News und Tutorials zu Adobe Photoshop

[GastForen Programme Print/Bildbearbeitung Adobe Photoshop DCS-1 ohne eingebettete Farbprofile?

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Print/Bildbearbeitung - Photos, Layout, Design
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

DCS-1 ohne eingebettete Farbprofile?

Lechradl
Beiträge gesamt: 3

18. Okt 2004, 22:40
Beitrag # 1 von 4
Bewertung:
(976 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Forum,
nach dem erfolgreichen Umstieg auf OS-X und CS fasziniert uns folgendes Verhalten von PS: beim Abspeichern im DCS-1 Format wird immer das aktuelle Farbprofil mit abgespeichert. Die entsprechende Funktion im Speichern-Dialog kann nicht abgewählt werden. Absicht (it's not a bug - it's a feature!?) oder Anwenderfehler?
Für sachdienliche Hinweise dankbar...
Lechradl

PS: kommt man in die Adobe-Foren jetzt nur noch als registriertes Mitglied? Beim Versuch, sich als Gast einzuloggen, lädt (bei uns (Safari)) immer wieder die gleiche "Bitte-Anmelden"-Seite.
X

DCS-1 ohne eingebettete Farbprofile?

Thomas Richard
  
Beiträge gesamt: 19350

19. Okt 2004, 11:45
Beitrag # 2 von 4
Beitrag ID: #116832
Bewertung:
(976 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Lechradl,

ich würde mal vermuten: Wenn ein Profil dem Bild zugewiesen wurde, gehört es auch mit hinein, Wenn nicht, kann auch keines sinnvoll mitgespeichert werden. Das man das auch anders sehen kann ist wieder eine andere Sache.

Beim DCS kommt hinzu, das ja in dem Sinne ein Farbbild gespeichert wird, sondern einzelne Auszüge in genau genommen SW. Denen das Profil mitzugeben, ginge wahrscheinlich ziemlich nach hinten los. Mal davon abgesehen, das bei mehrteiliger Speicherung, das dann auch noch 5 x nötig wäre, was dann völlig absurde 6MB nur für Profile ergäbe. Aus diesem und anderen Gründen (Postscript kann eigentlich keine ICC Profile), werden diese in CSAs gewandelt, und um dann nicht dem Anwender vorzugaukeln es wäre ein richtiges Profil im Bild (das aber wohl trotzdem mitgesichert wird), ist es vielleicht deaktiviert.

Genaueres gibt sicherlich Robert Zacherl im PDF Forum zum besten. Also da vielleicht noch mal versuchen.

MfG

Thomas


als Antwort auf: [#116725]

DCS-1 ohne eingebettete Farbprofile?

Lechradl
Beiträge gesamt: 3

20. Okt 2004, 10:06
Beitrag # 3 von 4
Beitrag ID: #117148
Bewertung:
(976 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Thomas,

vielen Dank für Deine Antwort. Unser Problem liegt darin, daß wir 5file-Daten (DCS) bekommen, diese dann retuschieren und wieder als 5file abliefern sollen (von der daraus resultierenden Qualitätsminderung durch wiederholte JPEG-Komprimierung mal abgesehen ...). Geliefert werden die Daten ohne Profil (und sollen auch so bleiben) - aber beim Speichern (als DCS) wird neuerdings ab PS CS das in den Farbeinstellungen angewählte CMYK-Profil mit abgespeichert. Ein nochmaliges Öffnen der Datei bestätigt ein eingebettetes Profil. Das können wir aber nicht gebrauchen. Netterweise kann fast in jedem anderen Format die Option bzgl. Profil mitsichern an- oder abgewählt werden - nur bei DCS-1 nicht. Wir stellen uns jetzt die Frage: Müssen wir mit einigen Kunden auf ein anderes Format wechseln oder gibt es Lösungen (Workarounds), um doch ein "profilloses" DCS-1 zu erhalten?

Danke für die Mühe und viele Grüße
Lechradl


als Antwort auf: [#116725]

DCS-1 ohne eingebettete Farbprofile?

Thomas Richard
  
Beiträge gesamt: 19350

20. Okt 2004, 14:11
Beitrag # 4 von 4
Beitrag ID: #117229
Bewertung:
(976 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo,

1. wäre zu überlegen, ob die 5fachen DCSe wirklich noch nötig sind, denn sie sind inzwischen eigentlich eine Produktionsbremse.
Kommt noch hinzu, das DCSe aus PS 7 und CS hier zu hauf zu Postscript fehlern führen:

%%[ Error: undefined; OffendingCommand: b\LNBh01! ]%%
%%[ Error: undefined; OffendingCommand: #:RTB ]%%
%%[ Error: undefined; OffendingCommand: TG!"-D"59 ]%%
...?
Bin bis dato noch auf nichts brauchbares gestossen, ausser das die Bilder mit PS4 geöffnet und wieder gesichert, wieder ok sind.

> von der daraus resultierenden Qualitätsminderung durch wiederholte
> JPEG-Komprimierung mal abgesehen ...

Wenn das für JPEG maximale Qualität sein soll, kannst du das getrost ignorieren.

