[GastForen Programme Print/Bildbearbeitung Adobe Illustrator Color-Management in Illustrator

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Print/Bildbearbeitung - Photos, Layout, Design
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

Color-Management in Illustrator

uho
Beiträge gesamt: 125

26. Feb 2008, 17:53
Beitrag # 1 von 14
Bewertung:
(5356 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Wir erstellen Etiketten und Manschetten für einen Lebensmittelhersteller. Anforderung des Kunden ist der Aufbau in Illustrator CS3.

In den Illustrator-Dateien werden Pixelbilder platziert. Bei den platzierten Bildern handelt es sich teils um komplexe Montagen, teils auch um 5-farbige Bilder (Skala+Sonderfarbe). Sie werden vermehrt als PSD, teilweise als TIFF eingebaut.

Der Farbraum der Bilder ist CMYK - jedoch leider mit einer Vielzahl an Farbprofilen. Das reicht von ECI-Profilen, aber auch "SWOP-coated" über "nochniegehört" bis zu "Hausstandard" (ich möchte betonen dass dies nicht an uns liegt, die Bilder erhalten wir aus einer Vielzahl von Agenturen und Dienstleistern).

Wenn ich die Sachlage richtig verstehe, so kann Illustrator Pixelbilder nicht "unverändert" weiterreichen. Das bedeutet, wir behelfen uns derzeit damit, als Ausgabeprofil das an der Bilddatei beigefügte Profil zu wählen, um eine Neuberechnung der Bilder zu verhindern. Das ist ein Horroszenario und schreit förmlich nach dem Supergau. Warum wir das tun?

Beispiel: Eine PSD-Datei profiliert mit "CMYK-Profil-Demo", bestehend aus 5 Farbkanälen (Skala+Sonderfarbe) wird in Illustrator platziert. Der Schwarzkanal ist leer, Tiefenzeichnung wird durch die Sonderfarbe übernommen.

Gebe ich diese Illustratordatei nun in "ISOcoated_v2(ECI).icc" aus, so erhalte ich eine PDF-Datei, in welcher der Schwarzkanal wieder Information enthält, die ich gar nicht haben wollte.

Denn: Ich habe (wenn ich richtig verstanden habe) eine CMYK-zu-CMYK-Konvertierung gemacht. Das bedeutet, die Farben werden von CMYK über Lab zu CMYK konvertiert und dabei völlig neu separiert.

Kann ich die CMYK-zu-CMYK-Konvertierung in Illustrator verhindern? Ich würde ja gerne ein Lösung finden, die bereits in Photoshop zum gewünschten Zielprofil führt, jedoch kann ich nicht Konvertieren ohne die Ebenenkomposition zu verlieren? Oder gibt es da Möglichkeiten?

Ulli
X

Color-Management in Illustrator

generalping
Beiträge gesamt: 419

26. Feb 2008, 18:26
Beitrag # 2 von 14
Beitrag ID: #339061
Bewertung:
(5336 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Bei der Konvertierung im Photosphop, gibt es ja die Option "Ebenen nicht zusammenfügen".
Die Meldung kommt erst wenn man im Fenster "in Profil umwandeln" auf OK klickt.


als Antwort auf: [#339053]

Color-Management in Illustrator

rohrfrei
Beiträge gesamt: 4467

26. Feb 2008, 20:02
Beitrag # 3 von 14
Beitrag ID: #339075
Bewertung:
(5312 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo,

würde es sich für solche Fälle nicht anbieten auf das CMS komplett zu verzichten und stattdessen den Modus "Illu 6 emulieren" zu wählen?

Gruß


als Antwort auf: [#339061]

Color-Management in Illustrator

Bernd Rebscher
Beiträge gesamt: 85

27. Feb 2008, 17:53
Beitrag # 4 von 14
Beitrag ID: #339250
Bewertung:
(5259 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Eigentlich muß man doch nur in Illustrator in den Farbeinstellungen bei den Farbmanagement Richtlinien für CMYK "Werte Beibehalten (verknüpfte Profile ignorieren)" einstellen. Dann werden beim PDF speichern alle CMYK Werte in Bildern so gelassen, wie sie in Photoshop angelegt sind, egal welches Profil mitgespeichert wurde und auch Sonderfarbenkanäle sollten unverändert übernommen werden.
Bei der PDF Ausgabe muß entsprechend auch eingestellt sein, das keine Farbkonvertierung stattfindet und Profile nicht berücksichtig werden.


als Antwort auf: [#339053]

Color-Management in Illustrator

monika_g
Beiträge gesamt: 4323

27. Feb 2008, 17:54
Beitrag # 5 von 14
Beitrag ID: #339251
Bewertung:
(5257 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Werden die Bilder eingebettet oder verknüpft?


als Antwort auf: [#339053]

Color-Management in Illustrator

Iki
Beiträge gesamt: 1186

28. Feb 2008, 08:02
Beitrag # 6 von 14
Beitrag ID: #339295
Bewertung:
(5219 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo,

In Indesign kann mna bei der Ausgabe wählen, daß diese
Unverändert ist. ab trotzdem bei der Bildschirmdarstellung
mit ICC Profilen arbeiten.

