hilfdirselbst.ch
Facebook Twitter gamper-media
nadine_v
Beiträge: 55
30. Sep 2013, 15:39
Beitrag #1 von 11
Bewertung:
(3333 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Dps Professional Edition - wer kauft diese?


Liebe Forumsmitglieder,

ich habe eine Frage zur rechtlich korrekten Vorgehensweise bei dem Erwerb einer Professional Edition von Adobe.
Wenn ich für einen Verlagskunden eine Kisok-App von Adobe möchte, wer muss dann der Betreiber dieses Pro Accounts sein? In einem alten Forumseintrag hier (von 2011) hat Yves geschrieben:
Zitat [..] dürfen die ADPS Pro und Enterprise Accounts nicht als Agenturmodell betrieben werden. D.h. der Adobe Pro oder Enterprise Account muss dem Besitzer der Urheberrechte für das Magazin gehören und von demjenigen auch betrieben werden.

Ist das immer noch so? Und wenn ja, kann ICH dann als Agentur die App erstellen?

Und was ich noch gelesen habe in diesem Forumseintrag:
Zitat Zudem muss der Halter des Adobe Accounts auch der Halter des Apple Developer Accounts sein.


Ist das auch noch so?

Die rechtliche Frage ist gerade ein wenig wirr für mich. Und ich vermute mal stark, dass mein Kunde auch recht abgeschreckt sein wird, wenn ich ihm mitteile, dass er Minimum 400,- Euro pro Monat berappen muss ...

Es wäre schön, wenn mir jemand die aktuelle Lage schildern könnte.

Vielen Dank!

Viele Grüße,
Nadine
Top
 
X
arachnias S
Beiträge: 606
30. Sep 2013, 22:13
Beitrag #2 von 11
Beitrag ID: #517934
Bewertung:
(3284 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Dps Professional Edition - wer kauft diese?


 
Hallo Nadine,

es gab ein Modell das man bei Adobe erfragen muss. Dabei handelt es sich um ein Agenturmodell das Du wiederum als Agentur weiterverkaufen kannst.

Der beste Weg, direkt bei einer/m Adobeverkäuferin/er anfragen. Und vorallem direkt darauf ansprechen.
Tel. +49 89 3170 5428

Obs das noch gibt weiss ich nicht, daher anrufen.

Ciao
Oli
als Antwort auf: [#517910] Top
 
nadine_v
Beiträge: 55
1. Okt 2013, 15:53
Beitrag #3 von 11
Beitrag ID: #517957
Bewertung:
(3211 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Dps Professional Edition - wer kauft diese?


Hallo Oli,

vielen Dank für deine Antwort, ich werde dann mal bei Adobe anrufen.

Aber gibt es hier sonst niemanden, der schon einmal eine Kiosk-App für einen Verlag erstellt hat? Wie macht ihr das dann?

Und: Eine Single App kann ich aber schon einfach für meinen Kunden erstellen, oder gibt es da dann auch rechtliche Probleme ...?

Grüße,
Nadine
als Antwort auf: [#517934] Top
 
mguenther S
Beiträge: 1395
1. Okt 2013, 16:09
Beitrag #4 von 11
Beitrag ID: #517958
Bewertung:
(3207 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Dps Professional Edition - wer kauft diese?


Hallo Nadine,

mit der DPS nicht, nein, nur eigene Versuche. Mit App Studio und Aquafadas, ja.

Da der Apple Account ja derselbe ist: Einfach das Log-in des Kunden besorgen oder ein Team erstellen lassen. Oder dem Verlag erklären, wie das geht.
Denn der Verlag will ja, dass er Herausgeber der App ist, daher sieht das seltsam aus, wenn du deinen eigenen Apple Account nimmst. Außerdem ist das eine interessante rechtliche Frage, denn der Herausgeber ist ja i.d.R. auch verantwortlich für die Inhalte...

Gruß
Matthias


Mein Vorschlag einer CreativePro Suite (ohne Zwangsmiete): http://www.planetquark.com/2017/05/18/the-non-rental-suite/
Gezwitscher zu Digitalem Publishing u.a.Kompendium für agiles Publishing, Storytelling, digitale Haptik etc.

als Antwort auf: [#517957] Top
 
nadine_v
Beiträge: 55
1. Okt 2013, 17:24
Beitrag #5 von 11
Beitrag ID: #517966
Bewertung:
(3183 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Dps Professional Edition - wer kauft diese?


Hallo Matthias,

also erst einmal danke für die Antwort :-).

Das mit dem Apple Account habe ich jetzt noch nicht so ganz verstanden. Mit Log-in des Kunden meinst du einfach die Mailadresse und ein Passwort des Kunden? Und dann kümmere ich mich quasi um den Rest?
Aber wie ist das nun, muss der Apple Account der gleiche sein, wie der DPS-Account? Denn dann wäre es wieder schwierig, weil wir als Firma ja das Cloud-Abo haben und demnach Single-Apps "umsonst" erstellen können. Wenn wir jetzt einen extra Account für den Verlag bräuchten würde das ja mit Sicherheit mehr kosten ...
als Antwort auf: [#517958] Top
 
mguenther S
Beiträge: 1395
4. Okt 2013, 14:40
Beitrag #6 von 11
Beitrag ID: #518062
Bewertung:
(3079 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Dps Professional Edition - wer kauft diese?


