hilfdirselbst.ch
Facebook Twitter gamper-media

www.quarkuser.net | AppleScript von Hans Haesler | QXP-Fachbücher | Publishing-Events

« « 1 2 3 » »  
X
Thomas Kaiser  M 
Beiträge: 1299
24. Jul 2013, 08:51
Beitrag #2 von 41
Beitrag ID: #515414
Bewertung:
(7550 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Details zu QuarkXPress 10


Hallo Matthias,

Antwort auf [ mguenther ] hier sind erste Details zu QuarkXPress 10:
http://www.planetquark.com/...ress-10-new-features
und
http://www.quark.com/...enon-graphics-engine


Danke schön. Da liest sich vieles wirklich nicht schlecht (und liest sich parallel so, als ob Xpress 10 wohl schon seit 'zig Jahren parallel zu den "alten" Versionen entwickelt wurde... und evtl. die OS X Version die Windows-Version ausgebremst hat).

Eine konkrete Frage, da nirgends erwähnt: Wie sieht's mit "Metadata Passthrough" aus -- konkret XMP in platzierten Elementen?

Danke und Gruss,

Thomas
--
http://kaiser-edv.de/
als Antwort auf: [#515413] Top
 
Drienko  M  S
Beiträge: 4719
24. Jul 2013, 09:11
Beitrag #3 von 41
Beitrag ID: #515416
Bewertung:
(7526 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Details zu QuarkXPress 10


Hallole Zusammen

Bitte beachten, dass es vieles nur für MAC OS gibt.


Gruss, Bernd D.
W10 (64-Bit), QXP 2016/2017, Corel Draw X7/Designer X7, MSO 2013,
https://www.facebook.com/sgmdonzdorf/

Helfen Sie mit bei HDS, werden Sie Mitglied.
als Antwort auf: [#515413] Top
 
Thomas Kaiser  M 
Beiträge: 1299
24. Jul 2013, 09:20
Beitrag #4 von 41
Beitrag ID: #515417
Bewertung:
(7522 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Details zu QuarkXPress 10


Hallo Bernd,

Antwort auf [ Drienko ] Bitte beachten, dass es vieles nur für MAC OS gibt.


Bitte was? Konkret?

Also, daß manche Features "OS X only" sind, ist klar. Das liegt aber nur daran, daß Quark halt endlich Xpress einen zeitgemäßen Unterbau spendiert hat und auf Cocoa statt Carbon+Gefrickel aufsetzt und damit automatisch manches anders/besser wird. Halt alles, was hier mit einem Sternchen versehen ist:

     http://www.quark.com/de/Products/QuarkXPress/Version_Comparison.aspx

Aber irgendwelche internen Funktionalitäten des Programms differieren doch hoffentlich nicht auf einmal zwischen Mac und Windows?

Gruss,

Thomas
--
http://kaiser-edv.de/
als Antwort auf: [#515416]
(Dieser Beitrag wurde von Thomas Kaiser am 24. Jul 2013, 09:23 geändert)
Top
 
ruebe
Beiträge: 1052
24. Jul 2013, 09:34
Beitrag #5 von 41
Beitrag ID: #515419
Bewertung:
(7501 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Details zu QuarkXPress 10


Wow! Das liest sich ja fast alles wie mein persönlicher Wunschzettel :D

Vielen Dank für die Links!


