[GastForen PrePress allgemein Druckvorstufe, Druck und Weiterverarbeitung DIN 16539????

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

DIN 16539????

70000cph
Beiträge gesamt: 30

30. Mai 2008, 09:22
Beitrag # 1 von 10
Bewertung:
(10135 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
salut miteinander,
ich habe da mal eine frage.
da die din 16539 veraltete ist wollte ich gern in erfahrung bringen welche norm akuell ist.
ich bräuchte standart dichte werte (fogra) für
28gr dünndruck
48gr zeitung
52gr b-stoff, sc-a-stoff
60-90gr lwc
100-130gr bilderdruck
dann würde mich auch interessieren wie diese papiere klassifiziert werden.
ich würde mich freuen wenn mir jemand helfen könnte.

bis dahin viel sonnenschein

euer 70000cph
X

DIN 16539????

mpeter
Beiträge gesamt: 4588

30. Mai 2008, 09:25
Beitrag # 2 von 10
Beitrag ID: #352252
Bewertung:
(10132 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hi,
evtl. hilft dir das weiter:
http://www.eci.org/...:projects:whitepaper
Gruß
Magnus

OSX 10.12.6, Adobe CS6/CC


als Antwort auf: [#352248]

DIN 16539????

70000cph
Beiträge gesamt: 30

30. Mai 2008, 18:25
Beitrag # 3 von 10
Beitrag ID: #352360
Bewertung:
(10079 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
salut, danke für den link.
hab mich da etwas durchgelesen :-)
aber wenn ich diese dichte werte auf der maschine(16s. akzidenzrolle) übernehme bei den papieren die ich angegeben habe ist das emulsionieren vorprogramiert.
so dachte ich, schaue ich mal nach den fogra standarts,aber hab da nicht wirklich was gefunden ausser das sie von maschine zu maschine unterschiedlich sein sollen und aus den lab herrauszumessen sind.wenn ich das richttig verstanden habe ?!?!?!?
wie kann ich denn dann das optimale farb-wasserverhalten messen und prüfen, so das ist ich die optimale dichte für die entsprechenden papiere habe?
evtl hat jemand eine lösung?!?!?!?

lg

70000cph


als Antwort auf: [#352252]

DIN 16539????

Thomas Richard
Beiträge gesamt: 18322

30. Mai 2008, 20:09
Beitrag # 4 von 10
Beitrag ID: #352381
Bewertung:
(10062 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Die Zutatenliste allein macht noch kein Essen. Was dir fehlt ist das Rezept:

ProzessStandard Offsetdruck
Ringbuch, 193 Blätter, DIN A4, mit Ergänzungsblätter 2003, 2001, Artikel-Nr. 85478


zu beziehen bei den Landesverbänden bzw. über die point-online Recherche:
http://www.point-online.de/


MfG

Thomas


Und wenn dir geholfen wurde, hilf uns, dies auch weiterhin zu können.
http://www.hilfdirselbst.ch/info/


als Antwort auf: [#352360]
(Dieser Beitrag wurde von Thomas Richard am 30. Mai 2008, 20:09 geändert)

DIN 16539????

rohrfrei
Beiträge gesamt: 4412

30. Mai 2008, 20:16
Beitrag # 5 von 10
Beitrag ID: #352386
Bewertung:
(10057 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo,

Zitat wie kann ich denn dann das optimale farb-wasserverhalten messen und prüfen, so das ist ich die optimale dichte für die entsprechenden papiere habe?
evtl hat jemand eine lösung?!?!?!?

Das Stichwort lautet "Farbtreppe". Ist im Prinzip try-and-error. Die detaillierte Beschreibung würde das Forum sprengen.
Tip: Warum noch Dichte und nicht die aktuelle Norm nach Lab verwenden?

Gruß


als Antwort auf: [#352360]

DIN 16539????

70000cph
Beiträge gesamt: 30

30. Mai 2008, 22:58
Beitrag # 6 von 10
Beitrag ID: #352416
Bewertung:
(10027 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
das problem an der sache ist dies.
da wir an der maschine nur möglichkeiten haben die volltondichte zu messen, was ich pers. nicht gut finde. bräuchte ich da schon die forga norm.
da wir dann hergehen können und der plattencopie sagen könnten das sie die platten doch der maschine anpassen sollten und das so wie es ist, nicht möglich ist gut sauber produzieren.
im moment drucken wir z.b. 52gr. b-stoff mit einer vollton dichte von 1.25 im yellow!!!!
somit sieht das 40%raster feld aus wie ein 80% raster.
das problem das es definitiv zuviel farbe ist das selbe problem ist auch bei den anderen farben, zwar nicht so stark wie bei yellow aber vorhanden.
da kann man sich denken wie die druckwerke ausschauen.
ich dachte das man evtl auf dem umgedrehten wege so die plattenkopie überzeugen kann das sie ihre platten doch anders belichten sollen, da sie davon ausgehen das das was sie machen ok ist.
an einer anderen maschine hatte ich im vergleich das selbe papier
mit einer vollton dichte von 1.00 im yellow gedruckt. wesendlich weniger probleme waren vorhanden.
doch bräuchte ich schon richtwerte von fogra, um dies ändern zu können für papiere von 28-150gr. für rotationsmaschinen.
ich werde aber schauen das ich den vorherigen tip mach nach gehe und da nachlese.

grüße

70000cph


als Antwort auf: [#352386]

DIN 16539????

