[GastForen Betriebsysteme und Dienste Apple (Hard- und Software) Carbon Copy Cloner-Probleme unter macOS Catalina

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

Carbon Copy Cloner-Probleme unter macOS Catalina

UK
Beiträge gesamt: 496

13. Apr 2021, 20:11
Beitrag # 16 von 29
Beitrag ID: #579491
Bewertung:
(1229 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Peter,

“Da sind Sie wieder meine drei Probleme!“

Ich habe von Catalina auch ein Backup erstellt und habe nicht solche Probleme wie Du. Wenn ich vom Backup starte, dauert es auch ca. 3:30 Min. Ich habe nur Firefox, CC, App Cleaner und Onyx installiert. CC und Safari starten problemlos.

Ich starte ohne automatische Netzverbindung. Nach dem Start will man ja gleich loslegen. Und deshalb kommt auch zu Anfang der Beachball. Nun habe ich die genannten Programme gestartet und "lange" gewartet bis ich sie angecklickt habe.

Nach einen Neustart vom Backup habe ich ca. 3 Min gewartet, bis die Platte aufgehört hat zu rödeln! Dann erst die Programme gestartet. Es dauert ca. 3 Sec. bis Safari oder CC starten. Beim App Cleaner dauert es ca. 30 Sec. Das leuchtet mir ein da er ja die Platte scant. Nach dem Start reagieren die Programme relative normal. Natürlich nicht so schnell wie von der Internen HD.

Also mein Tip. Starte die Programme einzeln und warte bis diese tatsächlich gestartet sind. Wenn das funktioniert einen Neustart und warten bis die HD nicht mehr rödelt. Dann sollten sich die Programme relative normal verhalten.


und tschüss
HARRY


als Antwort auf: [#579490]
X

Carbon Copy Cloner-Probleme unter macOS Catalina

Peter Lenz
Beiträge gesamt: 2360

13. Apr 2021, 22:21
Beitrag # 17 von 29
Beitrag ID: #579492
Bewertung:
(1204 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo HARRY,

zunächst mal Danke für Dein Feedback.

Zitat Nach einen Neustart vom Backup habe ich ca. 3 Min gewartet, bis die Platte aufgehört hat zu rödeln!


Meine Backup-Platte rödelt noch nach 45 Minuten (nebenbei auf dem iPad „Wir Deutschen und die USA“ im ZDF geschaut).

Zitat Also mein Tip. Starte die Programme einzeln und warte bis diese tatsächlich gestartet sind. Wenn das funktioniert einen Neustart und warten bis die HD nicht mehr rödelt. Dann sollten sich die Programme relative normal verhalten.


Nach 45 Minuten Safari gestartet. Programm öffnet sich, dann rotierender Beachball auch noch nach 6 Minuten. In der Aktivitätsanzeige „Programm reagiert nicht“.

InDesign geöffnet. Nach 1:30 Min. Hüpfen im Dock stellt sich InDesign tot. In der Aktivitätsanzeige ist das Programm als geöffnet gelistet mit 0% CPU-Belastung.

So könnte ich das nun für jedes weitere Nicht-Apple-Programm fortsetzen.

Nöö, das ist nicht das was ich mir unter einem startfähigen Clone vorstelle, und deckt sich in keiner Weise mit den Erfahrungen früherer Mac-Systeme und Carbon Copy Cloner Backups. Ich war immer ein Befürworter von CCC.

Was soll ich mit so einem Backup, denn im Ernstfall anfangen ?
Meine internes Fusion Drive damit überschreiben und dann die gleiche Sch… erleben ?

Es gibt doch hier im Forum noch mehr User, die Carbon Copy Cloner unter Catalina oder neuer einsetzen. Habt Ihr den Rechner schon mal vom Backup gestartet, und wenn ja könnte man damit arbeiten ? Ob der Rechner vom Backup nun in 3 oder 10 Minuten startet, wäre mir dabei völlig wurscht, Hauptsache es lässt sich damit etwas anfangen.

Einziger Denkansatz, den ich noch habe, ist der, dass es vielleicht mit meinem Fusion Drive zu tun hat. Ein Fusion Drive ist aus meiner Hinsicht eben doch etwas anderes als eine reine HD oder eine reine SSD, da ein Fusion Drive eine Kombination aus SSD und HD ist. Ich könnte mir vorstellen, dass das für eine Backup-Programm nochmal eine besondere Herausforderung ist.

Auf den Webseiten von Mike Bombich kann ich zum Fusion Drive nichts Nachteiliges finden.

