[GastForen Programme Print/Bildbearbeitung Adobe InDesign Datei aus Indesign CS4 kann in CS3 nicht geöffnet bzw. bearbeitet werden

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Print/Bildbearbeitung - Photos, Layout, Design
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

Datei aus Indesign CS4 kann in CS3 nicht geöffnet bzw. bearbeitet werden

Tobbe
Beiträge gesamt: 4

7. Dez 2011, 19:31
Beitrag # 1 von 8
Bewertung:
(6408 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo an alle Indesign-Nutzer!

Ich habe bisher noch keine Indesign-Praxis und bitte um Rat bei folgendem Problem: In Indesign CS4 wurden für mich Etiketten erstellt, in die vor jedem Ausdruck veränderliche Daten neu eintragen müssen (z.B. Chargenbezeichnung). Ich selbst habe Indesign CS3 von Privat kaufen können und dachte, wenn die Etiketten im CS4 im Format CS3 abgespeichert werden, dann könnte ich sie übernehmen und in meinem CS3 hinsichtlich der variablen Werte immer wieder aktualisieren, bevor ich sie ausdrucke. Leider kann ich die Datei nicht öffnen.

Die Fehlermeldung lautet: Fehlende Zusatzmodule: WorldReady.InDesignPlugin; Conditional Text.InDesignPlugin; das Dokument verwendet mindestens ein Zusatzmodul, das derzeit nicht auf Ihrem System installiert ist.

Kann man die Datei in CS4 für CS3 kompatibel abspeichern? Oder kann ich die Plugins für CS3 irgendwo herunterladen? Meine laienhafte Suche nach den Plugins war ohne Ergebnis und von Adobe konnte ich auch nichts erfahren.

Allen einen schönen Abend!

Tobbe
X

Datei aus Indesign CS4 kann in CS3 nicht geöffnet bzw. bearbeitet werden

Ralf Hobirk
Beiträge gesamt: 5961

7. Dez 2011, 20:06
Beitrag # 2 von 8
Beitrag ID: #485906
Bewertung:
(6389 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Tobbe,

erstmal willkommen auf HDS!

Antwort auf: Kann man die Datei in CS4 für CS3 kompatibel abspeichern?

Ja ;-)

Exportiere die Datei in CS4 ins INX-Format und öffne diese in CS3.

Auf diese Weise kann man immer eine Versionsstufe zurück "sichern". Ab CS5 > CS4 ist dies dann IDML.

Grundsätzlich gilt natürlich zu beachten, dass neue Funktionen der jeweils höheren Version nicht in die niedrigere Version mitgenommen werden können.


als Antwort auf: [#485905]

Datei aus Indesign CS4 kann in CS3 nicht geöffnet bzw. bearbeitet werden

Tobbe
Beiträge gesamt: 4

7. Dez 2011, 20:43
Beitrag # 3 von 8
Beitrag ID: #485908
Bewertung:
(6370 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Vielen Dank, Ralf, für die schnelle Antwort!

Da stellt sich wieder Hoffnung ein! Aber kann es sein, dass sich die Datei und damit das Layout meines Etikettes verändert, weil mein CS3 die erwähnten Plugins nicht kennt? Oder muss ich das ausprobieren? (Letzteres kann ich nicht kurzfristig machen, da das CS4 jemand anderem gehört.)

Schnee-Regen-Grüße aus dem Frankenland!

Tobbe


als Antwort auf: [#485906]

Datei aus Indesign CS4 kann in CS3 nicht geöffnet bzw. bearbeitet werden

Ralf Hobirk
Beiträge gesamt: 5961

7. Dez 2011, 20:59
Beitrag # 4 von 8
Beitrag ID: #485910
Bewertung:
(6362 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf: Vielen Dank, Ralf, für die schnelle Antwort!

Keine Ursache, dafür sind wir ja hier ;-)

Antwort auf: Aber kann es sein, dass sich die Datei und damit das Layout meines Etikettes verändert, weil mein CS3 die erwähnten Plugins nicht kennt?

Vermutlich wird es sich nicht verändern. InDesign ist ein stark Plugin-basiertes Programm, wobei die meisten davon serienmäßig sind.

Antwort auf: Letzteres kann ich nicht kurzfristig machen

Ich habe gerade mal gecheckt: Ich habe tatsächlich noch CS4 auf meinem Rechner.

