[GastForen PrePress allgemein PDF in der Druckvorstufe DeviceN aus Quark 6

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

DeviceN aus Quark 6

uho
Beiträge gesamt: 125

19. Apr 2005, 18:37
Beitrag # 1 von 12
Bewertung:
(3166 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
tach zusammen...

wenn ich mich hier richtig eingelesen habe, so ist der korrekte Weg um eine Quark-Datei mit Sonderfarben zu einem Composite-PDF umzuwandeln der, bei der Ausgabe "DeviceN" einzustellen? Oder ist das nur notwendig wenn ich eingefärbte TIFFs etc plaziere?

Ich habe erfreut festgestellt, dass ich dann auch die einzelnen Farbauszüge sehen (und ggf. sogar ausschalten) kann.

Weniger erfreut habe ich festgestellt, dass unser RIP die Daten nicht verarbeitet. DeviceN hat ja irgendwas mit PS Level 3 zu tun, also muss ich mich erst mal wieder mit unserem RIP beschäftigen, vielleicht liegt der Fehler da.

Den Begriff "DeviceN" habe ich allerdings beim Prüfen von gelieferten PDFs (wir arbeiten mit PitStop) schon sehr oft gelesen - warum verarbeitet unser RIP diese gelieferten Daten?

Wo finde ich Information zum Thema DeviceN?

Danke
Ulli
X

DeviceN aus Quark 6

Robert Zacherl
Beiträge gesamt: 4153

19. Apr 2005, 18:48
Beitrag # 2 von 12
Beitrag ID: #160735
Bewertung:
(3161 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo uho,

DeviceN ist tatsächlich ein PostScript 3 Farbraum und macht deshalb auch ein PostScript 3 kompatibles Ausgabegerät erforderlich, wenn verlustfrei ausgegeben werden soll. Ein Workaround ist eine Ausgabe aus Adobe Acrobat 6 oder 7 im PostScript Level 2 Modus. Dies kann aber z.B. bei smooth shadings (PostScript 3 Verläufen) die Sonderfarben beinhalten und bei Schmuckfarben-Bildern zu Verlusten in Form von einer Wandlung nach CMYK führen. Auch die vorseparierte Ausgabe aus Acrobat 6 und 7 ist nicht immer verlust- bzw. fehlerfrei.

DeviceN ist immer dann erforderlich, wenn unsepariert ausgegeben wird und im Layout Elemente enthalten sind die entweder in mehr als einer Sonderfarbe oder einer Mixtur aus Prozeß- und Sonderfarben eingefärbt sind. Also z.B. Verläufe, eingefärbte Graustufen-TIFFs und Multi-Ink Farben.

Leider sind die Kontrollkästchen vor den einzelnen Farbkanälen im DeviceN Modus nur Ausgenwischerei, da sie keine Unterdrückung einzelnen Farbkanäle erlauben.


Mit freundlichen Grüßen

Robert Zacherl

************************
IMPRESSED GmbH
http://www.impressed.de


als Antwort auf: [#160732]

DeviceN aus Quark 6

meister eder
Beiträge gesamt: 1113

21. Apr 2005, 08:34
Beitrag # 3 von 12
Beitrag ID: #161164
Bewertung:
(3161 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Moin, hatte gestern gerade diese DeviceN Nummer und auf Quark 6 super gelöst, meine Frage es gab da doch eine Xtension für Quark5 die 5 auch in die Lage versetzt DeviceN als Composite auszugeben. Aber wie war oder ist der Name dieser XTension??? Danke!
----------------
Wer nicht fragt, bekommt keine Antwort!


als Antwort auf: [#160732]