Weiterhin ratlose Grüße • Peter
•------------------------------------------------------------------------------------------------------•
iMac 27" Retina 5K, i7, macOS 10.15.7 Catalina, Adobe CC2019, CC2020, CC2021


als Antwort auf: [#579491]

Carbon Copy Cloner-Probleme unter macOS Catalina

UK
Beiträge gesamt: 496

13. Apr 2021, 23:00
Beitrag # 18 von 29
Beitrag ID: #579494
Bewertung:
(1185 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Peter,

Antwort auf: Einziger Denkansatz, den ich noch habe, ist der, dass es vielleicht mit meinem Fusion Drive zu tun hat.

Jetzt glaube auch das dass mit dem Fusion Drive zusammen hängt!

Wie schon gesagt, ich habe kein Fusion Drive!!! Meine Betriebssysteme (Internet, Mojave und Catalina sind auf einer SSD und meine Daten liegen auf einer zweiten internen HD.
Bei einem Backup werden nur System u. Programme gesichert. Wenn das System mal crasht sind nicht alle Daten verloren. So kann ich vom Backup die Daten oder das System wieder herstellen. Dieser Konfiguration habe ich schon seit Jahren!!!
Bei einem Fusion Drive sehe ich keine Vorteile.

Ich weis Du bist Frustriet, aber vielleicht kannst Du Catalina mal auf einer externen HD installieren und dann ein Backup auf einer anderen HD erstellen. Du hast ja genug HD‘s! ;-) Und wenn das dann funktioniert, liegt es wahrschieinlich am Fusion Drive! Ist nur eine Idee.


und tschüss
HARRY


als Antwort auf: [#579492]

Carbon Copy Cloner-Probleme unter macOS Catalina

Peter Lenz
Beiträge gesamt: 2360

13. Apr 2021, 23:45
Beitrag # 19 von 29
Beitrag ID: #579495
Bewertung:
(1166 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo HARRY,

in den „Carbon Copy Cloner 5 Release Notes“ heißt es:
„Improved disk read/write rate calculations for APFS Fusion volumes.“

Unter „Alles Wissenswerte zu Carbon Copy Cloner und APFS“ heißt es:
„Wird das Startvolume zu APFS konvertiert, wenn ich meinen Mac auf High Sierra (oder neuer) aktualisiere?
Wenn Sie auf macOS High Sierra upgraden, werden Systeme, die ausschließlich über Flash-Speicher verfügen, automatisch konvertiert. Systeme mit HDD-Festplatten oder Fusion Drive-Laufwerken werden in macOS High Sierra nicht auf APFS umgestellt. Wenn Sie auf Mojave aktualisieren, werden auch HDD und Fusion Volumes in APFS konvertiert. Die Konvertierung zu APFS kann nicht umgangen werden.“


Das sind nicht alle Stellen, in denen das Fusion Drive erwähnt wird – sollte also eigentlich kein Problem sein.

Ich habe gerade nochmal mit dem Festplattendienstprogramm meine Container Disc sowie die 3 Volumes meines Fusion Drives „MacHD“, „MacHD - Daten“ und MacHD - Lenz“ überprüft. Alles OK.

Zitat Ich weis Du bist Frustriet, aber vielleicht kannst Du Catalina mal auf einer externen HD installieren und dann ein Backup auf einer anderen HD erstellen. Du hast ja genug HD‘s! ;-)


Ich habe bereits eine Catalina-Installation auf einer externen Festplatte vorgenommen, damit ich im Notfall davon starten kann und mein Fusion Drive ggf. neu installieren kann. Davon ein Backup auf eine weitere Festplatte zu machen ist eine gute Idee, und werde ich morgen ausprobieren.

Viele Grüße Peter
•------------------------------------------------------------------------------------------------------•
iMac 27" Retina 5K, i7, macOS 10.15.7 Catalina, Adobe CC2019, CC2020, CC2021


als Antwort auf: [#579494]
(Dieser Beitrag wurde von Peter Lenz am 13. Apr 2021, 23:46 geändert)

Carbon Copy Cloner-Probleme unter macOS Catalina

Peter Lenz
Beiträge gesamt: 2360

14. Apr 2021, 14:36
Beitrag # 20 von 29
Beitrag ID: #579508
Bewertung:
(1076 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo in die Runde,

Zitat Ich habe bereits eine Catalina-Installation auf einer externen Festplatte vorgenommen, damit ich im Notfall davon starten kann und mein Fusion Drive ggf. neu installieren kann. Davon ein Backup auf eine weitere Festplatte zu machen ist eine gute Idee, und werde ich morgen ausprobieren.