Das ist doch mal eine gute Lösung!

Das würde auch in Illu sehr weiter helfen.

Gruß
Iki


als Antwort auf: [#339251]

Color-Management in Illustrator

Bernhard Werner
Beiträge gesamt: 5103

1. Mär 2008, 22:55
Beitrag # 7 von 14
Beitrag ID: #339742
Bewertung:
(5157 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo zusammen,

vielleicht sollte man/frau diesen Thread mal ins Colormanagement-Forum verschieben. :-)

Da scheint es ja schon bei der Datenannahme und Weiterverarbeitung suboptimal zu laufen. Die angelieferten (Pixel-)Daten müssen in eurem Fall erst einmal an euren Ausgabe angepasst werden.

Was die "CMYK-zu-CMYK-Konvertierung" anbelangt, werdet ihr nicht um eigens erstellte DeviceLink-Profile herumkommen. Damit lassen sich auch die Sonderfarbenkanäle beibehalten.

Gruß
Bernhard



als Antwort auf: [#339053]

Color-Management in Illustrator

Bernhard Werner
Beiträge gesamt: 5103

20. Mär 2008, 03:11
Beitrag # 8 von 14
Beitrag ID: #342408
Bewertung:
(4943 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Bitte nicht beachten - ist nur ein Test. :-)
Colormanagement in Illustrator ist eine interessante Sache - auch für die, mit denen wir täglich suchen. ;-)

Gruß
Bernhard


als Antwort auf: [#339742]

Color-Management in Illustrator

Bernhard Werner
Beiträge gesamt: 5103

20. Mär 2008, 03:43
Beitrag # 9 von 14
Beitrag ID: #342409
Bewertung:
(4939 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Wahnsinn: http://www.derdtpler.de/hds/Illu-CM.png
Hey Jungs, wir haben hier richtig Einfluss und könnten etwas bewegen. :-)

Gruß
Bernhard



als Antwort auf: [#342408]
(Dieser Beitrag wurde von Bernhard Werner am 20. Mär 2008, 03:50 geändert)

Color-Management in Illustrator

Iki
Beiträge gesamt: 1186

20. Mär 2008, 09:17
Beitrag # 10 von 14
Beitrag ID: #342426
Bewertung:
(4901 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo,

wir stehen genau vor dem selben Problem.
Es ist unverständlich, warum man in Illu BEI DER AUSGABE (egal welche)
das Colormanagement nicht abschalten kann.

Hat einer eine Lösung gefunden?

Wir gehen dazu über, die PixelBilder ohne Profile ab zu speichern, dann konvertiert
Illu nicht herum. Die Bilder werden aber in Illu farbrichtig angezeigt
(natürlich in unserem Profil)

Das ist zwar auch eine Krücke, aber wie wir der Meinung sind, sicherer.

Gruß
Iki


als Antwort auf: [#342409]

Color-Management in Illustrator

Bernd Rebscher
Beiträge gesamt: 85

27. Mär 2008, 16:45
Beitrag # 11 von 14
Beitrag ID: #343402
Bewertung:
(4770 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf [ Iki ] Hallo,

wir stehen genau vor dem selben Problem.
Es ist unverständlich, warum man in Illu BEI DER AUSGABE (egal welche)
das Colormanagement nicht abschalten kann.


Also entweder seh ich hier den Wald vor lauter Bäumen nicht, oder es wird aneinander vorbeigeredet? Beim speichern als PDF aus Illustrator CS3 kann man doch unter "Ausgabe" einfach folgendes einstellen: Farbkonvertierung: Keine, Berücksichtigung der Profile: Profile nicht einbeziehen und dann sind in dem PDF auch tatsächlich die Farbnummern, wie in Photoshop angelegt.
Oder geht's hier um direktes drucken aus Illu?


als Antwort auf: [#342426]

Color-Management in Illustrator

Iki
Beiträge gesamt: 1186

28. Mär 2008, 08:26
Beitrag # 12 von 14
Beitrag ID: #343467
Bewertung:
(4743 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Bernd,

nochmal, "egal bei welcher Ausgabe", ich verstehe nicht, warum man immer von PDF ausgeht?
Es gibt auch noch Arbeitsabläufe die im reinen Illuformat oder EPS laufen.
Nicht umsonst diskutieren so viele Fachleute in Foren, über das "richtige" PDF Format ;-)

gruß
Iki


als Antwort auf: [#343402]

Color-Management in Illustrator

Bernd Rebscher
Beiträge gesamt: 85

28. Mär 2008, 14:34
Beitrag # 13 von 14
Beitrag ID: #343546
Bewertung:
(4714 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Iki,

was genau passiert denn bei der Ausgabe als EPS, zu welchen Farbkonvertierungen kommt es da?
Wenn ich beim öffnen der Illu Datei sagen, er soll alle eingebetteten Profile löschen und anschliessend als EPS sichere, dann habe ich in dem EPS die exakt selben Farbwerte wie in den plazierten Photoshop Bildern, egal welche Profile bei den Bildern ursprünglich eingebettet wurden.
Meines Erachtens muß also nur beim öffnen der Datei drauf geachtet werden, das alle Profile gelöscht werden, dann sollte eigentlich nix mehr schiefgehn, egal wie die Ausgabe von statten geht.

