[GastForen Diverses Kaffeepause / Plauderecke Da feilt die Bundesregierung noch dran rum - dabei gibt es sie schon die 1? Jobs

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

Da feilt die Bundesregierung noch dran rum - dabei gibt es sie schon die 1? Jobs

mik-68
Beiträge gesamt: 70

16. Sep 2004, 20:16
Beitrag # 1 von 10
Bewertung:
(1733 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Leute,

habe gerade was entdeckt, was ich nicht so ganz verstehe.
Seht selbst:
http://www.undertool.de/...e2866e483a6ba42e783e
Ich persönlich finde ja schon das Startgebot eine Frechheit und dann wollen gleich 10 datt dingen machen?

Gruß: Michael K.

Ein Computer ist die Ansammlung aller Gemeinheiten, die Gott bei den Frauen nicht mehr unterbringen konnte!
X

Da feilt die Bundesregierung noch dran rum - dabei gibt es sie schon die 1? Jobs

Dirk Levy
  
Beiträge gesamt: 9409

16. Sep 2004, 20:19
Beitrag # 2 von 10
Beitrag ID: #109218
Bewertung:
(1733 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Ja kenne ich schon, ein Sklavenportal,
echt zum kotzen, wenn dann alle vor
Geiz ganz geil geworden sind - können
sie sich ja mal Gedanken darüber machen
wovon sie und andere noch leben wollen...

Gruß
Dirk

[Adobe GoLive Tipps & Tricks]
http://www.gltipps.de
Adobe GoLive CS Buch
http://www.galileodesign.de/685?GPP=levy


als Antwort auf: [#109217]

Da feilt die Bundesregierung noch dran rum - dabei gibt es sie schon die 1? Jobs

U_Kohnle
Beiträge gesamt: 421

17. Sep 2004, 08:08
Beitrag # 3 von 10
Beitrag ID: #109287
Bewertung:
(1733 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo,
das kann man ja nicht glauben!! Hier ein Zitat zu einem Comiczeichner:

"Sie sollten wöchentlich einen Comic zeichnen. Themen werden teilweise gestellt. Der Auftrag geht zunächst über 10 Wochen. Die Zeichnungen sollten scannbar sein, da sie ins Netz gestellt werden. Copyright, Urheberrechte, Verkaufsrechte und Nutzungsrechte gehen auf mich über. Stil der Comics, so ähnlich wie Hägar der Schreckliche. Bei zufriedenheit folgen weitere Aufträge. Gezahlt wird nach Eingang der Zeichnungen per Überweisung."

Da ist kotzen fast noch gelobt!


gruss

uli kohnle
http://www.edition-phantasia.de


als Antwort auf: [#109217]

Da feilt die Bundesregierung noch dran rum - dabei gibt es sie schon die 1? Jobs

donkey shot
Beiträge gesamt: 1416

17. Sep 2004, 08:37
Beitrag # 4 von 10
Beitrag ID: #109299
Bewertung:
(1733 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
>>Copyright, Urheberrechte, Verkaufsrechte und Nutzungsrechte gehen auf mich über...

Das mit den Urheberrechten ist rechtlich gar nicht möglich. Die kann man nicht veräußern. Zumindest nach deutschem Recht.

grüsse,

Christof


als Antwort auf: [#109217]

Da feilt die Bundesregierung noch dran rum - dabei gibt es sie schon die 1? Jobs

donkey shot
Beiträge gesamt: 1416

17. Sep 2004, 08:44
Beitrag # 5 von 10
Beitrag ID: #109302
Bewertung:
(1733 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Nebenbei...

Wir sollten nicht so viel "Werbung" für die Seite machen. Da gibt es schon verdächtig viele Beiträge...

http://www.hilfdirselbst.ch/...5&topic_id=15589

http://www.hilfdirselbst.ch/...5&topic_id=14943

http://www.hilfdirselbst.ch/...0&topic_id=13253

; )

grüsse,

Christof


als Antwort auf: [#109217]

Da feilt die Bundesregierung noch dran rum - dabei gibt es sie schon die 1? Jobs

Bernhard Werner
Beiträge gesamt: 5064

17. Sep 2004, 12:02
Beitrag # 6 von 10
Beitrag ID: #109368
Bewertung:
(1733 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
[zynisch]
Da lob' ich mir doch unsere Schüler: Die machen's wenigstens für 20 Euro.
[/zynisch]

