[GastForen Programme Print/Bildbearbeitung Adobe InDesign Dokument mit "ausklappbaren" Seiten

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Print/Bildbearbeitung - Photos, Layout, Design
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

Dokument mit "ausklappbaren" Seiten

Tiga :=x
Beiträge gesamt: 5

7. Mai 2005, 14:46
Beitrag # 1 von 9
Bewertung:
(11731 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo zusammen,

ich mache grad ein Buch
(B 15cm x H 42cm; Diplomarbeit in Graphik-Design) und hab ein paar Fragen zur Einrichtung des Dokuments:

Da ich einige doppelseitige Fotos hab, die ich nicht durch den Buchfalz (geteilte Wire-O-Bindung) laufen lassen will, möchte ich dafür einige Seiten einrichten, die man nach außen hin ausklappen kann. So erreiche ich seitlich noch einmal fast eine Seitenbreite mehr und hab lediglich einen Falz durch die Fotos, aber keinen Bund mehr.

--> Wie lege ich das in InDesign richtig an? Ich hab es jetzt mal so gemacht: Meine Doppelseiten zusammen gehalten und dann eine Einzelseite (als Musterseite und mit etwas weniger Breite, damit man sie noch gut aufklappen kann) rechts oder links dran gehängt (richtig so???)

--> Problem ist die Paginierung :-( Eigentlich sollte die Klappseite keine eigene Seitenzahl bekommen sondern den Buchstaben a oder b mit der daneben stehenden Seitenzahlerhalten. So wie ich es jetzt habe, sind leider alle Seiten fortlaufend numeriert, was ja nicht passt, wenn´s nachher gefalzt ist. Wie ist überhaupt eine Paginierung dieser Seiten sinnvoll/ üblich??

--> Was muß ich beim späteren PDF beachten, damit der Drucker klar kommt? Hatte mal überlegt, es nach den Papiergrößen aufzuteilen: Z.B. Seiten 1-24 (normales Papierformat),Seite 25(mit 25a)-26 (größeres Papierformat), Seiten 27- 33(normales Papierformat)....

Noch eine vielleicht dumme Frage, aber ich arbeite noch nicht so lang mit InDesign :-(.... Wie kann ich es verhindern, daß sich seitlich, neben der eigentlichen Buchseite abgelegte Fotos etc. auf einen anderen Druckbogen verschieben, wenn ich Seiten einfüge oder vertausche?


Vielen Dank schon mal und viele Grüße,
Tiga :-x
X

Dokument mit "ausklappbaren" Seiten

Tiga :=x
Beiträge gesamt: 5

7. Mai 2005, 15:08
Beitrag # 2 von 9
Beitrag ID: #164473
Bewertung:
(11730 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
P.S. InDesign CS auf Mac OS 10.3.8


als Antwort auf: [#164471]

Dokument mit "ausklappbaren" Seiten

ilona
Beiträge gesamt: 474

7. Mai 2005, 17:11
Beitrag # 3 von 9
Beitrag ID: #164499
Bewertung:
(11730 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Tiga,

Ich würde die ausklappbaren seiten in einer eigenen Datei anlegen, dann hast du auch später beim Abgeben der Druckdaten (völlig richtig, was du unter deinem dritten Punkt schreibst) kein Problem mehr. Du teilst das gesamte Buch also in "Kapitel" auf (ist sowieso sinnvoll, dann werden die einzelnen Dateien nicht so groß).

Die Paginierung musst du in dem Fall aber leider manuell machen (dem neuen Dokument also "sagen" auf welcher Seite es beginnt), weil die Buchfunktion (die sich sonst anbieten würde) nur mit identischen Seitenformaten funktioniert. Aber dann kannst du ja auf den aufklappseiten auch gleich dein gewünschtes A eingeben.

Die Elemente, die du außerhalb des Seitenformates auf derArbeitsfläche ablegst bleiben eigentlich da, dass sie sich auf einen anderen Druckbogen verschieben ist mir jetzt neu... aber vielleicht meldet sich dazu auch noch jemand?