Du kannst mir gerne die Datei zusenden (Diskretion ist selbstverständlich) und ich exportiere sie dir als INX für CS3. Schicke mir einfach eine kurze Mail (meine Mail-Adresse steht in meinem Profil), und ich schicke dir die Zugangsdaten zu meinem Upload-Server…


als Antwort auf: [#485908]

Datei aus Indesign CS4 kann in CS3 nicht geöffnet bzw. bearbeitet werden

Tobbe
Beiträge gesamt: 4

7. Dez 2011, 21:10
Beitrag # 5 von 8
Beitrag ID: #485911
Bewertung:
(6345 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Nochmals: Danke, Ralf!

Es ist nett, dass Du mir anbietest die Datei zu konvertieren! Allerdings habe ich parallel zu unseren Mails die Designerin des Etikettes doch erreicht und sie wird bereits tätig. Sollte sie aber ein Problem haben, dann werde ich gerne auf Dein Angebot zurückkommen.

Einen schönen Abend!

Tobbe


als Antwort auf: [#485910]

Datei aus Indesign CS4 kann in CS3 nicht geöffnet bzw. bearbeitet werden

Adelberger
Beiträge gesamt:

8. Dez 2011, 09:12
Beitrag # 6 von 8
Beitrag ID: #485929
Bewertung:
(6278 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Wichtig ist, dass Du Dein CS3 auf den letzten Stand updatest. Lediglich ein aktualisiertes Programm, kann die inx bzw. später die IDML aus einer späteren Version korrekt oder überhaupt lesen.

Ja, es kann zu Veränderungen kommen. Zwischen CS4 und CS3 gab es Probleme mit unsymetrischen Textrahmen, ich hatte oft Fälle, wo linker Innenoffset, oberer, unterer und rechter untereinander vertauscht wurde. Das trat unter bestimmten Umständen auf, die nicht immer gegeben waren. Das das jedoch schon länger her ist, habe ich die Details nicht mehr im Kopf. Es hat mich damals genervt.


als Antwort auf: [#485911]

Datei aus Indesign CS4 kann in CS3 nicht geöffnet bzw. bearbeitet werden

Tobbe
Beiträge gesamt: 4

8. Dez 2011, 21:42
Beitrag # 7 von 8
Beitrag ID: #485989
Bewertung:
(6219 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Auf welche Weise soll ich updaten? CS3 wird von Adobe nicht mehr angeboten.
Aber vielleicht ist meine Version aktuell genug. Ich habe inzwischen die inx-Datei erhalten und kann die Datei öffnen. Allerdings fehlen mir die Schriftarten MyriadPro-Light.otf und Eurostile. Die beiden Schriftarten werden deshalb durch Times New Roman ersetzt, was weniger gut aussieht. Jetzt habe ich eurostyle.ttf von schriftartenkostenlos.com heruntergeladen. MyriadPro-Light.otf habe ich mit der inx-Datei mitgeliefert bekommen. Ich kann aber beide Schriftarten nicht in das Windows-Verzeichnis "Fonts" einfügen, sondern bekomme die Meldung, dass das Einfügen nicht geht, weil die Schriftart gerade verwendet würde (dabei habe ich sie noch nicht installiert) und ich soll den Vorgang wiederholen, wenn Windows die Datei freigegeben hat. Oder muss ich die Schriften im leeren(!) Ordner "Fonts" im Ordner "AdobeInDesignCS3" abspeichern?

Gruß
Tobbe


als Antwort auf: [#485929]

Datei aus Indesign CS4 kann in CS3 nicht geöffnet bzw. bearbeitet werden

Adelberger
Beiträge gesamt:

8. Dez 2011, 22:07
Beitrag # 8 von 8
Beitrag ID: #485990
Bewertung:
(6209 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Updates sind die kostenlosen Bugfixes. Die kriegst Du wohl, auch für Uraltversionen. Hilfe > Nach Updates suchen.


als Antwort auf: [#485989]
X

Veranstaltungskalender

Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch wie z.B. Adobe InDesign, Photoshop, Illustrator, PDF, Pitstop, Affinity, Marketing, SEO, Büro- und Rechtsthemen etc. haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen.

pdf-icon Hier eine kleine Anleitung hinsichtlich Bedeutung der auszufüllenden Formularfelder.

