[GastForen Programmierung/Entwicklung AppleScript Dateinamen verändern

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

Dateinamen verändern

Anonym
Beiträge gesamt: 22827

28. Nov 2002, 17:39
Beitrag # 1 von 7
Bewertung:
(3026 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo zusammen!
Folgendes mir nicht verständliches Problem. Ich schreibe aus ca. 1000 Wortanzeigen per Skript EPS-Dateien mit InDesign 1.5.2. Leider erreiche ich sehr unterschiedliche Erzeugungszeiten. Auf einem alten Rechner mit WIN98 dauert das Erzeugen der rund 1000 EPSe nur ca. 16 Minuten, unter Windows 2000 jedoch bis zu 90 Minuten. Dabei sind die Grundeinstellungen von InDesign jeweils identisch.
Ein Update auf 2.0 brachte auch keine Besserung. Wer kann helfen??

Danke,
Marcus
X

Dateinamen verändern

Anonym
Beiträge gesamt: 22827

8. Nov 2002, 11:36
Beitrag # 2 von 7
Beitrag ID: #417987
Bewertung:
(3025 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Es existieren ca. 50 Ordner mit ca. 500 Dateien mit Großbuchstaben-Dateinamen,
z.B.: START.HTML usw.

Es soll aber wie im Dreamweaver-LInk
start.html heissen.

Gibt es ein Script, welches die Dateinamen verändert ?

Grüße
Josef


als Antwort auf: [#417986]

Dateinamen verändern

Hans Haesler
  
Beiträge gesamt: 5791

8. Nov 2002, 15:28
Beitrag # 3 von 7
Beitrag ID: #417988
Bewertung:
(3025 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Josef,

ich habe einige Scripts zum Säubern von Dateinamem geschrieben.
Hier ist jenes, welches die Namen in Kleinbuchstaben verwandelt.
Bitte als "Classic Applet" sichern, dann die Dateien auswählen
und per Drag&Drop auf das Icon ziehen (den ersten Versuch nur
mit einigen wenigen Dateien starten...).
---
on run
  display dialog "Die umzubenennenden Dateien 
auf das Icon dieses Droplets ziehen." buttons "OK" default button 1 with icon 0
end run

on open fileList
  set oD to AppleScript's text item delimiters
  set AppleScript's text item delimiters to ":"
  repeat with aFile in fileList
    set fullPath to aFile as string
    if fullPath ends with ":" then
    else
      set fileName to last text item of fullPath
      set tmpName to ""
      repeat with i from 1 to count fileName
        set aChar to character i of fileName
        set n to ASCII number of aChar
        if (n > 64 and n < 91) then
          set newChar to ASCII character (n + 32)
          set tmpName to tmpName & newChar
        else
          set tmpName to tmpName & aChar
        end if
      end repeat
      set newName to tmpName as text
      try
        tell application "Finder" to set name of file fullPath to newName
      end try
    end if
  end repeat
  set AppleScript's text item delimiters to oD
end open
---
Es werden nur die Grossbuchstaben von A bis Z (= ASCII 65 bis 90) umgewandelt.
Andere Zeichen werden unverändert übernommen.

Das Script behandelt nur Namen von Dateien. Ordner werden ignoriert.
Wenn Du möchtest, dass auch der Inhalt von Ordnern "drankommt" oder sogar
rekursiv Ordner in Ordnern geöffnet werden, dann teile es mit bitte mit.

Hans


als Antwort auf: [#417986]

Dateinamen verändern

Anonym
Beiträge gesamt: 22827

13. Nov 2002, 13:24
Beitrag # 4 von 7
Beitrag ID: #417989
Bewertung:
(3025 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Hans.
Das Script ist wunderbar.
Wir haben alle Datei-Namen "ändern lassen".
Grüße
Josef


als Antwort auf: [#417986]

Dateinamen verändern

Gast
Beiträge gesamt:

28. Nov 2002, 14:40
Beitrag # 5 von 7
Beitrag ID: #417990
Bewertung:
(3025 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
mit der satimage osax (vom selben freak wie der "smile" editor.. link habe ich leider nicht parat - wurde aber schon in nem anderen thread hier gepostet)

<schlankheitskur>

on open fileList
 repeat with myFile in fileList
  tell application "Finder"
   set myName to the name of myFile
   set NewName to lowercase the name of myFile
   if NewName ends with ".htm" then set NewName to NewName & "l"
   set the name of myFile to NewName
  end tell
 end repeat
end open

</schlankheitskur>

--- nur lowercase ist

<magersucht>

on open fileList
 repeat with myFile in fileList
  tell application "Finder" to set the name of myFile to lowercase the name of myfile
 end repeat
end open

</magersucht>

grüße, &para;


als Antwort auf: [#417986]