> Müssen wir mit einigen Kunden auf ein anderes Format wechseln oder
> gibt es Lösungen (Workarounds), um doch ein "profilloses" DCS-1 zu
> erhalten?

Ja, diese Jobs mit PS 7 oder früher bearbeiten.


MfG

Thomas


als Antwort auf: [#116725]
X

Aktuell

InDesign / Illustrator
MTT_300x300_11_2022

Veranstaltungskalender

Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch wie z.B. Adobe InDesign, Photoshop, Illustrator, PDF, Pitstop, Affinity, Marketing, SEO, Büro- und Rechtsthemen etc. haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen.

pdf-icon Hier eine kleine Anleitung hinsichtlich Bedeutung der auszufüllenden Formularfelder.

Veranstaltungen
18.06.2024

Online
Dienstag, 18. Juni 2024, 10.00 - 10.30 Uhr

Webinar

In diesen beiden kostenlose Webinaren erfahren Sie, wie Sie mit Hilfe von Enfocus Griffin und dem Impressed Workflow Server Ihren LFP-Workflows optimieren können. 18.06.2024: So optimieren Sie Ihre Prozesse mit Enfocus Griffin 02.07.2024: So sparen Sie Zeit und Geld mit Impressed Workflow Server in der LFP-Edition Griffin: Griffin ist das leistungsstarke Kraftpaket für das automatische Nesting im Großformatdruck. Dank eines ausgeklügelten, KI-basierten Nesting-Algorithmus können Sie mit Griffin Vorlagen schnell und effizient vernutzen – und das klappt auch mit unregelmäßigen Formen perfekt. Das spart Ihnen unzählige Stunden, die Sie bisher mit dem manuellen Nesting und Ausschießen verbracht haben. Einige wichtige Funktionen ≡ Anlage von Beschnittzugaben ≡ Automatische Erzeugung der Schnittkontur ≡ Erstellung von Strichcodes, Textmarkierungen und Registrierungen IWS LFP Edition: Komplizierte, kleinteilige Aufträge; alles sehr speziell; seit Jahren bewährte Prozesse – da können wir nichts standardisieren und automatisieren! Das sagen viele Großformatdrucker – aber stimmt das wirklich, ist dem tatsächlich so? Mit dem IWS LFP Edition automatisieren Sie Ihre Produktion von der Übernahme der Daten aus dem ERP-System bis zur Erzeugung der verschachtelten Druckform und der Übergabe an den RIP. Phoenix Core ist eine hochentwickelte KI-Technologie für die Planung und das Nesting von Druckerzeugnissen. Anders als herkömmliche Ausschießlösungen arbeitet Phoenix nicht auf Basis von Vorlagen, sondern erzeugt entsprechend der Maschinen- und Produktionsanforderungen druckfertige Layouts „on-the-fly“.

kostenlos

Ja

Organisator: Impressed GmbH

https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=328

So optimieren Sie Ihren LFP-Workflow
Veranstaltungen
02.07.2024

Online
Dienstag, 02. Juli 2024, 10.00 - 10.30 Uhr

Webinar

In diesen beiden kostenlose Webinaren erfahren Sie, wie Sie mit Hilfe von Enfocus Griffin und dem Impressed Workflow Server Ihren LFP-Workflows optimieren können. 18.06.2024: So optimieren Sie Ihre Prozesse mit Enfocus Griffin 02.07.2024: So sparen Sie Zeit und Geld mit Impressed Workflow Server in der LFP-Edition Griffin: Griffin ist das leistungsstarke Kraftpaket für das automatische Nesting im Großformatdruck. Dank eines ausgeklügelten, KI-basierten Nesting-Algorithmus können Sie mit Griffin Vorlagen schnell und effizient vernutzen – und das klappt auch mit unregelmäßigen Formen perfekt. Das spart Ihnen unzählige Stunden, die Sie bisher mit dem manuellen Nesting und Ausschießen verbracht haben. Einige wichtige Funktionen ≡ Anlage von Beschnittzugaben ≡ Automatische Erzeugung der Schnittkontur ≡ Erstellung von Strichcodes, Textmarkierungen und Registrierungen IWS LFP Edition: Komplizierte, kleinteilige Aufträge; alles sehr speziell; seit Jahren bewährte Prozesse – da können wir nichts standardisieren und automatisieren! Das sagen viele Großformatdrucker – aber stimmt das wirklich, ist dem tatsächlich so? Mit dem IWS LFP Edition automatisieren Sie Ihre Produktion von der Übernahme der Daten aus dem ERP-System bis zur Erzeugung der verschachtelten Druckform und der Übergabe an den RIP. Phoenix Core ist eine hochentwickelte KI-Technologie für die Planung und das Nesting von Druckerzeugnissen. Anders als herkömmliche Ausschießlösungen arbeitet Phoenix nicht auf Basis von Vorlagen, sondern erzeugt entsprechend der Maschinen- und Produktionsanforderungen druckfertige Layouts „on-the-fly“.

kostenlos

Ja

Organisator: Impressed GmbH

Kontaktinformation: E-Mailschulungen AT impressed DOT de

https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=328

So optimieren Sie Ihren LFP-Workflow