Liebe Grüße
Viel Erfolg
Ilona


als Antwort auf: [#164471]

Dokument mit "ausklappbaren" Seiten

Christoph Steffens
  
Beiträge gesamt: 4900

8. Mai 2005, 02:51
Beitrag # 4 von 9
Beitrag ID: #164587
Bewertung:
(11730 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo.

> Ich hab es jetzt mal so gemacht: Meine Doppelseiten zusammen
> gehalten und dann eine Einzelseite (als Musterseite und mit
> etwas weniger Breite, damit man sie noch gut aufklappen kann)
> rechts oder links dran gehängt (richtig so???)
Das hast du richtig gemacht. Mich würde nur interessieren, wie du in einem ID Dokument unterschiedlich breite Seiten definierst?

> Wie ist überhaupt eine Paginierung dieser Seiten sinnvoll/ üblich??
Was sinnvoll ist, musst du schon selber entscheiden. Kommt sicher auf den einzelfall an...

> Was muß ich beim späteren PDF beachten, damit der Drucker klar
> kommt? Hatte mal überlegt, es nach den Papiergrößen aufzuteilen:
Wenn du den direktexport nutzt (ist prinzipiell angeraten, siehe aber viele viele anderen Postings im Forum), und "Druckbögen" ankreuzt, werden die Seiten genau so im PDF zusammengesetzt, wie du das auf dem Rechner siehst. Aber auf jeden Fall solltest du sowas im Vorfeld mit deinem Drucker besprechen, da eine solche Produktion nicht standard ist.

> Wie kann ich es verhindern, daß sich seitlich, neben der
> eigentlichen Buchseite abgelegte Fotos etc. auf einen anderen
> Druckbogen verschieben, wenn ich Seiten einfüge oder vertausche?
Wenn ich die Frage richtig verstehe, lautet meine Antwort: Gar nicht.

Grüßle
Christoph Steffens
http://www.indesign-worker.com
---------------------------------------
Helfen Sie mit, damit HilfDirSelbst.ch weiterhin helfen kann.
http://www.hilfdirselbst.ch/info


als Antwort auf: [#164471]

Aw:[Christoph steffens] Dokument mit "ausklappbaren" Seiten

Tiga :=x
Beiträge gesamt: 5

17. Jun 2005, 12:09
Beitrag # 5 von 9
Beitrag ID: #172806
Bewertung:
(11728 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
SORRY, daß ich nicht mehr geantwortet hatte...! Hab einen i-net crash gehabt aber jetzt bin ich wieder da.
Eure Antworten haben mir super weiter geholfen, vielen Dank euch beiden!

>Mich würde nur interessieren, wie du in einem ID Dokument unterschiedlich breite Seiten definierst?
@christoph: Ich hab sie gar nicht richtig "definiert"... Die Ausklappseiten sind ja etwas weniger breit, als die normalen Seiten, damit man sie nicht ganz an den Bund stoßen und man sie noch greifen kann. Hab einfach per Linie festgelegt, bis wo die Seite geht und dort wird sie dann beschnitten.
---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


Hab noch eine letzte Frage ZUM BESCHNITT:

Ich hab in meinem Dokumet mit etwa 100 Seiten immer DOPPELSEITEN gestaltet.
Wie funktioniert das mit dem Beschnitt innen, also im Bund? Dort sind die Seiten ja aneinander, also kann ich nicht wie sonst im Info-Bereicht meine Bilder über den Rand raus laufen lassen.
– Oder muß ich vor dem Druck wieder auf Einzelseiten umstellen?

Vielen Dank und viele Grüße
vom Tiga :-x


als Antwort auf: [#164587]

Aw:[Tiga :=x] Dokument mit "ausklappbaren" Seiten

Haeme Ulrich
Beiträge gesamt: 3102

17. Jun 2005, 12:57
Beitrag # 6 von 9
Beitrag ID: #172831
Bewertung:
(11724 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Im Bund braucht es ja gar keinen Beschnitt. Also einfach ganz normal weiter arbeiten


als Antwort auf: [#172806]

Aw:[Haeme Ulrich] Dokument mit "ausklappbaren" Seiten

Tiga :=x
Beiträge gesamt: 5

17. Jun 2005, 13:12
Beitrag # 7 von 9
Beitrag ID: #172842
Bewertung:
(11719 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Sicher?? Dann bin ich ja beruhigt.
Ich dachte, es würden immer alle 4 Kanten beschnitten werden...