Dateinamen verändern

Hans Haesler
  
Beiträge gesamt: 5791

28. Nov 2002, 17:23
Beitrag # 6 von 7
Beitrag ID: #417991
Bewertung:
(3025 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Lieber Anonymous,

der "freak" heisst Emmanuel L&eacute;vy und die OSAX gibt es hier: <a href="http://www.satimage-software.com" target="_blank">http://www.satimage-software.com</a>

Kürzlich gab es in der AS-users-Mailing-Liste einen Hinweis auf einen Konflikt zwischen der
Satimage OSAX und Mac OS 8.6 beim Anzeigen eines Dialogs. Aber nur wenn der virtuelle Speicher
ausgeschaltet ist. Abhilfe bringt das Umbenennen (ein Zeichen wie ASCII 225 zu Beginn des Namens).

Alternativ kann auch "RegEx Commands" eingesetzt werden. Zu finden hier: <a href="http://www.lazerware.com" target="_blank">http://www.lazerware.com</a>
---
on open fileList
  repeat with aFile in fileList
    tell application "Finder" to set name of aFile to (REReplace name of aFile pattern ".*" with "\\l&")
  end repeat
end open
---

Im Vergleich mit der zuerst gezeigten "Vanilla"-Methode (wird so genannt, weil sie ohne fremde
Scripting Additions auskommt) sind die beiden neuen deutlich schneller. Hier die Durchnittswerte für
das Umbenennen von 30 Dateien, deren Name 19 Buchstaben zählt (gestoppt in Ticks auf einem G3/450):
- Vanilla = 16 Sekunden
- Satimage = 6 Sekunden
- RegEx Commands = 6 Sekunden

Der Gebrauch des Standard-OSAX-Befehls "ASCII number" bremst die Ausführung der Vanilla-Methode.
Sie könnte etwas (um etwa 4 Sek.) beschleunigt werden: Offsets auf je einen String von Gross- und
Kleinbuchstaben des Alphabets verwenden.

Hans Haesler


als Antwort auf: [#417986]

Dateinamen verändern

Gast
Beiträge gesamt:

28. Nov 2002, 17:39
Beitrag # 7 von 7
Beitrag ID: #417992
Bewertung:
(3025 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Holla!
industriell gründlich.... würd ich sagen. :)

solle im übrigen vorher auch keine besserwisserei darstellen - info eben.

nur eine sache - ich fahr die config os 8.6 + satimage (und nen haufen andere). und ohne vituellen speicher. bislang gabs mit dialogen noch keine probs. allerdings muss das bei der schier endlosen anzahl an möglichen configs ja nicht viel bedeuten.

"vanilla" ((wieder was nettes gelernt.. fein!)) wird sich wohl am besten zum verbreiten von scripts eignen.

zumal ich einmal unterstelle, dass je mehr jemand in die weihen der neuen befehle einer osax so einsteigt, er/sie ums so weniger bereit ist, all das wissen einfach so zu veröffentlichen.
manchmal macht das ja nicht nur erhebliche quelltext-straffung aus - sondern ergibt auch generell ganz neue möglichkeiten.

akua mit seinen süssigkeiten ist da wohl ungeschlagen drin, mit seinen befehlen andere dazu zu bringen, sehr viel bisheriges [an vanile] in die tonne zu befördern... zumindest gings mir so...

grüße + weiterhin erfolgreiches coden,
&para;


als Antwort auf: [#417986]
X

Aktuell

Veranstaltungskalender

Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch wie z.B. Adobe InDesign, Photoshop, Illustrator, PDF, Pitstop, Affinity, Marketing, SEO, Büro- und Rechtsthemen etc. haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen.

pdf-icon Hier eine kleine Anleitung hinsichtlich Bedeutung der auszufüllenden Formularfelder.

Veranstaltungen
01.12.2020 - 03.12.2020

ortsunabhängig
Dienstag, 01. Dez. 2020, 10.00 Uhr - Donnerstag, 03. Dez. 2020, 11.30 Uhr

