[GastForen Programme Print/Bildbearbeitung Adobe InDesign Dokument Fenster in Indesign

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Print/Bildbearbeitung - Photos, Layout, Design
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

Dokument Fenster in Indesign

meerestier
Beiträge gesamt: 277

12. Okt 2006, 12:20
Beitrag # 1 von 14
Bewertung:
(4790 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Wenn ich in Indesign eine Datei öffne erinnert sich das Programm an die letzte Größe und Position des Fensters.

Gibt es ein Helferlein, dass das Fenster immer in einer bestimmten Größe und XY Position öffnet?

Dies betrifft im Prinzip alle Applikationen, es könnte also vielleicht auch ein Sytemweites Tool geben (für OSX).

Kleine Frage, große Wirkung, das nervt mich nämlich schon lange... ;-)
X

Dokument Fenster in Indesign

meerestier
Beiträge gesamt: 277

12. Okt 2006, 14:41
Beitrag # 2 von 14
Beitrag ID: #256140
Bewertung:
(4762 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Vielleicht fällt ja jemandem noch etwas ein zu diesem Thema... das wär so schön (nach-oben-schieb)


als Antwort auf: [#256074]

Dokument Fenster in Indesign

Kai Rübsamen
  
Beiträge gesamt: 4684

12. Okt 2006, 14:44
Beitrag # 3 von 14
Beitrag ID: #256143
Bewertung:
(4760 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
o.k. vielleicht schreibst du es dann mal so, dass man es versteht?

Bzw. wenn du dein Fenster megamäßig verkleinerst auf 75,49 % skalierst und oben rechts in die Ecke schiebst ... > was ist so schlecht daran, wenn sich Indesign die letzte Position merkt?


als Antwort auf: [#256140]
(Dieser Beitrag wurde von ruebi am 12. Okt 2006, 14:48 geändert)

Dokument Fenster in Indesign

meerestier
Beiträge gesamt: 277

12. Okt 2006, 15:27
Beitrag # 4 von 14
Beitrag ID: #256157
Bewertung:
(4729 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Rübi, du hast meinen Ehrgeiz entfacht, ich versuch es mal zweifelsfrei zu schildern... (siehe auch den beigefügten Screenshot für eine Erläuterung)

1. Ich hab mir meinen Arbeitsbereich schön aufgeräumt: Ich habe einen Widescreen Bildschirm und nutze zwei Reihen von Paletten am rechten Rand (siehe Bild).

2. Es bleibt zwischen den Paletten ein Bereich frei, an dem das Dokumentenfenster Platz hat (siehe Bild).

3. Wenn ich eine Datei öffne, wird die zuletzt benutzte Fenster-Position wiederhergestellt.

4. Wenn z. B. verschiedene Benutzer an einer Datei arbeiten, mit verschiedenen Bildschirmen, ist das zurechtgezogene Fenster naturgemäß immer unpassend.

5. Bei häufigem öffnen von Dateien ist der Prozess: "Öffnen, Paletten ausblenden (um die Fensterecken anfassenzu können), Fenster einpassen, Paletten wieder einblenden" nicht gerade benutzerfreundlich.

6. Das maximieren (+)des Fensters hilft auch nicht. Die zweite Palettenreihe wird nicht berücksichtigt.

Ich hoffe das ist nun verständlicher...?!

Danke schon mal


als Antwort auf: [#256143]
Anhang:
Fullscreen_1.png (143 KB)

Dokument Fenster in Indesign

Jochen Uebel
Beiträge gesamt: 3200

12. Okt 2006, 16:31
Beitrag # 5 von 14
Beitrag ID: #256179
Bewertung:
(4712 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Lars,
ich kann Dir lediglich mit einem halben Workaround helfen: Docke nur die Paletten, die Du wirklich brauchst, zu einer einzigen Palettengruppe zusammen, und zwar so, daß sie allesamt nur untereinander, nicht nebeneinander zu stehen kommen (Vorteile: Paletten können sich nunmehr nicht mehr gegenseitig ausschließen).
Öffne gewünschte paletten via Doppelklick auf ihren Reiter - und schließe jede Palette jeweils via Doppelklick auf den einen verbleibenden Palettenkopf (grauer Balkenn mit den drei farbigen Knöpfchen; Mac).
Blende die gesamte Gruppe mit Hilfe eines der Shortcuts, auf den eine der Paletten gehorcht, ein und aus.
Speichere den Palettenzustand als Arbeitsbereich.
Baue Dir für Situationen, in denen Du andere Palettenzusammenstellungen brauchst, eine andere Palettengruppe zusammen, speichere auch die als Arbeitsbereich und vergib für all diese Arbeitsbereiche logische Shortcuts (meine Palettengruppen heißen z.B. "01_standard", "02_text", "03_text formate" etc.; die zugehörigen Shortcuts lauten analog auf Ctrl-F1, Ctrl-F2 etc.).
Einen Arbeitsbereich anzulegen, in dem keinerlei Paletten geöffnet sind - als Start für jede neu anzulegende Palettengruppe -, hat sich ebenfalls als sinnvoll erwiesen.


als Antwort auf: [#256157]

Dokument Fenster in Indesign

Quarz
Beiträge gesamt: 3542

12. Okt 2006, 16:58
Beitrag # 6 von 14
Beitrag ID: #256194
Bewertung:
(4705 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo meerestier,

als Alternative würde ich Dir einen zweiten Monitor empfehlen und zwar über das Programm ›MaxiVista‹.
http://www.maxivista.com/de/

Voraussetzen ist ein zusätzlicher Computer (alt) mit Monitor.

Es ist wirklich zu empfehlen.
Ich habe jetzt 3 Monitore.

