hilfdirselbst.ch
Facebook Twitter gamper-media
nadine_v
Beiträge: 55
5. Sep 2013, 12:10
Beitrag #1 von 10
Bewertung:
(3435 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Dps-App mit Code freischalten


Liebe Forumsmitglieder,

ich hätte da mal eine allgemeine Frage: Ist es möglich Apps, die mit der Digital Publishing Suite erstellt werden mit einem Freischalt-Code zu versehen? Also ich meine das so, dass dann nur Personen, die einen Ziffern- oder QR-Code haben Zugriff auf die Inhalte der App haben?

Und wenn es mit der ADPS nicht möglich ist, ist es dann vielleicht mit anderen Digital-Publishing-Systemen möglich, z.B. mit Quark App Studio? Oder geht das wirklich nur bei einer nativen App?

Vielen Dank für eure Hilfe!

Viele Grüße,
Nadine
Top
 
X
IngoUllrich S
Beiträge: 47
6. Sep 2013, 11:39
Beitrag #2 von 10
Beitrag ID: #516987
Bewertung:
(3382 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Dps-App mit Code freischalten


Hallo Nadine,

zur den Möglichkeiten der DPS für diese Anforderung kann ich leider nichts sagen.

Mit dem Twixl-Publisher gibt es zwei Möglichkeiten:

1) Du baust mit dem Twixl-Publisher eine öffentliche oder via AdHoc-Mechanismus verteilte Multi-Issue-App und hostest die Single-Issues, die in dem Multi-Issue erscheinen sollen, mit der Twixl-Distribution-Plattform.

Über eine Erweiterung für die Twixl-Distribution-Plattform, dem sogenannten "Entitlement-Support", kannst Du auf externe Datenquellen zugreifen und so die Freischaltung von Single-Issues bspw. an eine gültige Login/Passwort-Kombination binden.

Damit könnte auch Dein Szenario mit einer reinen Zahlen-Kombination realisiert werden. Für die Umsetzung mit einem QR-Code habe ich im Augenblick keine Idee.


2) Wenn es darum geht, Inhalte komplett unternehmens-intern zu verteilen, wäre der (recht teure) Twixl-Enterprise-Server etwas für Dich.

Er ermöglicht es, Single-Issues auf beliebig viele iPads/Android-Tablets innerhalb eines Unternehmens auf Basis von Zugangsberechtigungen zu verteilen, die mit dem Enterprise-Server bequem über ein Webfront-End verwaltet werden können.

Das ist sicher eine "hochpreisige" Lösung. Für die unternehmensweite Verteilung von Tablet-Apps (doc, xls, ppt, pdf und Videos können auch via Enterprise-Server verteilt werden), bietet sie aber viel Komfort und ist einfach zu bedienen.

Ich hoffe, das hilft Dir etwas weiter. Wenn Du weitere Infos benötigst, gerne hier im Forum oder per PN.

Viele Grüße
Ingo
ingo@ust-gmbh.de
-----------------------
Database-Publishing -> EasyCatalog
Tablet-Publishing -> Twixl publisher
als Antwort auf: [#516963] Top
 
mguenther S
Beiträge: 1395
6. Sep 2013, 12:03
Beitrag #3 von 10
Beitrag ID: #516989
Bewertung:
(3374 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Dps-App mit Code freischalten


Hallo Nadine,

es wäre hilfreich zu wissen, wofür du das brauchst. Tracking von Kampagnen? Als Sicherheit für vertrauliche Daten? Etwas anderes?

Wenn vertraulich, wie sicher muss das sein? (Wir haben z.B. für einen Automobilhersteller eine interne Unternehmens-App erstellt, die nur mit Tokens funktioniert, um größtmögliche Sicherheit zu erlangen.)

Wer ist deine Zielgruppe? Kollegen? Kunden?

Welche Plattform? iOS? Oder nur Android?

Ohne diese Angaben kann man nur raten und Lösungen vorschlagen, die ggf. nicht funktionieren oder "Lücken" aufweisen.