Online Workshop-Reihe

Sie wollen barrierefreie PDF-Dokumente mit möglichst wenig Aufwand erstellen? Mit ein wenig Grundlagenwissen können Sie dies aus InDesign mit axaio MadeToTag erreichen – ohne manuelle Nacharbeit im PDF! In diesem 3-teiligen, interaktiven Webinar, das wir vom 1. – 3. Dezember 2020 gemeinsam mit unserem Partner und InDesign-Experten Klaas Posselt von einmanncombo organisieren, lernen die Teilnehmenden, wie sie zielführend beim Erstellen von barrierefreien PDF-Dokumenten aus Adobe InDesign vorgehen. Dafür wird zu Beginn vermittelt, was ein barrierefreies PDF ist, und welche Anforderungen an solche Dokumente bestehen. Mit diesem Wissen werden, anhand von Best-Practice-Beispielen, Strategien zum effizienten Erstellen von PDF/UA-konformen Dokumenten und Formularen mit Adobe InDesign und axaio MadeToTag gezeigt. Außerdem werden Lösungen für klassische Probleme vermittelt. Die Teilnehmenden erhalten im Vorfeld eine Liste der notwendigen Software, wie auch vorbereitete Workshop-Daten, an denen alle im Webinar unter Anleitung arbeiten. Während des Webinars haben die Teilnehmenden die Möglichkeit, Fragen zu stellen. Inhalte der einzelnen Webinare: Die Webinar-Serie besteht aus vier Teilen (Inhalte folgend). Diese bauen aufeinander auf, können aber, mit den entsprechenden Vorkenntnissen, auch einzeln besucht werden. Webinar 1 – Grundlagen (1. Dezember 2020, 10.00 - 11.30 Uhr) Fundiertes Grundlagenwissen über barrierefreie PDF-Dokumente bildet die Basis einer erfolgreichen Umsetzung in InDesign, um die dafür notwenigen Werkzeuge richtig einsetzen zu können. â–ª Warum barrierefreies PDF? â–ª Gesetzliche Grundlagen und Richtlinien â–ª Anforderungen an barrierefreie PDF-Dokumente â–ª Basiswissen zur Umsetzung in InDesign â–ª Einordnung axaio MadeToTag Webinar 2 – Einstieg MadeToTag (2. Dezember 2020, 10.00 - 11.30 Uhr) Anhand eines InDesign-Beispieldokumentes wird eine Publikation Schritt für Schritt mit MadeToTag barrierefrei gemacht. â–ª Warum MadeToTag nutzen? â–ª Nützliche Funktionen/Mehrwert gegenüber InDesign â–ª Arbeitsschritte in der Übersicht â–ª Gemeinsam ein Dokument barrierefrei machen, Schritt für Schritt â–ª Ausgabe als barrierefreies PDF/UA Webinar 3 – Spezielle Aufgaben mit MadeToTag meistern (3. Dezember 2020, 10.00 - 11.30 Uhr) Bestimmte Inhalte, wie unpassend erstellte Inhalte (z.B. manuelle Trennungen), komplexe Tabellen oder Formulare, können in einer barrierefreien Umsetzung sehr störend oder gar kniffelig sein. MadeToTag kann hier Hilfestellung leisten. â–ª Probleme finden und beheben â–ª Komplexere und richtig komplexe Tabellen â–ª Formulare â–ª Schneller Arbeiten mit Shortcuts â–ª Vorlagen aufbauen Ziele der Webinar-Serie: â–ª Grundlagen barrierefreier Dokumente kennen â–ª Barrierefreie Dokumente in InDesign mit MadeToTag vorbereiten und ausgeben Teilnahmegebühr: Die Teilnahmegebühr für alle drei Webinare beträgt € 89,- (zzgl. MwSt.) Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme! Das axaio-Team

Ja

Organisator: axaio software

Kontaktinformation: Karina Zander, E-Mailk.zander AT axaio DOT com

https://en.xing-events.com/OEBIDIR.html

Erstellung barrierfreier PDF-Dokumente mit InDesign & MadeToTag
Veranstaltungen
07.12.2020 - 08.12.2020

Digicomp Academy AG, Küchengasse 9, 4051 Basel
Montag, 07. Dez. 2020, 08.30 Uhr - Dienstag, 08. Dez. 2020, 17.00 Uhr

Kurs

Dieser Basic-Kurs ist der perfekte Einstieg in die Welt von InDesign, dem vielseitigen Layout-Programm. Sie lernen, wie InDesign aufgebaut ist, wie saubere Dokumente erstellt werden und wie man korrekt mit gelieferten InDesign-Projekten umgeht.

CHF 1'400.-
Dauer: 2 Tage

Nein

Organisator: Digicomp Academy AG

Kontaktinformation: Isil Günalp, E-Mailisil.guenalp AT digicomp DOT ch

https://www.digicomp.ch/weiterbildung/software-anwendungs-trainings/adobe-trainings/desktop-publishing/adobe-indesign-cc/kurs-indesign-cc-basic

Neuste Foreneinträge


PPT-Grafik nachbauen

Indesign 2014

Home-Office

Initial mit unterschiedlichem rechten Rand

Designer: Stile

Fehlende Bilddarstellung in Mail

Probleme mit dem Strukturbaum Acrobat Pro DC (barrierefrei)

Nach Installation des RAM bleibt das Display über mehrere Minuten dunkel. Was tun?

Indesign CC2021 verliert Speicherpfad von Dateien

Gibt es Audio-USB-Adapter mit STEREO-Mikrofoneingang?
medienjobs