hilfdirselbst.ch
Facebook Twitter gamper-media

www.quarkuser.net | AppleScript von Hans Haesler | QXP-Fachbücher | Publishing-Events

Jackson
Beiträge: 2
11. Feb 2008, 20:03
Beitrag #1 von 4
Bewertung:
(3523 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Dauert PDF-Druck wirklich so lange?


Hallo,

ich habe kaum Erfahrungen mit QuarkXPress, aber man hat mir gesagt, dass die Erzeugung von (möglichst kleinen) PDF-Dateien durch Grafiken und Schattierungen sehr lange dauert und enorme Rechenleistung fordert.

Gibt es nicht eine Möglichkeit, schnell mal eine PDF als "Leseexemplar" zu erstellen, die man auch per Mail versenden kann (also keine 50MB-Datei in Druckqualität)? Oder muss der die Grafiken immer aufwendig herunterrechnen, auch wenn man keinen Wert auf Qualität legt?
Top
 
X
Polylux
Beiträge: 1623
11. Feb 2008, 20:25
Beitrag #2 von 4
Beitrag ID: #336238
Bewertung:
(3519 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Dauert PDF-Druck wirklich so lange?


Hallo Jackson,

herzlich willkommen bei HDS.

Es ist ja alles relativ - also auch "möglichst klein", "sehr lange" und "enorme Rechenleistung".

Auf einem Rechner, auf dem Quark 7 vernünftig läuft, sollte es auch nicht zu lange dauern, ein PDF zu erstellen.
Für eine Bildschirmansicht des PDFs stelle doch einfach die entsprechenden Parameter ein:
Komprimierung: auf Automtatisch ZIP/JPEG mittel reicht dafür aus.
Auflösung: ruhig auf 72 dpi herunterrechnen für den Bildschirm
Farbe: kann evtl. der dreikanalige Composite-RGB-Farbraum sein
Transparenz: für den Bildschirm reichen 72 dpi aus

Wenn Du viel herunter rechnen lässt, dauert es natürlich länger, als wenn Du die Daten nicht neu berechnest. Dafür wird die Datei vermutlich kleiner.

Ach ja, und natürlich die aktuellsten Updates einspielen, bei 7.0 hat die PDF-Erstellung wirklich relativ lange gedauert. Das hat sich mit der aktuellen Version stark verbessert.

Viele Grüße

Thomas Nagel
als Antwort auf: [#336231] Top
 
Jackson
Beiträge: 2
11. Feb 2008, 20:53
Beitrag #3 von 4
Beitrag ID: #336249
Bewertung:
(3508 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Dauert PDF-Druck wirklich so lange?


Danke für die schnelle Antwort.

Du hast Recht, alles ist relativ. Deshalb mal etwas konkreter: Die Datei hat etwa 100 Seiten, ist 250MB oder etwas größer, hat sehr viele Farbbilder und auf jeder Seite ein Register mit Schattierungen. Man sagte mir nun, eine kleine PDF (5-10MB) zu erzeugen würde einen 3GHz Xeon für drei Stunden auslasten. Ich meine es läuft Quark 7.3 und die PDFs werden mit Distiller 7 erzeugt.

Klingt das realistisch oder sollte man sich die Einstellungen noch einmal anschauen? Und ist der PDF-Export von Quark evtl. schneller?
als Antwort auf: [#336238] Top
 
Polylux
Beiträge: 1623
11. Feb 2008, 21:33
Beitrag #4 von 4
Beitrag ID: #336261
Bewertung:
(3496 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Dauert PDF-Druck wirklich so lange?


Hallo Jackson

Drei Stunden ist viel zu lange dafür. Dann machst Du irgendwas komisches.
Zu viele Programme offen? Sehr stark die Vista XT von Quark benutzt?
Bilddaten werden über sehr langsamen Netzwerk übertragen?

Versuche mal eine PS-Datei zu exportieren, also in den Grundeinstellungen beim PDF-Export als PS-Datei angeben und diese dann übers Datei-Menü "Als PDF exportieren".

Diese PDF-Datei kannst Du ja dann auch noch mit verschiedenen Distiller-Settings kleinrechnen. Bei 100 Seiten mit vielen Bildern wird 5-10 MB aber relativ knapp, glaub ich.

Viel Erfolg

Thomas Nagel

P.S. Oder lass es diese Nacht rechnen... ;o)
als Antwort auf: [#336249] Top
 
X