[GastForen Programme Print/Bildbearbeitung Adobe Illustrator Die Objekte können nicht eingefügt werden. Durch die gewünschte transformation

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Print/Bildbearbeitung - Photos, Layout, Design
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

Die Objekte können nicht eingefügt werden. Durch die gewünschte transformation

Iki
Beiträge gesamt: 1186

8. Mär 2008, 10:53
Beitrag # 1 von 7
Bewertung:
(17277 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo,

ich möchte einige Objekte aus einer Datei kopieren und in eine andere Datei einfügen.
Dabei erhalte ich folgende Meldung.

"Die Objekte können nicht eingefügt werden. Durch die gewünschte Transformation
würden einige Objekte von der Zeichenfläche verschwinden."

Die neue Zeichenfläche ist aber wenige Millimeter größer.
Die kopierten Objekte sind in der Mitte der Seite.
Die Lineale sind gleich positioniert.

Gruß
Iki
X

Die Objekte können nicht eingefügt werden. Durch die gewünschte transformation

monika_g
Beiträge gesamt: 4323

8. Mär 2008, 11:34
Beitrag # 2 von 7
Beitrag ID: #340676
Bewertung:
(17271 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen


als Antwort auf: [#340669]

Die Objekte können nicht eingefügt werden. Durch die gewünschte transformation

Iki
Beiträge gesamt: 1186

9. Mär 2008, 19:29
Beitrag # 3 von 7
Beitrag ID: #340764
Bewertung:
(17225 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Schau Dir das mal an.

Alles auswählen, "Frei transformieren Werkzeug" anklicken.
Dann erscheint eine ewig lange Linie. Wie bekomme ich die denn weg?
Außerdem ist die Datei doch viel zu groß (Datenmenge), oder?

gruß
Iki


als Antwort auf: [#340676]
Anhang:
Logo3.zip (273 KB)

Die Objekte können nicht eingefügt werden. Durch die gewünschte transformation

Gerald Singelmann
Beiträge gesamt: 6259

9. Mär 2008, 20:01
Beitrag # 4 von 7
Beitrag ID: #340768
Bewertung:
(17218 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Markieren Sie mal mit dem weißen Pfeil die sichtbaren Objekte und löschen diese. Inspizieren Sie dann mit der Ebenenpalette, welche Objekte noch übrig sind. Reden Sie mit dem Ersteller der Datei darüber, was für einen Quatsch er da gemacht hat und wie er das gemacht hat.


als Antwort auf: [#340764]

Die Objekte können nicht eingefügt werden. Durch die gewünschte transformation

monika_g
Beiträge gesamt: 4323

9. Mär 2008, 21:38
Beitrag # 5 von 7
Beitrag ID: #340774
Bewertung:
(17210 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Es würde auch gehen, die Auswahl zu invertieren (anstatt zu löschen).

In dieser Datei befinden sich einige Gruppen. Das sind jeweils 4 Objekte aus kleinsten Rechtecken (Pfadlänge 0). Wie die entstanden sind, weiß nur der Ersteller der Datei alleine. Irgendein obskures Autotrace-Programm oder eine missglückte Konvertierung würde ich vermuten. Vielleicht auch Corel (CD kann so riesige Dokumente anlegen).

Falls Du rausbekommst, wie der Entstehungsprozess der Datei war, würde mich das auch sehr interessieren. Spannendes Problem, das.


als Antwort auf: [#340768]

Die Objekte können nicht eingefügt werden. Durch die gewünschte transformation

Iki
Beiträge gesamt: 1186

10. Mär 2008, 15:46
Beitrag # 6 von 7
Beitrag ID: #340877
Bewertung:
(17167 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo,

ich habe das Problem jetzt so gelöst.
Wie von H.Singelmann gesagt, alles mit dem "weisen Pfeil" ausgewählt.
Dann wie von F. Gaus, Auswahl umgekehrt.
Dann Löschen.
Somit war der "Mist" weg.

Jetzt die Frage:
warum macht es einen Unterschied, wenn man mit "Apfel A" oder "schwarzem Pfeil" oder "weisem Pfeil"
auswählt. Oder anders gefragt, warum geht das nur mit dem "weisen Pfeil"?
Und wieso sieht man nichts wenn man "Auswahl umkehren" macht?

Wie kommt der Mist da rein:
Die Daten kommen von Freehand.
Den Kunden kann ich schlecht fragen, die sind immer gleich beleidigt.
Da ich aber auch Freehand User bin, weiß ich, wenn man in Freehand bei
einem Objekt "innen einfügen" wählt, schneidet Freehand die Daten im Prinzip
auch so ab (Riesen Vorteil !).
Wenn ein User so einen Mist da bewusst reinpackt, gehört er halt erschlagen ;-)

gruß
Iki


als Antwort auf: [#340774]

Die Objekte können nicht eingefügt werden. Durch die gewünschte transformation

monika_g
Beiträge gesamt: 4323

10. Mär 2008, 16:09
Beitrag # 7 von 7
Beitrag ID: #340883
Bewertung:
(17157 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Das geht deswegen besser mit dem weißen Pfeil, weil man nie weiß, mit was es gruppiert ist.

