[GastForen Diverses Was sonst nirgends rein passt... Datenversand per FTP - tierisch langsam trotz DSL

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

Datenversand per FTP - tierisch langsam trotz DSL

sssandra
Beiträge gesamt: 12

6. Okt 2006, 20:53
Beitrag # 1 von 5
Bewertung:
(1718 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo an alle,

ich versende seit kurzem Daten online mittels FTP-Programm auf einen Server, von dort holen sich andere diese ab. Ich arbeite mit SmartFTP und habe einen DSL2000 Anschluss, mehr geht hier in diesem Wohngebiet nicht.
Wenn ich nun große Datenmengen versende (1 GB) dauert das 10 Stunden und mehr bzw. bricht zwischendurch dann auch öfters mal alles ab.
Kann mir jemand einen Tipp geben, worauf man achten muß? Liegt es nur an der Leitung? Wie kann man die evtl. tunen? Bin dankbar für jeden sinnvollen Tipp!

Viele Grüße
X

Datenversand per FTP - tierisch langsam trotz DSL

rohrfrei
Beiträge gesamt: 4492

6. Okt 2006, 21:13
Beitrag # 2 von 5
Beitrag ID: #255129
Bewertung:
(1710 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo,

passt sehr gut: 10 Stunden für ca. 1 GB.

Du hast eine asynchrone DSL-Leitung, d.h. du kannst mit 2 Mbit downloaden aber nur mit weit weniger Geschwindigkeit uploaden. Das sind die normalen DSL-Tarife. Wenn du auch mit hoher Geschwindigkeit uploaden willst, dann brauchst du einen synchronen Anschluß. Gibt es von verschiedenen Providern für unterschiedlich Geld, aber es wird rasch deutlich teurer.

Gruß


als Antwort auf: [#255127]

Datenversand per FTP - tierisch langsam trotz DSL

Intermedia
Beiträge gesamt: 1287

6. Okt 2006, 23:03
Beitrag # 3 von 5
Beitrag ID: #255136
Bewertung:
(1686 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hi,

glaub du hast syncron mit asynchron verwechselt.
Bei einem asyncronen DSL (ASDL) ist die Uploadgeschwindigkeit = der Downloadgeschwindigkeit.

Aber im Grundegenommen hast du Recht (habs aber nicht nachgerechnet).

Gruß Sven


als Antwort auf: [#255129]

Datenversand per FTP - tierisch langsam trotz DSL

Thomas Richard
Beiträge gesamt: 19310

7. Okt 2006, 13:51
Beitrag # 4 von 5
Beitrag ID: #255165
Bewertung:
(1656 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf [ Intermedia ] Hi,

glaub du hast syncron mit asynchron verwechselt.
Bei einem asyncronen DSL (ASDL) ist die Uploadgeschwindigkeit = der Downloadgeschwindigkeit.


Ich denke nicht.

Denn erstens hat er es schon richtig rum geschrieben, beim ADSL hat man hohe Downloadraten aber einen knapp bemessenen Upstream, beim SDSL sind beide Strecken gleich gut ausgebaut.
Allerdings ist da auch bei 2MBit/Leitung Schluss.

Von Synchron und Asynchron, ist da sowieso nicht die Rede weil das A für asymmetrisch und das S für symmetrisch:
http://de.wikipedia.org/wiki/Asymmetric_Digital_Subscriber_Line
http://de.wikipedia.org/wiki/SDSL

Es geht ja nicht drum das nur die Daten heruntergeladen werden können, die auch heraufgeladen werden ;-)

@ sandra:
Bei 2Mbit/sec Downstrream sind 192kBit/sec Upstream üblich.
Das entspricht 24KB in der Sekunde --> 1,4MB/Minute --> 84MB/Stunde oder gut 12 Stunden für ein GB.

Solche Menge sind von daher immer noch per Post sinnvoller bewegt. Gerade weil ein ordntlicher FTP Client den Upstream dermassen saturiert, dass zur Übertragungszeit auch kein ordentliches sonstiges Surfen oder Downloaden mehr möglich ist. Und, nicht zu vergessen, wenn du nicht dirrekt von dir aus zum Empfänger lädst, geht auf der anderen Seite ja nochnmal Zeit für den Download crauf (das aber wieder flott).

Von den Kosten: In der Regel wäre es billiger sich soviele 2MBit Verträge zuzulegen bis man auf 2MBit Upstream kommt, billiger als ein SDSL Zugang, Aber das wird technisch schwierig.
SDSL FLats mit 2MBit liegen meines Wissens nachwie vor im Bereich um 250-350,- Euro/Monat.

Damit wäre dein GB in etwas mehr als einer Stunde durch.


als Antwort auf: [#255136]

Datenversand per FTP - tierisch langsam trotz DSL

Dieter Reinmuth
Beiträge gesamt: 820

9. Okt 2006, 13:50
Beitrag # 5 von 5
Beitrag ID: #255322
Bewertung:
(1608 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Sandra,

als jemand, der noch in einer Zeit Groß geworden ist, als 9600 Bit/S (9,6 KBit/s) die Avantgarde unter den Modems war, muss ich über deine Einschätzung, das sei so langsam, etwas schmunzeln.

Ergänzend zu dem schon Gesagten wollte ich darauf hinweisen, dass es bei manchen Anbietern (u.a. auch T-Com) auch die Möglichkeit gibt, zu moderaten Kosten einen Tarif mit einer höheren Uploadgeschwindigkeit zu buchen. Mehr als das Doppelte dürfte dann aber auch nicht drin sien.

Gruß Dieter


als Antwort auf: [#255165]
X