[GastForen Betriebsysteme und Dienste Apple (Hard- und Software) Carbon Copy Cloner-Probleme unter macOS Catalina

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

Carbon Copy Cloner-Probleme unter macOS Catalina

Peter Lenz
Beiträge gesamt: 2363

2. Apr 2021, 22:57
Beitrag # 1 von 29
Bewertung:
(5555 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo in die Runde,

ich hatte wegen nicht mehr funktionierendem „App Store“ unter macOS Mojave ein Upgrade auf macOS Catalina durchgeführt. Alles lief rund.

Inzwischen habe ich macOS Catalina mit allen Programmen frisch installiert und dabei keine Daten migriert. Alles läuft rund.

Weder mit der ersten Konstellation (Upgrade auf Catalina), noch mit der aktuellen Konstellation (vollständige Neuinstallation) gelingt mir ein einwandfreies BackUp mit Carbon Copy Cloner 5.1.25.

CCC macht zwar brav das BackUp und teilt mir mit: „Ungeachtet jeglicher Hardware-Kompatibilitätsprobleme sollte das Zielvolume startfähig sein.“

Wenn ich jedoch von der Backup-Platte starte, geht der Startvorgang und alles Weitere quälend langsam (ständig rotierender Beachball). Es werden auch nicht alle Startobjekte wie Dropbox oder Creative Cloud geladen. Programme brauchen eine gefühlte Ewigkeit, bis sie geöffnet werden, selbst kleine Programme wie z.B. TextEdit. Die Creative Cloud Desktop-App lässt sich nicht starten.

Unter macOS Mojave hat das CCC-BackUp und starten davon einwandfrei funktioniert.

Die Festplatten (interne und externe) wurden beide im unverschlüsselten APSF-Format formatiert. Nach der Formatierung habe ich bei beiden Platten jeweils ein zusätzliches APSF-Volume (…- Lenz) hinzugefügt. Das Volume mit der Endung „ - Daten“ wurde bei der Installation von Catalina angelegt und folgerichtig von CCC auch so ins BackUp geschrieben.

Fusion Drive
Container disk2
01-MacHD-3TB
01-MacHD-3TB - Daten
01-MacHD-3TB - Lenz

ST4000NE0025-2EW107 Media
Container disk5
02-LaCie-4TB-bu
02-LaCie-4TB-bu - Daten
02-LaCie-4TB-bu - Lenz

Mein iMac hat Thunderbolt 3 (USB-C) und USB-A Anschlüsse.

Die externe LaCie-Festplatte hat einen Thunderbolt 2-Anschluss und ist über einen „Apple Thunderbolt 3 (USB-C) auf Thunderbolt 2-Adapter“ angeschlossen.

Ich habe bereits mehrere Tests mit weiteren LaCie-Festplatten (Thunderbolt 2) durchgeführt, bei denen das CCC-BackUp ebenso quälend langsam startet und sich bedienen lässt.

Folgendes Testszenario:
•Festplatte im APSF-Format formatiert
•kein weiteres Volume angelegt
•macOS Catalina installiert (sonst nichts installiert)

Dasselbe Resultat erhalte ich mit einer frisch formatierten USB-Festplatte.

Nun frage ich mich natürlich, was ist im schlimmsten Fall, wenn ich meine interne Festplatte vom CCC-BackUp wieder herstellen müsste. Ich nehme an, alle Daten würden ohne Fehlermeldung aufgespielt – es ist jedoch nicht anzunehmen, dass die interne Festplatte dann zügig startet und sich die Programme öffnen bzw. bedienen lassen.

Nun frage ich in die Runde: Habt ihr ebensolche Probleme mit Carbon Copy Cloner beim Starten von der BackUp-Festplatte unter macOS Catalina (aktuellste Version) ?

Könnte es vielleicht an meinem Apple Fusion Drive liegen ? Ich kann auf der Webseite von CCC diesbezüglich nichts Nachteiliges finden.

Viele Grüße Peter
•------------------------------------------------------------------------------------------------------•
iMac 27" Retina 5K, i7, macOS 10.15.7 Catalina, Adobe CC2019, CC2020, CC2021

(Dieser Beitrag wurde von Peter Lenz am 2. Apr 2021, 22:59 geändert)
X

Carbon Copy Cloner-Probleme unter macOS Catalina

Peter Lenz
Beiträge gesamt: 2363

2. Apr 2021, 23:37
Beitrag # 2 von 29
Beitrag ID: #579368
Bewertung:
(5531 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo in die Runde,

ich habe gerade nochmal die Webseite
http://„https://bombich.com/de/kb/ccc5/help-my-clone-wont-boot“
durchforstet und unter
„Konfigurationen, mit denen wir bereits Probleme hatten"
folgenden Eintrag gefunden:

•Laut mindestens zwei Berichten ist die LaCie d2 nicht startfähig.
Dieser Eintrag muss neu sein oder ich habe ihn bisher übersehen.