Gruß
Quarz


als Antwort auf: [#256179]

Dokument Fenster in Indesign

Jochen Uebel
Beiträge gesamt: 3200

12. Okt 2006, 17:02
Beitrag # 7 von 14
Beitrag ID: #256197
Bewertung:
(4703 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf [ Quarz ] als Alternative würde ich Dir einen zweiten Monitor empfehlen und zwar über das Programm ›MaxiVista‹.
http://www.maxivista.com/de/

Voraussetzen ist ein zusätzlicher Computer (alt) mit Monitor.


Für die Nutzung eines zweiten Monitors ist ein zweiter Rechner nicht erforderlich: Die neueren betriebssysteme der WIN-Welt verwalten klaglos mehrere Monitore, und der Mac kann dies sowieso schon seit 20 Jahren.


als Antwort auf: [#256194]

Dokument Fenster in Indesign

Quarz
Beiträge gesamt: 3542

12. Okt 2006, 17:06
Beitrag # 8 von 14
Beitrag ID: #256199
Bewertung:
(4700 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Braucht man keine spezielle Grafikkarte dafür?

Gruß
Quarz


als Antwort auf: [#256197]

Dokument Fenster in Indesign

Jochen Uebel
Beiträge gesamt: 3200

12. Okt 2006, 17:11
Beitrag # 9 von 14
Beitrag ID: #256200
Bewertung:
(4698 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf [ Quarz ] Braucht man keine spezielle Grafikkarte dafür?

Es genügt eine weitere Grafikkarte. In den meisten Notebooks ist eine zweite Karte eingebaut, in den meisten WIN-Towers ebenso. Dito Mac.


als Antwort auf: [#256199]

Dokument Fenster in Indesign

meerestier
Beiträge gesamt: 277

12. Okt 2006, 17:14
Beitrag # 10 von 14
Beitrag ID: #256204
Bewertung:
(4695 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Danke für den hilfreichen Beitrag. Vielleicht könnten wir hier mal einen Thread machen mit den effizientesten Arbeitsbereichen... Jeder posted hier seine Presets.xml

;-)


als Antwort auf: [#256179]

Dokument Fenster in Indesign

Gerald Singelmann
  
Beiträge gesamt: 6269

12. Okt 2006, 18:23
Beitrag # 11 von 14
Beitrag ID: #256220
Bewertung:
(4671 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Code
tell application "Adobe InDesign CS2" 
set bounds of first layout window to {40, 50, 1024, 768}
end tell


Die Zahlen sind in der Reihenfolge oben links unten rechts.
Durch einfaches Ausprobieren sollte da schnell die gewünschte individuelle Größe gefunden sein.

Code
tell application "Adobe InDesign CS2" 
set allWindows to every layout window
repeat with aWindow in allWindows
set bounds of aWindow to {40, 50, 768, 1024}
end repeat
end tell


Das stellt alle offenen Fenster auf die gewünschte Größe ein.


als Antwort auf: [#256204]

Dokument Fenster in Indesign

Martin Fischer
  
Beiträge gesamt: 12775

12. Okt 2006, 18:32
Beitrag # 12 von 14
Beitrag ID: #256222
Bewertung:
(4662 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Gerald,

das ist klasse.
Schon mal "set bounds of aWindow to {0, 0, 1024, 768}" ausprobiert?
Da ist man hinterher froh wenn man ein Skript hat, das einem die Sauerei wieder in Ordnung bringt.


als Antwort auf: [#256220]

Dokument Fenster in Indesign

Gerald Singelmann
  
Beiträge gesamt: 6269

12. Okt 2006, 18:44
Beitrag # 13 von 14
Beitrag ID: #256228
Bewertung:
(4653 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
>Schon mal "set bounds of aWindow to {0, 0, 1024, 768}" ausprobiert?

Nö, ich weiß ja, dass die Menüleiste rund 20 Pixel braucht.

Und? Kostet dich das mehr als ein Lächeln, das nach JS zu transponieren?


als Antwort auf: [#256222]

Dokument Fenster in Indesign

Martin Fischer
  
Beiträge gesamt: 12775

12. Okt 2006, 20:04
Beitrag # 14 von 14
Beitrag ID: #256245
Bewertung:
(4627 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
> Und? Kostet dich das mehr als ein Lächeln, das nach JS zu transponieren?

Ich bin müde, aber eine Zeile geht noch:
Code
app.layoutWindows.everyItem().bounds = [40, 50, 768, 1024]; 


Wenn man schon mal dabei ist ...
Code
// overlapWindows.jsx 

var myWin = app.layoutWindows;
myWin[0].maximize();
var myBounds = myWin[0].bounds;
myBounds[2] += 9;
myBounds[3] += 6;
for (k = myWin.length -1; k >= 0; k--) {
myWin[k].bounds = [20 +(myWin.length -1 -k) * 20, 0, myBounds[2], myBounds[3]];
}


Gerald, hast Du eine Ahnung, warum der maximize()-Befehl das Fenster nicht bis ganz zum rechten und unteren Rand vergrößert? Wie könnte man myBounds[2] und myBounds[3] behandeln, um tatsächlich das Maximum auszureizen?
Hab's mit Math.round(myBounds[2]/100)*100 probiert, um auf hundert Pixel zu runden (z.B. von 1191 auf 1200). Aber das klappt freilich bei 768 oder 1024 nicht mehr.
Könnte es sein, daß unten immer 9 Pixel fehlen und rechts stets 6?


als Antwort auf: [#256228]
(Dieser Beitrag wurde von Martin Fischer am 12. Okt 2006, 22:24 geändert)
X