Auch wenn FreeHand beim Innen einfügen alles wegblendet, was außerhalb des Schnittpfads liegt, heißt das ja nicht, dass diese Elemente aus der Datei verschwunden sind. Und alles, was noch in der Datei ist, aber nicht sichtbar, kann Probleme verursachen. Und wenn es nur eine unnötig große Datei ist

Diese sind noch dazu viel schwieriger aufzuspüren, weil man ja gar nicht ahnt, dass noch etwas da sein könnte. Aber es ist natürlich eine gute Idee, die Sachen erstmal schnell-schnell zusammenzupfuschen und es dann einem Dienstleister zu überlassen, das Problem zu finden.

Hauptsache, man hat es selbst vom Tisch. Schreib ihm halt ne gepfefferte Rechnung (Zeit ist Geld, sagte der Ober und addierte das Datum zum Bier.).


als Antwort auf: [#340877]
X

Aktuell

Veranstaltungskalender

Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch wie z.B. Adobe InDesign, Photoshop, Illustrator, PDF, Pitstop, Affinity, Marketing, SEO, Büro- und Rechtsthemen etc. haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen.

pdf-icon Hier eine kleine Anleitung hinsichtlich Bedeutung der auszufüllenden Formularfelder.

Veranstaltungen
29.09.2022

IDUGS#85 Press2id

Zoom Meeting
Donnerstag, 29. Sept. 2022, 19.00 - 21.00 Uhr

Vortrag

Kennst du WordPress? Vielleicht. Verwendest du WordPress? Ja, klar! WordPress ist das am weitesten verbreitete System für die Erstellung von Webseiten. Um Webseitenbau soll es auf dieser IDUG aber nicht gehen. Gregor zeigt press2id (github.com/grefel/press2id). Seine Open-Source-Lösung für die Verbindung von Web und InDesign. Richtig gelesen: InDesign liest mithilfe von press2id die Inhalte der WordPress-Webseiten und generiert daraus Zeitschriften, Kataloge, Programmhefte oder Bierdeckel (das zeigen wir natürlich auch!). So wird die „Content First“ Theorie zu einer konkret anwendbaren Praxis, ohne gleich die ganz großen Räder zu drehen. Versprochen: Jeder kann nach der IDUG innerhalb kürzester Zeit Daten von WordPress nach InDesign importieren. Aber Achtung: Prinzipiell kann press2id aus jeder Website, oder besser Contentmanagementsystem (CMS) Daten auslesen und nach InDesign importieren! Spannend, oder? Danach geht es in die Praxis: Stefan hat die Webseite des Parktheater Iserlohn (parktheater-iserlohn.de) gestaltet. Die gedruckten Spielpläne (parktheater-iserlohn.de/interaktive-spielplaene) werden mit press2id realisiert. Wir schauen in den Maschinenraum und zeigen, wie die Lösung des Projekts realisiert wurde.

Nein

Organisator: InDesign Usergroup Stuttgart

Kontaktinformation: Christoph Steffens, E-Mailidug AT satzkiste DOT de

https://idugs85.eventbrite.de/

Von Wordpress nach InDesign
Veranstaltungen
08.11.2022

Frankfurt, Fraport Conference Center
Dienstag, 08. Nov. 2022, 13.30 - 18.00 Uhr

Seminar

Auf der Enfocus World Tour stellen wir Ihnen gemeinsam mit Enfocus die aktuellen Highlights von Enfocus Switch und dem Impressed Workflow Server (IWS) vor. Wir präsentieren Ihnen anhand typischer Aufgabenstellungen in einem modernen Produktionsbetrieb die Möglichkeiten, die Enfocus Switch für die Automatisierung und Standardisierung von Abläufen bietet. Wir haben sowohl für Produktionsverantwortliche als auch technisch Interessierte ein spannendes Programm vorbereitet, bei dem Sie sicherlich viel Neues erfahren werden, welches Sie in Ihrem eigenen Betrieb umsetzen können. Die Veranstaltung bietet darüber hinaus eine hervorragende Möglichkeit, sich mit anderen Anwendern und Workflow-Spezialisten auszutauschen und Antworten auf konkrete Aufgabenstellungen zu erhalten, welche Sie mit Hilfe von Enfocus Switch/IWS umsetzen möchten.

Wir sind jeweils an 2 Tagen in Frankfurt, Hamburg und München vor Ort. Der erste (halbe) Tag richtet sich in erster Linie an Betriebsleiter und Produktionsverantwortliche in Druckereien - ist also weniger technisch orientiert - sondern gibt einen Überblick zu den heutigen Möglichkeiten einer automatisierten Produktion.

Der zweite Tag (Switch Anwender-Treffen) richtet sich an bestehende Switch-Anwender und Administratoren.

Anmeldung und weitere Infos: https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=310

Ja

Organisator: Enfocus/Impressed

Kontaktinformation: Silvia Noack, E-Mailsnoack AT impressed DOT de

https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=310

Enfocus World Tour 2022