Meine LaCie d2-Festplatten werden vom Apple Startmanager korrekt als Startvolume erkannt und starten ja auch. Nur geht alles quälend langsam.

Bin gespannt darauf, wie das bei Euch aussieht.

Viele Grüße Peter
•------------------------------------------------------------------------------------------------------•
iMac 27" Retina 5K, i7, macOS 10.15.7 Catalina, Adobe CC2019, CC2020, CC2021


als Antwort auf: [#579367]
(Dieser Beitrag wurde von Peter Lenz am 2. Apr 2021, 23:37 geändert)

Carbon Copy Cloner-Probleme unter macOS Catalina

UK
Beiträge gesamt: 496

3. Apr 2021, 00:09
Beitrag # 3 von 29
Beitrag ID: #579369
Bewertung:
(5513 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Peter ;-)

ich bin auch grade mit Catalina am testen. Ich habe auf meiner SSD eine Partitionen für Catalina angelegt. Habe aber nur Firefox und Mail eingeichtet.

Ein Backup auf einer WD mit Partitionen von Mojave und Catalina erstellt.
Nun habe ich grad mal die Startzeit getestet. Von der WD-Platte mit USB 2
dauert es ungefähr 2:30 Min vom Volumen auswählen bis zum Anmeldefenster!
Dann noch ca. 30 Sec bis ich Ordner, Programme usw. aktivieren kann. Mojave ist minimal schneller gestartet. Wenn dann alles rund läuft startet z:B: TextEdit in einer Sec.


und tschüss
HARRY


als Antwort auf: [#579367]

Carbon Copy Cloner-Probleme unter macOS Catalina

Peter Lenz
Beiträge gesamt: 2363

3. Apr 2021, 13:24
Beitrag # 4 von 29
Beitrag ID: #579371
Bewertung:
(5428 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo HARRY,

danke Dir für Dein Feedback.

Die Zeiten die Du genannt hast beim Starten vom Backup einer WD (wahrscheinlich Western Digital) decken sich mit meinen früheren Erfahrungen.

Der Startvorgang von meinem LaCie d2-Backup ist davon meilenweit entfernt.

Ich habe gestern noch mal alle Seriennummern meiner LaCie d2-Festplatten eingegeben, und es wurden mir auch keine Firmware-Updates angeboten.

Ich arbeite schon viele Jahre mit LaCie-Festplatten zu meiner vollsten Zufriedenheit. TimeMachine-Backup läuft einwandfrei und schnell.

Ich denke ich werde kommende Woche meine Compterhändlerin mal diesbezüglich ansprechen. Die haben Carbon Copy Cloner täglich im Einsatz, vielleicht erfahre ich dort, ob es einen Zusammenhang mit den LaCie d2-Platten gibt.

Falls dort zu LaCie d2 keine Informationen vorliegen, kann ich mir dennoch mal auf deren Empfehlung eine schnelle SSD zulegen, die mit Carbon Copy Cloner keine Zicken macht.

Ich werde auf jeden Fall berichten.

Viele Grüße Peter
•------------------------------------------------------------------------------------------------------•
iMac 27" Retina 5K, i7, macOS 10.15.7 Catalina, Adobe CC2019, CC2020, CC2021


als Antwort auf: [#579369]

Carbon Copy Cloner-Probleme unter macOS Catalina

UK
Beiträge gesamt: 496

3. Apr 2021, 15:43
Beitrag # 5 von 29
Beitrag ID: #579372
Bewertung:
(5391 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Peter,

leider habe ich keine Lösung für Dein Problem.Ich hab nochmal getestet.

Ich habe eine SSD mit drei Partitionen für meine Systeme, kein Fusiondrive!
Ja es ist eine Western Digital Elements SE 1TB. Von dieser habe ich jetzt mehrfach gestartet und erhalte unterschiedliche Startzeiten bis ich ein Programm öffen kann. Auf der WD SE startet das Volumen "Internt" (keine Startobjekte) in 1:40 Min. Text Edit kann nach 2:45 Min gestartet werden, weniger als 1 Sec.!

