hilfdirselbst.ch
Facebook Twitter gamper-media
rhabarbermus
Beiträge: 330
14. Mai 2004, 17:36
Beitrag #1 von 3
Bewertung:
(669 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Datei Selector


hallo!
wir haben bei uns viele abbildungen in diversen strukturierten verzeichnissen liegen. geht man nun in den einzelnen programmen in den öffnen / laden / importieren ... dialog, um eine datei zu öffen, so hat man nun die möglichkeit, durch ca. 500-1000 dateinamen je verzeichnis zu scrollen oder durch eingabe (bspw. zehnertastatur) schnell zum entsprechenden namen zu gelangen. dies funktionierte unter os 9 flott und reibungslos, unter os x, aber sehr, sehr zäh und langsam. dies könnte bspw. an der anzeige der mini-abbildungen links neben dem dateinamen liegen. weiss jemand, wie sich das verhindern lässt oder kennt einen trick, den datei-selector (so heisst wohl das ding, das die probleme verusacht) zu beschleunigen?
beste grüsse, rhabarbermus Top
 
X
boskop  M  p
Beiträge: 3453
14. Mai 2004, 21:09
Beitrag #2 von 3
Beitrag ID: #85640
Bewertung:
(669 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Datei Selector


Hallo rhabarbermus
(langer Name ...) ich bin mir zwar nicht sicher, glaube aber in meinem Photoshop hat es nicht immer eine Voranzeige. Teste mal, ob diese weg ist, wenn Du sie im Finder (Spaltendarstellung) ausschaltest.
Gruss
Urs
http://www.designersfactory.com
als Antwort auf: [#85608] Top
 
Thomas Richard  M  p
Beiträge: 17535
14. Mai 2004, 23:20
Beitrag #3 von 3
Beitrag ID: #85652
Bewertung:
(669 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Datei Selector


Hallo rhabarbermus,

das ganze ist unter os X noch nicht ganz ausgereift...

Zum einen springt man bei Eingabe eines oder mehrerer Buchstaben oder Ziffern in die mitte des Fensters sondern ans jeweilige Ende - völlig bescheuert das!

Was dir evtl. langsam vorkommt ist das andere verhalten bei der Zifferneingabe.

OS X kann richtig zählen, was die sache nicht unubedingt vereinfacht.

Früher stand Bild '10' ja zwischen '1' und '9' und nicht dahinter.
Inzwischen ist das korrigiert. Soweit so gut, unpraktisch wird es bei mehrstelligen Ziffern.

Z.B: ein Ordner mit Dateien mit den Nummern '1000' bis '1499'
Wenn man nun 1499 tippt springt die Markierung folgendermassen (links os9, rechts OS X)
1 1000 1000
4 1400 1000
9 1490 1000
9 1499 1499

Es kommen ablso beide methoden zum Ziel allerdings mit völlig unterschiedlichem Vortschritt.
Das liegt daran, das sowohl 1 als auch 14 und 149 von OS X als eben diese Zahlen erkannt werden, die eben alle kleiner als 1000 sind und somit bleibt die Markierung beim nächstbesten Wert hängen, nämlich der 1000. Erst durch eingabe der 2. 9 wird aus 149 -> 1499. Und erst jetzt springt die Markierung an den richtigen Platz.

Es ist also nicht möglich, sich wie bei Buchstaben an einen Namen heranzutasten.

Wenn man die OS9er Methode gewöhnt ist, ist das sehr umständlich und unpraktisch.

Kommt noch hinzu, das die Dialoge unter OS X nach wie vor um Welten träger sind als unter OS9. Das heißt man hat bei schnellem tippen Zwangspause.


MfG

Thomas
als Antwort auf: [#85608] Top