DeviceN aus Quark 6

Robert Zacherl
Beiträge gesamt: 4153

21. Apr 2005, 08:57
Beitrag # 4 von 12
Beitrag ID: #161172
Bewertung:
(3161 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Meister Eder,

es gibt zwei XTensions die den selben Teilaspet des problems abdecken, nämlich das Problem der mit Sonderfarbe(n) eingefärbten Graustufen TIFF-Bilder. Dies sind die Creo Color TIFF XT (http://www.creo.com) bzw. die AGFA CTIFF XT (Bestandteil des Apogee Workflows).
Um das Problem der Sonderfarbenverläufe kümmert sich ein korrekt konfigurierter Acrobat Distiller 5 (und neuer) bzw. Acrobat Distiller 4 im Zusammenspiel mit der Creo Distiller Assitant Startup-Datei bzw. Einsatz unserer QXP_Shading_Patch Startup-Datei, die zusätzlich auch die Verläufe aus QuarkXPress 6.x optimiert..
Für Multi-Ink Farben bei composite Ausgabe gibt es keine Lösung vor QuarkXPress 6.0.

Mit freundlichen Grüßen

Robert Zacherl

************************
IMPRESSED GmbH
http://www.impressed.de


als Antwort auf: [#160732]

DeviceN aus Quark 6

meister eder
Beiträge gesamt: 1113

21. Apr 2005, 16:40
Beitrag # 5 von 12
Beitrag ID: #161387
Bewertung:
(3161 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Herr Zacherl,

vielen DAnk, genau diese war es Creo Color TIFF XT!
Aber was ist mit Multi-ink gemeint?
----------------
Wer nicht fragt, bekommt keine Antwort!


als Antwort auf: [#160732]

DeviceN aus Quark 6

rohrfrei
Beiträge gesamt: 4469

21. Apr 2005, 16:43
Beitrag # 6 von 12
Beitrag ID: #161389
Bewertung:
(3161 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo meister Eder,

schau mal in die Farbdefinitionen von XPress. Da gibt es ein Farbmodell namens "Multiink". Ist eine Quark-Vokabel.

Gruß


als Antwort auf: [#160732]

DeviceN aus Quark 6

meister eder
Beiträge gesamt: 1113

25. Apr 2005, 11:40
Beitrag # 7 von 12
Beitrag ID: #161887
Bewertung:
(3161 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Oh Danke ist mir noch nie aufgefallen, in diesem Bereich kann ich ja alle Farben wie auch normal definieren, was ist der eigendliche Unterschied der Multi Ink Farben???? Kennt den jemand??
----------------
Wer nicht fragt, bekommt keine Antwort!


als Antwort auf: [#160732]

DeviceN aus Quark 6

rohrfrei
Beiträge gesamt: 4469

25. Apr 2005, 11:51
Beitrag # 8 von 12
Beitrag ID: #161894
Bewertung:
(3161 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo,

na ja, der Geck an der Sache ist, das man mit Multiink-Farben Farben definieren kann, die auf mehr als einem Farbmodell beruhen.

Man kann z.B. zuerst eine Pantone-Farbe in der Farbbibliothek definieren und dann eine neue Multiink-Farbe als Mischfarbe erzeugen, die z.B. aus 50 Cyan und einem beliebigen Anteil der Pantone-Farbe besteht. Das steuert man im Dialogfeld "Farbe bearbeiten".

Die Idee an sich ist gut. Im "normalen" Akzidenzdruck haben wir das aber eher selten benutzt.

Gruß


als Antwort auf: [#160732]

DeviceN aus Quark 6

meister eder
Beiträge gesamt: 1113

25. Apr 2005, 13:01
Beitrag # 9 von 12
Beitrag ID: #161928
Bewertung:
(3161 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Vielen Dank für die Erklärung, hatte in der Vergangenheit solch eine Funktion schon mal gesucht, jedoch ist es so wie Di schreibst, die Anwendung wird sich auf wenige Ausnahmen beschränken.
----------------
Wer nicht fragt, bekommt keine Antwort!


als Antwort auf: [#160732]

DeviceN aus Quark 6

pkleinheider
Beiträge gesamt:

25. Apr 2005, 15:49
Beitrag # 10 von 12
Beitrag ID: #161999
Bewertung:
(3161 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo

MultiInk verwenden man auch dann, wenn ein Bild eingefärbt wird, und die Hintergrundfarbe überdrucken soll. Denn die Hintergrundfarbe ist immer der Differenzwert auf 100% in der Compositeausgabe. Färbt man das Bild mit einer MultiInk-Farbe ein, die auch die Hintergrundfarbe enthällt, so wird die Hintergrundfarbe nicht ausgespart.

