[GastForen Diverses Was sonst nirgends rein passt... Drucken in China

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

Drucken in China

Thobie
Beiträge gesamt: 4028

23. Jan 2009, 23:57
Beitrag # 1 von 51
Bewertung:
(11478 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo,

ich „globalisiere“ jetzt nicht nur nach Osteuropa, sondern vielleicht auch nach China. Vor einer Woche hat mich eine Anfrage einer chinesischen Druckerei in Hongkong per Mail erreicht.

Ich habe eine Anfrage für eine Kalkulation geschickt, und aufgrund des günstigen Dollarkurses kann mir die Druckerei ein bestimmtes Buch zu sehr günstigen Preisen anbieten. Ich muss nur noch abwarten, wie hoch die Zollgebühren im Hamburger Hafen sind.

Meine Frage:
Ist hier im Forum jemand der englischen Sprache mächtig und kennt sich mit Fachtermini von Druckereien aus? Dies betrifft Angaben zur Buchart – Hardcover –, zum Papier und zur sonstigen weiteren Verarbeitung. Einiges versehe ich, anderes nicht. Ich will das hier nicht alles ins Forum posten, würde es per PM schicken. Wenn sich jemand findet, der mir das Druck-Angebot übersetzen kann, würde ich mich freuen.

Antwort entweder hier oder per PM an mich. Meine Mail-Adresse steht im Profil.

Grüße


Thobie

--
Autor | Designer | Verleger
Gustav-Adolf-Str. 34a | 22043 Hamburg | Tel. 040/6116 9771
www.medien-schmie.de | www.kreativ-schmie.de | www.buch-schmie.de
[email protected]

(Dieser Beitrag wurde von Thobie am 24. Jan 2009, 00:08 geändert)
X

Drucken in China

kurtnau
Beiträge gesamt: 2170

24. Jan 2009, 10:48
Beitrag # 2 von 51
Beitrag ID: #382387
Bewertung:
(11419 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
hallo,

so ... und am besten für lau - damit die ganze sache noch billiger wird.

mit kopfschüttelden grüßen

kurt

ps was ich sonst noch über die sache denke, spare ich mir lieber.


als Antwort auf: [#382381]
(Dieser Beitrag wurde von kurtnau am 24. Jan 2009, 10:49 geändert)

Drucken in China

Annubis
Beiträge gesamt: 419

24. Jan 2009, 11:59
Beitrag # 3 von 51
Beitrag ID: #382395
Bewertung:
(11399 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
naja china schön und gut.

hier eine kleine anektote...
ich habe mir mal 30'000 usb sticks aus china liefern lassen.
als die ware angekommen ist, sah ich wie billig sie gemacht wurde. also habe ich die usb sticks in 10er Bündeli verkauft. der preis war auch so ok, und der kunde total zufrieden...

das wird dann auch mit deinen büchern passieren.
bücher hält man in den händen und du willst sicher nicht, dass die nach einmal lesen auseinanderfliegen. lass sowas von ner druckerei in deutschland,ch,a machen. da kannst du auch im notfall rechtlich einschreiten, was bei billigware nicht möglich ist...


als Antwort auf: [#382387]

Drucken in China

Frank Fallgatter
Beiträge gesamt: 883

24. Jan 2009, 13:47
Beitrag # 4 von 51
Beitrag ID: #382406
Bewertung:
(11373 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Neben der qualitativen Geschichte finde ich, dass es zurzeit eher kontraproduktiv zur Lage im Inland ist, etwas in China produzieren zu lassen.

Gruß
Frank


als Antwort auf: [#382395]

Drucken in China

planobogen
Beiträge gesamt: 1043

24. Jan 2009, 16:41
Beitrag # 5 von 51
Beitrag ID: #382422
Bewertung:
(11340 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Alles doch schon mal durchgekaut:

http://tinyurl.com/adtetp

Aber manchen ist eben das Hemd näher als die Jacke - oder so ähnlich.
...

Zitat von Frank Neben der qualitativen Geschichte finde ich, dass es zurzeit eher kontraproduktiv zur Lage im Inland ist, etwas in China produzieren zu lassen.