Das Backup habe ich eben gemacht:

• Von der LaCie-Festplatte mit der Catalina-Installation (sonst nichts) gestartet – läuft flüssig, auch Safari zickt nicht.

•Carbon Copy Cloner installiert und Backup auf die frisch formatierte WD Elements Desktop gemacht.

•Start vom Backup – läuft flüssig, auch Safari zickt nicht.
Auch Carbon Copy Cloner öffnet sich flott und lässt sich ebenso bedienen. Da hatte ich Bedenken, weil beim großen Backup sich Nicht-Apple-Programme nicht öffnen ließen.

Nun habe ich viele Puzzle-Teile, aber es ergibt sich für mich kein Bild was an meinen CCC-Backups falsch läuft.

Viele Grüße Peter
•------------------------------------------------------------------------------------------------------•
iMac 27" Retina 5K, i7, macOS 10.15.7 Catalina, Adobe CC2019, CC2020, CC2021


als Antwort auf: [#579495]

Carbon Copy Cloner-Probleme unter macOS Catalina

UK
Beiträge gesamt: 496

14. Apr 2021, 19:34
Beitrag # 21 von 29
Beitrag ID: #579511
Bewertung:
(1035 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Peter,

Antwort auf: Nun habe ich viele Puzzle-Teile, aber es ergibt sich für mich kein Bild was an meinen CCC-Backups falsch läuft.

ein Puzzel Teil ist ja sehr wahrscheinlich das Fusion Drive! Denn nach deinen Tests hat es ja ohne Fusion Drive funktioniert!

Bei meinen Einstellungen in CC habe ich nur bei Warnen wenn das Startvolumen...... und Timeout für das Kopieren...... ein Häckchen gesetzt. Auch wird keine Recovery HD erstellt. Vielleicht sind es die Einstellungen???

Wie Du schon bemerkt hast, müssten hier doch noch andere User mit CC und Fusion Drive arbeiten!? Wo sind deren Tipps?
Was spricht dagegen, das Fusion Drive auf zu lösen? Das sehe ich so als letzte Möglichhkeit.


und tschüss
HARRY


als Antwort auf: [#579508]

Carbon Copy Cloner-Probleme unter macOS Catalina

Peter Lenz
Beiträge gesamt: 2360

14. Apr 2021, 22:39
Beitrag # 22 von 29
Beitrag ID: #579517
Bewertung:
(998 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo HARRY,

ich werde jetzt erstmal die Programme "AVIRA" (Antivirenprogramm) und Malwarebytes deinstallieren, und erstelle heute nacht nochmal mit CCC ein großes Backup.

Parallel habe ich auf meiner LaCie-Festplatte mit der Catalina-Installation noch Office 2019 und die Creative Cloud-Programme installiert. Auch davon werde ich ein Backup mit CCC erstellen.

Ich hoffe durch Einkreisen so evtl. einem Übeltäter auf die Spur zu kommen.

Viele Grüße Peter
•------------------------------------------------------------------------------------------------------•
iMac 27" Retina 5K, i7, macOS 10.15.7 Catalina, Adobe CC2019, CC2020, CC2021


als Antwort auf: [#579511]

Carbon Copy Cloner-Probleme unter macOS Catalina

Michael Pabst
Beiträge gesamt: 2659

15. Apr 2021, 08:40
Beitrag # 23 von 29
Beitrag ID: #579519
Bewertung:
(928 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Peter,

ich habe letztens irgendwo eine Abhandlung mit einer Aufstellung dieser ganzen Hilfsprogramme gelesen, die heutzutage auf dem Mac nichts mehr zu suchen haben, weil sie angeblich mehr Schaden als Nutzen verursachen. Wenn ich nur noch wüsste, wo …

In Sachen Virenschutz kam demnach, wenn überhaupt nur ClamXAV in Frage.

Viele Grüße
Michael


als Antwort auf: [#579517]
(Dieser Beitrag wurde von Michael Pabst am 15. Apr 2021, 08:40 geändert)

Carbon Copy Cloner-Probleme unter macOS Catalina

Peter Lenz
Beiträge gesamt: 2360

15. Apr 2021, 12:12
Beitrag # 24 von 29
Beitrag ID: #579532
Bewertung:
(865 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Michael,

Zitat In Sachen Virenschutz kam demnach, wenn überhaupt nur ClamXAV in Frage.