Danke und liebe Grüße
René

Es gibt nichts Schöneres, als dem Schweigen eines Dummkopfes zuzuhören.
(Helmut Qualtinger)
als Antwort auf: [#515413] Top
 
Drienko  M  S
Beiträge: 4719
24. Jul 2013, 09:52
Beitrag #6 von 41
Beitrag ID: #515421
Bewertung:
(7484 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Details zu QuarkXPress 10


Hallo Thomas

Das meinte ich damit, Sternchen beachten.

z.B.:
Paletten der nächsten Generation*
Vollbilderlebnis*
Vollbild-Farbbrowsing*
Seitennavigator*


Gruss, Bernd D.
W10 (64-Bit), QXP 2016/2017, Corel Draw X7/Designer X7, MSO 2013,
https://www.facebook.com/sgmdonzdorf/

Helfen Sie mit bei HDS, werden Sie Mitglied.
als Antwort auf: [#515417] Top
 
Uwe Laubender S
Beiträge: 3991
24. Jul 2013, 10:22
Beitrag #7 von 41
Beitrag ID: #515423
Bewertung:
(7449 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Details zu QuarkXPress 10


Zitat von René Das liest sich ja fast alles wie mein persönlicher Wunschzettel :D


Hallo, René!
Was mich vom Hocker gehauen hätte, wäre: "JavaScript" zur Steuerung von QuarkXPress 10 gewesen; plattformübergreifend…
*****
Mit herzlichem Gruß,
Uwe Laubender
als Antwort auf: [#515419] Top
 
ruebe
Beiträge: 1052
24. Jul 2013, 10:30
Beitrag #8 von 41
Beitrag ID: #515424
Bewertung:
(7443 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Details zu QuarkXPress 10


Antwort auf [ Uwe Laubender ]
Zitat von René Das liest sich ja fast alles wie mein persönlicher Wunschzettel :D


Hallo, René!
Was mich vom Hocker gehauen hätte, wäre: "JavaScript" zur Steuerung von QuarkXPress 10 gewesen; plattformübergreifend…


Geht das nicht mit Apple Script? Schon klar, ist natürlich nicht plattformübergreifend aber was scheren mich die DOSis, nur Spaß ;)

So hat halt jeder seine persönlichen Präferenzen und ich bin sehr zufrieden!


Danke und liebe Grüße
René

Es gibt nichts Schöneres, als dem Schweigen eines Dummkopfes zuzuhören.
(Helmut Qualtinger)
als Antwort auf: [#515423] Top
 
Uwe Laubender S
Beiträge: 3991
24. Jul 2013, 10:36
Beitrag #9 von 41
Beitrag ID: #515426
Bewertung:
(7428 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Details zu QuarkXPress 10


Hallo, René!

Ohne Zweifel, das neue Featureset sieht schon sehr gut aus. Keine Frage.
Auch die visuelle Ebenensteuerung von PSD und PDF (wobei für PDF kein Beispiel zu sehen war). Das hätte Adobe bei InDesign schon längst umsetzen können…

Warten wir mal ab bis die ersten Tests vorliegen.
Bei grundlegender Neuprogrammierung wird ja auch noch der ein oder andere Bug drin sein…
*****
Mit herzlichem Gruß,
Uwe Laubender
als Antwort auf: [#515424] Top
 
mguenther S
Beiträge: 1395
24. Jul 2013, 12:14
Beitrag #10 von 41
Beitrag ID: #515439
Bewertung:
(7347 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Details zu QuarkXPress 10


Hallo Bernd,

genau, nur Funktionen die das User Interface betreffen. Die Cocoa Portierung ist ja auf Windows schwer möglich ;-) und da das gesamte UI eh angefasste wurde, wurde auch gleich die Usability mit verbessert.

Früher hätten die Crossplattform-Libraries dies auch auf Windows automatisch mitportiert, nun - da QuarkXPress wieder plattformspezifisch ist - unterscheiden sich die beiden Varianten im UI und damit auch in der Benutzerführung (und damit auch funktionell wenn es die Bedienung betrifft).

Die weitere Funktionalität ist identisch zwischen Mac und Win und natürlich auch das Fileformat.

Unter der Haube gibt es auch leichte Unterschiede, da QuarkXPress auf Mac OS X typische Funktionalität wie z.B. Grand Central Dispatch nutzt.

