[GastForen Betriebsysteme und Dienste Apple (Hard- und Software) Die sichere Seite? Datensicherung einfach

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

Die sichere Seite? Datensicherung einfach

GoMac
Beiträge gesamt: 385

17. Mär 2004, 00:07
Beitrag # 1 von 12
Bewertung:
(2658 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Moin,
da jetzt meine externe Sicherunghardware entgültig den Geist aufgegeben hat [Lacie Pocketdrive 30MB] möchte ich die DASIE neu aufbauen. Zuletzt hatte ich eigentlich nur die geänderten Arbeits-Daten per SilverKeeper rübergezogen. Nicht die Systeme/Programme. Hatte aber immer mal Stress gemacht.

Möchte jetzt mit Carbon Copy Cloner [CCC] arbeiten. Sicherung auf eine externe FirewirerPladde [Muß ich noch besorgen]. Sind 4 Partitionen zu sichern: 9erSys, Panther, Daten + Tempdat = Auslagerungsdateien.

Ist es möglich all diese Partitionen außer "Tempdat" so täglich mittels CCC auf die Externe zu sichern – sodaß bei einem Notfall das gesammte 1 zu 1 wieder retour zurückgespielt werden kann? Dann starten und es läuft mit allen updates, Patches, Programmen etc. Gibt es Erfahrungen in der Richtung? Bandlaufwerke sind zu langsahm.

Meine letzten Systemaufbauten waren ganzschön zeitaufwendig.

Danke und Gruß
GoMac


PPC 933, 1.25 GB SDRAM
Panther 10.3.3 + 9.22
iMac G3 mit 9.22
X

Die sichere Seite? Datensicherung einfach

click
Beiträge gesamt: 121

17. Mär 2004, 08:30
Beitrag # 2 von 12
Beitrag ID: #75365
Bewertung:
(2658 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Für deine tägliche Datensicherung kann ich dir eigentlich nur retrospect empfehlen http://www.dantz.com

Für die systemkopien sollte man mit ccc exakte backups erstellen können.
findet sich wahrscheinlich in der doku die info.

click


als Antwort auf: [#75346]

Die sichere Seite? Datensicherung einfach

Thomas Richard
Beiträge gesamt: 18503

17. Mär 2004, 13:24
Beitrag # 3 von 12
Beitrag ID: #75454
Bewertung:
(2658 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo GoMac,

Alternativ zu CCC kann ich DejaVu empfehlen, das genau für solche Szenarien gedacht ist:

http://propagandaprod.com/dejavu.html

Da kannst du auch deine 4 Partitionen auf eine Schreiben, nur das OS X System muss im Wurzelverzeichnis der Plastte landen die anderen Partitionen können in Unterordner gesichert werden. Das hat den Vorteil, das du dich mit der 4-teiligen Partition vom Volumen her einschränkst, wenn du nicht im vorhinein weißt, wie sich das Datenaufkommen entwickelt. hinterher HJAst du eine Systempartition mit 40GB platz und deine Datenpartition ist dicht... Dann stellt sich die Frage, wie man das alles da wieder herunterbekommt.

Du kannst auch inkrementel sichern, wobei du noch die möglichkeit hast, alte Dateien im Backup zu halten oder auf der Quelle gelöschtes dann auch im Backup zu entsorgen.

Du kannst im Notfall von dieser FW Platte auch direkt arbeiten indem du nur das Startlaufwerk umstellst. Das heißt du bist (dann allerdings ohne NEtz) schon nach 5 Minuten wieder mit dem Stand der letzten Sicherung unterwegs.

Was Bänder und 30MB (vieleicht GB?) angeht, sollte die Geschwindigleit nicht gegen Bänder sprechen, hier läuft die tägliche Sicherung in ein paar Minuten auf Band:

Started at : Tue, 16. Mar 2004 20:10
Finished at: Tue, 16. Mar 2004 20:22
Job Result : Job completed successfully.
Drives:
* sg1: 1419/1410 files 1.47 GB/1.47 GB - SUCCESSFUL

Wenn man das auseinander Klabüstert resultiert das mit 2MB/sec, bei so kleinen Mengen ist aber der Overhead für Bandwechsel, Spulen und Comparelauf überproportional hoch.

Was man gelten lassen kann, ist das so ein AIT3 Laufwerk etwa 2500€ kostet und ein Band für 100-150GB noch mal fast 100. Da fährt man bei geringerem Aufkommen mit Platten inzwischen deutlich günstiger.