Dann starte ich jetzt durch und wenn alles klappt, kann ich nächste Woche drucken! ...Ansonsten kommt vielleicht noch mal eine SOS-Frage, wenn noch was schief geht.... ;-)

Viele Grüße und ein schönes Grafik-Wochenende,
Tiga


als Antwort auf: [#172831]

Aw:[Tiga :=x] Dokument mit "ausklappbaren" Seiten

JoPo
Beiträge gesamt: 533

17. Jun 2005, 14:08
Beitrag # 8 von 9
Beitrag ID: #172866
Bewertung:
(11711 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Tiga,

zu dem Problem mit der Paginierung schlage ich die Verwendung von Musterseiten vor.
Wenn du den normalen Seiten zB die Musterseite 1 mit Paginierung zuweist, für die angeflanschten Seiten zum Klappen aber zB die Musterseite 2 ohne Paginierung, sollte sich dieses Problem lösen.
Noch schneller sollte mit Musterseite 2, Buchstabe a an der gewünschten Position, und für die Rückseite eine Musterseite 3, mit b, gearbeitet werden können.
Bin zwar merheitlich Quarkianer, doch das mit den Musterseiten sollte auch in ID funktionieren.

Zur Bindung: Wire-O heißt ja, das es im Copyshop gedruckt wird. Da ist die vorgehensweise, alle normalen Seiten in ein PDF-Dokument zu machen, und alle Klappseiten (also die jeweils rechten normalen bzw. linken normalen Seiten natürlich dazu) in ein extra-Dokument. Die einzelnen Blätter müssen dann händisch zusammensortiert werden, bevor die Bindung erfolgt. Verteuert natürlich den Preis erheblich, da Handarbeit zum Einsatz kommt. Zumal die Klapper vorher noch beschnitten und gefalzt werden müssen. Und das auch noch richtig herum, falls der Klapper mal nach rechts oder nach links aufklappen soll, damit die Paginierung gesamt erhalten bleibt. Das trifft natürlich nur bei beidseitiger Bedruckung zu.
Wenn die Auflage nicht zu gewaltig ist oder ein Termin drückt, machst du das besser alleine und bringst die Stapel dann erst zum Binden.


Joachim


als Antwort auf: [#164471]

Aw:[JoPo] Dokument mit "ausklappbaren" Seiten

Tiga :=x
Beiträge gesamt: 5

17. Jun 2005, 14:37
Beitrag # 9 von 9
Beitrag ID: #172873
Bewertung:
(11707 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Also das mit der Paginierung wollte ich eigentlich mit a- und b-seiten machen, wie du vorgeschlagen hast. Man muß das dann aber alles von Hand anlegen, also abschnittsweise numerieren und das ist ziemlich schwierig :-(
Ich hab jetzt stur alle Seiten durchnumeriert, weil die andere Sache nicht ganz geklappt hat. Naja, lieber die richtige Reihenfolge bei den Zahlen.... :-/

Wegen der Bindung: Wire-O ist die einzige Möglichkeit bei dem hohen schmalen Buchformat, wenn ich eine BINDUNG will. Alles andere beeinträchtigt das Aufschlagverhalten sehr. Ich werde jeweils oben und unten ein stück Bindung haben und im mittleren Teil keines, damit die Doppelseiten optisch nihct zuuu sehr zweigeteilt sind.

WIE ich die Ausklappseiten zum Druck bringen soll, weiß ich noch nicht. Hab meinem Drucker gemailt. Ich drucke übrigens nicht im Copyshop, sondern in einer guten Druckerei für Digitaldruck. Werde schauen, daß ich möglichst viel Arbeit selbst übernehmen kann. Buchbinden werde ich wohl auch selbst. Mal sehen....

Grüße vom Tiga :=x


als Antwort auf: [#172866]
X