Hallo Nadine,

ich meinte das Log-in des Apple Developer Accounts. Den brauchst du ja um 1) die Profile und Zertifikate zu erstellen, 2) um die App einzureichen und 3) um die Marketingbeschreibung für iTunes zu erstellen.

Der Account zum Erstellen der App (App Studio, DPS, twixl, wasauchimmer) hat nichts mit dem Apple Account zu tun. Der Apple Account kostet $99 im Jahr bei öffentlichen Apps. Dieser sollte vom Kunden beauftragt werden, da dieser dann als Veröffentlicher der App gelistet wird. Ihr solltet einen Rechtsanwalt befragen ob der rechtlichen Problematik bzw. Vertragsgestaltung, wenn ihr für den Kunden in seinem Namen seinen Account nutzt. Apple bietet auch Firmenaccounts mit unterschiedlicher Berechtigung an, vielleicht macht es das einfacher.

Gruß
Matthias


Mein Vorschlag einer CreativePro Suite (ohne Zwangsmiete): http://www.planetquark.com/2017/05/18/the-non-rental-suite/
Gezwitscher zu Digitalem Publishing u.a.Kompendium für agiles Publishing, Storytelling, digitale Haptik etc.

als Antwort auf: [#517966] Top
 
nadine_v
Beiträge: 55
7. Okt 2013, 09:34
Beitrag #7 von 11
Beitrag ID: #518171
Bewertung:
(2984 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Dps Professional Edition - wer kauft diese?


Hallo Matthias,

vielen Dank, deine Info hat mich weitergebracht :-)!

Herzliche Grüße,
Nadine
als Antwort auf: [#518062] Top
 
nadischka
Beiträge: 61
23. Okt 2013, 12:08
Beitrag #8 von 11
Beitrag ID: #518838
Bewertung:
(2813 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Dps Professional Edition - wer kauft diese?


Hallo zusammen

Genau solche Fragen stelle ich mir gerade auch. Ich plane als Agentur eine kostenlose App für einen Kunden in den Store zu stellen. Dabei stelle ich mir folgende Fragen:

1.
Ich habe eine Creative-Cloud-Single-Edition. Muss ich das Projekt für den Kunden nun mit meiner Adobe-ID hochladen? Oder kann das Projekt mit einer Adobe-ID, die auf den Kunden läuft, hochladen (ohne dass der Kunde auch die Creative-Cloud-Single-Edition kauft)? Kann ich meiner Adobe-ID verschiedene Projekt-IDs unterordnen und wenn ja, wie?

2.
Muss die Apple-Developer-Lizenz auf den Kunden lauten oder auf mich als Entwickler?

Vielen Dank für eure Hilfe
Nadischka
als Antwort auf: [#518171] Top
 
mguenther S
Beiträge: 1395
23. Okt 2013, 12:28
Beitrag #9 von 11
Beitrag ID: #518843
Bewertung:
(2804 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Dps Professional Edition - wer kauft diese?


Hallo Nadischka,

technisch sind alle vier Kombinationen möglich.

Um das zu beantworten ist die Frage, was willst du erreichen z.B. wer soll als Herausgeber im Apple Store gelistet sein?

Gruß
Matthias


Mein Vorschlag einer CreativePro Suite (ohne Zwangsmiete): http://www.planetquark.com/2017/05/18/the-non-rental-suite/
Gezwitscher zu Digitalem Publishing u.a.Kompendium für agiles Publishing, Storytelling, digitale Haptik etc.

als Antwort auf: [#518838] Top
 
nadischka
Beiträge: 61
23. Okt 2013, 14:20
Beitrag #10 von 11
Beitrag ID: #518852
Bewertung:
(2768 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Dps Professional Edition - wer kauft diese?


Hallo Matthias

Herausgeber sollte nach Möglichkeit schon der Kunde sein. Das heisst dann vorallem, dass der Kunde die Apple-Developer-Lizenz lösen muss, oder?

Kommt es auch auf die Herausgeberfrage an, mit welcher ID der Upload bei Adobe geschieht? Kann ich nur mit meiner Adobe-ID, die an die Cloud-Single-Edition geknüpft ist, ein Folio hochladen oder kann ich das auch mit einer ProjektXY-Adobe-ID? Kann ich meiner Adobe-ID verschiedene Projekt-IDs unterordnen und wenn ja, wie?

Lieber Gruss
Nadischka
als Antwort auf: [#518843] Top
 
mguenther S
Beiträge: 1395
23. Okt 2013, 14:32
Beitrag #11 von 11
Beitrag ID: #518853
Bewertung:
(2758 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Dps Professional Edition - wer kauft diese?


Hallo Nadischka,

Antwort auf [ nadischka ] Herausgeber sollte nach Möglichkeit schon der Kunde sein. Das heisst dann vorallem, dass der Kunde die Apple-Developer-Lizenz lösen muss, oder?


Genau, Developer Account wird auch als Herausgeber im App Store angezeigt. Mit welchem DPS-Account (und sogar welchem System) du das erzeugst, ist dabei dafür unwichtig.

Gruß
Matthias


Mein Vorschlag einer CreativePro Suite (ohne Zwangsmiete): http://www.planetquark.com/2017/05/18/the-non-rental-suite/
Gezwitscher zu Digitalem Publishing u.a.Kompendium für agiles Publishing, Storytelling, digitale Haptik etc.

als Antwort auf: [#518852]
(Dieser Beitrag wurde von mguenther am 23. Okt 2013, 14:43 geändert)
Top
 
X