Sehr gutes Argument, das eigentlich jedem hier im Land einleuchten sollte.


als Antwort auf: [#382406]

Drucken in China

Thobie
Beiträge gesamt: 4028

24. Jan 2009, 18:21
Beitrag # 6 von 51
Beitrag ID: #382432
Bewertung:
(11311 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo,

das war mir klar, dass hier harsche Kritik kommt. Aber keiner meine Frage beantwortet oder wer mir 10 Zeilen englischen Test übersetzen will.

Zitat bücher hält man in den händen und du willst sicher nicht, dass die nach einmal lesen auseinanderfliegen. lass sowas von ner druckerei in deutschland, ch, a machen. da kannst du auch im notfall rechtlich einschreiten, was bei billigware nicht möglich ist …

Danke für den Hinweis. Da ist es sicherlich hilfreich, vorher ein Musterexemplar für das Buch mit dem gewünschten Papier und Umschlag anzufordern. Da umgehe ich das genannte Problem.

Übrigens, Konjunktur in Deutschland hin oder her, wir leben in einer globalisierten Welt. Ich lasse viel in Osteuropa drucken – aber das Thema hatten wir schon, brauchen wir jetzt nicht weiter zu diskutieren (danke, Planobogen: http://tinyurl.com/adtetp ;–)). Wenn eine Druckerei in einem anderen Land gute Qualität bietet und einen Preis, der ein Drittel unter dem liegt wie in Deutschland, erhält sie den Zuschlag. Ich habe ja auch kein so großes finanzielles Budget, dass ich das Geld mit den Händen rauswerfe …

Nur als Hinweis: Mein letztes, in Lettland (!) gedrucktes Buch hat in zwei Buchbesprechungen, die positiv ausfielen, ein Lob erhalten, dass es ein äußerst stabil gedrucktes Fachbuch sei, wie man es so normalerweise nicht mehr findet. Ergo?

Nun aber zur Frage: Kann mir hier jemand den Text übersetzen?

Grüße



Thobie

--
Autor | Designer | Verleger
Gustav-Adolf-Str. 34a | 22043 Hamburg | Tel. 040/6116 9771
www.medien-schmie.de | www.kreativ-schmie.de | www.buch-schmie.de
[email protected]


als Antwort auf: [#382395]
(Dieser Beitrag wurde von Thobie am 24. Jan 2009, 18:29 geändert)

Drucken in China

Dirk Levy
  
Beiträge gesamt: 9433

24. Jan 2009, 18:46
Beitrag # 7 von 51
Beitrag ID: #382433
Bewertung:
(11291 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hi Thobie

und schon mal leo.org zum übersetzen
ausprobiert?

Hardcover ist nun mal schon englisch.... ;-)


als Antwort auf: [#382432]

Re: Drucken in China

Thobie
Beiträge gesamt: 4028

24. Jan 2009, 19:06
Beitrag # 8 von 51
Beitrag ID: #382434
Bewertung:
(11285 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo, Dirk,

Zitat und schon mal leo.org zum übersetzen ausprobiert? Hardcover ist nun mal schon englisch. … ;–)

da komme ich sicherlich nicht weiter. Das Angebot aus China enthält solche Textpassagen wie:

Extent: Hard Cover + Text 304PP + Endsheets 8pp
Paper: Cover: 128gsm art paper over 2.5mm grey board, 4C + PP
lamination / 0C


Das übersetzt mir keine Maschine. Das sind drucktechnische Fachtermini.

Deshalb die Frage ans Forum.

Grüße



Thobie

--
Autor | Designer | Verleger
Gustav-Adolf-Str. 34a | 22043 Hamburg | Tel. 040/6116 9771
www.medien-schmie.de | www.kreativ-schmie.de | www.buch-schmie.de
[email protected]


als Antwort auf: [#382433]
(Dieser Beitrag wurde von Thobie am 24. Jan 2009, 19:07 geändert)

Re: Drucken in China

Ralf Hobirk
Beiträge gesamt: 5955

24. Jan 2009, 23:29
Beitrag # 9 von 51
Beitrag ID: #382457
Bewertung:
(11222 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Thobie hat Recht. So was kann man nicht im Internet übersetzen lassen. Aber die Sache hat sich erledigt, ich habe es ihm übersetzt.

Ich möchte noch kurz anfügen, dass ich überhaupt nichts Schlechtes oder Negatives dabei finde, etwas in Fernost oder sonstwo drucken zu lassen. Patriotismus in allen Ehren, aber warum soll ich in Westeuropa den Preis XXX für eine Leistung bezahlen, die ich anderswo – sei es in osteuropäischen oder fernöstlichen Ländern – zum halben Preis bekomme? Qualität natürlich vorausgesetzt.

