hilfdirselbst.ch
Facebook Twitter gamper-media

**********************************************
        Facelifting HDS: Danke für deine Unterstützung!

**********************************************


_Ini_
Beiträge: 2
7. Jul 2017, 02:27
Beitrag #1 von 6
Bewertung:
(6033 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Datenzusammenführung Indesign API


Hallo,

ich kann unteranderem JS programmieren, aber diese Indesign API ist zum verzweifeln. Ich finde einfach keine Dokumentation. Das was im Objektmodell-Viewer ist kann man keine Dokumentation nennen. Alleine bekomme ich das nicht hin, ich bräuchte Hilfe.

Also ich habe eine cvs-Datei die sieht so aus:

Code
CompanyName,Job title,c/o,Initiative,Austria,Agile 
TestCompanyName,TestJobTitle,Mr. Mustermann,1,1,1
TestCompanyName1,TestJobTitle1,Mr. Bla,0,0,0


Ich würde gerne:
- je nachdem was in den Datensätzen der csv (nicht dem header, also ab Zeile zwei der csv) in den letzten 3 Spalten steht (zb 1,1,1) jeweils einen Bedingten Text ein oder ausblenden.
- Für jede Zeile der cvs (außer dem header, also ab Zeile zwei der csv) einmal die Werte im Dokument einblenden und dann in pdf exportieren mit einen vorgefertigten pdf-export-Profil.
- Es sollten sich keine neuen Dokumente durch die merges öffnen.

Ich kann bis jetzt die Spaltennamen ausgeben, aber mehr bekomm ich nicht hin und ich würde auch gerne haben, dass sich bei jedem merge nicht immer ein neues Dokument öffnet, aber diese Funktion scheint buggy zu sein.
Code
false 

bringt hier überhaupt nichts, es offnet sich trotzdem immer ein neues Dokument:

Code
var myDataMergeProperties = doc.dataMergeProperties;         
myDataMergeProperties.updateDataSource();
app.dataMergeOptions.createNewDocument = false;
doc.dataMergeOptions.createNewDocument = false;


Für den ersten Punkt mit dem Bedingten Text müsste ich irgendwie Zeilen ansprechen können und deren Daten ausgeben, aber ich habe bis jetzt noch nichts in der API gefunden was mir da weiterhelfen würde.

pls help :)
(Dieser Beitrag wurde von _Ini_ am 7. Jul 2017, 02:38 geändert)
Top
 
X
Uwe Laubender S
Beiträge: 4039
7. Jul 2017, 06:37
Beitrag #2 von 6
Beitrag ID: #558489
Bewertung:
(6021 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Datenzusammenführung Indesign API


Hallo Ini,

DOM-Doku siehe hier:

Jongware
http://www.jongware.com/idjshelp.html

Oder aktuelle InDesign-Version hier:

Gregor Fellenz
http://www.indesignjs.de/...n-latest/#about.html

Was die Datenzusammenführung angeht, macht das zwischen CS6 und CC 2017 keinen Unterschied. Hast Du Deinen beabsichtigten Workflow ohne Skripting nachstellen können?

Plan B wäre, die ganze Geschichte ohne die Datenzusammenführung zu erledigen.
Da brauchst Du Dich nicht über die Bugs der Datenzusammenführung zu ärgern.

CSV-Datei auslesen,
Datenarray bauen

Schleife, bei jedem Schleifendurchgang:
Inhalte der Vorlage ändern,
bedingten Text ein- ausblenden,
PDF exportieren
*****
Mit herzlichem Gruß,
Uwe Laubender
als Antwort auf: [#558488] Top
 
Uwe Laubender S
Beiträge: 4039
7. Jul 2017, 10:02
Beitrag #3 von 6
Beitrag ID: #558490
Bewertung:
(5984 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Datenzusammenführung Indesign API


Was das Lesen der CSV-Datei angeht, gäb's hier ein Beispiel:
https://forums.adobe.com/message/9685567#9685567
Analysiere das mal und passe es an Deine Verhältnisse an.
*****
Mit herzlichem Gruß,
Uwe Laubender
als Antwort auf: [#558488] Top
 
_Ini_
Beiträge: 2
7. Jul 2017, 11:09
Beitrag #4 von 6
Beitrag ID: #558492
Bewertung:
(5955 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Datenzusammenführung Indesign API


Antwort auf: Hallo Ini,

DOM-Doku siehe hier:

Jongware
http://www.jongware.com/idjshelp.html

Oder aktuelle InDesign-Version hier:

Gregor Fellenz
http://www.indesignjs.de/...n-latest/#about.html


Kenn ich alles, das verdient die Bezeichnung Dokumentation nicht ^^. http://www.indesignjs.de/...n-latest/#about.html is genau das selbe wie der Objektmodel-Viewer und ein Sätzchen zu jedem Subjekt kann man wirklich nicht Dokumentation nennen. Das bringt soviel wie nur den Namen der Funktion/Property und Rückgabewerte zu lesen.