Mojava mit einem Startobjekt braucht 1:05 bis Anmeldung! Beim zweiten mal 1:48 Min.

Von einer WD Elements 500 GB startet "Internet" in 3:30 Min bis die Volumen erscheinen. 4:30 Min. bist ich TextEdit starten kann.
Beim nächsten Start 1:30 Min. bis die Volumen erscheinen und 4:00 Min. für TextEdit. ????

Ein System kann ich in dem Verhalten nicht erkennen! Ich glaube nicht das es an den HD's liegt. Das Systeme mit Startobjekten länger brauch kann ich noch nachvollziehen. Aber unterschiedliche Startzeiten?


und tschüss
HARRY


als Antwort auf: [#579371]

Carbon Copy Cloner-Probleme unter macOS Catalina

Peter Lenz
Beiträge gesamt: 2363

3. Apr 2021, 18:08
Beitrag # 6 von 29
Beitrag ID: #579374
Bewertung:
(5327 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo HARRY,

danke nochmal für das Testen.

Alle Zeiten die Du gemessen hast liegen für mich noch im Rahmen, und sind meilenweit von dem entfernt was ich mit der LaCie d2-Festplatte erlebt hatte.

Inzwischen bin ich - glaube ich - auch ein Stück schlauer.
Ich habe mir nämlich von einer Kollegin ein aktuelles LaCie Mobil Drive mit 2 TB und USB 3.0 & 2.0 ausgeliehen und ein Backup von einer LaCie d2-Festplatte gemacht, auf der nur Catalina installiert war und sonst nichts.

Und siehe da, der Rechner startet von dem Mobile Drive in 2:30 Min. Sodann lässt sich TextEdit sofort starten.

Nun bin ich einigermaßen sicher, auch nach Deinen Tests mit WE, dass es an meinen LaCie d2-Festplatten liegt. LaCie hat in den Desktop-Geräten übrigens Seagate-Festplatten verbaut.

Damit ich LaCie nun nicht schlecht rede, muss ich dazu sagen, dass meine 4 TB LaCie d2-Festplatten (Thunderbolt / USB) 12-2017 gekauft wurden. Mit neueren LaCie-Festplatten gibt es diese Probleme vermutlich nicht, wie der heutige Test zeigt.

Nun werde ich mir für CCC eine neue Festplatte zulegen, und dass muss auch keine schnelle SSD sein. Ich habe bisher noch nie auf ein CCC-Backup zugreifen müssen :-)

Viele Grüße Peter
•------------------------------------------------------------------------------------------------------•
iMac 27" Retina 5K, i7, macOS 10.15.7 Catalina, Adobe CC2019, CC2020, CC2021


als Antwort auf: [#579372]

Carbon Copy Cloner-Probleme unter macOS Catalina

UK
Beiträge gesamt: 496

3. Apr 2021, 20:06
Beitrag # 7 von 29
Beitrag ID: #579376
Bewertung:
(5275 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Peter,

Antwort auf: Nun werde ich mir für CCC eine neue Festplatte zulegen, und dass muss auch keine schnelle SSD sein. Ich habe bisher noch nie auf ein CCC-Backup zugreifen müssen :-)

Ich sag's mal so, wenn Du noch nie auf ein Backup zugreifen musstet, wo ist das Problem? Waru eine neue HD? Natürlich kann ich verstehen, dass dich die lange Startzeit nervt!!

Ich musste schon ein zweimal mit einem Backup System Daten bearbeiten. Das ist echt nervig, da sehr langsam! Aber dafür ist ein Backup ja nicht da, um Daten zu bearbeiten. Es soll bei einem Problem den "ist" Zustand wieder herstellen! Auch wenn es “ewig“ dauert, bis das System startet, Hauptsache man kann den “ist“ Zustand wieder herstellen.

Also mich würde die lange Startzeit nicht stören, hauptsache ist doch das man den “ist“ Zustand wieder herstellen kann. Das ist meine persönliche Meinung! Ich will deine Einstellung darüber nicht bewerten!!!