Gruß
Matthias


Mein Vorschlag einer CreativePro Suite (ohne Zwangsmiete): http://www.planetquark.com/2017/05/18/the-non-rental-suite/
Gezwitscher zu Digitalem Publishing u.a.Kompendium für agiles Publishing, Storytelling, digitale Haptik etc.

als Antwort auf: [#515416] Top
 
mguenther S
Beiträge: 1395
24. Jul 2013, 12:17
Beitrag #11 von 41
Beitrag ID: #515440
Bewertung:
(7347 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Details zu QuarkXPress 10


Hallo Thomas,

habe ich noch nicht ausprobiert, wenn das funktionieren sollte, dann zufällig, da XMP Unterstützung nicht Teil des QuarkXPress 10.0 Umfangs ist.

Gruß
Matthias


Mein Vorschlag einer CreativePro Suite (ohne Zwangsmiete): http://www.planetquark.com/2017/05/18/the-non-rental-suite/
Gezwitscher zu Digitalem Publishing u.a.Kompendium für agiles Publishing, Storytelling, digitale Haptik etc.

als Antwort auf: [#515414] Top
 
Thomas Kaiser  M 
Beiträge: 1299
24. Jul 2013, 12:52
Beitrag #12 von 41
Beitrag ID: #515444
Bewertung:
(7314 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Details zu QuarkXPress 10


Hallo Matthias,

Antwort auf [ mguenther ] Früher hätten die Crossplattform-Libraries dies auch auf Windows automatisch mitportiert, nun - da QuarkXPress wieder plattformspezifisch ist - unterscheiden sich die beiden Varianten im UI und damit auch in der Benutzerführung (und damit auch funktionell wenn es die Bedienung betrifft).


Oha, interessante Neuigkeiten.

Antwort auf: Die weitere Funktionalität ist identisch zwischen Mac und Win und natürlich auch das Fileformat.


Dito die "Xenon"-Engine, die wohl generell die graphische bzw. Print-/Layout-Engine aller Quark-Produkte werden soll?

Antwort auf: Unter der Haube gibt es auch leichte Unterschiede, da QuarkXPress auf Mac OS X typische Funktionalität wie z.B. Grand Central Dispatch nutzt.


Nochmal oha. Das bedeutet dann aber implizit, daß wenn die OS X Programmierer massiv von den Dispatch-Möglichkeiten Gebrauch gemacht haben sollten (was ja sehr simpel ist) und nichts dergleichen unter Windows der Fall war (BTW: Der Quark-Core ist nach wie vor C und nicht C++?) sich dann Xpress auf identischer Mehr-CPU-Hardware unter OS X snappier anfühlen bzw. schneller sein sollte?

Nicht, daß ich das schlecht finde... warum soll man das, was einem als Programmierer auf einer gewissen Plattform zur Verfügung steht, nicht auch nutzen?

Danke und Gruss,

Thomas
--
http://kaiser-edv.de/
als Antwort auf: [#515439] Top
 
Thomas Kaiser  M 
Beiträge: 1299
24. Jul 2013, 12:57
Beitrag #13 von 41
Beitrag ID: #515445
Bewertung:
(7311 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Details zu QuarkXPress 10


Hallo Matthias,

Antwort auf [ mguenther ] habe ich noch nicht ausprobiert, wenn das funktionieren sollte, dann zufällig, da XMP Unterstützung nicht Teil des QuarkXPress 10.0 Umfangs ist.


OK, viel simpler: mir -- als jemand, der Layout-Programm-Ausgabe verwursten soll -- geht's einfach generell darum, ob Informationen bzgl. platzierter Elemente (seien es Metadaten, sei es die Information, welche Datei das überhaupt ist) in der Ausgabe landen. Viel Elementarer als XMP ist da das Einbetten von OPI-Kommentaren. Gibt es das noch?