Thomas Richard
Beiträge gesamt: 18322

30. Mai 2008, 23:36
Beitrag # 7 von 10
Beitrag ID: #352419
Bewertung:
(10009 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Im oben Erwähnten Prozessstandard Offsetdruck steht ziemlich genau, wie man vorgeht, um seine Maschine in die Norm zu bringen.
Inkl. der Färbungsserien, der Kontrastermittlung und der daraus folgenden Bestimmung des Labwertes für den Vollton und einer davon abgeleiteten Volltondichte.


MfG

Thomas


Und wenn dir geholfen wurde, hilf uns, dies auch weiterhin zu können.
http://www.hilfdirselbst.ch/info/


als Antwort auf: [#352416]

DIN 16539????

70000cph
Beiträge gesamt: 30

31. Mai 2008, 20:12
Beitrag # 8 von 10
Beitrag ID: #352457
Bewertung:
(9940 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
ich werde mir die unterlagen besorgen und hier schreiben ob es mir gelungen ist.
bis dahin
wünsch ich euch viel viel sonne

70000cph


ps: geht jemand von euch auf die drupa?


als Antwort auf: [#352419]

DIN 16539????

Polylux
Beiträge gesamt: 1701

2. Jun 2008, 11:40
Beitrag # 9 von 10
Beitrag ID: #352601
Bewertung:
(9843 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf [ 70000cph ] ps: geht jemand von euch auf die drupa?


Geht jemand aus dem Forum nicht zur Drupa?

Thomas Nagel


als Antwort auf: [#352457]

Re: DIN 16539????

Thobie
Beiträge gesamt: 3845

2. Jun 2008, 20:29
Beitrag # 10 von 10
Beitrag ID: #352703
Bewertung:
(9802 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
 
> ps: geht jemand von euch auf die drupa?
> ----------------
> Geht jemand aus dem Forum nicht zur Drupa?

Ja, ich. Zu weit weg, zu teuer, zu viel Arbeit im Büro. Aber bitte
keine Häme … ;–)

Thobie

--
Autor | Designer | Verleger
Gustav-Adolf-Str. 34a | 22043 Hamburg | Tel. 040/6116 9771
www.medien-schmie.de | www.kreativ-schmie.de | www.buch-schmie.de
biedermann@medien-schmie.de



als Antwort auf: [#352601]
Hier Klicken X

Aktuell

Web / SEO / Blockchain / Betriebsystem
pixabay_300

Veranstaltungskalender

Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch wie z.B. Adobe InDesign, Photoshop, Illustrator, PDF, Pitstop, Affinity, Marketing, SEO, Büro- und Rechtsthemen etc. haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen.

pdf-icon Hier eine kleine Anleitung hinsichtlich Bedeutung der auszufüllenden Formularfelder.

Veranstaltungen
07.02.2020 - 11.09.2020

Digicomp Academy AG, 8005 Zürich
Freitag, 07. Feb. 2020, 13.00 Uhr - Freitag, 11. Sept. 2020, 12.00 Uhr

Lehrgang

Bilden Sie sich zum zertifizierten Publishing-Multimedia-Profi aus. Neben Fotografie und Video befassen Sie sich mit der Medienproduktion, digitalen Publikationen und dem Webdesign für Desktop- und mobile Endgeräte. Mit dem Abschluss «Publisher Professional – Profil «Multimedia» verliehen durch die Digicomp Academy AG, bestätigen Sie Ihre Praxiserfahrungen und Qualifizierung in den genannten Themengebieten gegenüber Ihrem Arbeitgeber sowie Ihren Kunden.

Preis: CHF 10'500.-
Dauer: 30 Tage (ca. 210 Lektionen) – Unterricht findet jeweils am Freitag von 13 - 19 Uhr und Samstag von 09 - 17 Uhr statt

Nein

Organisator: Digicomp Academy AG

Kontaktinformation: Isil Günalp, E-Mailisil.guenalp AT digicomp DOT ch

https://www.digicomp.ch/weiterbildung/software-anwendungs-trainings/adobe-trainings/publishing-lehrgaenge/lehrgang-publisher-professional-profil-multimedia

Veranstaltungen
22.02.2020 - 04.07.2020

Lehrgang zielgerichtet auf die Zertifizierung zum Publisher Basic

Schulungsraum PubliCollege, Kronenhalde 9d, 3400 Burgdorf
Samstag, 22. Feb. 2020, 13.14 Uhr - Samstag, 04. Juli 2020, 13.15 Uhr

Projektseminar/Lehrgang

Ziele In der Medienproduktion unter Einbezug der aktuellen Publishing-Programme mitarbeiten. Voraussetzungen Sie möchten gestalterisch tätig sein und eigene grafische Ideen kompetent entwickeln sowie umsetzen; Medienproduktionen professionell planen und ausführen. Kompetenzen Nach Abschluss dieses Lehrgangs können Sie Printpublikationen aller Art von der Gestaltung über die Umsetzung bis zu druckfertige PDFs erstellen. Sie sind fähig, CI/CD-Vorgaben umzusetzen. Sie lernen die Grundlagen der grafischen Gestaltung kennen und setzen diese mit Adobe Photoshop, InDesign und Illustrator effizient um.

15 Halbtage, jeweils am Samstag von 08.30 bis 14 Uhr im Kursraum des PubliCollege, 3400 Burgdorf


Daten
Samstag, 22.2., 29.2., 14.3., 21.3., 28.3., 4.4., 25.4., 2.5., 9.5., 16.5., 6.6., 13.6., 20.6., 27.6., 4.7. 2020
Reservedatum am 23.5. 2020

Ja

Organisator: PubliCollege GmbH, 3400 Burgdorf

Kontaktinformation: Beat Kipfer, E-Mailinfo AT publicollege DOT ch

https://www.publicollege.ch/kursangebote/20-publisher-basic