Sie bitte den Klartext ein (in Kleinbuchstaben)',klartext);
Input('Geben Sie nun bitte die gewünschte Verschiebungszahl ein',shift);
if shift>=26 then shift:=shift-26;
if shift<=-26 then shift:=shift+26;
for i:=1 to length(klartext) do
begin
x:=ord(klartext)-97+65+shift;
if x<65 then x:=x-85+90;
if x>90 then x:=x-90+65;
if ord(klartext)=32 then x:=32;
write(chr(x));
end;
end.


Danke für die Bemühungen
MfG
Momo



als Antwort auf: [#84741]

Aktuell

InDesign / Illustrator
MTT_300x300_11_2022

Veranstaltungskalender

Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch wie z.B. Adobe InDesign, Photoshop, Illustrator, PDF, Pitstop, Affinity, Marketing, SEO, Büro- und Rechtsthemen etc. haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen.

pdf-icon Hier eine kleine Anleitung hinsichtlich Bedeutung der auszufüllenden Formularfelder.

Veranstaltungen
18.06.2024

Online
Dienstag, 18. Juni 2024, 10.00 - 10.30 Uhr

Webinar

In diesen beiden kostenlose Webinaren erfahren Sie, wie Sie mit Hilfe von Enfocus Griffin und dem Impressed Workflow Server Ihren LFP-Workflows optimieren können. 18.06.2024: So optimieren Sie Ihre Prozesse mit Enfocus Griffin 02.07.2024: So sparen Sie Zeit und Geld mit Impressed Workflow Server in der LFP-Edition Griffin: Griffin ist das leistungsstarke Kraftpaket für das automatische Nesting im Großformatdruck. Dank eines ausgeklügelten, KI-basierten Nesting-Algorithmus können Sie mit Griffin Vorlagen schnell und effizient vernutzen – und das klappt auch mit unregelmäßigen Formen perfekt. Das spart Ihnen unzählige Stunden, die Sie bisher mit dem manuellen Nesting und Ausschießen verbracht haben. Einige wichtige Funktionen ≡ Anlage von Beschnittzugaben ≡ Automatische Erzeugung der Schnittkontur ≡ Erstellung von Strichcodes, Textmarkierungen und Registrierungen IWS LFP Edition: Komplizierte, kleinteilige Aufträge; alles sehr speziell; seit Jahren bewährte Prozesse – da können wir nichts standardisieren und automatisieren! Das sagen viele Großformatdrucker – aber stimmt das wirklich, ist dem tatsächlich so? Mit dem IWS LFP Edition automatisieren Sie Ihre Produktion von der Übernahme der Daten aus dem ERP-System bis zur Erzeugung der verschachtelten Druckform und der Übergabe an den RIP. Phoenix Core ist eine hochentwickelte KI-Technologie für die Planung und das Nesting von Druckerzeugnissen. Anders als herkömmliche Ausschießlösungen arbeitet Phoenix nicht auf Basis von Vorlagen, sondern erzeugt entsprechend der Maschinen- und Produktionsanforderungen druckfertige Layouts „on-the-fly“.

kostenlos

Ja

Organisator: Impressed GmbH

https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=328

So optimieren Sie Ihren LFP-Workflow
Veranstaltungen
02.07.2024

Online
Dienstag, 02. Juli 2024, 10.00 - 10.30 Uhr

Webinar

In diesen beiden kostenlose Webinaren erfahren Sie, wie Sie mit Hilfe von Enfocus Griffin und dem Impressed Workflow Server Ihren LFP-Workflows optimieren können. 18.06.2024: So optimieren Sie Ihre Prozesse mit Enfocus Griffin 02.07.2024: So sparen Sie Zeit und Geld mit Impressed Workflow Server in der LFP-Edition Griffin: Griffin ist das leistungsstarke Kraftpaket für das automatische Nesting im Großformatdruck. Dank eines ausgeklügelten, KI-basierten Nesting-Algorithmus können Sie mit Griffin Vorlagen schnell und effizient vernutzen – und das klappt auch mit unregelmäßigen Formen perfekt. Das spart Ihnen unzählige Stunden, die Sie bisher mit dem manuellen Nesting und Ausschießen verbracht haben. Einige wichtige Funktionen ≡ Anlage von Beschnittzugaben ≡ Automatische Erzeugung der Schnittkontur ≡ Erstellung von Strichcodes, Textmarkierungen und Registrierungen IWS LFP Edition: Komplizierte, kleinteilige Aufträge; alles sehr speziell; seit Jahren bewährte Prozesse – da können wir nichts standardisieren und automatisieren! Das sagen viele Großformatdrucker – aber stimmt das wirklich, ist dem tatsächlich so? Mit dem IWS LFP Edition automatisieren Sie Ihre Produktion von der Übernahme der Daten aus dem ERP-System bis zur Erzeugung der verschachtelten Druckform und der Übergabe an den RIP. Phoenix Core ist eine hochentwickelte KI-Technologie für die Planung und das Nesting von Druckerzeugnissen. Anders als herkömmliche Ausschießlösungen arbeitet Phoenix nicht auf Basis von Vorlagen, sondern erzeugt entsprechend der Maschinen- und Produktionsanforderungen druckfertige Layouts „on-the-fly“.

kostenlos

Ja

Organisator: Impressed GmbH

Kontaktinformation: E-Mailschulungen AT impressed DOT de

https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=328

So optimieren Sie Ihren LFP-Workflow