Hallo Ingo,

ein Entitlement Server funktioniert m.W. aber nur für Inhalte, die man anders auch erwerben kann. (Oder kann der Entitlement Server auch "unsichtbare" Inhalte freigeben?) Wenn es also um vertrauliche Inhalte geht, dann wäre Lösung 1) nicht gangbar, denn Apple würde die Ausgabe in der App anzeigen und einen Preis verlangen. Der Code würde den Inhalt freigeben, ein Einzelkauf aber auch.

Und Lösung 2) funktioniert nur, wenn alle "Nutzer" im gleichen Unternehmen tätig sind, andernfalls erlaubt Apple keinen "Enterprise Store".

Gruß
Matthias


Mein Vorschlag einer CreativePro Suite (ohne Zwangsmiete): http://www.planetquark.com/2017/05/18/the-non-rental-suite/
Gezwitscher zu Digitalem Publishing u.a.Kompendium für agiles Publishing, Storytelling, digitale Haptik etc.

als Antwort auf: [#516987] Top
 
nadine_v
Beiträge: 55
6. Sep 2013, 12:24
Beitrag #4 von 10
Beitrag ID: #516990
Bewertung:
(3367 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Dps-App mit Code freischalten


Hallo ihr,

also vielen Dank erst einmal für eure Antworten.

@Matthias:
Mir geht es dabei um Bundle-Käufe, so wie das Duden z.B. hat. Also man kauft das Buch und bekommt dann die App gratis dazu. Für welche Plattformen kann ich noch nicht sagen, weil es noch kein konkretes Projekt geht. Diese Thematik kommt allerdings in Kundengesprächen immer wieder auf, daher wüsste ich gerne, welche Möglichkeiten ich hier habe. Also interessieren mich eigentlich beide Plattformen, iOS und Android.

Grüße,
Nadine
als Antwort auf: [#516989] Top
 
mguenther S
Beiträge: 1395
6. Sep 2013, 13:13
Beitrag #5 von 10
Beitrag ID: #516991
Bewertung:
(3343 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Dps-App mit Code freischalten


Hallo Nadine,

ja, das ist bei so gut wie allen Digital Publishing Services möglich und funktioniert so wie Ingo beschrieben hat. Du brauchst einen eigenen Server, der die Log-in Daten beinhaltet (also keinen Code, sondern Email und Passwort). Diese Daten müssen außerhalb der App erstellt werden (z.B. kann dein Kunde auf deine Webseite gehen und sich da registrieren).

Danach fragt die App an, welche Inhalte ein Log-in sehen darf und gibt diese frei.

Gruß
Matthias


Mein Vorschlag einer CreativePro Suite (ohne Zwangsmiete): http://www.planetquark.com/2017/05/18/the-non-rental-suite/
Gezwitscher zu Digitalem Publishing u.a.Kompendium für agiles Publishing, Storytelling, digitale Haptik etc.

als Antwort auf: [#516990] Top
 
nadine_v
Beiträge: 55
6. Sep 2013, 13:25
Beitrag #6 von 10
Beitrag ID: #516993
Bewertung:
(3334 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Dps-App mit Code freischalten


Hallo Matthias,

dann geht das aber nur bei Multi-Issue-Apps und nicht bei Single Apps, oder?

Und sorry, so ganz hab ich das jetzt nicht verstanden. Wie genau würde das dann ablaufen. Ich geb beim Veröffentlichungsvorgang über den Digital Publishing Service eine Datei mit den Log-in-Daten an, die wiederum auf einem anderen Server liegt, oder wie genau würde das funktionieren?
Gibt es keine einfache Lösung dafür, wenn z.B. ein und derselbe Code in jedem Buch abgedruckt wäre? Also ohne dass man einen Kunden-Registriervorgang drum herum bauen muss?

Sorry, wenn ich gerade ein bisschen blöde Fragen stelle ;-)!