Obiges DejaVu Szenario läuft bei einem Kunden dann noch in Verbindung mit einer RAID1 Spiegelung für die System und Serverplatte, so das _eigentlich_ nicht mehr so viel passieren kann.

MfG

Thomas


als Antwort auf: [#75346]
(Dieser Beitrag wurde von Thomas Richard am 17. Mär 2004, 13:27 geändert)

Die sichere Seite? Datensicherung einfach

GoMac
Beiträge gesamt: 385

17. Mär 2004, 22:49
Beitrag # 4 von 12
Beitrag ID: #75547
Bewertung:
(2658 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo, wen ich es richtig verstehe könnte ich auch mit Retrospect
auf externe FIWI-Platte sicher, mit der ich dann a) sofort weiter arbeiten könnte (durch starten von selbiger) oder b) alles auf die alte Platte zurücksichere um wiederum dort dann weiterzuarbeiten.
– gehe davon aus dass die Platte nicht defekt ist – sondern irreperabler Systemabsturz etc.

Kann ich das so auch mit CCC – , oder besser System Panther mit CCC und Daten mit Dantz einfach überspielen?

Was einfaches aber sicher sollte es schon sein. Hatte schon mal mit Retrospect light auf DVD Daten überspielt – aber oft mal ein Kopierproblem dabei.
Ist nicht so sicher wie CD, selbige haben aber zuwenig Kapazität.

ist dieses DeyaVu erprobt und könnte mann alles in einem Rutsch sicher?

Danke + Gruß GoMac

PPC 933, 1.25 GB SDRAM
Panther 10.3.2 + 9.22
iMac G3 mit 9.22


als Antwort auf: [#75346]
(Dieser Beitrag wurde von GoMac am 17. Mär 2004, 22:54 geändert)

Die sichere Seite? Datensicherung einfach

Dave Uhlmann
Beiträge gesamt: 1938

17. Mär 2004, 23:36
Beitrag # 5 von 12
Beitrag ID: #75554
Bewertung:
(2658 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Anstelle von Retrospect würde ich mir Tri-Backup anschauen. Gerade wenns um Harddisk-Backup geht, ist das die bessere Software. Dantz ist immer noch bei seinen eigenen Treibern. Die sind leider nicht immer so zuverlässig. Bei Band die einzige und sinnvolle Lösung, bei generischen Geräten leider nicht.

Tri-Backup kann keine Startbaren Clones machen. Meines Wissens kann das aber Synchronize Pro, leider nicht ganz billig. Infos zu Tri-Backup gibt es hier: http://www.tri-edre.fr
Infos zu Synchronize Pro hier: http://www.qdea.com/...es-sprox/sprox1.html

Ich würde es aber so machen:

Klone das System mit allen Applikationen ohne User-Ordner. Diese Kopie kann auch ein Disk-Image sein. Das kann man mit CCC oder SuperDuper machen.
Dann die User-Daten nehmen und ein Backup-Script mit Tri-Backup einrichten, dass auf einer anderen Partition nur die User-Daten sichert. Denn die Usability und Kontrolle wie bei Tri-Backup hast Du bei CCC & Co. nicht.

Ausserdem kann Tri-Backup verschiedene Versionen verwalten. Unbedingt mal antesten.

// david uhlmann

mac os x & datahandling
http://www.wissen-wie.ch


als Antwort auf: [#75346]
(Dieser Beitrag wurde von Dave Uhlmann am 17. Mär 2004, 23:39 geändert)

Die sichere Seite? Datensicherung einfach

Thomas Richard
Beiträge gesamt: 18503

17. Mär 2004, 23:49
Beitrag # 6 von 12
Beitrag ID: #75556
Bewertung:
(2658 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Gomac,

> – gehe davon aus dass die Platte nicht defekt ist –

So, du kannst dir sowas aussuchen? Dann kannst du dir das ganze Sichern ja auch sparen ;-)

mit DejaVu heht beides mit Retrospect aber wohl auch.

Einfach ist relativ... Was auf jeden Fall absolut simpel und narrensicher sein muss ist die Rücksicherung im Worstcase. Wenn da noch langwierige Dialoge auftauchen, die mit einem Klick dafür sorgen, das die leere neue Platte auf das Backup geclont wird, grenzt in solch stressigen Situationen an Sabotage. Seitdem ist Retrospect für mich absolut tabu.