Auch in China wird sowohl mit als auch ohne (bzw. mit minderer) Qualität produziert. Wer sich mal die Labels "deutscher Markenprodukte" ansieht, wird schnell feststellen, dass ein Großteil längst in China produziert wird. Und das gilt u.a. auch für Apple: "Designed in California – Made in China".


als Antwort auf: [#382434]

Re: Drucken in China

Bernhard Werner
Beiträge gesamt: 5107

25. Jan 2009, 00:14
Beitrag # 10 von 51
Beitrag ID: #382467
Bewertung:
(11206 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Ich lese diesen Thread mit großem Interesse mit und weiß nicht wirklich, was ich davon halten soll. Zum einen finde ich es ziemlich daneben, Waren zigtausende Kilometer über den großen Teich zu schiffen, um damit Geld zu sparen (Thema "Umwelt/Klima"). Zum anderen stützt sich unser Reichtum/Kapitalismus auf die Armut/Abhänigkeit anderer Nationen. Und wie Ralf schon sagt, machen es uns "die großen" vor.

Gut finde ich es nicht wirklich. :-(

Gruß
Bernhard


als Antwort auf: [#382457]
(Dieser Beitrag wurde von Bernhard Werner am 25. Jan 2009, 00:18 geändert)

Drucken in China

Thobie
Beiträge gesamt: 4028

25. Jan 2009, 00:57
Beitrag # 11 von 51
Beitrag ID: #382471
Bewertung:
(11181 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo,

unser schon „globalisierter“ Noch-Kroatier und Bald-Ägypter Ralf/The Meridian hat mir freundlicherweise ausgeholfen und mir den englischen Text übersetzt. Vielen Dank! Das Angebot der chinesischen Druckerei ist wirklich sehr gut – abhängig davon, was ich im Zoll in Hamburg zahlen muss.

Aber sie bieten auch Referenzexemplare und einen Digitalproof von allen Seiten meines Buches, das ich per PDF liefere, und ich muss vermutlich keine PDF/X liefern … gg ;–)

@Bernhard:
Wie bewertest Du es, wenn ich in D einen Druckpreis von 100 % XYZ, in Osteuropa von 50% XYZ und in China von 40% XYZ zahle? Und die Qualität wirklich stimmt? Und große Firmen wie Apple das schon seit Jahrzehnten machen?

Grüße



Thobie

--
Autor | Designer | Verleger
Gustav-Adolf-Str. 34a | 22043 Hamburg | Tel. 040/6116 9771
www.medien-schmie.de | www.kreativ-schmie.de | www.buch-schmie.de
[email protected]


als Antwort auf: [#382422]
(Dieser Beitrag wurde von Thobie am 25. Jan 2009, 01:01 geändert)

Drucken in China

kurtnau
Beiträge gesamt: 2170

25. Jan 2009, 09:26
Beitrag # 12 von 51
Beitrag ID: #382476
Bewertung:
(11094 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
hallo,

kann mich bernhard nur anschließen!
wir mit unserer infrastruktur, unserem geld geben dir die möglichkeit, mit deinen büchern geld zu verdienen.
das wir durch unser handel die wirtschaftliche und natürliche umwelt unsere kinder noch lebenswert erhalten, sollte es uns wert sein, den einen oder anderen cent mehr auszugeben. und was die qualität angeht verweise ich z.b. nur auf den milchskandal.
und dann hoffe ich für dich, das wenn die bücher auf deinem hof stehen, das alles richtig ist.

kurt


als Antwort auf: [#382471]

Drucken in China

Christoph Steffens
Beiträge gesamt: 4869

25. Jan 2009, 17:17
Beitrag # 13 von 51
Beitrag ID: #382537
Bewertung:
(11036 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Mh, ich bin wirklich etwas verwirrt. Mir gehen so ein paar Gedanken durch den Kopf, die ich doch jetzt mal loswerden will.