Ich habe z B. fürs Internet ein separates System angelegt! Das finden bestimmt viele für besch...! Aber ich will das so! Und deshalb kann ich auch verstehen, dass dich das nervt. Leider kann ich keine konstruktive Lösung anbieten! Ist nur ein Denkanstoß.


und tschüss
HARRY


als Antwort auf: [#579374]

Carbon Copy Cloner-Probleme unter macOS Catalina

Peter Lenz
Beiträge gesamt: 2363

3. Apr 2021, 20:21
Beitrag # 8 von 29
Beitrag ID: #579377
Bewertung:
(5261 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo HARRY,

Zitat Ich sag's mal so, wenn Du noch nie auf ein Backup zugreifen musstet, wo ist das Problem? Waru eine neue HD? Natürlich kann ich verstehen, dass dich die lange Startzeit nervt!!


Auch wenn ich noch nie auf ein CCC-Backup angwiesen war, die Sicherheit ist mir eine neue Festplatte wert. Wenn Du wüsstest wie quälend langsam der Start von der Backup-Platte ist, jeder Mausklick verbunden mit minutenlangem rotierenden Beachball, würdest Du mir sicher zustimmen. Ich bezweifle auch, dass man damit den Ist-Zustand auf meinem internen Fusion-Drive wiederherstellen könnte.

Viele Grüße Peter
•------------------------------------------------------------------------------------------------------•
iMac 27" Retina 5K, i7, macOS 10.15.7 Catalina, Adobe CC2019, CC2020, CC2021


als Antwort auf: [#579376]

Carbon Copy Cloner-Probleme unter macOS Catalina

UK
Beiträge gesamt: 496

3. Apr 2021, 20:37
Beitrag # 9 von 29
Beitrag ID: #579378
Bewertung:
(5250 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Peter,

Antwort auf: Ich bezweifle auch, dass man damit den Ist-Zustand auf meinem internen Fusion-Drive wiederherstellen könnte.

dann muss ich Dich fragen, warum ein Backup? Wenn Du an der Wiederherstellung zweifels???


und tschüss
HARRY


als Antwort auf: [#579377]

Carbon Copy Cloner-Probleme unter macOS Catalina

Peter Lenz
Beiträge gesamt: 2363

3. Apr 2021, 21:46
Beitrag # 10 von 29
Beitrag ID: #579380
Bewertung:
(5214 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo HARRY,

Ich zweifle an der Wiederherstellung von meinem aktuellen Backup, natürlich nicht generell und grundsätzlich.

Viele Grüße Peter
•------------------------------------------------------------------------------------------------------•
iMac 27" Retina 5K, i7, macOS 10.15.7 Catalina, Adobe CC2019, CC2020, CC2021


als Antwort auf: [#579378]

Carbon Copy Cloner-Probleme unter macOS Catalina

Peter Lenz
Beiträge gesamt: 2363

4. Apr 2021, 12:21
Beitrag # 11 von 29
Beitrag ID: #579382
Bewertung:
(5074 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo HARRY,

gestern habe ich nochmal zwei Versuche mit SuperDuper! gemacht.

• Backup von einer Festplatte, auf der nur macOS Catalina installiert war, sonst nichts. Der Start von der LaCie d2-Festplatte ging relativ flott, Programme ließen sich öffnen und ohne rotierenden Beachball bedienen.

Ich dachte schon, dann könnte ich mir eine neue Festplatte ersparen, aber dann…

• Heute nacht lief ein Backup meines Fusion Drives mit SuperDuper! auf eine LaCie d2-Festplatte.

Heute morgen startete ich in 3:20 Min. von der LaCie d2-Festplatte. Erweiterungen wie DropBox und Adobe Creative Cloud wurden nicht geladen. Danach ließ sich TextEdit schnell öffnen – weit und breit kein rotierender Beachball. Interessanterweise starten alle Apple-Programm, nicht jedoch Nicht-Apple-Programme. Diese hüpfen eine Weile im Dock und stellen sich nach einer Weile tot.

Es festigt sich, dass meine LaCie d2-Festplatten die Ursache sind.
Für alle, die den ganzen Thread nur überfliegen, es handelt sich um folgende Festplatten:

LaCie d2 Festplatten 4 TB Seagate, Thunderbolt 2 / USB 3.0, Kaufdatum 12-2017.
Im LaCie-Support wird diese Festplatte als Catalina-kompatibel ausgewiesen.

https://www.lacie.com/...macos-1015-catalina/

Genug getestet – jetzt ist Ostern :-)

Viele Grüße und schöne Ostertage • Peter
•------------------------------------------------------------------------------------------------------•
iMac 27" Retina 5K, i7, macOS 10.15.7 Catalina, Adobe CC2019, CC2020, CC2021


als Antwort auf: [#579380]
(Dieser Beitrag wurde von Peter Lenz am 4. Apr 2021, 12:22 geändert)