ClamXAV hatte ich vor vielen, vielen Jahren mal auf dem Rechner, habe es dann aber wegen schlechter Erkennung gegen AVIRA (dem damaligen Testsieger der Macwelt) ausgetauscht.

Nach dem Deinstallieren von AVIRA und Malwarebytes sowie erneutem Starten von einem frischen CCC-Backup hat sich eine deutliche Verbesserung gezeigt.

AVIRA und Malwarebytes habe ich schon mehrere Jahre unter HighSierra und Mojave ohne Probleme betrieben.

Der Rechner startet von der Backup-Platte nun deutlich schneller. Es werden nun auch die Erweiterungen DropBox, Creative Cloud und Wacomtablett in der Finder-Menüleiste angezeigt.

•Das Wacomtablett funktioniert nun.
•Die App von Creative Cloud lässt sich nun öffnen, und die installierten Programme werden korrekt angezeigt.
•Safari öffnet schnell und lässt sich flott bedienen.
•Alle Apple-Programme mit Ausnahme von Pages, Numbers, Keynote und iMovie lassen sich öffnen und flüssig bedienen.

•Aber alle Nicht-Apple-Programme mit Ausnahme von Suitcase Fusion und Adobe Acrobat DC Pro lassen sich nicht öffnen. Nach Hüpfen im Dock stellen sich die Programme tot, erscheinen in der Aktivitätsanzeige als geöffnet mit 0% CPU-Belastung.

Die Tatsache, dass alle Nicht-Apple-Programme (mit den beiden genannten Ausnahmen) sich nicht öffnen lassen gibt mir erhebliche Rätsel auf.

Heute Nacht lief auch noch ein CCC-Backup meiner LaCie-Festplatte auf der bisher nur Catalina, Office 2019 und die Creative Cloud frisch installiert sind. Nach einem Start von dieser Backup-Festplatte startete der Rechner flott. Alle installierten Programme ließen sich öffnen – Alles läuft flüssig.

Ich werde auf der LaCie-Festplatte weiter Programme installieren und immer wieder frische CCC-Backups erstellen, vielleicht finde ich auf diese Weise einen Übeltäter.

Diese Tests werden sich dann noch eine Weile hinziehen – man hat ja auch noch etwas anderes zu tun.

Ich habe auf meinem Rechner keine außergewöhnlichen Programme installiert.

In den Systemeinstellungen > Anmeldeobjekte finden sich nur DropBox und Adobe Acrobat Synchronizer.

In der Finder-Menüleiste finden sich neben den Apple-eigenen Objekten nur DropBox, Creative Cloud, Wacom-Zeichentablett und der Astute Manager, mehr nicht.

Programme wie CleanMy Mac in allen Variationen etc. lehne ich ohnehin ab.

Viele Grüße Peter
•------------------------------------------------------------------------------------------------------•
iMac 27" Retina 5K, i7, macOS 10.15.7 Catalina, Adobe CC2019, CC2020, CC2021


als Antwort auf: [#579519]
(Dieser Beitrag wurde von Peter Lenz am 15. Apr 2021, 12:14 geändert)

Carbon Copy Cloner-Probleme unter macOS Catalina

UK
Beiträge gesamt: 496

15. Apr 2021, 17:48
Beitrag # 25 von 29
Beitrag ID: #579545
Bewertung:
(796 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Peter,

verstehe ich das richtig?

Zitat Alle Apple-Programme mit Ausnahme von Pages, Numbers, Keynote und iMovie lassen sich öffnen und flüssig bedienen

Das Bckup von anderer Backup HD? Also ohne Fusion Drive und Adobe läuft nicht?


Zitat Heute Nacht lief auch noch ein CCC-Backup meiner LaCie-Festplatte

Fusion Drive auf Backup HD? Und Adobe läuft?


und tschüss
HARRY


als Antwort auf: [#579532]

Carbon Copy Cloner-Probleme unter macOS Catalina

Peter Lenz
Beiträge gesamt: 2360

15. Apr 2021, 18:18
Beitrag # 26 von 29
Beitrag ID: #579546
Bewertung:
(782 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo HARRY,

das hast Du leider komplett falsch verstanden (genau umgekehrt) bzw. habe ich mich undeutlich ausgedrückt..

Zitat Nach dem Deinstallieren von AVIRA und Malwarebytes sowie erneutem Starten von einem frischen CCC-Backup hat sich eine deutliche Verbesserung gezeigt.