Deja Vu ist ein GUI für rsync. wie bei den meisten dieser aufgestzten GUIs auf unix-tools wird einfach eine Parameterliste an das Befehlszeilenprogramm übergeben. In diesem Fall zu einer bestimmten Uhrzeit eine Liste der zu sichernden Ordner nebst Zielpfad un Parametern (incrementell, Spiegelung...)

MfG

Thomas


als Antwort auf: [#75346]

Die sichere Seite? Datensicherung einfach

GoMac
Beiträge gesamt: 385

18. Mär 2004, 00:14
Beitrag # 7 von 12
Beitrag ID: #75557
Bewertung:
(2658 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Ne, ich meine, dass ich von der Sicherung wieder zurüchspielen kann.
Nur bei einem Softwarecrash. Möglicherweise die def. Platte formartieren etc. Aber sie darf keinen echten Hardwaredefekt haben.
Aussuchen-/schließen kann ich es natürlicht nicht. . .
Sonst natürlich eine neue Platte einbauen.

Werde DejaVu kaufen und dann einsetzen. Retro mit Band hatten wir in d. Firma war nicht so der Hit. Meine neue Pladde kommt nächste Woche.

Worstcase kommt wohl dann erst, wenn ich das vor ein paar Jahren eingestellt habe. Hoffentlich richtig…

Ich weiß es ist ein nerviges Thema – aber extrem wichtig in der letzendlichen Zuverlässigkeit! Es gibt ja schauderhafte Geschichten …
+ Wahrheiten.

Vielen Dank für die Tipps
GM

PPC 933, 1.25 GB SDRAM
Panther 10.3.2 + 9.22
iMac G3 mit 9.22


als Antwort auf: [#75346]

Die sichere Seite? Datensicherung einfach

Thomas Richard
Beiträge gesamt: 18503

18. Mär 2004, 12:02
Beitrag # 8 von 12
Beitrag ID: #75634
Bewertung:
(2658 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo,

> Werde DejaVu kaufen und dann einsetzen.

Du kannst ja erstmal testen und es dann honoriern, wenn es sein Geld Wert ist.

> Worstcase kommt wohl dann erst, wenn ich das vor ein paar Jahren
> eingestellt habe. Hoffentlich richtig…

Auf jeden Fall einen Test fahren. Ob du im laufenden Betrieb mal deer HD den Strom ziehst, bleibt dir selbst überlassen, aber zumindesdtens vom Backup zu starten, solltest du nach der ersten Sicherung mal durchexerzieren, (evtl. auch, aber diesmal mit im ausgeschalteten Zustand abgehängter Platte, ohne interne Platte).

Weil gerade da wird viel versprochen und wenn es dann im Krisenfall hakt, hat man nicht nur genausoviel wie ohne Sicherung, man hat auch noch einen Menge Zeit und Geld ins Backup gesteckt.

MfG

Thomas


als Antwort auf: [#75346]