Ist denn ein Arbeitsplatz in China weniger wertvoll und wichtig als einer ein Deutschland? Natürlich gibt es in China Fälle von Kinderarbeit, Sklaverei und Ausnutzung von Menschen. Aber dafür gibt es ja die Möglichkeit mit überwachten und zertifizierten Unternehmen zu arbeiten. Darauf würde ich schon achten. Übrigens gewährleistet so etwas, dass Arbeitsplätze in Deutschland, oder zumindest in Europa geschaffen werden - nämlich in den Zertifizierungsagenturen.

Und dann noch die Frage an alle "Gutmenschen" im Forum, die es so schlimm finden außerhalb von Deutschland produzieren zu lassen: Fahrt Ihr denn auch alle Daimler, Porsche, BMW, Ford, Opel oder VW? Und achtet Ihr auch darauf, dass EUER Modell in Deutschland und nicht etwa in Portugal oder der Slowakei gebaut wird?

Es fehlt nur noch, dass jemand schreibt "Deutsche kauft bei Deutschen"...


als Antwort auf: [#382476]

Drucken in China

Bernhard Werner
Beiträge gesamt: 5107

25. Jan 2009, 18:11
Beitrag # 14 von 51
Beitrag ID: #382539
Bewertung:
(11012 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf [ Thobie ] @Bernhard:
Wie bewertest Du es, wenn ich in D einen Druckpreis von 100 % XYZ, in Osteuropa von 50% XYZ und in China von 40% XYZ zahle? Und die Qualität wirklich stimmt? Und große Firmen wie Apple das schon seit Jahrzehnten machen?

Gegenfrage: wird dein Buch dann auch im Verkauf günstiger?

Gruß
Bernhard


als Antwort auf: [#382471]

Drucken in China

kurtnau
Beiträge gesamt: 2170

25. Jan 2009, 19:38
Beitrag # 15 von 51
Beitrag ID: #382540
Bewertung:
(10974 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
hallo,

Zitat Ist denn ein Arbeitsplatz in China weniger wertvoll


sicher nicht. aber wenn man will, das die auch mal die umweltrichtlinien, arbeitschutzgesetze, faire bezahlung ihrer mitarbeiter usw. auf ihre fahne schreiben, dann kann ich das nicht gutheißen.

klar gibt es arbeitsteilung auf der welt und man kann sich auch nicht abschotten, aber ob ich unbedingt z.b. neuseeländische äpfel essen muß und das noch als tolle errungenschaft ansehe soll, wage ich zu bezweifeln.

wenn ich an die zukunft meiner tochter denke müßte ich mich noch in viel mehr hinsicht weiter aus dem fenster legen - aber bitte nicht als deutschtümmler.

kurt


als Antwort auf: [#382537]
X

Veranstaltungskalender

Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch wie z.B. Adobe InDesign, Photoshop, Illustrator, PDF, Pitstop, Affinity, Marketing, SEO, Büro- und Rechtsthemen etc. haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen.

pdf-icon Hier eine kleine Anleitung hinsichtlich Bedeutung der auszufüllenden Formularfelder.

Veranstaltungen
01.12.2022

Online
Donnerstag, 01. Dez. 2022, 10.00 - 10.45 Uhr

Webinar

Die drei ColorLogic-Programme ZePrA, CoPrA und ColorAnt sind in neuen Versionen mit vielen neuen Funktionen im Jahr 2022 veröffentlich worden oder werden in Kürze veröffentlicht (ColorAnt 9). In unserem ca. 45 minütigen kostenlosen Webinar zeigen wir Ihnen einige dieser neuen Funktionen mit dem Schwerpunkt auf Automatisierung und Produktivitätssteigerungen.

Ja

Organisator: Impressed GmbH

Kontaktinformation: Silvia Noack, E-Mailsnoack AT impressed DOT de

https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=311

ColorLogic Update-Webinar ZePrA 10, CoPrA 9 und ColorAnt 9
Veranstaltungen
02.02.2023

Prozesse optimieren und effizient gestalten

Zürich
Donnerstag, 02. Feb. 2023, 08.00 - 10.00 Uhr

Digitalisierung, Webauftritt

Digitalisierung mitgestalten - Worauf kommt es an? Wie wichtig ist die Webseite? Webseite mit Word Press? Interne Prozesse optimieren

Ja

Organisator: B. Isik - SNF Academy

Kontaktinformation: Birol Isik, E-Mailinfo AT bkcc DOT ch

https://digitalisierung-heute.ch/digitalisierung-informationstag-schweiz/