Carbon Copy Cloner-Probleme unter macOS Catalina

UK
Beiträge gesamt: 496

4. Apr 2021, 13:57
Beitrag # 12 von 29
Beitrag ID: #579383
Bewertung:
(5040 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Peter,

ich habe auch nochmal getestet, von der WD-SE Catalina gestartet. 4-mal.
Bis zum erscheinen der Volumen vergehen 1:50 / 2:25 / 2:10 / 158.
Das kommt mir ein bißchen merkwürdig vor. Warum diese Unterschiede? Das starten von Textedit lag immer um 3:30. Ob das tatsächlich an der Platte liegt? Ich bin gespannt.

Aber wie Du sagst: Genug getestet. Frohe Ostern


und tschüss
HARRY


als Antwort auf: [#579382]

Carbon Copy Cloner-Probleme unter macOS Catalina

Thomas Richard
Beiträge gesamt: 18689

6. Apr 2021, 22:48
Beitrag # 13 von 29
Beitrag ID: #579391
Bewertung:
(4613 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Ich vermute, das ganze steht und fällt mit der Formatierung der Backup-Platte.
Wenn das System auf einem APFS Volume ist, die BU Platte aber nur HFS+ ist, wirds schwierig mit der Umsetzung des Containersystems, das inzwischen das Startvolume voraussetzt.
Bzw. mag das ganze noch von der System- auf die BU-Platte zu bugsieren sein ,aber den Weg zurück stelle ich mir schwierig vor ...


MfG

Thomas


Und wenn dir geholfen wurde, hilf uns, dies auch weiterhin zu können.
http://www.hilfdirselbst.ch/info/


als Antwort auf: [#579367]

Carbon Copy Cloner-Probleme unter macOS Catalina

Peter Lenz
Beiträge gesamt: 2363

6. Apr 2021, 22:55
Beitrag # 14 von 29
Beitrag ID: #579392
Bewertung:
(4601 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Thomas,

die Backup-Festplatte war im APSF-Format formatiert.

Wäre sie es nicht gewesen, hätte Carbon Copy Cloner dies beim ersten Backup erldigt.

Viele Grüße Peter
•------------------------------------------------------------------------------------------------------•
iMac 27" Retina 5K, i7, macOS 10.15.7 Catalina, Adobe CC2019, CC2020, CC2021


als Antwort auf: [#579391]

Carbon Copy Cloner-Probleme unter macOS Catalina

Peter Lenz
Beiträge gesamt: 2363

13. Apr 2021, 17:06
Beitrag # 15 von 29
Beitrag ID: #579490
Bewertung:
(3612 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo in die Runde,

ich habe mir inzwischen eine neue externe Festplatte „WD Elements Desktop 4TB“ besorgt. Auch mit der WD-Festplatte gelingt mir kein vernünftiges Backup mit Carbon Copy Cloner. Es scheint demnach nicht unbedingt an den LaCie-Festplatten zu liegen.

• Catalina startet vom CCC-Backup in 3:36 Min, was deutlich schneller ist als mit den LaCie-Platten.

• Nach dem Start werden willkürlich Programme vom Gatekeeper geprüft.

• Die Systemerweiterungen von Creative Cloud, Wacom Tablet und Astute Manager werden nicht geladen.

• Bei der DropBox-Anmeldung werden mir keine Vorgaben vom Schlüsselbund gemacht.

• Der Astute Manager versucht ein Hilfsprogramm zu installieren, bricht dann aber mit folgender Fehlermeldung ab: „Astute Manager unrecoverable error / unhandled exeption“.

• Alle Apple-Programme lassen sich öffnen und bedienen, mit folgenden Ausnahmen. Diese Programme hüpfen im Dock und frieren dann ein:

Safari
Pages, Numbers, und Keynote
iMovie

• Alle Nicht-Apple-Programme lassen sich nicht öffnen:

Microsoft Office 2019
Adobe Bridge, InDesign, Illustrator, Photoshop, Lightroom,
Graphic Converter
Wacom Desktop App (Zeichentablet funktioniert nicht)
BBEdit
Carbon Copy Cloner
(längst nicht alle Programme und Hilfsprogramme ausprobiert)

Ausnahme: Adobe Acrobat DC Pro

• In der Aktivitätsanzeige von Apple finde ich mehrere Prozesse mehrfach vor. Ein Prozess „Adobe PCBroker“ fällt besonders auf. Dieser vermehrt sich zunehmend. Zuletzt hatte ich etwa 100 Einträge in der Aktivitätsanzeige.