Gruß
Bernhard


als Antwort auf: [#109217]

Da feilt die Bundesregierung noch dran rum - dabei gibt es sie schon die 1? Jobs

Christoph Grüder
Beiträge gesamt: 1929

17. Sep 2004, 12:27
Beitrag # 7 von 10
Beitrag ID: #109380
Bewertung:
(1733 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Interessant:
Nicht nur die Anbieter verscherbeln sich für 'nen Appel und ein Ei, auch die Bieter (andere "Webdesigner") scheinen wirklich Ahnung von Qualität zu haben: Sie verschenken dann wiederum die Arbeit an ihre Kunden. Klingt irgendwie nach einem dritten und vierten Arbeitsmarkt?

herzliche Grüße,
Christoph Grüder

Pixador
Interaktive Gestaltung Bobzin Grüder GbR
http://www.pixador.de
http://www.christophgrueder.de


als Antwort auf: [#109217]

Da feilt die Bundesregierung noch dran rum - dabei gibt es sie schon die 1? Jobs

din-a-12
Beiträge gesamt: 33

19. Sep 2004, 03:57
Beitrag # 8 von 10
Beitrag ID: #109583
Bewertung:
(1733 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Mal im Ernst:

Wie kommt man als Freelancer aus der Kostenfalle raus?
Die einen verkaufen sich billig (wie hier die Beispiele).
Klar, das führt zu nix, kannst du vergessen.

Ich bin gerad dabei, das Pferd von hinten aufzuzäumen:
Keine LEISTUNGEN mehr verkaufen, sondern PRODUKTE!
Ich sammel also alle meine guten alten Layouts und die von Freunden und biete die per Mailing passenden Zielgruppen an (mit begleitender Website zum Angucken der Designs).

Idee: "Designer-Fabrikverkauf", fertig designte Websites kaufen, so wie man nen Designeranzug bei BOSS kauft.
Preis: ab ca. 500 Teuren fürs Layout, 20-30 für jede HTML-Seite.

Vorteil für den Kunden: über 1000 Euro an Konzeptkosten und Designalternativen sparen (man zeigt ja sonst meist drei Varianten und stellt moch nen teures Strategiepapier mit Positionierung davor *gähn*).

Vorteil für mich: ich mach nur das, was mir Spaß macht, muss mich nicht nach dem Deppengeschmack von Beratern oder Kunden richten und bekomm letztlich doch nen guten Preis.

Der Haken bei der Sache:
Hm, ja - ist noch im Aufbau und nicht Praxis-erprobt.
Hat jemand ein paar tolle Sachen auf der Platte und will mitmachen? Ich verkaufs in Kommission! *grins*


als Antwort auf: [#109217]

Da feilt die Bundesregierung noch dran rum - dabei gibt es sie schon die 1? Jobs

Christoph Grüder
Beiträge gesamt: 1929

20. Sep 2004, 07:16
Beitrag # 9 von 10
Beitrag ID: #109698
Bewertung:
(1733 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hi Din A-12,

schon einmal an die Benuzung einer Website gedacht? Ich habe noch keine Website gesehen, die 'out of the box' so brilliant funktioniert, dass sich jeder Inhalt abbilden und von den Internet-Surfern auffinden läßt. Schließlich kommt es auf den Inhalt an, der dargestellt werden muss und nicht einen Style, den sich eine Firma kauft. Du scheinst Deine Kunden für ziemlich deppert zu halten, auf diese Weise vorzugaukeln, Geld zu sparen.

Es gibt schon genug miserabel gestaltete Sites von der Stange, neuerdings auch noch diktiert von CMS-Layouts, die letztendlich auch Kunden irgendwann so frustieren, dass sie keine Lust mehr haben, Geld in die eigene Internet-Dienstleistung zu stecken und die Surfer durch schlechte Navigation davon abhalten, zu den wichtigen Informationen vorzudringen.