mfg,
BERND


als Antwort auf: [#343467]

Color-Management in Illustrator

Iki
Beiträge gesamt: 1186

29. Mär 2008, 18:51
Beitrag # 14 von 14
Beitrag ID: #343654
Bewertung:
(4646 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
 
Hallo Bernd,

das ist so wie Du sagst.
Das tückische ist, wenn man beim Öffnen "Profil beibehalten" wählt und im Arbeitsfarbraum sein
eigenes Profil eingestellt hat.
Das machen wir schon mal, damit wir sehen was der Ersteller der Datei für Farben angelegt hat.
Beim Öffnen habe ich ja auch das Profil des Erstellers nicht.

Ich bin der Meinung, vor einer Konvertierung sollte eine Abfrage kommen, bei der man darauf
hingewiesen wird und die Konvertierung vermeiden könnte.

Gruß
Iki


als Antwort auf: [#343546]
X

Aktuell

Veranstaltungskalender

Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch wie z.B. Adobe InDesign, Photoshop, Illustrator, PDF, Pitstop, Affinity, Marketing, SEO, Büro- und Rechtsthemen etc. haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen.

pdf-icon Hier eine kleine Anleitung hinsichtlich Bedeutung der auszufüllenden Formularfelder.

Veranstaltungen
29.09.2022

IDUGS#85 Press2id

Zoom Meeting
Donnerstag, 29. Sept. 2022, 19.00 - 21.00 Uhr

Vortrag

Kennst du WordPress? Vielleicht. Verwendest du WordPress? Ja, klar! WordPress ist das am weitesten verbreitete System für die Erstellung von Webseiten. Um Webseitenbau soll es auf dieser IDUG aber nicht gehen. Gregor zeigt press2id (github.com/grefel/press2id). Seine Open-Source-Lösung für die Verbindung von Web und InDesign. Richtig gelesen: InDesign liest mithilfe von press2id die Inhalte der WordPress-Webseiten und generiert daraus Zeitschriften, Kataloge, Programmhefte oder Bierdeckel (das zeigen wir natürlich auch!). So wird die „Content First“ Theorie zu einer konkret anwendbaren Praxis, ohne gleich die ganz großen Räder zu drehen. Versprochen: Jeder kann nach der IDUG innerhalb kürzester Zeit Daten von WordPress nach InDesign importieren. Aber Achtung: Prinzipiell kann press2id aus jeder Website, oder besser Contentmanagementsystem (CMS) Daten auslesen und nach InDesign importieren! Spannend, oder? Danach geht es in die Praxis: Stefan hat die Webseite des Parktheater Iserlohn (parktheater-iserlohn.de) gestaltet. Die gedruckten Spielpläne (parktheater-iserlohn.de/interaktive-spielplaene) werden mit press2id realisiert. Wir schauen in den Maschinenraum und zeigen, wie die Lösung des Projekts realisiert wurde.

Nein

Organisator: InDesign Usergroup Stuttgart

Kontaktinformation: Christoph Steffens, E-Mailidug AT satzkiste DOT de

https://idugs85.eventbrite.de/

Von Wordpress nach InDesign
Veranstaltungen
08.11.2022

Frankfurt, Fraport Conference Center
Dienstag, 08. Nov. 2022, 13.30 - 18.00 Uhr

Seminar

Auf der Enfocus World Tour stellen wir Ihnen gemeinsam mit Enfocus die aktuellen Highlights von Enfocus Switch und dem Impressed Workflow Server (IWS) vor. Wir präsentieren Ihnen anhand typischer Aufgabenstellungen in einem modernen Produktionsbetrieb die Möglichkeiten, die Enfocus Switch für die Automatisierung und Standardisierung von Abläufen bietet. Wir haben sowohl für Produktionsverantwortliche als auch technisch Interessierte ein spannendes Programm vorbereitet, bei dem Sie sicherlich viel Neues erfahren werden, welches Sie in Ihrem eigenen Betrieb umsetzen können. Die Veranstaltung bietet darüber hinaus eine hervorragende Möglichkeit, sich mit anderen Anwendern und Workflow-Spezialisten auszutauschen und Antworten auf konkrete Aufgabenstellungen zu erhalten, welche Sie mit Hilfe von Enfocus Switch/IWS umsetzen möchten.

Wir sind jeweils an 2 Tagen in Frankfurt, Hamburg und München vor Ort. Der erste (halbe) Tag richtet sich in erster Linie an Betriebsleiter und Produktionsverantwortliche in Druckereien - ist also weniger technisch orientiert - sondern gibt einen Überblick zu den heutigen Möglichkeiten einer automatisierten Produktion.

Der zweite Tag (Switch Anwender-Treffen) richtet sich an bestehende Switch-Anwender und Administratoren.

Anmeldung und weitere Infos: https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=310

Ja

Organisator: Enfocus/Impressed

Kontaktinformation: Silvia Noack, E-Mailsnoack AT impressed DOT de

https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=310

Enfocus World Tour 2022