Das gesagt bezieht auf da Arbeiten mit Schmuckfarben, nicht auf 4C Mischfarben.

Hr. Zachler erwähnte, dass es bei MultiInks auch Fehler gibt. Welche wären das?

Gru:sse

Peter Kleinheider


als Antwort auf: [#160732]

DeviceN aus Quark 6

Robert Zacherl
Beiträge gesamt: 4153

25. Apr 2005, 16:24
Beitrag # 11 von 12
Beitrag ID: #162017
Bewertung:
(3161 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Peter,

ich weiß momentan nicht worauf Du Dich beziehst. Wenn Du diese Aussage von mir meinst
> Für Multi-Ink Farben bei composite Ausgabe gibt es keine Lösung vor QuarkXPress 6.0.
dann spreche ich damit die Problematik an, dass vor QuarkXPress 6 eben kein DeviceN Farbraum unterstützt wurde wie er für die composite Wiedergabe von Multi-Ink-Farben benötigt werden würde und dass dies weder durch eine XTension noch durch eine Idiom Recognition im Acrobat Distiller wettgemacht werden kann.

Unter QuarkXPress 6.x verhalten sich Multi-Ink Farben bei gleichzeitigem Einsatz des DeviceN Ausgabemodus unauffällig.

Mit freundlichen Grüßen

Robert Zacherl

************************
IMPRESSED GmbH
http://www.impressed.de


als Antwort auf: [#160732]

DeviceN aus Quark 6

pkleinheider
Beiträge gesamt:

25. Apr 2005, 18:59
Beitrag # 12 von 12
Beitrag ID: #162048
Bewertung:
(3161 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Guten Abend Robert

Sorry - dann habe ich das eine Posting falsch gelesen.
Somit ist MultiInk mit XP 6 und Device-N korrekt

danke

Gru:sse

Peter Kleinheider


als Antwort auf: [#160732]
X

Veranstaltungskalender

Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch wie z.B. Adobe InDesign, Photoshop, Illustrator, PDF, Pitstop, Affinity, Marketing, SEO, Büro- und Rechtsthemen etc. haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen.

pdf-icon Hier eine kleine Anleitung hinsichtlich Bedeutung der auszufüllenden Formularfelder.

Veranstaltungen
01.12.2022

Online
Donnerstag, 01. Dez. 2022, 10.00 - 10.45 Uhr

Webinar

Die drei ColorLogic-Programme ZePrA, CoPrA und ColorAnt sind in neuen Versionen mit vielen neuen Funktionen im Jahr 2022 veröffentlich worden oder werden in Kürze veröffentlicht (ColorAnt 9). In unserem ca. 45 minütigen kostenlosen Webinar zeigen wir Ihnen einige dieser neuen Funktionen mit dem Schwerpunkt auf Automatisierung und Produktivitätssteigerungen.

Ja

Organisator: Impressed GmbH

Kontaktinformation: Silvia Noack, E-Mailsnoack AT impressed DOT de

https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=311

ColorLogic Update-Webinar ZePrA 10, CoPrA 9 und ColorAnt 9
Veranstaltungen
02.02.2023

Prozesse optimieren und effizient gestalten

Zürich
Donnerstag, 02. Feb. 2023, 08.00 - 10.00 Uhr

Digitalisierung, Webauftritt

Digitalisierung mitgestalten - Worauf kommt es an? Wie wichtig ist die Webseite? Webseite mit Word Press? Interne Prozesse optimieren

Ja

Organisator: B. Isik - SNF Academy

Kontaktinformation: Birol Isik, E-Mailinfo AT bkcc DOT ch

https://digitalisierung-heute.ch/digitalisierung-informationstag-schweiz/