Deine Cleverness in Ehren, aber wenn Dich die Interessen und Bedürfnisse Deiner Kunden so wenig kümmern, warum wirst Du dann nicht Straßenarbeiter? Straßen werden ja schließlich auch nur von Autos benutzt!

herzliche Grüße,
Christoph Grüder

Pixador
Interaktive Gestaltung Bobzin Grüder GbR
http://www.pixador.de
http://www.christophgrueder.de

»Nur der schlechte Handwerker schimpft auf sein Werkzeug« (Italien)


als Antwort auf: [#109217]

Da feilt die Bundesregierung noch dran rum - dabei gibt es sie schon die 1? Jobs

din-a-12
Beiträge gesamt: 33

22. Sep 2004, 19:30
Beitrag # 10 von 10
Beitrag ID: #110469
Bewertung:
(1733 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
hey cg,

du hast natürlich völlig recht ...
solange es um einigermaßen "professionelle kunden" geht,
die ein eigenes cd und einen haufen content haben.

ich hab eher an kleine firmen gedacht,
die bisher nicht einen cent in design investiert haben.
z.b. viele anwaltskanzleien, steuerberater, ärzte.

die sind es gewohnt. ihren boss anzug auch von der stange zu kaufen.
dito also das design.

mal abgesehen davon hab ich keinen großen respekt
vor dem design als "problem solving".

ich bin der chef, ich sag, wo es gestalterisch langgeht ;)
gutes design ist diktatur.

na ja, zeitschriften wie http://www.emigre.com
streiten wohl schon 10 jahre über diesen punkt ...

ergänzung:
nimm z.b. pixador.de ;)
ein tolles webdesign, kompliment.
das kannst du aber an JEDEN kunden verkaufen,
der dynamische, moderne leistungen etc. etc. anbietet.
anpassung von struktur und navigation sind ruck zuck gemacht.
ich würds z.b. in ein angebot an 200 tiefbau-unternehmen packen
und ich will wetten 10 firmen würden sich drum reissen
und wären mächtig glücklich, wenn sie es bekommen könnten.



als Antwort auf: [#109217]
(Dieser Beitrag wurde von din-a-12 am 22. Sep 2004, 19:59 geändert)
X

Veranstaltungskalender

Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch wie z.B. Adobe InDesign, Photoshop, Illustrator, PDF, Pitstop, Affinity, Marketing, SEO, Büro- und Rechtsthemen etc. haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen.

pdf-icon Hier eine kleine Anleitung hinsichtlich Bedeutung der auszufüllenden Formularfelder.

Veranstaltungen
05.02.2021 - 05.11.2021

Digicomp Academy AG, Limmatstrasse 50, 8005 Zürich
Freitag, 05. Feb. 2021, 13.00 Uhr - Freitag, 05. Nov. 2021, 17.00 Uhr

Lehrgang

Bilden Sie sich zum zertifizierten Publishing-Multimedia-Profi aus. Neben Fotografie und Video befassen Sie sich mit der Medienproduktion, digitalen Publikationen und dem Webdesign für Desktop- und mobile Endgeräte.

Preis: CHF 10'500.-
Dauer: 30 Tage (ca. 210 Lektionen) – Unterricht findet jeweils am Freitag von 13 - 19 Uhr und Samstag von 09 - 17 Uhr statt

Ja

Organisator: Digicomp Academy AG

Kontaktinformation: Kundenberater-Team, E-Mailkundenberatung AT digicomp DOT ch

digicomp.ch/d/9PM

Veranstaltungen
09.09.2021 - 17.12.2021

Digicomp Academy, Zürich
Donnerstag, 09. Sept. 2021, 13.00 Uhr - Freitag, 17. Dez. 2021, 19.00 Uhr

Lehrgang

Steigen Sie in die Welt des Publishings ein und erlangen Sie die Zertifizierung von Publishing NETWORK. Lernen Sie in diesem Lehrgang Druckmedien professionell zu erarbeiten, druckfertige PDFs zu erstellen und CI/CD-Vorgaben umzusetzen.

Preis: 6'300.– zzgl. 7.7% MWST
Dauer: 18 Tage(ca. 126 Lektionen) – Unterricht findet jeweils am Freitag von 13 - 19 Uhr und Samstag von 09 - 17 Uhr statt.

Ja

Organisator: Digicomp Academy AG

Kontaktinformation: Kundenberater-Team, E-Mailkundenberater AT digicomp DOT ch