[GastForen PrePress allgemein CMS (Color-Management) Colorsync Dienstprogramm: Tiefenkompensierung?

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

Colorsync Dienstprogramm: Tiefenkompensierung?

OlliDruck
Beiträge gesamt: 526

25. Jun 2014, 08:43
Beitrag # 1 von 10
Bewertung:
(4005 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hi,

Verwendet Colorsync Dienstprogramm bei der rel.FM Konvertierung die Tiefenkompensierung?

OSX 10.6.8

Mfg, Olli

Mfg, Olli
X

Colorsync Dienstprogramm: Tiefenkompensierung?

Thomas Richard
  
Beiträge gesamt: 18606

25. Jun 2014, 11:34
Beitrag # 2 von 10
Beitrag ID: #528812
Bewertung:
(3940 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Meines Wissens nicht. Aber ein Test ist doch schnell mit einem Grauverlauf und ein paar dunklen Flächen erledigt.


MfG

Thomas


Und wenn dir geholfen wurde, hilf uns, dies auch weiterhin zu können.
http://www.hilfdirselbst.ch/info/


als Antwort auf: [#528796]

Colorsync Dienstprogramm: Tiefenkompensierung?

OlliDruck
Beiträge gesamt: 526

27. Jun 2014, 10:31
Beitrag # 3 von 10
Beitrag ID: #528944
Bewertung:
(3864 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Mittlerweile kann ich bestätigen, dass Colorsync ohne Teifenkompensierung rechnet. Habe in Photoshop eine Lab Farbe mit 80/0/0 rel.FM ohne TK nach Coated Fogra27 konvertiert und erhalte in Colorsync das gleiche Ergebnis.

Erledigt. Danke

Mfg, Olli


als Antwort auf: [#528812]

Colorsync Dienstprogramm: Tiefenkompensierung?

Ulrich Lüder
Beiträge gesamt: 2263

27. Jun 2014, 12:17
Beitrag # 4 von 10
Beitrag ID: #528950
Bewertung:
(3836 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
hallo Olli,

nur aus Neugierde:

In welchem Zusammenhang, aus welchem Anlass, für welchen Zweck bemühst Du das ColorSync-Programm, lediglich zum Vergleich (Überprüfung von Vorgängen in anderen Programmen)?

oder "arbeitest" Du damit?

Wenn ja wie (s.o.)?


Gruß,

Ulrich


als Antwort auf: [#528944]

Colorsync Dienstprogramm: Tiefenkompensierung?

OlliDruck
Beiträge gesamt: 526

28. Jun 2014, 18:34
Beitrag # 5 von 10
Beitrag ID: #528989
Bewertung:
(3766 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hi Ulrich,

Hintergrund: Ich ersetzte in meinem RIP eine Kundenfarbe mit einem bestimmten CMYK Wert. Nun wollte ich den CMYK Wert errechnen, den der Kunde in seiner Datei einstellen muss, damit bei mir im RIP der gewünschte Wert auch ohne Farbersatz herauskommt.

Software Onyx Productionhouse, meine Profil habe ich selber erstellt, ich nenne es hier einmal meinProfil_Icc_V4. Der Kunde liefert Iso Coated V2 ECI(300) ab.

Im RIP kann ich die Farbe Rel.FM mit TK oder ohne TK konvertieren (mit TK ist bei mir standardmässig AN).

Wie würde denn das Rezept dazu in Photoshop gehen ? CMYK Dokument erstellen.. Profil meinProfil_Icc_V4 zuweisen... Farbfeld mit meinem Farbersatz anlegen...Farbeinstellungen sollten Abs.Farbmetrisch sein??..dann Rel.FM + TK ins IsoCoated v2 300 (eci) konvertieren ?

Klappt nicht, und ich komm nicht dahinter wo der Hund begraben liegt.

Mfg, Olli


als Antwort auf: [#528950]

Colorsync Dienstprogramm: Tiefenkompensierung?

Ulrich Lüder
Beiträge gesamt: 2263

30. Jun 2014, 12:28
Beitrag # 6 von 10
Beitrag ID: #529040
Bewertung:
(3690 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
hallo Olli,

Danke für den Hintergrund:

Habe ich das richtig verstanden, Der Kunde liefert ISOcoatedv2, darin ist eine "Farbe" (genauer: ein CMYK-Wert), die nach der Konvertierung in Dein Profil - deren CMYK-Zusammensetzung - aber eigentlich nicht verändert werden soll.
Deshalb soll diese zukünftig bereits in der ISOcoatedv2-Datei so angelegt werden, das ihr ursprünglicher CMYK-Wert nun als Ergebnis der Konvertierung in Dein Profil entsteht?