Das und der folgende Text in dem zitierten Beitrag bezieht sich auf ein Backup meines Fusion Drive mit CCC auf eine LaCie-Festplatte.

Zitat Heute Nacht lief auch noch ein CCC-Backup meiner LaCie-Festplatte auf der bisher nur Catalina, Office 2019 und die Creative Cloud frisch installiert sind. Nach einem Start von dieser Backup-Festplatte startete der Rechner flott. Alle installierten Programme ließen sich öffnen – Alles läuft flüssig.


Ich habe auf einer externen LaCie-Festplatte Catalina frisch installiert und sukzessiv Office 2019 und die Creative Cloud installiert. Nach jedem Schritt jeweils ein frisches Backup mit CCC erstellt.

Zitat Das Bckup von anderer Backup HD? Also ohne Fusion Drive und Adobe läuft nicht?


Ich weiß, Du vermutest mein Fusion Drive als Fehlerquelle. Das Festplattendienstprogramm zeigt mir allerdings keine Probleme. Außerdem – warum läuft denn auf meinem Fusion Drive alles wie geschmiert inclusive AVIRA und Malwarebytes ?

Viele Grüße Peter
•------------------------------------------------------------------------------------------------------•
iMac 27" Retina 5K, i7, macOS 10.15.7 Catalina, Adobe CC2019, CC2020, CC2021


als Antwort auf: [#579545]
(Dieser Beitrag wurde von Peter Lenz am 15. Apr 2021, 18:19 geändert)

Carbon Copy Cloner-Probleme unter macOS Catalina

UK
Beiträge gesamt: 496

15. Apr 2021, 19:32
Beitrag # 27 von 29
Beitrag ID: #579547
Bewertung:
(761 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Peter,

Antwort auf: Der Rechner startet von der Backup-Platte nun deutlich schneller. Aber alle Nicht-Apple-Programme mit Ausnahme von Suitcase Fusion und Adobe Acrobat DC Pro lassen sich nicht öffnen.

Heute Nacht lief auch noch ein CCC-Backup meiner LaCie-Festplatte. Alle installierten Programme ließen sich öffnen

Anscheinend hat CCC ein Problem mit dem Fusion Drive. Obwohl es ja laut Bombig kein Problem gibt!? Das Backup ohne Fusion Drive läuft ja und Adobe auch.
Ich bin ratlos! Du könntes ja mal mit Time Machine ein Backup machen um zu sehen ob es dort die gleiche Probleme gibt? Nur ne Idee.


und tschüss
HARRY


als Antwort auf: [#579532]

Carbon Copy Cloner-Probleme unter macOS Catalina

Peter Lenz
Beiträge gesamt: 2360

15. Apr 2021, 19:44
Beitrag # 28 von 29
Beitrag ID: #579548
Bewertung:
(751 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo HARRY,

Time Machine Backup läuft sowieso immer zusätzlich. Ich kann von dort auch Dateien wiederherstellen. Ich bin mit Time Machine nicht so befreundet, um sagen zu können ob ich außer meinem Fusion Drive ein System auf einer externen Festplatte wiederherstellen kann.

Beim Wiederherstellen auf meinem Fusion Drive, hätte ich dann möglicherweise ähnliche Probleme wie mit dem Carbon Copy Cloner, und müsste wieder alles frisch installieren. Nö danke.

Aber belassen wir mal die Diskussion vorerst mal so – ich kann verstehen, dass es für Außenstehende ohnehin nicht leicht ist dem zu folgen.

Ich teste weiter, und wenn ich gravierende Fortschritte oder Tiefschläge sehe, werde ich wieder berichten.

Viele Grüße Peter
•------------------------------------------------------------------------------------------------------•
iMac 27" Retina 5K, i7, macOS 10.15.7 Catalina, Adobe CC2019, CC2020, CC2021


als Antwort auf: [#579547]

Carbon Copy Cloner-Probleme unter macOS Catalina

Peter Lenz
Beiträge gesamt: 2360

17. Apr 2021, 15:31
Beitrag # 29 von 29
Beitrag ID: #579564
Bewertung:
(596 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo in die Runde,

Problem gelöst :-)

Herausgefunden habe ich den Übeltäter, indem ich auf einer LaCie d2-Festplatte zunächst Catalina installiert habe, davon ein frisches CCC-Backup erstellt - ebenfalls auf LaCie d2-Platte. Danach Office 2019, dann Creative Cloud-Programme installiert usw. Nach jeder Installation habe ich ein inkrementelles CCC-Backup erstellt.