Grüße,
Nadine
als Antwort auf: [#516991] Top
 
mguenther S
Beiträge: 1395
6. Sep 2013, 13:46
Beitrag #7 von 10
Beitrag ID: #516995
Bewertung:
(3323 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Dps-App mit Code freischalten


Hallo Nadine,

für einen einmaligen Inhalt würde das auch mit Single Apps funktionieren, das kann m.W. aber nur Aquafadas.

Normalerweise nimmt man eine Kiosk-App, ja, und damit kann man dann auch mehr als ein Buch, eine Magazinausgabe etc. anbieten, was typischerweise ja der Fall ist.

Bei App Studio ist das so (bei DPS, Twixl und allen anderen ist das ähnlich):
- Du legst eine Datenbank mit Kundendaten an. DIese enthält log-in, passwort und eine Liste der Artikel, die dieses Log-in kostenlos erhält. Also z.B. nadine@hds.ch, geheimespwd, Buch1 + Buch 2 und Buch 3
- Du teilst der App mit, wie dieser Server erreichbar ist

Jetzt musst du deine Kunden dazu bekommen, sich in diesem Server zu registrieren (damit sie das Passwort bekommen), wenn sie deine Printbücher kaufen.

Dann laden sich deine Kunden die App herunter, registrieren sich mit diesem Log-in in der App und bekommen sofort die Inhalte zur Verfügung, die dein Server angibt.

Erklärt es das?

Alle Systeme, die ich kenne, brauchen ein Log-in, mit Ausnahme von Aquafadas' Remote Reader (Single App).

Gruß
Matthias

Grüße
Matthias


Mein Vorschlag einer CreativePro Suite (ohne Zwangsmiete): http://www.planetquark.com/2017/05/18/the-non-rental-suite/
Gezwitscher zu Digitalem Publishing u.a.Kompendium für agiles Publishing, Storytelling, digitale Haptik etc.

als Antwort auf: [#516993] Top
 
nadine_v
Beiträge: 55
6. Sep 2013, 17:10
Beitrag #8 von 10
Beitrag ID: #517020
Bewertung:
(3251 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Dps-App mit Code freischalten


Hallo Matthias,

vielen Dank für die ausführliche Antwort!

Noch eine (kleine) Frage ;-): Theoretisch könnte man dann aber auch einen fixen Benutzernamen/log-in und ein fixes Passwort, das für ALLE gültig ist benutzen, oder?
Bzw. könnte man das Passwort mit dem Benutzernamen auch z.B. in einem Buch abdrucken, damit sich der Nutzer so das registrieren auf einer Website spart?

Viele Grüße und schon einmal ein schönes Wochenende,
Nadine
als Antwort auf: [#516995] Top
 
mguenther S
Beiträge: 1395
9. Sep 2013, 10:15
Beitrag #9 von 10
Beitrag ID: #517069
Bewertung:
(3178 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Dps-App mit Code freischalten


Hallo Nadine,

ja, das würde natürlich funktionieren, ist aber seltsam (für den Nutzer), denn wenn ich mich mit nadine@hds.ch einlogge, komm ich mir komisch vor. Auch ein verlorenes Passwort ist so schwerer wiederherzustellen.

Und auch von deiner (der Verlagsseite) kann es doch nur gut sein, wenn man seine Leser kennt, da die ja vorher ein Opt-In machen müssen, darfst du die dann auch mit Newslettern beglücken.

Ansonsten, wie gesagt, Aquafadas.

Gruß
Matthias


Mein Vorschlag einer CreativePro Suite (ohne Zwangsmiete): http://www.planetquark.com/2017/05/18/the-non-rental-suite/
Gezwitscher zu Digitalem Publishing u.a.Kompendium für agiles Publishing, Storytelling, digitale Haptik etc.

als Antwort auf: [#517020] Top
 
nadine_v
Beiträge: 55
9. Sep 2013, 12:36
Beitrag #10 von 10
Beitrag ID: #517076
Bewertung:
(3155 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Dps-App mit Code freischalten


Hallo Matthias,

vielen Dank für deine Infos!

Jetzt sehe ich hier schon klarer :-)!

Herzliche Grüße,
Nadine
als Antwort auf: [#517069] Top
 
X