Ich glaube mit "Rückwärts" konvertieren kommst Du da nicht weit zum Ermitteln, so weit ich das blicke eben auch wegen dem RI rel.col+TK.

Möglicherweise hast Du eh keine Chance, wenn z.B. 90C-70M-0Y-0K entstehen soll, da würde bei einer Konvertierung in Dein Profil dann sicherlich noch K mit reingemischt, aus einer Sekundärfarbe würde mindestens eine Tertiärfarbe...

Ich würde es so probieren:

In Photoshop eine ISOcoatedv2-Datei anlegen (als Dokument-Profil) mit der entsprechenden Farbe eine Fläche gefüllt. Die Proofvorschau einstellen auf "Dein Profil, rel.col+TK". Nun in der Infopalette links die CMYK-Werte der ISOcoatedv2-Datei und rechts daneben die CMYK-Werte der Proofvorschau anzeigen lassen.

Als nächstes würde ich mir jeden "Kanal" einzeln über Bild->Korrekturen->Garadationskurven vorknöpfen:

Dort dann z.B. in Cyan den Eingabewert der ISOcoatedv2-Datei eintragen und solange für diesen Wert die Ausgabe austesten, bis mir in der Infopalette nun der gesuchte Wert als Proofvorschau angezeigt wird.
Das aktuelle Farbsytem (ISOcoatedv2-CMYK-Werte) in der Infopalette (dort links) zeigt nun in einer zweiten Spalte noch einmal - wenn man mit der Pipette über die Fläche im Bild fährt - die Modifikation der Gradationskurve vom Ergebnis her an, also auf welchen Wert der Eingangswert geändert werden muss, wenn nun als "Proof" angezeigt werden soll, was ursprünglich der ISOcoatedv2-Wert war/noch ist.

Ob das möglich ist, hängt sicher von der Farbzusammensetzung des Ursprungswertes ab (Zweifarbig oder vierfarbig aufgebaut...).

Gruß,

Ulrich


als Antwort auf: [#528989]
(Dieser Beitrag wurde von Ulrich Lüder am 30. Jun 2014, 12:43 geändert)

Colorsync Dienstprogramm: Tiefenkompensierung?

Thomas Richard
  
Beiträge gesamt: 18606

30. Jun 2014, 14:08
Beitrag # 7 von 10
Beitrag ID: #529046
Bewertung:
(3655 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Ich würde in dem Fall die Farbe als Sonderfarbe mit ausschliesslicher CMYK-Definition anlegen. Die müsste nach Adam Riese, wenn sie als Sonderfarbe bis ins PDF erhalten bleibt, bei der endgültigen Ausgabe auf einem CMYK-Device immer mit ihren ursprünglichen Werten auftauchen.


MfG

Thomas


Und wenn dir geholfen wurde, hilf uns, dies auch weiterhin zu können.
http://www.hilfdirselbst.ch/info/


als Antwort auf: [#529040]

Colorsync Dienstprogramm: Tiefenkompensierung?

Ulrich Lüder
Beiträge gesamt: 2263

30. Jun 2014, 14:28
Beitrag # 8 von 10
Beitrag ID: #529049
Bewertung:
(3640 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
...raffiniert,

aber was mir noch nicht ganz klar ist:

Es gibt ja wohl deshalb ein eigenständiges "Mein Profil" für das Ausgabegerät, weil da eine Notwendigkeit besteht, die CMYK-Werte aus dem ISOcoated des Kunden in solche des Ausgabegerätes zu überführen, damit sich diese unterschiedlichen Ausgabebedingungen dann farblich entsprechen.

Demnach müssten doch die ursprünglich angelegten CMYK-Werte auch so wieder gedruckt nun ein abweichendes farbliches Ergebnis verursachen?

Gruß,

Ulrich


als Antwort auf: [#529046]

Colorsync Dienstprogramm: Tiefenkompensierung?