Die sichere Seite? Datensicherung einfach

Anonym
Beiträge gesamt: 22827

30. Aug 2004, 17:59
Beitrag # 9 von 12
Beitrag ID: #105947
Bewertung:
(2658 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Gestern Sonntag 10Uhr war es soweit (Hamburg hat mal wieder Sonne). Beim kopieren eines Fotos auf eine CF-Karte ist der Rechner voll abgeschmiert. Kein starten mehr. Dann im SUM fsck usw. Meldung irraparabel.Invalid sibling link. Versucht mit 9er von Platte bzw. 10er via Firewirer (Notsystem) zu starten = 0. Versucht Targetmodus (aus Verzweiflung) via Netz = 0 (12 Uhr) Kann nicht beim starten die System CD einlegen da auch mit gedr. Maus nix aufgeht. Werzeugkasten geholt. Schublade per Zange rausgezogen (ohoh) 9er gestartet + Notsystem als Startsys. eingegebe. (14 Uhr) Gespiegeltes DejaVu 10er Sytem gestartet. Versuche mit Festplattendienstprogramm an die defekte Partition ranzukommen. (Lasse die Finger vom Norton - damit hatte man früher mal einiges wieder hinbekommen...) Von dem 9er aus ging es zuerst nicht. Partition ist aber weg (16 Uhr) + mal da (17 Uhr)wieder weg (18 Uhr). Das Notsystem läuft außer Mail + Internet. 2ten Rechner angeschmissen + überlegt HDS zu mailen. bestimmt keiner da (Sonne). Laune fällt rapiede da Einsicht: ich muss alles neu aufbauen. Frau fragt ob ich eine kleine Radtour mit machen möchte? NEIN!!. Versuche nun mit gespiegeltem System rückzusichern. Da im Programm aber manuelle Sicherung eingestellt ist + es beim öffnen des Programmes sofort anfängt zu sicher – quasie auf sich selber – hängt das Programm. Diese Einstellungen bekomme ich nicht deaktiviert. (19 Uhr) Frau: Abendbrot? Keine Zeit! Starte mit Panther und formatiere die def. Partition. Installiere Panther neu + merke zuerst nicht, daß alle Schriftpakete mitaufgespielt werden. Also alles noch mal (!) (22 Uhr). Melde mich mal wieder bei Apple an . Updates noch und nöcher aus dem Netz gezogen. 24 Uhr. Versuche nun von der DASI Adobe Creative Suite zurückzusicher. Keine Chance beim kopieren immer mal wieder Abbrüche. Programme (illu, ps, indi etc) starten mit Fehlermeldung. Nur "einfache" wie Painter, Mono laufen sofort. (2Uhr) CS-suite wieder installiert. updates runterladen. (Bekomme ene Automatische-mail von 1und1, daß mein Downloadlkontingent ausgeschöpft ist und ich ab sofort die höheren Gebühren zu zahlen habe :() (3.50 Uhr)Gute Nacht. Montag (9 Uhr) Mail, Safarie, Festplattendienstprogramm funktionieren nur einmal - dann nur nach PRAM-Löschung. Nach Recherche bei HDS ungerne System-Helvetica entfernt.(Kunde fragt nach Angebot - zum Glück alle Daten zusammen allerdings der Faxtreiber irgendwie weg - später gefunden/Angebots-Programm faxt nicht da keine Helvetica da. -umgestellt- geht wieder)Palm/Isync läßt sich nicht installieren/Fehlermeldung. (11 Uhr) Nochmal neu aus dem Netz gezogen (gleiche Version wie auf DASI)
Läuft. Alle Termine sind auf dem Palm + iCal doppelt.Im GL müssen noch alle Tools/Nummern eingespielt werden. PS-Einstellungen per Hand, Indesigneinstellungen + + + 13Uhr. (Fast) Alles läuft wieder.
Überlegung aufs 9er zurückzukehren - war auch nicht nur gold. Geht ja auch garnicht mehr mit meinen Programmen. Dachte so ein Crash kommt erst nach Jahren + nicht nach 6 Monaten...
Ruft mich doch mein alter Kumpel an + fragt was ich so am Wochende gemacht habe... Er hat eine schöne Radtour gemacht + dann Abends im Biergarten gesessen.

GM

PS: Die Kundendaten sind immer sicher gewesen - nur der Rest nicht.



QuickSilver 933, 1.25 GB SDRAM
Panther 10.3.5 + 9.22 + Win 98
iMac G3 mit 9.22, Palm Tungsten T3, Oly E-10


als Antwort auf: [#75346]

Die sichere Seite? Datensicherung einfach

GoMac
Beiträge gesamt: 385

30. Aug 2004, 18:07
Beitrag # 10 von 12
Beitrag ID: #105948
Bewertung:
(2658 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
GM = GoMac

QuickSilver 933, 1.25 GB SDRAM
Panther 10.3.5 + 9.22 + Win 98
iMac G3 mit 9.22, Palm Tungsten T3, Oly E-10


als Antwort auf: [#75346]
(Dieser Beitrag wurde von GoMac am 30. Aug 2004, 18:08 geändert)

Die sichere Seite? Datensicherung einfach

Marco Morgenthaler
Beiträge gesamt: 2474

30. Aug 2004, 18:37
Beitrag # 11 von 12
Beitrag ID: #105950
Bewertung:
(2658 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo GoMac

Nochmal Glück gehabt -- stell dir vor, auf der Radtour wäre das Bremskabel deines Fahrrads vor der Haarnadelkurve gerissen.

Was ich nicht ganz verstanden habe: Mit DejaVu soll es doch einfach sein, ein Klon des Systems auf eine externe Platte zu kopieren. Warum ging das nicht? Irgendwas mit manueller Sicherung?

Brauche selbst DejaVu, habe aber mein System nicht extern geklont.