• Da sich das Programm Carbon Copy Cloner nicht öffnen lässt, ist ein Backup mit CCC völlig wertlos, weil ich im Ernstfall mein System nicht wiederherstellen könnte. Außerdem hätte ich nach dem oben beschriebenen Verhalten keinerlei Vertrauen in eine einwandfreie Wiederherstellung.

Rückblick:

Ich hatte ein Upgrade von Mojave auf Catalina gemacht, weil unter Mojave der App Store nicht mehr funktionierte. Catalina und alle Programme liefen einwandfrei und ohne Probleme.

Nach einem Start von meiner CCC-Backup-Platte unter Catalina stellte ich fest, dass es erhebliche Probleme mit CCC gab. Zahlreiche Tests führten zu keinem anderen Ergebnis.

Daraufhin habe ich meinen Rechner mit Catalina komplett neu installiert ohne Datenmigration. Alles auf dem Rechner läuft einwandfrei und ohne Probleme. Zahlreiche Tests danach mit CC ergaben kein befriedigendes Ergebnis, auch nicht mit einem ausgeliehenen und neuen LaCie Mobile Drive 2TB.

Fazit:
Ich bin im Moment ratlos, und auch nicht besonders motiviert noch weitere Tests durchzuführen. Ich glaube nicht, dass es an meinem Rechner bzw. an meiner Catalina-Installation liegt, außerdem schließe ich Bedienungsfehler von Carbon Copy Cloner, den ich seit 10-15 Jahren verwende aus.

Abschließend muss ich feststellen, dass es mit meinen LaCie-Festplatten größere Probleme als mit der WD-Platte gibt. Ich habe aber auch in Carbon Copy Cloner mein Vertrauen verloren.

Mit ratlosen Grüßen • Peter
•------------------------------------------------------------------------------------------------------•
iMac 27" Retina 5K, i7, macOS 10.15.7 Catalina, Adobe CC2019, CC2020, CC2021


als Antwort auf: [#579392]
(Dieser Beitrag wurde von Peter Lenz am 13. Apr 2021, 17:10 geändert)
X

Aktuell

Veranstaltungskalender

Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch wie z.B. Adobe InDesign, Photoshop, Illustrator, PDF, Pitstop, Affinity, Marketing, SEO, Büro- und Rechtsthemen etc. haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen.

pdf-icon Hier eine kleine Anleitung hinsichtlich Bedeutung der auszufüllenden Formularfelder.

Veranstaltungen
05.02.2021 - 05.11.2021

Digicomp Academy AG, Limmatstrasse 50, 8005 Zürich
Freitag, 05. Feb. 2021, 13.00 Uhr - Freitag, 05. Nov. 2021, 17.00 Uhr

Lehrgang

Bilden Sie sich zum zertifizierten Publishing-Multimedia-Profi aus. Neben Fotografie und Video befassen Sie sich mit der Medienproduktion, digitalen Publikationen und dem Webdesign für Desktop- und mobile Endgeräte.

Preis: CHF 10'500.-
Dauer: 30 Tage (ca. 210 Lektionen) – Unterricht findet jeweils am Freitag von 13 - 19 Uhr und Samstag von 09 - 17 Uhr statt

Ja

Organisator: Digicomp Academy AG

Kontaktinformation: Kundenberater-Team, E-Mailkundenberatung AT digicomp DOT ch

digicomp.ch/d/9PM

Veranstaltungen
12.03.2021 - 16.07.2021

Digicomp Academy AG, Zürich oder virtuell
Freitag, 12. März 2021, 13.00 Uhr - Freitag, 16. Juli 2021, 17.00 Uhr

Lehrgang

Steigen Sie in die Welt des Publishings ein und erlangen Sie die Zertifizierung von publishingNETWORK. Lernen Sie in diesem Lehrgang Druckmedien professionell zu erarbeiten, druckfertige PDFs zu erstellen und CI/CD-Vorgaben umzusetzen.

Preis: CHF 6'300.-
Dauer: 18 Tage (ca. 126 Lektionen) – Unterricht findet jeweils am Freitag von 13 - 19 Uhr und Samstag von 09 - 17 Uhr statt.

Ja

Organisator: Digicomp Academy AG

Kontaktinformation: Kundenberater-Team, E-Mailkundenberatung AT digicomp DOT ch

digicomp.ch/d/9PBAS