Thomas Richard
  
Beiträge gesamt: 18606

30. Jun 2014, 14:58
Beitrag # 9 von 10
Beitrag ID: #529052
Bewertung:
(3616 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Vorstellbar ist, dass es sich nicht um ein farbmetrisches Problem sondern eines durch geänderten Farbaufbau handelt. Wenn die Quellfarbe eine helle Sekundärfarbe ist, und aus Gründen des abs. fm. Matchings des Ausgabegerätes, wegen dessen zu sauberen Primärfarben mit Schwarz oder Komplementärfarbe verunreinigt werden muss, kommt es zu peppering. Und das stört oft mehr als es die farblich korrekte Ausgabe rechtfertigen würde. Nach dem Motto: Lieber eine etwas zu bunte Farbe als den Dreck in den Flächen.


MfG

Thomas


Und wenn dir geholfen wurde, hilf uns, dies auch weiterhin zu können.
http://www.hilfdirselbst.ch/info/


als Antwort auf: [#529049]
(Dieser Beitrag wurde von Thomas Richard am 30. Jun 2014, 15:19 geändert)

Colorsync Dienstprogramm: Tiefenkompensierung?

OlliDruck
Beiträge gesamt: 526

1. Jul 2014, 08:59
Beitrag # 10 von 10
Beitrag ID: #529078
Bewertung:
(3507 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hi,

Hätte nicht gedacht, dass "rückwärstrechnen" so schwierig sein könnte. Ich werde das ganze nun aber doch mit einer Sonderfarbe lösen müssen, scheint mir der einfachste Weg zu sein.

Der Kunde würde bei mir gerne einen Ferrari kaufen aber einen Fiat500 bezahlen, deshalb muss ich doch meinen Aufwand ein wenig in Grenzen halten ;)

Mfg, Olli


als Antwort auf: [#529049]
X

Aktuell

Veranstaltungskalender

Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch wie z.B. Adobe InDesign, Photoshop, Illustrator, PDF, Pitstop, Affinity, Marketing, SEO, Büro- und Rechtsthemen etc. haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen.

pdf-icon Hier eine kleine Anleitung hinsichtlich Bedeutung der auszufüllenden Formularfelder.

Veranstaltungen
25.01.2021 - 26.01.2021

Digicomp Academy AG, Bern oder Zürich
Montag, 25. Jan. 2021, 08.30 Uhr - Dienstag, 26. Jan. 2021, 17.00 Uhr

Kurs

In diesem Basic-Kurs lernen Sie das Wichtigste über den Aufbau und die Funktionsweise von Photoshop. Zusammen mit den notwendigen Grundlagen von Farbenlehre bis Bildauflösung lernen Sie zudem die kreativen Möglichkeiten von Photoshop kennen.

Dauer: 2 Tage
Preis: CHF 1'400.–

Ja

Organisator: Digicomp Academy AG

Kontaktinformation: Kundenberater-Team, E-Mailkundenberatung AT digicomp DOT ch

digicomp.ch/d/PHOTM1

Veranstaltungen
25.01.2021 - 26.01.2021

Digicomp Academy AG, Zürich oder virtuell
Montag, 25. Jan. 2021, 08.30 Uhr - Dienstag, 26. Jan. 2021, 17.00 Uhr

Kurs

Im Kurs lernen Sie die Schritte vom Import des Rohmaterials bis zum fertig exportierten Clip kennen. Dazu zählen die Materialverwaltung, das Trimmen für Roh- und Feinschnitt, Blenden, Titel und Effekte und eine Übersicht über die wichtigsten Formate.

Preis: CHF 1'700.-
Dauer: 2 Tage

Ja

Organisator: Digicomp Academy AG

Kontaktinformation: Kundenberater-Team, E-Mailkundenberatung AT digicomp DOT ch

digicomp.ch/d/AP6

Neuste Foreneinträge


Balken hinter einen Bildteil

Geteiltes Album

Verschiedene Netzwerke Handeln

Nicht "Silben über Spalten hinweg trennen" (CC 2018/ CC 2021)

Netzwerklaufwerke verbinden -> Bei nicht verfügbar Fehlermeldung unterdrücken

Langsamer MacMini

Exel ohne leeres Tabellenblatt starten

Wordpress - Video per CSS mit Datenschutzerklrung DSGVO erstellen. Wie geht es?

Tabellenspalte als „auf der Seite aussen liegend“ definieren

PSD CS6 (!) Mac: Dialog "Dateiinformationen" Fenster leer und Sackgasse
medienjobs