Gruss und Kopf hoch
Marco


als Antwort auf: [#75346]

Die sichere Seite? Datensicherung einfach

GoMac
Beiträge gesamt: 385

30. Aug 2004, 19:13
Beitrag # 12 von 12
Beitrag ID: #105956
Bewertung:
(2658 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hi Marco,
Das 1 zu 1 sichern auf die externe Platte funktionierte immer sehr gut. Zum Rücksichern/wiederherstellen starte ich ja das DejaVu auf der Sicherungsplatte. Es ist selber mit dem System auf die Platte gespeichert ( es wird aus den Systemeinstellungen gestartet).
Nun war auf meinem Rechner das so eingestellt das eine Partition beim öffnen des Programmes sofort loslegt. Nun ist aber dieses Programm selber auf der Festplatte wohin gesichert werden soll...
Also sichern von x zu x und du bist selber x.
Deswegen lief das Programm nicht.

LG
GoMac

QuickSilver 933, 1.25 GB SDRAM
Panther 10.3.5 + 9.22 + Win 98
iMac G3 mit 9.22, Palm Tungsten T3, Oly E-10


als Antwort auf: [#75346]
X

Aktuell

Veranstaltungskalender

Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch wie z.B. Adobe InDesign, Photoshop, Illustrator, PDF, Pitstop, Affinity, Marketing, SEO, Büro- und Rechtsthemen etc. haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen.

pdf-icon Hier eine kleine Anleitung hinsichtlich Bedeutung der auszufüllenden Formularfelder.

Veranstaltungen
04.09.2020 - 05.03.2021

Digicomp Academy AG, Limmatstrasse 50, 8005 Zürich
Freitag, 04. Sept. 2020, 13.00 Uhr - Freitag, 05. März 2021, 12.00 Uhr

Lehrgang

Bilden Sie sich zum zertifizierten Publishing-Multimedia-Profi aus. Neben Fotografie und Video befassen Sie sich mit der Medienproduktion, digitalen Publikationen und dem Webdesign für Desktop- und mobile Endgeräte. Mit dem Abschluss «Publisher Professional – Profil «Multimedia» verliehen durch die Digicomp Academy AG, bestätigen Sie Ihre Praxiserfahrungen und Qualifizierung in den genannten Themengebieten gegenüber Ihrem Arbeitgeber sowie Ihren Kunden.

Preis: CHF 10'500.-
Dauer: 30 Tage (ca. 210 Lektionen) – Unterricht findet jeweils am Freitag von 13 - 19 Uhr und Samstag von 09 - 17 Uhr statt

Nein

Organisator: Digicomp Academy AG

Kontaktinformation: Isil Günalp, E-Mailisil.guenalp AT digicomp DOT ch

https://www.digicomp.ch/weiterbildung/software-anwendungs-trainings/adobe-trainings/publishing-lehrgaenge/lehrgang-publisher-professional-profil-multimedia

Veranstaltungen
22.09.2020 - 23.09.2020

Digicomp Academy AG, Basel, Bern oder virtuell
Dienstag, 22. Sept. 2020, 08.30 Uhr - Mittwoch, 23. Sept. 2020, 17.00 Uhr

Kurs

In diesem Basic-Kurs lernen Sie das Wichtigste über den Aufbau und die Funktionsweise von Photoshop. Zusammen mit den notwendigen Grundlagen von Farbenlehre bis Bildauflösung lernen Sie zudem die kreativen Möglichkeiten von Photoshop kennen.

Preis: CHF 1'400.-
Dauer: 2 Tage

Nein

Organisator: Digicomp Academy AG

Kontaktinformation: Isil Günalp, E-Mailisil.guenalp AT digicomp DOT ch

https://www.digicomp.ch/weiterbildung/software-anwendungs-trainings/adobe-trainings/desktop-publishing/adobe-photoshop-cc/kurs-adobe-photoshop-cc-basic

Neuste Foreneinträge


Formularfelder mit Mediävalziffern

Tastatur-Kürzel in Dialogen tun nicht mehr

Automatische Farbmengenberechnung

Wörter mit Bindestrichen werden nicht automatisch getrennt. Alternative?

Pfeil zurück geht nur im eingeloggten Zustand

Zeichen nach Absatzformat

HP Designjet Z6100 - Papierzuschuss

Lüftergeräusch nach Installation von Catalina update 10.15.6

QuarkXpress 8 Layouteigenschaften

InDesign - Bild in schräg gestellten Rahmen einfügen
medienjobs