Veranstaltungen
18.06.2024

Online
Dienstag, 18. Juni 2024, 10.00 - 10.30 Uhr

Webinar

In diesen beiden kostenlose Webinaren erfahren Sie, wie Sie mit Hilfe von Enfocus Griffin und dem Impressed Workflow Server Ihren LFP-Workflows optimieren können. 18.06.2024: So optimieren Sie Ihre Prozesse mit Enfocus Griffin 02.07.2024: So sparen Sie Zeit und Geld mit Impressed Workflow Server in der LFP-Edition Griffin: Griffin ist das leistungsstarke Kraftpaket für das automatische Nesting im Großformatdruck. Dank eines ausgeklügelten, KI-basierten Nesting-Algorithmus können Sie mit Griffin Vorlagen schnell und effizient vernutzen – und das klappt auch mit unregelmäßigen Formen perfekt. Das spart Ihnen unzählige Stunden, die Sie bisher mit dem manuellen Nesting und Ausschießen verbracht haben. Einige wichtige Funktionen ≡ Anlage von Beschnittzugaben ≡ Automatische Erzeugung der Schnittkontur ≡ Erstellung von Strichcodes, Textmarkierungen und Registrierungen IWS LFP Edition: Komplizierte, kleinteilige Aufträge; alles sehr speziell; seit Jahren bewährte Prozesse – da können wir nichts standardisieren und automatisieren! Das sagen viele Großformatdrucker – aber stimmt das wirklich, ist dem tatsächlich so? Mit dem IWS LFP Edition automatisieren Sie Ihre Produktion von der Übernahme der Daten aus dem ERP-System bis zur Erzeugung der verschachtelten Druckform und der Übergabe an den RIP. Phoenix Core ist eine hochentwickelte KI-Technologie für die Planung und das Nesting von Druckerzeugnissen. Anders als herkömmliche Ausschießlösungen arbeitet Phoenix nicht auf Basis von Vorlagen, sondern erzeugt entsprechend der Maschinen- und Produktionsanforderungen druckfertige Layouts „on-the-fly“.

kostenlos

Ja

Organisator: Impressed GmbH

https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=328

So optimieren Sie Ihren LFP-Workflow
Veranstaltungen
02.07.2024

Online
Dienstag, 02. Juli 2024, 10.00 - 10.30 Uhr

Webinar

In diesen beiden kostenlose Webinaren erfahren Sie, wie Sie mit Hilfe von Enfocus Griffin und dem Impressed Workflow Server Ihren LFP-Workflows optimieren können. 18.06.2024: So optimieren Sie Ihre Prozesse mit Enfocus Griffin 02.07.2024: So sparen Sie Zeit und Geld mit Impressed Workflow Server in der LFP-Edition Griffin: Griffin ist das leistungsstarke Kraftpaket für das automatische Nesting im Großformatdruck. Dank eines ausgeklügelten, KI-basierten Nesting-Algorithmus können Sie mit Griffin Vorlagen schnell und effizient vernutzen – und das klappt auch mit unregelmäßigen Formen perfekt. Das spart Ihnen unzählige Stunden, die Sie bisher mit dem manuellen Nesting und Ausschießen verbracht haben. Einige wichtige Funktionen ≡ Anlage von Beschnittzugaben ≡ Automatische Erzeugung der Schnittkontur ≡ Erstellung von Strichcodes, Textmarkierungen und Registrierungen IWS LFP Edition: Komplizierte, kleinteilige Aufträge; alles sehr speziell; seit Jahren bewährte Prozesse – da können wir nichts standardisieren und automatisieren! Das sagen viele Großformatdrucker – aber stimmt das wirklich, ist dem tatsächlich so? Mit dem IWS LFP Edition automatisieren Sie Ihre Produktion von der Übernahme der Daten aus dem ERP-System bis zur Erzeugung der verschachtelten Druckform und der Übergabe an den RIP. Phoenix Core ist eine hochentwickelte KI-Technologie für die Planung und das Nesting von Druckerzeugnissen. Anders als herkömmliche Ausschießlösungen arbeitet Phoenix nicht auf Basis von Vorlagen, sondern erzeugt entsprechend der Maschinen- und Produktionsanforderungen druckfertige Layouts „on-the-fly“.

kostenlos

Ja

Organisator: Impressed GmbH

Kontaktinformation: E-Mailschulungen AT impressed DOT de

https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=328

So optimieren Sie Ihren LFP-Workflow