Und nein, OPI-Kommentare in PS oder PDF nutzen für manche Zwecke auch ohne daß man OPI an sich macht. Und ja, OPI selbst ist grad in international verteilten Workflows immer noch ein Thema. Klingt komisch, ist aber so Smile

Danke und Gruss,

Thomas
--
http://kaiser-edv.de/
als Antwort auf: [#515440] Top
 
Drienko  M  S
Beiträge: 4719
24. Jul 2013, 13:11
Beitrag #14 von 41
Beitrag ID: #515449
Bewertung:
(7290 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Details zu QuarkXPress 10


Hallo Thomas

Quark hat schon immer den Ansatz verfolgt, die Funktionen eines Betriebssystemes zu nutzen und nicht selber zu programmieren.
Dies gelang mal mehr oder auch gerne einmal weniger erfolgreich.


Gruss, Bernd D.
W10 (64-Bit), QXP 2016/2017, Corel Draw X7/Designer X7, MSO 2013,
https://www.facebook.com/sgmdonzdorf/

Helfen Sie mit bei HDS, werden Sie Mitglied.
als Antwort auf: [#515444] Top
 
Thomas Kaiser  M 
Beiträge: 1299
24. Jul 2013, 13:44
Beitrag #15 von 41
Beitrag ID: #515451
Bewertung:
(7269 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Details zu QuarkXPress 10


Hi Bernd,

Antwort auf [ Drienko ] Quark hat schon immer den Ansatz verfolgt, die Funktionen eines Betriebssystemes zu nutzen und nicht selber zu programmieren.


Das steht in direktem Widerspruch zu Matthias' Post vorher Wink: "Früher hätten die Crossplattform-Libraries dies auch auf Windows automatisch mitportiert, nun - da QuarkXPress wieder plattformspezifisch ist - unterscheiden sich die beiden Varianten im UI und damit auch in der Benutzerführung (und damit auch funktionell wenn es die Bedienung betrifft)."

Die Chose ist doch ganz simpel: Alleine, daß Quark am Mac nun auf Cocoa anstatt Carbon setzt, bedeutet, daß Quark viele Features des OS erst richtig nutzen kann (und dieser Schritt war nötig, denn Carbon wurde mit Erscheinen von 10.8 als deprecated markiert und es ist nur eine Frage der Zeit, bis die APIs ganz aus OS X entfernt werden).

Und das nutzen sie ganz offensichtlich auch -- zu "Nebenwirkungen" noch weiter unten. Und das bricht automatisch die Kompatibilität mit Windows, das an manchen Stellen dergleichen nicht oder halt nur deutlich anders aufweist. Vorher wurde das durch Cross-Platform Libraries erschlagen, die sicherlich vor lauter plattformspezifischen if-/then-Konstrukten nur so gewimmelt haben... aber eben "in sync" entwickelt wurden. Ein UI-Feature wurde festgelegt und synchron für Mac und Windows umgesetzt. Oder Quark hat das Ganze sogar soweit abstrahiert, daß sie in Basis-Libraries die plattformspezifische Ausprägung programmiert und einen Layer drüber einfach die generische plattformunabhängige Funktion genutzt haben.

Egal, Matthias' Aussage diesbzgl. ist eindeutig. Jetzt sind wohl der ganze Part User Interaction plattformspezifisch und nur der Core generisch. Das hat wie immer Vor- und Nachteile.

Potentielle Nebenwirkungen eines Umstiegs von alten APIs auf aktuelle (also Cocoa) sind ja so Sachen über die jetzt auch die Nutzer von InDesign CC klagen (bei Adobe wurde ja auch die Codebasis zwischen ID CS6 und CC "decarbonized" mit vielen unerfreulichen frischen "Kinderkrankheiten" im Anschluß). Bspw. haben die systemweit definierten Keyboard Shortcuts auf einmal Vorrang vor programminternen, dito Funktionalitäten des Kontextmenüs (Klick mit rechter Maustaste auf irgendwas im Programm), etc. pp.

Gruss,

Thomas
--
http://kaiser-edv.de/
als Antwort auf: [#515449] Top
 
« « 1 2 3 » »  
X