Antwort auf: Hast Du Deinen beabsichtigten Workflow ohne Skripting nachstellen können?


Ja.

Antwort auf: Plan B wäre, die ganze Geschichte ohne die Datenzusammenführung zu erledigen.
Da brauchst Du Dich nicht über die Bugs der Datenzusammenführung zu ärgern.


Ähm genau umgekehrt 100 mal den Ablauf per Hand zu machen impliziert mehr Fehleranfälligkeit.

----

Ist die createNewDocument Property bei euch auch buggy?
als Antwort auf: [#558489]
(Dieser Beitrag wurde von _Ini_ am 7. Jul 2017, 11:14 geändert)
Top
 
Kai Rübsamen  M  p
Beiträge: 4483
7. Jul 2017, 12:40
Beitrag #5 von 6
Beitrag ID: #558496
Bewertung:
(5930 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Datenzusammenführung Indesign API


OK, du bist offensichtlich genervt. Dein trotziger Ton nützt dir hier aber gar nichts, denn wir kennen nur die InDesign-API, leben mit dem Objektmodell u. kommen eigentlich gut damit zurecht.

Bei der Datenzusammenführung wird immer ein neues Dokument erzeugt. Das kann man meines Wissens im UI nicht ausschalten. Ich rate, dass das dann auch nicht per Skripting geht. Warum das für dich ein Problem ist, habe ich nicht verstanden.

Zu deinem Bedingten Text: Wenn du in der CSV Marker, z.B. ### hast, kannst du die per S&E löschen und auf den Text dazwischen deine Bedingung legen. Das geht recht schnell zu Fuß, aber auch per Skript.

Ansonsten ist dir deine Aufgabenstellung klar. Falls sich hier aber einer die Mühe macht und während seiner Arbeitszeit deine Fragen zu beantworten, wäre ein funktionierendes Beispiel und dein aktueller Code ganz nett.

Gruß Kai Rübsamen
_______________________
als Antwort auf: [#558492] Top
 
Uwe Laubender S
Beiträge: 4039
7. Jul 2017, 14:51
Beitrag #6 von 6
Beitrag ID: #558511
Bewertung:
(5915 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Datenzusammenführung Indesign API


Zitat von Ini … Kenn ich alles, das verdient die Bezeichnung Dokumentation nicht ^^. http://www.indesignjs.de/...n-latest/#about.html is genau das selbe wie der Objektmodel-Viewer und ein Sätzchen zu jedem Subjekt kann man wirklich nicht Dokumentation nennen. Das bringt soviel wie nur den Namen der Funktion/Property und Rückgabewerte zu lesen.


Nun ja, etwas besser ist das schon. Vor allem die iChm-Dateien, die beliebig durchsuchbar sind. Was man vom OMV nicht behaupten kann. Dort gibt's des Öfteren das Problem, dass gar kein Ergebnis angezeigt wird. Blödsinnige Begründung: "Zuviele Fundstellen".

Zitat von Ini
Zitat von Uwe Hast Du Deinen beabsichtigten Workflow ohne Skripting nachstellen können?


Ja.


Da bin ich jetzt gespannt! Wie hast Du das geschafft ohne mehrere Dateien zu erzeugen und die Wechsel mit dem Bedingten Text einzupflegen? Ist mir noch nicht gelungen…

Zitat von Ini
Zitat von Uwe Plan B wäre, die ganze Geschichte ohne die Datenzusammenführung zu erledigen.
Da brauchst Du Dich nicht über die Bugs der Datenzusammenführung zu ärgern.


Ähm genau umgekehrt 100 mal den Ablauf per Hand zu machen impliziert mehr Fehleranfälligkeit.


Wieso per Hand?
Per Skript natürlich.

Die Textstellen sind ja auffindbar. Und deren Inhalt wird dann per Skript geändert. In einer Schleife, die auch den PDF-Export enthält.

Oder Du brauchst EIN PDF von allen Seiten, dann duplizierst Du einfach die Vorgabenseite so oft wie Du Einträge im CSV hast und gibst nach Änderung der Inhalte ein Gesamt-PDF der ganzen Datei aus.

Zitat von Ini Ist die createNewDocument Property bei euch auch buggy?

Kann ich nicht sagen, habe damit noch nie gearbeitet.

Wie bereits oben erwähnt:
Ich würde auf die gesamte "Datenzusammenführung" pfeifen.
*****
Mit herzlichem Gruß,
Uwe Laubender
als Antwort auf: [#558492] Top
 
X