Nachdem „Apple XCode“ installiert war, hatte ich auf der CCC-Backup-Platte wieder die früher beschriebenen Probleme, während es auf meinem Fusion Drive keine Probleme machte, und auch nicht beim CCC-Backup von macOS Mojave und früheren macOS-Versionen.

Ich habe „XCode“ auf der Backup-Platte nach Anleitung aus dem Apple Developer-Forum manuell entfernt, und - Überraschung - sofort funktionierten alle Nicht-Apple-Programme wieder, und auch die Creative Cloud wurde nachgeladen.

Auch das Antivirenprogramm „AVIRA“ und „Malwarebytes“ habe ich wieder installiert, musste aber feststellen, dass der Rechnerstart von der CCC-Platte mit installiertem „AVIRA“ erheblich länger braucht, auch wenn „AVIRA“ keine nennenswerte Prozessorlast erzeugt.

„Malwarebytes“ hingegen zeigt sich friedlich.

Der Rechner startet nun vom CCC-Backup in 2:12 Min. bis die Festplatten auf dem Desktop angezeigt werden. Dann dauert es allerding noch ca. 10 Min. bis die letzte Systemerweiterung in der Finder-Menüleiste geladen ist, weil auch Gatekeeper nach jedem Start die Systemerweiterungen scannt, aber auch übereifrig die verschiedensten Programme, auch wenn ich diese gar nicht öffne (wie z.B. Acrobat und andere).

Schuld waren also weder meine LacCie d2-Festplatten, noch mein Fusion Drive, noch „Malwarebytes“. Für „AVIRA“ werde ich mich mal nach einem Ersatz umschauen.

Was jetzt letzlich die Installation von XCode Negatives verursacht hat vermag ich nicht zu sagen, auch nicht inwieweit Carbon Copy Cloner (und auch SuperDuper!) dafür mitverantwortlich waren.

Ich danke allen, die sich Gedanken gemacht haben, insbesondere dem unermüdlichen HARRY.

Viele Grüße Peter
•------------------------------------------------------------------------------------------------------•
iMac 27" Retina 5K, i7, macOS 10.15.7 Catalina, Adobe CC2019, CC2020, CC2021


als Antwort auf: [#579548]
X

Veranstaltungskalender

Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch wie z.B. Adobe InDesign, Photoshop, Illustrator, PDF, Pitstop, Affinity, Marketing, SEO, Büro- und Rechtsthemen etc. haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen.

pdf-icon Hier eine kleine Anleitung hinsichtlich Bedeutung der auszufüllenden Formularfelder.

Veranstaltungen
05.02.2021 - 05.11.2021

Digicomp Academy AG, Limmatstrasse 50, 8005 Zürich
Freitag, 05. Feb. 2021, 13.00 Uhr - Freitag, 05. Nov. 2021, 17.00 Uhr

Lehrgang

Bilden Sie sich zum zertifizierten Publishing-Multimedia-Profi aus. Neben Fotografie und Video befassen Sie sich mit der Medienproduktion, digitalen Publikationen und dem Webdesign für Desktop- und mobile Endgeräte.

Preis: CHF 10'500.-
Dauer: 30 Tage (ca. 210 Lektionen) – Unterricht findet jeweils am Freitag von 13 - 19 Uhr und Samstag von 09 - 17 Uhr statt

Ja

Organisator: Digicomp Academy AG

Kontaktinformation: Kundenberater-Team, E-Mailkundenberatung AT digicomp DOT ch

digicomp.ch/d/9PM

Veranstaltungen
12.03.2021 - 16.07.2021

Digicomp Academy AG, Zürich oder virtuell
Freitag, 12. März 2021, 13.00 Uhr - Freitag, 16. Juli 2021, 17.00 Uhr

Lehrgang

Steigen Sie in die Welt des Publishings ein und erlangen Sie die Zertifizierung von publishingNETWORK. Lernen Sie in diesem Lehrgang Druckmedien professionell zu erarbeiten, druckfertige PDFs zu erstellen und CI/CD-Vorgaben umzusetzen.

Preis: CHF 6'300.-
Dauer: 18 Tage (ca. 126 Lektionen) – Unterricht findet jeweils am Freitag von 13 - 19 Uhr und Samstag von 09 - 17 Uhr statt.

Ja

Organisator: Digicomp Academy AG

Kontaktinformation: Kundenberater-Team, E-Mailkundenberatung AT digicomp DOT ch

digicomp.ch/d/9PBAS